Autor Thema: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?  (Gelesen 43277 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1304
  • Dankeschön: 958 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #75 am: 27. April 2021, 22:04:27 »
Naja...wenn man unbedingt einen Diesel haben möchte gibt es ja noch genug Hersteller die einen anbieten.

Moin,

ja, bloß bei welchen Marken und vor allem welchen Fahrzeugen sind sie denn bisher übrig geblieben?
Das sind so Marken wie Mercedes oder VW.
Viele andere aus dem preiswerteren Segment verabschieden sich bei einem Modellwechsel in den Modellreihen.

Toyota hat schon ewig nichts mehr
Mitsubishi ebenfalls nicht
Nissan hängt am Tropf von Renault.
Mazda hat angekündigt die Dieselmotoren aus dem Programm zu nehmen.

Das kann man beliebig so weiter spinnen.

Ich befürchte, dass der Diesel nur noch in leichten Transportern und in echten Geländewagen überleben wird.
D.h. diejenigen die z.B. einen Anhänger ziehen wollen landen dann bei diesen Fahrzeugen.
Und nicht mehr bei den deutliche preiswerteren PKW (gleich welcher Ausrichtung), die mit Benziner, oder besser noch, Diesel dafür geeignet waren.
Und damit hat man dann so richtig viel erreicht, bei der Reduktion der Schadstoffe, in der Produktion und im Betrieb.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Godsvin, lillifit3

Offline jkarpa

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1203
  • Dankeschön: 2667 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #76 am: 28. April 2021, 08:49:43 »
Mir fallen auf Anhieb eine ganze Reihe von Benzinern mit 2000 kg Zuggewicht ein, unter anderem der Subaru Forester mit 2070 kg für 34900 Listenpreis, ~28k Strassenpreis. Das sind bummelig 8k mehr als beim Duster, aber eben auch 570 kg mehr als beim Duster.

Für 20k dann 2000 kg zu ziehen, das gab es wohl auch vorher kaum. Mit 1500 kg für 14k ist der Duster schon fast einmalig.

Harr! Karpafahrt!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster

DUSTERcommunity.de

Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #76 am: 28. April 2021, 08:49:43 »

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1304
  • Dankeschön: 958 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #77 am: 28. April 2021, 09:59:03 »
Moin,

ohne jetzt auf den Preis zu achten, gibt es natürlich einige Benziner die so viel ziehen können.
Es geht aber nicht nur um so große Anhängelasten.
Es geht einfach darum, dass man gezwungenermaßen bei großen Fahrzeugen landet, so große Fahrzeuge die man bisher nicht benötigte.

Bei alternativen Antrieben mit Hybrid oder PlugInHybrid kommen dann so tolle Anhängelasten im Bereich von 750kg heraus.
Z.B. beim Renault Captur, beim Megane.
Etwas mehr kann der Kia Niro ziehen, da sind 1300kg, als elektrischer ist es deutlich weniger (oder gar nichts?).

D.h. wer aktuell mit einem Fahrzeug in Kompaktklasseformat ausgekommen ist wird sich in anderen Regionen umschauen müssen.
Und wenn es dann beim Benziner bleibt werden auch die laufenden Kosten höher und der CO2 Ausstoß sowieso.
Also viel Aufwand mit wenig Ergebnis.

Hier im Forum hatte doch mal jemand den Unterschied beschrieben.
Duster dCi 110 gegenüber TCE 125.
Der TCE brauchte unter gleichen Bedingungen (zwei identische Reisen mit Wohnwagen am Haken) gut 3L /100km mehr.

