Autor Thema: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit  (Gelesen 3193 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline lillifit3

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 453
  • Dankeschön: 1109 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #15 am: 25. September 2019, 16:32:19 »
Bei nüchterner Betrachtung: 50 km zur Firma, überwiegend AB bei 220 Arbeitstagen pro Jahr macht 11000 km nur für die Firma, kommen noch die privaten von ca. 9000 km hinzu, sind wir bei 20000 km im Jahr entweder LPG Anlage oder Diesel, dann kein Tce 130 oder 150. Mit Emozione Tce 150, weil, wenn dann richtig, dann richtig.  /fahren
still beginner
Anpassungen:Radkastenschutz,beheizbare Sitze,Armlehne,Sammelbecher,Schmutzfänger, Haubendichtung,Marderschutz,Außenspiegel lackiert,Embleme foliert, Frontgrill foliert, Stoßfänger vorn und hinten schwarz,Ersatzrad, keyless go,Klimaautomatik, Gummimatten LZP, Powerpedal, LED Blinker außen, Technikpaket +, Ersatzrad, Polsterschriftzug blau, Dachreling schwarz, Kartenmaterial Westeuropa, Haifischantenne, Trenngitter LZP, Night Breaker H7, 4 Winterräder
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Mohlo

DUSTERcommunity.de

Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #15 am: 25. September 2019, 16:32:19 »

Offline Mohlo

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
  • Dankeschön: 3 mal
  • Duster Status: Interessent
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: keine Angabe
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #16 am: 25. September 2019, 16:37:35 »
Ich werde mal den 115er Diesel favorisieren. Der erfüllt ja die EURO 6d Norm. Bei einigen Händlern gibt es den mit allen Extras um die 19.000 EUR.  ;D

Nachtrag: Oder doch besser der 150er Benziner?  /nachdenk
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: oberbayer, Funster, lillifit3

Offline Duster-Blaster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 139
  • Dankeschön: 159 mal
  • Herkunftsland: de
  • Die DUH ist kein gemeinnütziger Verein
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: Blue dCi 115 4x2 115 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #17 am: 22. Dezember 2019, 19:23:47 »
Also wenn ich nicht mit meinem spurtstarken Blue-Diesel so zufrieden wäre, würde ich auf jeden Fall die 150PS Benziner-Variante bevorzugen. Ich habe mir von meinem Verkäufer in Brühl im Dezember 2018 erzählen lassen, dass er sich persönlich und auch sein Chef auf die neuen Benziner freut, weil die Motoren direkte Ableger aus der Formel-1 Technik von Nissan wären...... 20 PS Unterschied scheinen nominell nicht viel zu sein, aber dennoch: sie zu haben, beruhigt ungemein und stellen entspannteres Fahren sicher.... /fahren
Prestige Blue DCI 115 2WD, Taklamakan-Orange, Klimaautomatik, Lederpolsterung, Kartenmaterial Westeuropa, Technik-Paket-Plus, Ersatzrad, Vordersitze beheizbar, Keycard Handsfree, aber KEIN DAB+ ! Weitere Änderungen nach Kauf: Philips 12972RVS2 RacingVision +150% H7 (Abblendlicht), Osram PY21W Silver Vision (Blinker vorn). Reserverad ausgebaut (20 Kg weniger). Osram H1 Nightbreaker +150%. Bosch A115S. 215/60 R17 100H Nokian Weatherproof SUV XL.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bonebreaker, lillifit3

Offline tbannert

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 121
  • Dankeschön: 37 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Techroad
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: 1.3 TCe 130 GPF 4x2 130 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #18 am: 23. Dezember 2019, 13:16:00 »
Moin,
ob 130 oder 150 PS Variante kann ich dir nicht beantworten, es ist sicher auch vom Geldbeutel, der Verfügbarkeit und der Notwendgkeit der Fahrzeugstärke abhängig.

Nachdem ich viele Jahre die 107 PS Diesel-Version vom Duster sehr zufrieden gefahren bin, ergab sich vor einigen Wochen die Notwendigkeit einer Neuanschaffung. Für den Wohnwagenurlaub musste das Fahrzeug auch über ausreichend Kräfte verfügen, um den Wagen nach meinen Fahrgewohnheiten ziehen zu können.

