Autor Thema: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia  (Gelesen 3496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lillifit3

  • Duster Experte
  • ****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 718
  • Dankeschön: 1813 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« am: 18. Juni 2021, 17:59:35 »
Spekulatives und Sachliches zum Thema Dacia als Cliffhanger bis zur Präsentation des Duster Facelift:

https://www.largus.fr/actualite-automobile/dacia-le-nouveau-logo-et-la-nouvelle-identite-visuelle-enfin-lances-10649390.html

Dacia. Das neue Logo und die neue visuelle Identität wurden endlich eingeführt

Zu Beginn des Jahres auf dem Bigster-Konzept entdeckt, war Dacias neues Logo dann sehr dezent. Aber die Marke beschließt schließlich, es im tiefen Ende auf den Markt zu bringen, auch wenn es bis zur zweiten Hälfte des Jahres 2022 warten muss, um diese neue visuelle Identität auf den Modellen zu finden.
2021 ist definitiv das Jahr der neuen Logos. Nach Peugeot und Renault ist Dacia an der Reihe, ihre zu modifizieren. Eine Änderung, die nicht verwundert, hatten wir doch Anfang des Jahres auf der großen Renaulution-Konferenz einen genauen Überblick, insbesondere dank des Bigster-Konzeptfahrzeugs, das bereits in der Vorschau vorgestellt wurde.

LESEN. Renault. Die Hauptachsen der Renaulution

Diesmal legen wir jedoch einen Gang höher. Ab dem 17. Juni finden wir diese neue visuelle Identität in der gesamten Kommunikation der Marke, ob im Internet, in Werbekampagnen oder in sozialen Netzwerken. Anfang nächsten Jahres werden die Verkaufsstellen an der Reihe sein, es sukzessive zu übernehmen, bevor es ab der zweiten Jahreshälfte 2022 endlich bei den Modellen ankommt. In diesem Monat vorgestellt, soll der neu gestylte Duster also seine Karriere auch ohne starten neues Logo, obwohl wir seine Rücklichter in einem ersten Werbevideo sehen können (siehe oben).

Das Gleiche wird zweifellos für den 7-Sitzer-Crossover der Fall sein, der sowohl den Lodgy-Minivan als auch den Logan MCV-Kombi ersetzen soll, der Anfang 2022 auf den Markt kommen soll. „Wir fanden es logischer, in diese Richtung vorzugehen.“ “, erklärt Andreea Culcea, Dacia Strategy Director, „wir wollten, dass die gesamte Umgebung verändert wird, bevor die Autos ankommen, es gibt auch Zeit, sich daran zu gewöhnen“.

Das Gleiche wird zweifellos für den 7-Sitzer-Crossover der Fall sein, der sowohl den Lodgy-Minivan als auch den Logan MCV-Kombi ersetzen soll, der Anfang 2022 auf den Markt kommen soll. „Wir fanden es logischer, in diese Richtung vorzugehen.“ “, erklärt Andreea Culcea, Dacia Strategy Director, „wir wollten, dass die gesamte Umgebung verändert wird, bevor die Autos ankommen, es gibt auch Zeit, sich daran zu gewöhnen“.

„Renault hat den Vorteil, eine viel ältere Marke zu sein […] Dacia Europe ist jung, wir sind erst 16, wir sind sehr schnell erwachsen geworden. Es ging darum, einen zeitgemäßeren Touch zurückzubringen “, fährt Andreea Culcea fort.

Das verchromte Wappen, das je nach Sensibilität an ein Schild oder einen Flaschenöffner erinnert, wurde somit geopfert. Platzieren Sie ein stilisiertes D, um einen Pfeil hervorzurufen, mit einem C davor. „Diese beiden Buchstaben vereinen sich in einem ziemlich mechanischen Uhrwerk. Es ist ein recht cleanes Logo, das ein ziemlich minimalistisches Design hat, aber dennoch einen Eindruck von Robustheit vermittelt, da es sich um Buchstaben mit einer ziemlich breiten Basis handelt. Es ist wirklich eine visuelle Identität, die sich auf das Wesentliche beschränkt. „Ein Wert, der dem Hersteller am Herzen liegt, der auch einen neuen Slogan aufgreift: ‚Dacia, ganz einfach'“.

