Autor Thema: TCe 130/150  (Gelesen 20969 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Dr. Watson

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1358
  • Dankeschön: 306 mal
  • Herkunftsland: de
  • ...unser Neuer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #30 am: 03. Januar 2019, 16:46:51 »
Habe gerade mal ein bisschen den Konfigurator gequält.  /crazy

Also 1.050,- EUR mehr für die gerade mal 20 PS und, was beim Duster vielleicht noch wichtiger ist, 10 Nm Drehmoment mehr als der kleinere Tce ist ja schon 'ne ganz schöne Hausnummer!  /oeehh

Ansonsten sind die Fahrleistungen im Hinblick auf Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit ja gleich.

Da kann man ja getrost beim Diesel bleiben, der hat zwar dann 15 bzw. 35 PS weniger aber immerhin 10 Nm mehr Drehmoment und kostet ausstattungsbereinigt immer noch 750,- EUR weniger als der Tce 150. Mittlerweile sollte man durch Ad-Blue und SRC-Kat auch keine Nachteile mehr zum Benziner haben.

...und ob mich jetzt die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 191 km/h reizt, kann ich eigentlich auch nicht nicht abschließend bewerten, ich weiß nicht ob es selbst mit dem Duster II  so angenehm ist, sich in diesen Geschwindigkeitsbereichen zu bewegen, zumal sich Bremsen und Fahrwerk nicht verändert haben.  /weissnich



Gruß Dr. Watson
vom 09.07.2010 bis 01.02.2018 stets unser treuer Begleiter: Duster I Phase I 1,5 dci 110 FAP 4X2 107 PS, Laureate, Mahagoni-Braun


Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit Erfahrung.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Godsvin, Racer69, Schwarzwald-Duster

DUSTERcommunity.de

Re: TCe 130/150
« Antwort #30 am: 03. Januar 2019, 16:46:51 »

Online Bluster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 201
  • Dankeschön: 145 mal
  • Herkunftsland: de
  • Team Bluster
    • Blusters Tagebuch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: SCe 115 LPG 4x2 114 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #31 am: 03. Januar 2019, 17:16:43 »
Der TCe 150 hat 200 km/h Vmax und 250 Nm. Beschleunigung 10,4 sek auf 100
Der Tce 130 hat 192 km/h und 240 Nm. Beschleunigung 11,1 sek auf 100
(laut dacia.nl)

1000€ für 20 PS ist doch ok.
Andere geben 250€ für eine Pedalbox aus, ohne auch nur einen PS mehr zu haben.  ;)
oder geben Geld fürs Chiptuning etc aus.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Longlive, Schwarzwald-Duster

Offline Dr. Watson

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1358
  • Dankeschön: 306 mal
  • Herkunftsland: de
  • ...unser Neuer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #32 am: 03. Januar 2019, 17:50:08 »
Der TCe 150 hat 200 km/h Vmax und 250 Nm. Beschleunigung 10,4 sek auf 100
Der Tce 130 hat 192 km/h und 240 Nm. Beschleunigung 11,1 sek auf 100

1000€ für 20 PS ist doch ok.
Andere geben 250€ für eine Pedalbox aus, ohne auch nur einen PS mehr zu haben.  ;)
oder geben Geld fürs Chiptuning etc aus.



Wo hast Du die Werte her?  /nachdenk

Auf der Dacia-Homepage sind für beide Motoren exakt die gleichen Werte angegeben.

Und nun nochmal zu der Sache mit den Mehr-PS.

Die meisten von uns werden die Mehrleistung gar nicht spüren, da die Mehr-PS erst in Drehzahlregionen anliegen, in denen Sie den Duster nie bringen (109 PS bei meinem Diesel bei 4000 rpm). Entscheidend ist eher das Drehmoment, da das schon bei den "alltagsüblichen" Drehzahlen am höchsten ist.

Glaub mir 20 Nm mehr Drehmoment merkst Du eher als 20 PS mehr, zumindest beim Duster.


Gruß Dr. Watson
vom 09.07.2010 bis 01.02.2018 stets unser treuer Begleiter: Duster I Phase I 1,5 dci 110 FAP 4X2 107 PS, Laureate, Mahagoni-Braun


Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit Erfahrung.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, flat, Inge Lein, Schwarzwald-Duster

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9768
  • Dankeschön: 4929 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #33 am: 03. Januar 2019, 17:54:49 »
...... zumal sich Bremsen und Fahrwerk nicht verändert haben.


 :daumen und dazu hätte ich zumindest Scheibenbremsen auf der Hinterachse erwartet.  /mies
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Steinmueller, Inge Lein, Schwarzwald-Duster

Offline lillifit3

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 345
  • Dankeschön: 678 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #34 am: 03. Januar 2019, 18:19:00 »
Der Adventure in meiner Farbe(Wunschfarbe), so hätte ich ihn gerne gehabt mit der vernünftigen Armlehne etc.  :'(
still beginner
 

Offline lajo

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 946
  • Dankeschön: 603 mal
  • Herkunftsland: hu
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #35 am: 03. Januar 2019, 18:55:00 »
Auf der Dacia-Homepage sind für beide Motoren exakt die gleichen Werte angegeben.
Laut ungarischer Preisliste:

Vmax: 191 / 200 km/h
1000 m: 32,1 / 31,0 s

In der Praxis wird es kaum Unterschied geben.

