Autor Thema: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?  (Gelesen 4257 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Moskwitsch

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 427
  • Dankeschön: 1004 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?
« Antwort #15 am: 16. Dezember 2018, 01:03:12 »
Also wird er doch noch in Europa sein, denn auch außerhalb der verkorksten EU ist immer noch Europa; auch Russland bis zum Ural gehört seit jeher dazu.  ;)

Hi Falke

Da hast du absolut Recht - die EU Politiker reden immer über Europa wenns dabei auch nur um EU Probleme geht.

Vor 20 Jahren - ich noch im aktiven Baggger und Recycling Maschinen Vertrieb - waren wir hier in der Schweiz massiv konfrontiert
mit der neuen BUWAL Gesetzgebung : Alle Maschinen ( bis auf die Kleinsten ) mussten per CH Gesetz mit Russpartikelfilter ausgerüstet
werden. Und das im schweizerischen Alleingang - Lösungen seitens der EU / J / USA gabs noch nicht mal ansatzweise.
Es war dann schon eine Kunst deinen Kunden zu erklären, dass bei einer kompakten Maschine ( 3,5t Klasse ) bei einer Investition von
65.000,- Fr nochmal 11000,- dazu kamen für den Russpartikelfilter-Umbau. Entsprechende Hersteller im Schwabenland haben dann
von den Erfahrungen in der CH profitieren können. Zwischenzeitlich kalter Kaffee.

Lustig finde ich in diesem Zusammenhang noch, wenn dann im staatskonfigurierten Fernsehen bei einer dieser Unterhaltungslaberstunden - ich glaube bei Britt Illy vergangene Woche - das Thema "Klimaretter Deutschland " abgehandelt wurde. Da darf jetzt mal gar keiner im grossen Kanton da draussen die grosse Lippe machen. Solange in DE keine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Autobahnen verfügt wird, sollen die mal den Ball flach halten und nicht permanent andere EU und Nicht EU Länder massregeln.

Unterm Strich wird sich nichts ändern - *um etwas völlig Neues zu kreieren muss erst das Alte zerstört werden* - und das Neue lässt schon lange Zeit auf sich warten, auf Kosten der Allgemeinheit.

*Zitat von Rosa Luxemburg, Predigerin der Gleichheit

Dennoch verstehe ich alle Betroffenen, die in den Städten einem Fahrverbot unterliegen bzw. eines noch zu erwarten haben.
Dazu kommt noch eine grosse Verunsicherung - nicht einfach. Was tun ?? Neuwagenkauf hinauszögern bis Klarheit herrscht ?
Möglichst wenig Geld für für einen Neuwagen einplanen ( mit Dacia sind wir ja recht gut bedient ) - das minimiert dann auch zu
grosse Abschreiber/Verluste. Und sonst ? Politiker und Parteien nicht mehr wählen, die dieses Chaos verursacht und zu
verantworten haben. Eventuell aktiv werden und sich bei den Franzosen etwas abschauen - die haben ja mittlerweile zumindest
Teilerfolge verbuchen können. Dank Weihnachten und anderen Ereignissen hat sich der Napoleon gerade noch halten können.

Ich wünsche allen weiterhin fröhliches Dieseln :)

Gruss  Peter











Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn  / DING DONG - the EU is GONE
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noby, KioKai, Falke, Peter 1

Offline lillifit3

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 489
  • Dankeschön: 1153 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2018, 08:09:10 »
Für alle, die gerne meckern, sich jedoch nicht vom Sofa entfernen, empfehle ich mal bei Amazon nachzusuchen(weil es so bequem ist), wo man mit Sicherheit die Fernbedienung findet mit der man den ganzen Unbil einfach abstellen kann und man dann morgen einfach weitermachen kann wie bisher. Gelesen habe ich bisher nur von Protagonisten, die die Stadt nicht brauchen, weil man ja alles woanders auch bekommt(auch im internet). Dann betrifft es diese Protagonisten auch nicht. Seit wann gelten in Warpe oder Nienburg Fahrverbote oder Abgasvorschriften für Diesel/Benziner, die zu beachten wären oder angewendet werden müßten(praktisch)? Worüber regt sich hier jeder auf? In der Abteilung Kaufberatung werden Komprimisse, die nur und ausschließlich den einzelnen Kaufinteressenten/Konsumenten, stark fokussiert auf die jeweiligen Bedürfnisse, besprochen. Diesen Ansprüchen kann Renault/Dacia nicht gerecht werden. Übrigens, das kann kein Autohersteller.
Das H Kennzeichen erhält das Fahrzeug nach 30 Jahren in Deutschland. Gibt es so etwas auch in der Schweiz? Unter den gleichen Rahmenbedingungen? Die Voraussetzungen um ein H Kennzeichen zu erhalten für das Fahrzeug sind nicht einfach.
Für das H Kennzeichen besteht übrigens Rechtsicherheit.
still beginner
Anpassungen:Radkastenschutz,beheizbare Sitze,Armlehne,Sammelbecher,Schmutzfänger, Haubendichtung,Marderschutz,Außenspiegel lackiert,Embleme foliert, Frontgrill foliert, Stoßfängerblende vorn und hinten schwarz,Ersatzrad, keyless go,Klimaautomatik, Gummimatten LZP, Powerpedal, LED Blinker außen, Technikpaket +, Ersatzrad, Polsterschriftzug blau, Dachreling schwarz, Kartenmaterial Westeuropa, Haifischantenne, Trenngitter LZP, Night Breaker H7, 4 Winterräder
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: wolle58, Falke, Blueshadow