Man kann die Sache noch weiter spinnen.
Aktuell sterben ja die höchst vernünftigen Großraumlimousinen aus.
Und Opel ersetzt den Zafira auf PKW Basis durch einen Zafira auf Transporterbasis.
Mit alle den Nachteilen die das bietet.
Und schon sind wir wieder in den frühen 80ern. Wo schnöde Transporter mit etwas Teppich und Plüsch auf Familienlimousine getrimmt wurden, Mitsubishi L300, Toyota Modell F, Nissan Vanette. Es blieben aber eben doch Transporter. Und genau das hat dann zur Entwicklung von Espace & Co geführt.
Jetzt also wieder die Rolle rückwärts.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noby, Heisenberg, Godsvin, jkarpa, Steffi und Holger, Drupi, DusterJones

Offline Heisenberg

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 234
  • Dankeschön: 2682 mal
  • Herkunftsland: de
  • Komm mit auf den heißen Berg!
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #78 am: 28. April 2021, 15:53:17 »
Aktuell sterben ja die höchst vernünftigen Großraumlimousinen aus.
Und Opel ersetzt den Zafira auf PKW Basis durch einen Zafira auf Transporterbasis.
Mit alle den Nachteilen die das bietet.
Und schon sind wir wieder in den frühen 80ern. Wo schnöde Transporter mit etwas Teppich und Plüsch auf Familienlimousine getrimmt wurden, Mitsubishi L300, Toyota Modell F, Nissan Vanette. Es blieben aber eben doch Transporter. Und genau das hat dann zur Entwicklung von Espace & Co geführt.
Jetzt also wieder die Rolle rückwärts.

Naja, so ganz stimmt das aktuell nicht mehr, dass ein Opel Zafira Life (= Citroen Spacetourer = Peugeot Traveller = Toyota Proace Verso) ein "schnöder Transporter" ist, der auf PKW getrimmt wurde. Diese weitgehend baugleichen Modelle basieren auf der EMP2-Plattform von PSA, auf der auch zahlreiche "richtige" PKW aufbauen, z.B. Peugeot 308, 408, 508, Citroen C4 Picasso, C5 Aircross, China-C6, DS 4, Opel Grandland X, etc.

Ich fahre selbst einen Spacetourer (wohlgemerkt nicht zu verwechseln mit "Grand C4 Spacetourer") und kann nur sagen, dass der Fahrkomfort der PKW-Version mit dem des Vorgängers ("Citroen Jumpy Kombi" bis 2016) überhaupt nicht zu vergleichen ist. Letzterer konnte seine Transportergene wahrlich nicht verstecken.

Mir fallen auf Anhieb eine ganze Reihe von Benzinern mit 2000 kg Zuggewicht ein, unter anderem der Subaru Forester mit 2070 kg für 34900 Listenpreis, ~28k Strassenpreis.

Dass dir da gerade der Forester als Erstes einfällt...  :D
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel, Godsvin, jkarpa, Funster, Falke

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1304
  • Dankeschön: 958 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #79 am: 28. April 2021, 17:42:11 »
Naja, so ganz stimmt das aktuell nicht mehr, dass ein Opel Zafira Life (= Citroen Spacetourer = Peugeot Traveller = Toyota Proace Verso) ein "schnöder Transporter" ist, der auf PKW getrimmt wurde. Diese weitgehend baugleichen Modelle basieren auf der EMP2-Plattform von PSA, auf der auch zahlreiche "richtige" PKW aufbauen

Moin,

danke für den Hinweis, da war mir neu.
Erklärt dann aber einiges.
Z.B. beim Berlingo.
Das hohe Gewicht sowie die irrsinnigen Preise dieses Fahrzeugs.

Und sehr erstaunlich in dem Zusammenhang ist dann, dass man doch relativ kleine Anhängelasten zuläßt, die z.T. auch noch durch das Gesamtzuggewicht eingeschränkt sind und noch kleinere Stützlasten.
Wo doch eine Bodengruppe genutzt wird die auch für richtig große und schwere Fahrzeug genutzt wird.
Grüsse
Thomas

 

Offline DusterdCi110

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 147
  • Dankeschön: 16 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besteller
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #80 am: 01. Mai 2021, 12:33:53 »
Naja, bei Ford bspw gibt es sogar die neue-entwickelten Ecoblue Diesel mit 2.0l Hubraum und im Focus bspw mit 1800kg Anhängelast

Aber im Grunde bin ich froh, das ich den Duster noch mit Dieselmotor bestellen konnte (wenn da wegen Corona nicht ein halbes Jahr Lieferzeit drauf wäre)
Es grüßt freundlich,