Offline Moskwitsch

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 331
  • Dankeschön: 789 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #36 am: 03. Januar 2019, 18:57:11 »


Hallo

Die Werte sind schon irgendwie beiendruckend - 150PS/250NM aus 1.3l Hubraum. Denke von schaltfaulem bis spritzigem Fahren
ist alles drin. Drehmomentwert stimmt allemal. Als vollkommen blödsinnig erscheint mir die mit 200km/h angegebene Topspeed.
Auf der Bahn verhält sich das sicher an wie eine Gummikuh mit Rinderwahn. Wahrscheinlich Topspeed bei 7.500U/min.

Aber sonst - coole Technik - auf das sie auch funktioniere und ein nachhaltiges Leben verspricht.

Gruss  Peter
Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Dr. Watson, rygel, Schängel55, Inge Lein

Offline FZelle

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 53
  • Dankeschön: 9 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #37 am: 04. Januar 2019, 13:07:00 »
1000€ für 20 PS ist doch ok.
Andere geben 250€ für eine Pedalbox aus, ohne auch nur einen PS mehr zu haben.  ;)
oder geben Geld fürs Chiptuning etc aus.
Bei meinem "Zweitwagen" hat eine Analoge Uhr auf dem Armaturenbrett €261 extra gekostet
 

Offline Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 673
  • Dankeschön: 961 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
    • DFBB - rulez
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #38 am: 05. Januar 2019, 04:13:33 »
:daumen und dazu hätte ich zumindest Scheibenbremsen auf der Hinterachse erwartet.  /mies

Wenn ich richtig geschaut habe dann hatte der ClioRS neulich an der Werkstatt auch nur Trommelbremsen hinten. Da beide in der Plattform ähnlich sind ist es kein Wunder das Dacia sich ordentliche Scheibenbremsen gespart hat.
Mit diesem Extramodell zeigen sie aber zumindest das man leistungstechnisch gerne mehr machen würde. Leider steht da sicher Mutter Renault im Weg.

Was lange wärt, wird gut werden! :O
 

Offline Bill Miner

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 327
  • Dankeschön: 267 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #39 am: 05. Januar 2019, 09:02:19 »
Ich war seinerzeit froh, keine Scheibenbremsen hinten mehr zu haben, zu oft waren die festgegammelt. Der Duster produziert laut AutoBlöd mit Trommeln einen Bremsweg von 35 Metern, ein technisch deutlich besser ausgestatteter X3 schafft 34,2 Meter. Ich sehe den Vorteil bei Scheiben hinten nicht.
Herr Rossi sucht das Glück! Seit dem 17.09.2015 bei mir im Einsatz als Geocaching-Vehikel
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel, Noby, OnkelFester, lajo, flat, Falke, Schwarzwald-Duster

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9768
  • Dankeschön: 4929 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #40 am: 05. Januar 2019, 12:07:28 »
Der Duster produziert laut AutoBlöd mit Trommeln einen Bremsweg von 35 Metern, ein technisch deutlich besser ausgestatteter X3 schafft 34,2 Meter. Ich sehe den Vorteil bei Scheiben hinten nicht.


und wie sehen diese Werte im Bereich der max. Geschwindigkeit aus, besonders wenn die neuen Angaben des TCe 130 und TCe 150 zutreffen, bewegen sich diese an die 200 km/h.......glaube kaum das der Duster dann noch vor einem Fahrzeug mit Scheiben auf der Hinterachse liegt.  ;)

das mait den Festgammeln hatte ich auch das eine oder andere Mal, aber dem ist beizukommen wenn man sich angewöhnt hin und wieder mal kräftiger in die Bremse zu treten wie man es gewöhnlich macht.
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69

Offline Falke

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 801
  • Dankeschön: 2792 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: TCe 130/150
« Antwort #41 am: 05. Januar 2019, 12:17:46 »
Ich war seinerzeit froh, keine Scheibenbremsen hinten mehr zu haben, zu oft waren die festgegammelt. Der Duster produziert laut AutoBlöd mit Trommeln einen Bremsweg von 35 Metern, ein technisch deutlich besser ausgestatteter X3 schafft 34,2 Meter. Ich sehe den Vorteil bei Scheiben hinten nicht.


Zumal Trommelbremsen hinten für s Gelände eigentlich die bessere Wahl sind.
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Schwarzwald-Duster

Offline Moskwitsch

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 331
  • Dankeschön: 789 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #42 am: 05. Januar 2019, 12:57:24 »
Ich war seinerzeit froh, keine Scheibenbremsen hinten mehr zu haben, zu oft waren die festgegammelt. Der Duster produziert laut AutoBlöd mit Trommeln einen Bremsweg von 35 Metern, ein technisch deutlich besser ausgestatteter X3 schafft 34,2 Meter. Ich sehe den Vorteil bei Scheiben hinten nicht.