Die andere Revolution betrifft Farben. Kein Blau mehr, aber von Anfang an verwendet. Der Stern ist jetzt wieder in einem Khaki-Grün, komplettiert mit verschiedenen sekundären "erdigen" Farbtönen. Diesmal ist es die Abenteurerseite von Dacia, die Beziehung seiner Kunden zur Natur, die hervorgehoben werden wollte. Auch hier hatte das Bigster-Konzept als Vorspeise gedient, indem ein Kleid zum Grün hin gezogen wurde. Es bereitete aber auch den Einstieg des Herstellers ins C-Segment bis 2025 vor. Ein Umbruch der Zukunft, der auch diesen eher radikalen grafischen Wandel motivierte. Vorbei sind die Zeiten, in denen es nur darum ging, Gebrauchtwagenkäufer zu verführen.

„Heute wollen wir eine breitere Kundschaft ansprechen, die vor allem nach einem sinnvollen, vernünftigen, gemessenen Konsum sucht und sich wirklich für Dacia entscheidet. Das sind wirklich neue Ambitionen in Verbindung mit neuen Kunden “, schließt Andreea Culcea.

durch den Google Translator gejagdt und keine Übernahmegarantie für die Richtigkeit.
still beginner
 

Offline guzzi-matz

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Dankeschön: 22 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Duster
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.0 TCe 100 4x2 100 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #1 am: 18. Juni 2021, 19:45:13 »
Man muss den ganzen Kram nicht zu  hoch hängen, Die Designer müssen ja auch was zum spielen haben... oder viel mehr ihre Daseinsberechtigung darstellen   ;D
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Dakien, Funster

DUSTERcommunity.de

Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #1 am: 18. Juni 2021, 19:45:13 »

Offline Blaubär65

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
  • Dankeschön: 99 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #2 am: 19. Juni 2021, 09:39:32 »
Na ja, da wird Dacia wohl den gegangenen Weg verlassen und zur profitablen Wollmilchsau umfunktioniert. Ich kann mich noch erinnern, als KIA auf den deutschen Markt mit seinem Sorento kam, da war das ein absolut bezahlbarer SUV. KIA an sich war gut bezahlbar und dann noch 7 Jahre Garantie. Und jetzt? Mittleres bis oberes Preissegment, durchgestylter 08/15 Kram aus Asien.

Gier frisst eben Hirn. Und da scheinbar Dacia gut läuft und Renault schwächelt, muss eben die "kleine" Tochter die Erträge einfahren. Am Besten man macht noch ein paar alte Renault Werke in Frankreich zu, expandiert in Marokko und Rumänien und der Rubel rollt wieder.

Na ja, wie es aussieht war das mein erster und einziger Dacia. Aber für die nächsten 6 Jahre ist eh erst mal Ruhe und dann gibt es gar keine ordentlichen Autos mehr. Audi will ab 2025 keine Verbrenner mehr bauen usw. Mich würde nur mal interessieren woher der ganze Strom kommen soll? Na egal. Noch fährt mein oller Duster und ich hoffe so lange wie möglich.

Seid gegrüßt und pflegt eure Autos, was da an Neuen auf uns zukommt stimmt mich nicht positiv.

Blaubi
Grüße aus Mittelsachsen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: alexy, Falke, Schwarzwald-Duster, Drupi