Dennis
 

Offline Gulm

Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #81 am: 15. Mai 2021, 20:16:48 »
Die goldenen DC Regeln:

- vor dem Verfassen eines neuen Themas die Suche benutzen
- Forum Regeln beachten !
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Godsvin, Funster, Falke

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 10583
  • Dankeschön: 6226 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #82 am: 15. Mai 2021, 23:07:19 »
wie man unschöne Heckleuchten noch unschöner gestalten kann, ist mir da ein echtes Rätsel  /wand
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, Moskwitsch, Drupi

Offline DusterJones

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 29
  • Dankeschön: 45 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Destination
  • Baujahr: 2013
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #83 am: 16. Mai 2021, 09:07:15 »
Ach du...
Ich hoffe, dass das ein Scherz ist...
Ich fürchte allerdings, dass es keiner ist  /wand

Gruß
Jones
 

Offline tbannert

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 192
  • Dankeschön: 121 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Dünen-Beige
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #84 am: 16. Mai 2021, 12:38:57 »
Wenn das dynamische LED Blinker sind, könnte ich mich damit anfreunden. Hoffentlich kann mean dann die alten Rückleuchten gegen die neuen tauschen.
Vom Duster 1 zu Duster 2
Nach 8 Jahren endlich von "Duster Neuling" zum "Duster Junior" befördert.
 

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1304
  • Dankeschön: 958 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #85 am: 16. Mai 2021, 16:44:19 »
Moin,

dieser Unfug mit den Lichtsignaturen oder dynamischen Blinkern kann mir wirklich gestohlen bleiben. Da wird viel Energie in nutzloses gesteckt.
Dass DACIA das jetzt auch macht zeigt eigentlich, dass es billigst umzusetzen ist und ansonsten zu etwas weltbewegendem hochgeadelt wird.

Wenn die neuen Scheinwerfer jetzt dadurch aber noch mit einem einfache LED Abblendlicht versehen werden, wie beim Sandero, dann bin ich mit der Sache wieder versöhnt.
Dass der Sandero mit LED Abblendlicht ausgerüstet wird zeigt auch wieder, dass sowas offenbar nicht so sündhaft teuer ist wie einem immer Glauben gemacht wird. Und jedes Fahrzeug so etwas, so ein Sicherheitsdetail, haben könnte ohne dass sich grundlegend etwas am Preis ändert.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Funster, Falke, lillifit3

Offline Funster

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 447
  • Dankeschön: 976 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Turmalin-Braun
  • Motor: dCi 110 4x4 109 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #86 am: 17. Mai 2021, 22:43:20 »
Moin,

dieser Unfug mit den Lichtsignaturen oder dynamischen Blinkern kann mir wirklich gestohlen bleiben. Da wird viel Energie in nutzloses gesteckt.

Ich gebe ja zu, ich habe anfangs auch mal überlegt, Rückleuchten mit dynamischen Blinkern dran zu machen. Aber ich hab's auch gelassen. Dann gab's dynamische Seitenblinker und ich hab wieder gedacht: Neee... Warum soll ich was machen, was A*** und V* vormachen. Da finde ich gut, dass man es nachrüsten kann, wenn man will, und wenn man nicht will, eben nicht.

Nutzloses weg zu lassen und dafür 'ne Menge Auto für's Geld zu bieten, war mal die Stärke von Dacia. Ich hab mir den Duster unter anderem damals gekauft, WEIL ich keine unnötigen technische 'Spielereien' haben wollte, bzw. für Gimmicks, die ich nicht brauche einen Haufen Geld bezahlen. (Okay, die Rückfahrkamera hat mich überzeugt.)

