Autor Thema: Motorisierung Duster 2. Generation  (Gelesen 11893 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Daytona

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Gott
  • *
  • Beiträge: 3210
  • Dankeschön: 1247 mal
  • Herkunftsland: de
  • Stau ist nur hinten blöd, ... vorne geht's ...
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: dCi 110 4x4 109 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #15 am: 01. Februar 2018, 21:46:26 »
Diesel kommt nicht in Frage weil ich berufsbedingt viele Kurzstrecken, teilweise Ultrakurzstrecken fahre. Mit diesem Nutzungsverhalten raten mir alle von Diesel ab. 

Ich fahre seit fast vier Jahren Kurzstrecke im Stadtverkehr, einmal die Woche Überland, ab und an Autobahn. Mein Diesel macht überhaupt keine Probleme, und ... Kurzstrecke ist für ALLE Motoren suboptimal, nicht nur für den Diesel.

Das nur mal schnell eingeworfen, ich hoffe, es wird keine Pro-kontra-Diesel-Diskussion daraus ...


Happy  /winke ~ Daytona!


 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Racer69, Falke, Moskwitsch, Miri

DUSTERcommunity.de

Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #15 am: 01. Februar 2018, 21:46:26 »

Offline lajo

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 860
  • Dankeschön: 470 mal
  • Herkunftsland: hu
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #16 am: 01. Februar 2018, 22:16:15 »
Der TCe wurde für den Duster 2 überarbeitet, da er jetzt das maximale Drehmoment erst ab 2300 1/min zur Verfügung hat. Was genau geändert wurde, weiss ich nicht, möglicherweise nur die Software. Aber es ist schon bemerkenswert und zeigt meiner Meinung nach, dass Renault nicht 100% zufrieden mit dem Motor war. Was noch mehr sagt ist dass der Motor bald durch den neuen 1.3 TCe ersetzt wird, nach einem Lebenslauf von nur 6 Jahren!
Würde ich also jetzt einen Benziner kaufen, dann nur den 1.6 SCe. Oder ein Bisschen warten und hoffen, dass der 1.3 TCe bald kommt.
MNE 9.1.3, 2018Q3, Außentemperatur, Eco2-Anzeige, RFK, Wake, M1 Farbschema|Korrigierte Verbrauchs- und Tankanzeige, Wassertemperatur im Tacho|Ladekantenschutz LZP i. + a.|Night Breaker|Diadem Chrome|LED Seitenblinker|LED Bremslicht|2 x 3-fache Innenlampe + LED|2. Kofferraumbeleuchtung + LED|4 x SL-135c|AR606S, 2 x 55 cm Arm, 4-faches Intervall|A403H, Arm VW, Düse Xantia, Komfortwischen deakt.|Antenne B-Klasse|Bewegliche Schließzapfen|Klappgriffe Scénic|WSSDKSL|Domlagerkappen|Fächerdüsen|Permanente Tacho- und Handschuhfachbeleuchtung|Haubendichtung|Innenspiegel höher versetzt|Brillenfach Lodgy
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Moskwitsch, Miri

Offline Moskwitsch

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 273
  • Dankeschön: 668 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #17 am: 02. Februar 2018, 00:29:39 »
Hallo Miri

Mit einem Duster bekommst du ein gutes und günstiges Auto. Ganz wichtig ist, das du bei einem ordentlichen, kompetenten
und kundenorientierten Händlerpartner kaufst. Lass dich nicht von einem modernen, tempelartigen Verkaufspalast mit ganz viel Glas
und klinisch sauberen Boden blenden. All das sagt nichts über den Service aus.

Mit den Glasverkaufspalästen verhält es sich meist so wie mit der Dicke der Glasscheiben an Poltikerlimousinen:
Je dicker die gepanzerten Scheiben - desto mehr Kerben hat der Politiker meist auf dem Kerbholz.