Offline Drupi

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 268
  • Dankeschön: 241 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #3 am: 19. Juni 2021, 10:18:57 »
Von den mittlerweile 52 Jahren in denen ich Autos hatte, ist der jetzige Dacia Duster für mich persönlich sowieso das letzte Auto was ich fahren werde.
Zum einen mein Alter und mein Gesundheitszustand werden mein Autofahrerleben irgendwann automatisch beenden, von daher wird der Dacia gefahren bis zuletzt.  /fahren
Ich habe in meinem Leben so viele Fabrikate gehabt und der Dacia ist nun mal vor 3 Jahren auch an der Reihe gewesen.
Es hätte genau so gut ein Kia sein können, denn den hatte ich auch noch nicht.
(Einen RollcRoyce allerdings auch noch nicht  :D)
Von daher werden die jüngeren in der Gruppe wohl auch noch eine Menge Fabrikate kaufen müssen...allerdings sieht es mit "Verbrenner" schlecht aus.
Welches Emblem dann am Auto klebt ist doch völlig unwichtig.
Auf jeden Fall kommen auf zukünftige Generationen noch harte Zeiten zu und ich bin froh das ich das nicht mehr erleben muss.



 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke, Moskwitsch

Offline Gulm

Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #4 am: 19. Juni 2021, 22:47:46 »
das neue DC Logo erinnert mich doch irgendwie an unser Logo   /cool



eine Ehre, das sie unser Logo genommen haben  /freuen wir hatten es schon 2010 :-P aber dann trägt die DusterCommunity jeder Dacia dann :D
Die goldenen DC Regeln:

- vor dem Verfassen eines neuen Themas die Suche benutzen
- Forum Regeln beachten !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Noby, Daytona, flat, Funster, Falke, lillifit3, Blaubär65

Offline lillifit3

  • Duster Experte
  • ****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 718
  • Dankeschön: 1813 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #5 am: 11. Oktober 2021, 15:33:56 »
Aus dem fernen Australien ein Artikel, der auch den europäischen Duster, Oroch und Bigster betrifft:

https://www.carsales.com.au/editorial/details/dacia-duster-bigster-and-oroch-for-australia-132376/
still beginner
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noby, Daytona, flat, RoSie, Steffi und Holger, Drupi, moods

Offline dusterchris

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1780
  • Dankeschön: 258 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: SCe 115 4x2 114 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #6 am: 23. Oktober 2021, 16:53:23 »
Wir haben das alles Luca de Meo zu verdanken, dem realtiv noch neuem CEO Renault Chef.

Er kommt von VW und hat gleich klargestelllt, Dacia aufzuwerten, was sich auch auf die Preise auswirken wird.

Er will bei Renault nicht nur mit Kleinwagen sein Geld verdienen, er hat zbs die Marke Alpine neuen schwung gegeben.

Beim neuen Dacia Werbe Slogan merkt man seine VW Vergangenheit.

Bei Skoda heisst der Slogan, simply clever. Bei Dacia neuerdings, einfach gut  /hahaha

Gruß dc
Erste Duster Ära 9. März 2011 - 6. November 2015

Zweite Duster Ära 18. März 2019 -
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noby

Offline Noby

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 763
  • Dankeschön: 872 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Dünen-Beige
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #7 am: 24. Oktober 2021, 11:19:51 »
Bei Skoda heisst der Slogan, simply clever. Bei Dacia neuerdings, einfach gut  /hahaha
Die einfachsten Slogans sind noch immer die Besten!
Beispiel: Der VW fährt...und fährt...und fährt! Mit weniger Worten wurde in der Werbung selten mehr gesagt!  ;D

Gruß    Noby
Vorgänger waren: Duster Lauréate dCi 110 4x4 noir-nacré (Sept. 2010).
ESP, Pack Look, Leder, el. Fenster hinten, Radio/CD, Rückfahrwarner (Prestige-Ausf. damals in CH nicht erhältlich). Phase 2 am 2.6.2017 eingetauscht gegen ein Hybrid-Fahrzeug. Total fast 200'000 km zufriedene Duster-Fahrten!
Vom 22.5.2018 bis 12.1.2019: Logan MCV Stepway Celebration TCe90 S&S Easy-R.
Seit dem 12.1.2019 Duster II 4x4 SCe115 Prestige.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: dusterchris, Drupi

Offline Blaubär65

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
  • Dankeschön: 99 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #8 am: 24. Oktober 2021, 11:22:00 »
Kann man den Leuten mit VW Vergangenheit nicht einfach mal sagen, dass sie schon genug Schaden angerichtet haben. Müssen die immer wieder, wie die Fettaugen auf der Suppe, oben schwimmen.