Hallo

Bezüglich ermittelten Bremswegen - in diesem Fall von 35m: Diese Werte werden unter optimalen Bedingungen ermittelt. Neuwertige Bremsanlage / geeignete Aussentemperaturen und erfahrene Testfahrer.
In der Realität werden vermutlich die meisten zugelassenen Duster ( Fahrzeuge allgemein ) Testwerte nicht wiederholen können.
Ich stelle immer wieder fest, dass Bremsanlagen von Kunden nicht "gefordert" werden - d.h dass hohe Bremsleistungen dem Fahrzeug meist nicht abverlangt werden. Solange es im Alltag funktioniert bremst es ja. Wehe wenn mal eine brenzlige Situation
bei etwas höherer Geschwindigkeit entsteht ........
Um das max. mögliche an Bremsleistung abrufen zu können, sollten die Bremsen ab und wann mal richtig kräftig eingebremst werden.
Also mal richtig in die Eisen steigen. Anschliessend noch etwas fahren um die erhöhte Temperatur der Bremskomponenten abzubauen.
Möchte mal sagen, dass man in 4 von 5 Fällen die Bremsanlage so in guter Betriebsbereitschaft erhält.

Eventuell werden ja bei den neuen TCE 130/150 ja auch diverse Fahrwerkskomponenten angepasst um mehr Stabilität bei höheren
Geschwindigkeiten  zu erreichen ( z.B. erhöhte Federraten / steifere Stabilisatoren ).
Ist für den Hersteller sicher keine einfache Aufgabe hier den "idealen" Kompromis zu ermitteln. Besonders beim SUV - der soll ja im Gelände verschränken ohne Ende und gleichzeitig stabil auf der Bahn liegen.

Bin mal gespannt auf weitere technische Details und auf die ersten Erfahrungen.

Gruss  Peter



Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Racer69, Inge Lein, Falke

Offline Noby

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 660
  • Dankeschön: 389 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Dünen-Beige
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #43 am: 05. Januar 2019, 14:04:39 »
Ganz leicht ist es nicht, den idealen Kompromiss betreffend Trommeln/Scheiben zu finden.
Als ich mit dem Hyundai Ioniq Hybrid "fremdgegangen" bin, ergaben sich, trotz zwischenzeitlichen Starkbremsungen an den Scheiben der Hinterachse Riefen. Rückfrage beim Werkstattchef ergab, dass dies schon beinahe der Normalfall sei, da die Bremsen auf optimale Wirkung konzipiert sind, leider aber selten genügend belastet werden.
Deswegen und auch wegen der schnelleren Wirkung bei Nässe bin ich mit der Lösung Scheibe/Trommel gar nicht unglücklich. Bei einem echten Sportwagen sähe die Sache dann ganz anders aus.

Gruß    Noby

Sorry, dass auch mein Beitrag etwas off-topic ist!
Vorgänger waren: Duster Lauréate dCi 110 4x4 noir-nacré.
ESP, Pack Look, Leder, el. Fenster hinten, Radio/CD, Rückfahrwarner (Prestige-Ausf. in CH nicht erhältlich). Phase 2 am 2.6.2017 eingetauscht gegen ein Hybrid-Fahrzeug. Total fast 200'000 km zufriedene Duster-Fahrten!
Vom 22.5.2018 bis 12.1.2019: Logan MCV Stepway Celebration TCe90 S&S Easy-R.
Seit dem 12.1.2019 Duster II 4x4 SCe115 Prestige.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Falke

Online tomruevel

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 785
  • Dankeschön: 421 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: TCe 130/150
« Antwort #44 am: 05. Januar 2019, 14:33:43 »
Moin,

bei der Bremsleistung die an der Hinterachse erbracht werden können reichen Trommelbremsen aus.
Das was dort an Bremsleistung erbracht werden kann hat seine Einschränkungen ganz bestimmt nicht in der Art der Bremsen sondern einfach am Gewicht welches dort lastet.

Ich hatte das Vergnügen an einigen Autos hinten Scheibenbremsen zu haben.
Die auch immer ausreichend genutzt wurden durch Fahren mit Anhänger/viel Gewicht.
Einfach nur lästig waren die geringen Standzeiten und die damit verbundenen Wartungskosten der hinteren Beläge und Scheiben. Beides war erheblich früher fällig als vorne (wo ja die Hauptbremsleistung erbracht wird). Vorne hielten die Bremsklötze mindestens doppelt so lange (6-stellig).

Ein Fahrzeuge hatte in einer Version hinten Scheiben und der identische Nachfolger dann Trommeln.
In der Praxis, außer bei den Wartungen, kein Unterschied.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noby, Falke

DUSTERcommunity.de

Re: TCe 130/150
« Antwort #44 am: 05. Januar 2019, 14:33:43 »