Gruss  Peter
Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Miri

Online Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 614
  • Dankeschön: 861 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #18 am: 02. Februar 2018, 04:17:40 »
Wenn Du eher langsamer fährst ist der SCE im Vergleich sparsamer. Der SCE ist unkritischer, wie hier schon erwähnt, jedoch deutlich brummiger, das ist auf der Autobahn nervig. Der TCE hat durch den Turbo eine gute Kraftentfaltung. Der SCE ist als Sauger spontaner, auch 100kg leichter, aber nur solange man nicht wirklich schnell fahren will, zB. beim Überholen. Zum Überholen und (wohl auch bergauf) wäre der TCE besser. Bergab hat der SCE die stärkere Motorbremse.
... komplexe Entscheidung  ... Probefahrt wohl notwendig (P S. den Diesel kenne ich nicht)
Gruss Goka

Stimmt schon. Allerdings hat der TCE ein länger übersetztes Getriebe um schön Drehzahlniedrig zu fahren. Damit fährt man einen Gang höher als im SCE und das Überholen ist gleich (schwer).
Was lange wärt, wird gut werden! :O
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Miri

Offline Lumpix

Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #19 am: 02. Februar 2018, 06:12:19 »
Hallo Miri,

wir haben den Duster 1 Phase 2 Sce 4x2. Laenger Urlaubsfahren sind kein Problem. Meine Beobachtungen, wenn wir im Urlaub in den Bergen sind, die Einheimischen haben meist die Fahrzeuge mit der staerkeren Motorisierung, ggf. auch Diesel. In Berchtesgaden sind wir ueberall hoch gekommen. Bei einer 20% Steigung, kurz nach dem Anfahren, da tat er sich schwer bzw haette ich wohl den ersten Gang weiter ausdrehen muessen. Zum Vergleich, mit unserem Lodgy tce (115PS, der Duster SCe hat auch 115 PS)) sind wir das Jahr zuvor die gleiche Strecke gefahren, der hat da locker hochgezogen. Auch eine laengere 8% Steigung mit 80er Begrenzung zwischen drin, musste ich beim Duster dann in den 4. Gang zurueck schalten, dagegen hat der Lodgy muehelos im 5. Gang noch beschleunigt.
Ich wuerde mir eine Teststrecke aussuchen und versuchen mit beiden Fahrzeugen diese zu fahren. Alternativ auch versuchen einen Lodgy Sce mit einem Lodgy tce.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Miri

Offline Peter 1

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 131
  • Dankeschön: 116 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #20 am: 02. Februar 2018, 10:30:35 »
Hallo Miri

Ich würde dir einen Diesel immer noch empfehlen weil ich auch viel Kurzstrecke fahre.
Brauche im durchschnitt 6,2 Liter Diesel , und wen ich halt mal Freunde oder Bekannte besuche wird dann halt mal zügig gefahren . :) Und bis jetzt keine Probleme auch nicht bei der ASU ohne Problem durch den TÜV .
« Letzte Änderung: 02. Februar 2018, 10:56:16 von Peter 1 »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Miri

Offline onkel wolli

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 42
  • Dankeschön: 15 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #21 am: 02. Februar 2018, 13:32:02 »
Hallo, und auch ich würde jetzt auf neue Motoren mit E6d warten
obwohl ich mit unserem TCe sehr zufrieden bin weil der
schnurrt wie ein Kaetzchen und zieht unseren Wohni optimal.
Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Miri

Offline leosneffe

Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #22 am: 02. Februar 2018, 23:01:08 »
Der TCe wurde für den Duster 2 überarbeitet, da er jetzt das maximale Drehmoment erst ab 2300 1/min zur Verfügung hat. Was genau geändert wurde, weiss ich nicht, möglicherweise nur die Software. Aber es ist schon bemerkenswert und zeigt meiner Meinung nach, dass Renault nicht 100% zufrieden mit dem Motor war. Was noch mehr sagt ist dass der Motor bald durch den neuen 1.3 TCe ersetzt wird, nach einem Lebenslauf von nur 6 Jahren!
Würde ich also jetzt einen Benziner kaufen, dann nur den 1.6 SCe. Oder ein Bisschen warten und hoffen, dass der 1.3 TCe bald kommt.