Haben die Herrschaften der Wirtschaft noch nicht bemerkt, dass das Wirtschaftsmodell "Schneller - Höher - Weiter" ausgedient hat? Erde 2.0 gibts nicht.

Na ja, wenn Dacia den Pfad der Tugend verlässt (Preiswerte, haltbare Autos zu bauen ) werden dann eben die Chinesen ganz aggressiv in den Markt drängen. Aber wie schon beschrieben ... In Zukunft gibt es eh keine ordentlichen Autos mehr und die eigenen 4 Räder verkommen zum Wegwerfprodukt. Schade drum.

Grüße Blaubi
Grüße aus Mittelsachsen
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Moskwitsch

Offline Moskwitsch

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 484
  • Dankeschön: 1094 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #9 am: 24. Oktober 2021, 15:09:42 »
Die einfachsten Slogans sind noch immer die Besten!
Beispiel: Der VW fährt...und fährt...und fährt! Mit weniger Worten wurde in der Werbung selten mehr gesagt!  ;D

Gruß    Noby

Salü Noby

Ja - die Simplizität ist effizient, da blibet hange ++++ Wie etwa: Swatch Watch - the others just watch

Neue Logos sollen ja was Neues implizieren und die Vergangenheit verwässern bzw. mindestens eine Distanzierung vom Bisherigen ermöglichen. Ob das immer so klappt wie man sich das ausdenkt bzw.
wünscht ??  Vor ca. 20 Jahren - auf der Sorento Erfolgswelle - plante Kia bereits die eigene Einstufung als
Luxus/Premium Fahrzeug oberhalb des Hyundai zu platzieren. Etwa wie ein Audi in Relation zu einem VW.
Ist das gelungen ?? Weiss nicht so recht.

Seis drum - neue Logos animieren ja auch den einen oder anderen zum Kauf.

Beste Grüsse   Peter
Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn  / DING DONG - the EU is GONE
 

Offline dusterchris

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1780
  • Dankeschön: 258 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: SCe 115 4x2 114 PS
Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #10 am: 14. November 2021, 13:17:38 »
Kann man den Leuten mit VW Vergangenheit nicht einfach mal sagen, dass sie schon genug Schaden angerichtet haben. Müssen die immer wieder, wie die Fettaugen auf der Suppe, oben schwimmen.

Haben die Herrschaften der Wirtschaft noch nicht bemerkt, dass das Wirtschaftsmodell "Schneller - Höher - Weiter" ausgedient hat? Erde 2.0 gibts nicht.

Na ja, wenn Dacia den Pfad der Tugend verlässt (Preiswerte, haltbare Autos zu bauen ) werden dann eben die Chinesen ganz aggressiv in den Markt drängen. Aber wie schon beschrieben ... In Zukunft gibt es eh keine ordentlichen Autos mehr und die eigenen 4 Räder verkommen zum Wegwerfprodukt. Schade drum.

Grüße Blaubi

man muss es neutral sehen.

Der VW Konzern hat viel Geld, verdammt viel Geld. Vor kurzem hat VW, Elon Musk ein Kaufangebot für Tesla gemacht, was er dankend ablehnte.

Wäre ich alleinstehend, würde ich den Skoda Rapid als interessant bewerten. VW verkauft ihre Autos wie geschnitten Brot, also macht es keinen Sinn, eine Preispolitik wie bei Dacia zu führen.

Eine Eigenheit vieler Menschen ist auch, ist was günstig, kann das nichts taugen. Ist etwas teurer, muss es gut sein. Viele Menschen möchten gerne für d?mm verkauft werden.

Gruß dc

Erste Duster Ära 9. März 2011 - 6. November 2015

Zweite Duster Ära 18. März 2019 -
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Daytona, Falke, Drupi

DUSTERcommunity.de

Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Antwort #10 am: 14. November 2021, 13:17:38 »