DUSTERcommunity.de

Re: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2018, 08:09:10 »

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1943
  • Dankeschön: 2152 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?
« Antwort #17 am: 16. Dezember 2018, 08:54:56 »
Für alle, die gerne meckern, sich jedoch nicht vom Sofa entfernen, empfehle ich mal bei Amazon nachzusuchen(weil es so bequem ist), wo man mit Sicherheit die Fernbedienung findet mit der man den ganzen Unbil einfach abstellen kann und man dann morgen einfach weitermachen kann wie bisher. Gelesen habe ich bisher nur von Protagonisten, die die Stadt nicht brauchen, weil man ja alles woanders auch bekommt(auch im internet). Dann betrifft es diese Protagonisten auch nicht. Seit wann gelten in Warpe oder Nienburg Fahrverbote oder Abgasvorschriften für Diesel/Benziner, die zu beachten wären oder angewendet werden müßten(praktisch)? Worüber regt sich hier jeder auf? In der Abteilung Kaufberatung werden Komprimisse, die nur und ausschließlich den einzelnen Kaufinteressenten/Konsumenten, stark fokussiert auf die jeweiligen Bedürfnisse, besprochen. Diesen Ansprüchen kann Renault/Dacia nicht gerecht werden. Übrigens, das kann kein Autohersteller.
Das H Kennzeichen erhält das Fahrzeug nach 30 Jahren in Deutschland. Gibt es so etwas auch in der Schweiz? Unter den gleichen Rahmenbedingungen? Die Voraussetzungen um ein H Kennzeichen zu erhalten für das Fahrzeug sind nicht einfach.
Für das H Kennzeichen besteht übrigens Rechtsicherheit.

Moinmoin,

In der Schweiz gibt es einen Oldtimer Eintrag, aber kein spezielles Kennzeichen.
Wir haben aber auch keine Fahrverbotsdiskussionen.
Die verschiedenen Abgasklassen werden unterschiedlich besteuert, und fertig.

Freundliche Grüsse,
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: wolle58, Falke, Moskwitsch, Blueshadow

Offline Moskwitsch

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 427
  • Dankeschön: 1004 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?
« Antwort #18 am: 16. Dezember 2018, 19:41:00 »
Hallo allerseits

Danke Hugo - vieles ist bei uns sehr unkompliziert - und das ist schön ++++

Mag eventuell noch kleine kantonale Unterschiede geben - ich meinne hier im TG kann man bis zu 6 Veteranen auf eine Nummer nehmen.
6 Jahre bis zur nächsten MFK und erlaubt sind max. 3000km pro Jahr. Versicherungen sind günstig - weil sehr kleines Risiko.
Aufwand kann mitunter erheblich sein und eine Veteranenprüfung kann bereits an einem nicht zeitgemässen Aufkleber scheiteren.
Landesweit keinerlei Einschränkung bezüglich Fahrvebot - weil es diese schlichtweg einfach nicht gibt.

Unser "Rennwagen" ist ein Veteran mit fränzösischer Zulassung - zugelassen in Paris. Darf aber wegen den Vorschriften dort nicht gefahren werden ?????  Auch egal - steht eh in Evian und wird auch nur ab und zu bewegt,  zu speziellen Anlässen an Hochschulen oder der Ralley
Monte Carlo Historique. Absoluter Abgassünder, aber der Liebling aller Franzosen. Und ab und wann fährt es auch in Paris - denn wo kein Kläger - kein Richter. Eher so, dass die französische Polizei feundlich kontrolliert um ein Gemeinschaftsfoto zu bekommen.
++++++++++VIVA La FRANCE ++++++++++

Hallo Lilifit3

Was bedeutet Rechtssicherheit für das H-Kennzeichen in DE ? Darfst du damit immer überall fahren ? Wenn ja, finde ich das gut, wenn Fahrverbote für H Kennzeichen keine Rolle spielen.

Gruss  Peter




Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn  / DING DONG - the EU is GONE
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Falke, Blueshadow

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 10069
  • Dankeschön: 5435 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?
« Antwort #19 am: 16. Dezember 2018, 19:54:37 »
Darfst du damit immer überall fahren ? Wenn ja, finde ich das gut, wenn Fahrverbote für H Kennzeichen keine Rolle spielen.


"Das historische Kennzeichen bietet eine Reihe von Vorteilen. Im Rang eines „kraftfahrzeugtechnischen Kulturguts“ erhält ein Auto steuerliche Vergünstigungen, preiswerte Kfz-Versicherungen und geringere Umweltauflagen. So dürfen beispielsweise alte Fahrzeuge ohne Katalysator mit H-Kennzeichen in Umweltzonen unterwegs sein. Eine grüne Plakette wird nicht benötigt."

Quelle
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Falke, Moskwitsch, Blueshadow, lillifit3

DUSTERcommunity.de

Re: Fahrverbote bald auch für e6 Diesel?
« Antwort #19 am: 16. Dezember 2018, 19:54:37 »