Aber bekanntlich sind die Geschmäcker verschieden... Beim  LED-Abblendlicht stimme ich meinem Vorredner zu (und hoffe, es ist ein gutes LED-Abblendlicht ist - ich bin da schon in Autos mitgefahren, da hätte ich mein Halogen nicht getauscht).
 /winke
Funster

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1304
  • Dankeschön: 958 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #87 am: 17. Mai 2021, 23:15:33 »
Moin,

die Zeit bleibt ja nun mal nicht stehen.
Und so allerlei Ausstattungen kommen hinzu.
Aber nicht nur bei DACIA.
Insofern bleibt also der Abstand schon ein wenig gewahrt. Selbst der Prestige mit einigen Extras ist ja weit entfernt von dem was andernorts üblich ist.

Und wie ich schon schrieb, viele sehr teuer verkaufte und hochgepushte Dinge in anderen Marken gibts bei DACIA für weniger Geld oder gar serienmäßig.

Es ist doch schon spaßig, wenn beim Sandero die LPG Variante ganz € 100 mehr als der reine Benziner kostet oder beim Duster € 300.
Während die LPG Variante beim Renault Captur dann € 1000 kostet.
Und es handelt sich um die gleichen Motorvarianten.

D.h. die Preise werden auch nach dem gemacht was man der Zielkundschaft mein zumuten zu können oder wollen.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, Steffi und Holger

Offline Daytona

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Gott
  • *
  • Beiträge: 3339
  • Dankeschön: 2557 mal
  • Herkunftsland: de
  • Stau ist nur hinten blöd, ... vorne geht's ...
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Farbe: Iron Blue
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #88 am: 22. Mai 2021, 11:43:32 »
Ich finde meine Rückleuchten gut, und jene des Facelifts ebenso. Gleiches gilt für beide Scheinwerfervarianten.

Warum ist der 4WD-Schriftzug markiert?  /nachdenk

Ich wundere mich gerade, warum das Fahrzeug noch so halbherzig getarnt ist. Wäre die Tarnung nicht vorhanden, würde das kaum einem Menschen auffallen dass da andere Leuchten dran sind. Und was im Innenraum zu markiert ist, könnten lediglich angeschlossene Diagnosegeräte/Laptops sein ...

Dann hoffe ich mal, dass es bei einem eventuellen Tausch bei den Scheinwerfern von Ph1 auf Ph2 nicht die Probleme geben wird, wie noch beim Duster 1 ...


Happy  /winke ~ Daytona!



Bilstein B8 MkII + Eibach, General Grabber AT3 225/70 R16 auf ATS Streetrallye 6,5x16 ET38, Zusatzscheinwerfer, Look-Paket teilw. + Grill komplett geschwärzt, Spiegelkappen mattschwarz, LED-Seitenblinker Black Smoke, Always On, Gummimatten + Kofferraumwanne, Kofferraumboden auf 4x2-Niveau gesenkt, PowerPedal, 4 x ClimAir, Fahrspaß inklusive.
 

Offline Ricoz

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 2
  • Dankeschön: 2 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2021 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #89 am: 01. Juni 2021, 19:38:30 »
Hallo Leute,

ich war heute im Autohaus um mich über das Sondermodell Celebration zu informieren. Dort sagte man mir das aktuell keine Neubestellungen angenommen werden da das Facelift Modell in den Startlöchern steht. Über Preise, Ausstattungen und Liefertermine konnte der Verkäufer noch keine Auskunft geben, da hüllt sich Dacia sehr im Schweigen. Wenn ich Glück habe bin ich dann einer der Ersten der das Facelift Modell bestellen wird sobald die Bestellungen dafür freigegeben werden.
Ich freue mich schon ein wenig darauf. Bin bisher 4,5 Jahre mit meinem Duster1 PhaseII ohne einen Mangel gut gefahren und bin sehr zufrieden. Trotzdem möchte ich noch mal gern einen neuen Diesel 4x4 haben eh eventuell ab September der grüne Wahnsinn regiert  /fahren
2017-2021 Duster 1 Ph2 Prestige dCi 110 4x4
seit 2021 Duster 2 Ph2 Prestige TCe 150 EDC 2WD
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Inge Lein, lillifit3

DUSTERcommunity.de

Re: Facelift oder neues Modell Duster in Aussicht?
« Antwort #89 am: 01. Juni 2021, 19:38:30 »