Da die beste Beifahrerin der Welt und ich eher gemächlich unterwegs sind, fahren wir mit dem Wohnwagen zwischen 80 und 100 km/h und auch sonst immer im Rahmen der erlaubten Geschwindigkeit.

Der alte Diesel war auf der Autobahn jenseits von 120 km/h recht laut und unkomfortabel, im Urlaub mit dem Wohnwagen ist das aber nicht nachteilig gewesen, weil wir mit Anhänger in diese Geschwindigkeiten nicht vorgedrungen sind. Ohne Anhänger bin ich aufgrund der Windgeräusche und des lauten Motors meist max. 130 bis 140 km/h schnell gefahren. Das hat mich aber nie gestört, oft halle ich mir das fahren aber "leiser" gewünscht.

Beim Händler haben wir nun einen neuen Diesel Duster und den 130 PS Benzin Duster zum testen gehabt und sind mit beiden auch über die Autobahn gefahren. Die Fahrgeräusche sind bei beiden erheblich geringer als beim alten Duster, da machen sich die zusätzlichen Dichtungen wirklich bemerkbar.

Aber der Fahrkomfort-Unterschied zwischen den beiden Fahrzeugen ist kaum zu beschreiben. Nach wie vor ist der Diesel ein "Karpatentraktor". Der Motor macht sich laut und schüttelnd im Fahrzeug bemerkbar. Ganz im Gegensatz dazu der 130 PS Benziner, der gleitet fast lautlos dahin, manchmal fällt noch nicht mal auf, dass der Motor an der Ampel gestoppt hat.

Wir haben uns für den 130 PS Benziner entschieden, er war beim Händler sogar vorrätig.

Fazit also, erheblicher Komfortgewinn alleine durch das kultiviertere Fahrverhalten, dazu noch die vielen Extras, die ich im Vorgänger vermisst habe (Tempomat, CarPlay-Integration im Navigations-Radio, Rückfahr-Kamera).

Bin mal gespannt, wie er sich im Urlaub vor dem Wohnwagen bewährt, die Leistungswerte sind ja besser als vom alten Diesel, da wird er den Anhänger sicher auch problemlos bewerkstelligen.

Gruß
Thomas
Vom Duster 1 zu Duster 2
Nach 8 Jahren endlich von "Duster Neuling" zum "Duster Junior" befördert.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bluster

Offline lajo

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 985
  • Dankeschön: 646 mal
  • Herkunftsland: hu
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #19 am: 23. Dezember 2019, 14:25:11 »
ob 130 oder 150 PS Variante kann ich dir nicht beantworten
Unter 4500 u/min gibt es kaum Unterschied, im Alltag eher vernachlässigbar...


Offline Duster-Blaster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 139
  • Dankeschön: 159 mal
  • Herkunftsland: de
  • Die DUH ist kein gemeinnütziger Verein
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: Blue dCi 115 4x2 115 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #20 am: 25. Dezember 2019, 09:54:06 »

Aber der Fahrkomfort-Unterschied zwischen den beiden Fahrzeugen ist kaum zu beschreiben. Nach wie vor ist der Diesel ein "Karpatentraktor". Der Motor macht sich laut und schüttelnd im Fahrzeug bemerkbar. Ganz im Gegensatz dazu der 130 PS Benziner, der gleitet fast lautlos dahin, manchmal fällt noch nicht mal auf, dass der Motor an der Ampel gestoppt hat.

Gruß
Thomas

Der Meinung bin ich überhaupt nicht, mein Blue-dCi mit Prestige-Ausstattung ist leiser als mein Renault-Captur Benziner, den ich vorher fuhr. Von Schütteln ist nichts zu merken, wenn man ihn wie von der Schaltanzeige vorgesehen immer schön zwischen 1500 und 2000 U/min bewegt, unterscheidet sich das Laufgeräusch keineswegs vom Benziner (habe den Benziner mit 115 PS probe gefahren). Richtig, ab 3000 U/Min wird es etwas lauter, aber ist im Gegensatz zu dann jaulenden Benzinern immer noch erträglich im Geräusch. Bei 50 Km/h (GPS) schalte ich in den 4ten Gang, bei 70 in den 5ten Gang und bei knapp 90 in den 6ten Gang. Beim Schaltvorgang nach oben übernimmt der Diesel sofort kraftvoll im nächst höheren Gang. Das ist nach wie vor Diesel-like und viel besser als ebenfalls im Renault Captur....(XMOD-Ausstattung hatte ich), der mit seinem Automatik-Getriebe nur scheinbar sparsamer und leiser lief.
Prestige Blue DCI 115 2WD, Taklamakan-Orange, Klimaautomatik, Lederpolsterung, Kartenmaterial Westeuropa, Technik-Paket-Plus, Ersatzrad, Vordersitze beheizbar, Keycard Handsfree, aber KEIN DAB+ ! Weitere Änderungen nach Kauf: Philips 12972RVS2 RacingVision +150% H7 (Abblendlicht), Osram PY21W Silver Vision (Blinker vorn). Reserverad ausgebaut (20 Kg weniger). Osram H1 Nightbreaker +150%. Bosch A115S. 215/60 R17 100H Nokian Weatherproof SUV XL.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Daytona, Steinmueller, lillifit3