Danke für deine Einschätzung,  sehe ich eigentlich genauso, der Tce hat in der jetzigen Ausbaustufe im Duster einfach zu viele Probleme bzw. Ist nicht das gelbe vom Ei.



 

Online Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2416
  • Dankeschön: 784 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Marine-Blau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #23 am: 02. Februar 2018, 23:37:45 »
Hallo Leute,

die Beiträge aus diesem Thread, die sich mit der Ladefläche des neuen Duster beschäftigen, habe ich abgetrennt und verschoben.

Ihr findet sie jetzt im technischen Teil für den Duster 2 im Board "Interieur" (klick).


Im Moment wird alles über den Duster 2 hier im Board "Neuigkeiten" geschrieben. Verständlich bei der Euphorie.
Dennoch müssen wir hier etwas langfristiger denken. Es geht ja erst richtig los mit dem Duster 2.
Später findet aber niemand solche technischen Informationen wieder. Oder es wird dann wieder gemeckert, dass die Suchmaschine ...zig Treffer zu einem Suchbegriff auswirft und alles durcheinander ist.

Daher eine Bitte an ALLE, besonders auch an die jeweiligen Themenstarter:

Bitte achtet daher darauf, Themen nicht zu vermischen! Zum Beispiel eben keine Ladefläche in einem Thread zu behandeln, in dessen Betreffzeile Motorisierung steht usw.

Der Webmaster hat eine gute Struktur für das Forum erstellt. Diese kann und soll auch genutzt werden.
Für solche Dinge kann dann ruhig ein neuer Thread im technischen Bereich für den Duster 2 eingerichtet werden, nicht alles hier unter Neuigkeiten.

Nur so bleibt es auch später noch übersichtlich.

Danke und Gruß
Kromboli

Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gulm, ronnysc, Daytona, Dakien, KioKai, Godsvin, Racer69, Steinmueller, Falke, J-Zuchi, Miri

Offline feuerfisch1502

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 50
  • Dankeschön: 24 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 85 eco2 4x2 86 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #24 am: 04. Februar 2018, 10:54:24 »
Eben habe ich im Twingo 3 Forum gelesen das renault plant den 1;2 TCE gegen einen 1,33 TCE mit 115, 140 und 160 PS zu ersetzen in Zusammenarbeit mit Daimler.
Da keimt doch Hoffnung auf das es die 115 und 140 PS Variante in den Duster schafft.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Godsvin, Steinmueller, onkel wolli

Online Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 614
  • Dankeschön: 861 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #25 am: 04. Februar 2018, 17:23:01 »
Der TCe wurde für den Duster 2 überarbeitet, da er jetzt das maximale Drehmoment erst ab 2300 1/min zur Verfügung hat. Was genau geändert wurde, weiss ich nicht, möglicherweise nur die Software. Aber es ist schon bemerkenswert und zeigt meiner Meinung nach, dass Renault nicht 100% zufrieden mit dem Motor war. ...

Ich könnte mir vorstellen das man dem Turbo etwas den Biss genommen hat, baulich sieht er genauso aus.

Soweit ich weis gibts den 1.3TCE schon seit Nov. im neuen Scenic zu bestellen. Leider schweigt sich die Renault-Seite aus zum Hubraum der Motoren.


 
Was lange wärt, wird gut werden! :O
 

Offline joe3l

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 106
  • Dankeschön: 161 mal
  • Herkunftsland: de
  • Mein Karpatenpanzer, meine Leuchtkugel......
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #26 am: 04. Februar 2018, 17:43:03 »
Der TCe wurde für den Duster 2 überarbeitet, da er jetzt das maximale Drehmoment erst ab 2300 1/min zur Verfügung hat. Was genau geändert wurde, weiss ich nicht, möglicherweise nur die Software. Aber es ist schon bemerkenswert und zeigt meiner Meinung nach, dass Renault nicht 100% zufrieden mit dem Motor war.