Offline lajo

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 985
  • Dankeschön: 646 mal
  • Herkunftsland: hu
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #21 am: 25. Dezember 2019, 12:15:44 »
Der Meinung bin ich überhaupt nicht, mein Blue-dCi mit Prestige-Ausstattung ist leiser als mein Renault-Captur Benziner,
Hast du auch den Duster TCe-150 gefahren? Er hat doch die zwei Motorisierungen verglichen.

Offline Bluster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 205
  • Dankeschön: 149 mal
  • Herkunftsland: de
  • Team Bluster
    • Blusters Tagebuch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: SCe 115 LPG 4x2 114 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #22 am: 25. Dezember 2019, 23:15:55 »

Beim Händler haben wir nun einen neuen Diesel Duster und den 130 PS Benzin Duster zum testen gehabt und sind mit beiden auch über die Autobahn gefahren. Die Fahrgeräusche sind bei beiden erheblich geringer als beim alten Duster, da machen sich die zusätzlichen Dichtungen wirklich bemerkbar.

Aber der Fahrkomfort-Unterschied zwischen den beiden Fahrzeugen ist kaum zu beschreiben. Nach wie vor ist der Diesel ein "Karpatentraktor". Der Motor macht sich laut und schüttelnd im Fahrzeug bemerkbar. Ganz im Gegensatz dazu der 130 PS Benziner, der gleitet fast lautlos dahin, manchmal fällt noch nicht mal auf, dass der Motor an der Ampel gestoppt hat.

Der Meinung bin ich überhaupt nicht, mein Blue-dCi mit Prestige-Ausstattung ist leiser als mein Renault-Captur Benziner

@Duster-Blaster

Er hat den den neuen Duster Diesel mit dem neuen Duster Tce130 verglichen. Und kam zu dem o.a. Fazit.

Und du kannst diese Meinung nicht teilen, weil du einen neuen Duster mit Diesel und einen anderen Wagen (andere Marke) mit altem 115 PS Benzinmotor verglichen hast?
Sorry, wenn ich den Fahrkomfort von 2 verschiedenen Motoren vergleichen möchte, sollte man auch den selben Wagen nehmen.
 

Offline Steinmueller

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 703
  • Dankeschön: 1038 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
    • DFBB - rulez
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #23 am: 28. Dezember 2019, 12:50:35 »
Diese "robusten Klänge" macht der dCi (alter 110PS und neuer 115PS) im Kaltlauf. Ist er warm dann hört man das Nageln kaum mehr, es weicht einem sonorem Schnurren. Dennoch ist es außen vernehmlicher als der Klang und die Lautstärke des TCE. Dieser ist schon beim vorherigen 1,2L Modell sehr zart säuselnd und klingt so weich das man wirklich genau hinhören muß wenn man zbsp. den SCE oder andere Motoren gewohnt ist.

Die Gangstufen so einzulegen wie oben beschrieben gelingt auch beim TCE und stellen ihn ebenso vor keine Probleme. Auch wenn er in diesem Drehzahlbereich nicht ganz so vernehmlich drückt, zieht er umso mehr an je höher die Drehzahl steigt. Und da zeigt er dann schon das er gegenüber dem dCi den Duster ein deutliches Stück aktiver bewegt.


Was lange wärt, wird gut werden! :O
 

DUSTERcommunity.de

Re: Probefahrt mit dem TCE150 ... mein Fazit
« Antwort #23 am: 28. Dezember 2019, 12:50:35 »