Könnte es vielleicht auch an der Erfüllung der EURO6-Norm liegen? Oder hat die der Vorgänger auch schon erfüllt?

Gruß joe
 

Offline lajo

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 860
  • Dankeschön: 470 mal
  • Herkunftsland: hu
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #27 am: 04. Februar 2018, 21:13:26 »
Könnte es vielleicht auch an der Erfüllung der EURO6-Norm liegen? Oder hat die der Vorgänger auch schon erfüllt?
Kann sein, aber ich denke, es hat eine andere Ursache. Der Motor ist seit 2015 als Euro6 eingestuft, er wurde sogar ursprünglich in 2012 als Euro5 / Euro6 Ready eingeführt. Und das maximale Drehmoment ab 2000 (90% ab 1500) war eine der Kerneigenschaften.
MNE 9.1.3, 2018Q3, Außentemperatur, Eco2-Anzeige, RFK, Wake, M1 Farbschema|Korrigierte Verbrauchs- und Tankanzeige, Wassertemperatur im Tacho|Ladekantenschutz LZP i. + a.|Night Breaker|Diadem Chrome|LED Seitenblinker|LED Bremslicht|2 x 3-fache Innenlampe + LED|2. Kofferraumbeleuchtung + LED|4 x SL-135c|AR606S, 2 x 55 cm Arm, 4-faches Intervall|A403H, Arm VW, Düse Xantia, Komfortwischen deakt.|Antenne B-Klasse|Bewegliche Schließzapfen|Klappgriffe Scénic|WSSDKSL|Domlagerkappen|Fächerdüsen|Permanente Tacho- und Handschuhfachbeleuchtung|Haubendichtung|Innenspiegel höher versetzt|Brillenfach Lodgy
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster

Offline Miri

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 4
  • Dankeschön: 30 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #28 am: 07. Februar 2018, 18:55:36 »
Um als Themeneröffner noch ein abschliessendes Feedback zu geben:
Es wurde nun der TCe. Heute bestellt.
- Probefahrt mit SCe in der Schweiz sozusagen unmöglich weil kaum Fahrzeuge mit solcher Motorisierung vorhanden. Habe trotz intensiver Suche nichts gefunden.
- Diesel nach nochmaliger Analyse ausgeschlossen. Zu viele Kurzstrecken, respektive kaum je Langstrecken. Aussage von mehreren AH ist, dass bei diesem Fahrverhalten nach 5-7 Jahren die Probleme mit Dieselmotoren beginnen (die sagen das aus Erfahrung, muss was dran sein). Minimum wäre 1xwöchentlich halbe Stunde Autobahn oder eine Stunde Überlandstrasse. Ist bei mir aber seltener der Fall.
- danach zweite Probefahrt, wieder mit TCe wie beim ersten Mal. Diesmal aber auf schmaler, steiler, einspuriger Bergstrasse, teils schneebedeckt. Gutes Gefühl, also bestellt.

Danke Euch allen nochmals für Eure Einschätzungen. Habe viel gelernt hier und konnte vor dem Entscheid einige Dinge vertieft abklären.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Daytona, Godsvin, Racer69, Moskwitsch, Exberli

Offline Dannysunny

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 27
  • Dankeschön: 11 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #29 am: 07. Februar 2018, 19:36:03 »
Um als Themeneröffner noch ein abschliessendes Feedback zu geben:
Es wurde nun der TCe. Heute bestellt.
Finde eine sehr gute Wahl. Habe den Duster TCe seit 3 Wochen und habe jedes Mal ein Grinsen im Gesicht. Finde den Motot Top. Und wenn doch mal,was kommt ist ja noch die Garantie da.
Nur noch zur Info. Habe gehört das Dacia bei einem Motorschaden immer das Öl anglisiert. Also immer das richtige einfüllen. Dann kann auch da nix passieren.
« Letzte Änderung: 07. Februar 2018, 19:37:53 von Gulm »
 

DUSTERcommunity.de

Re: Motorisierung Duster 2. Generation
« Antwort #29 am: 07. Februar 2018, 19:36:03 »