Autor Thema: [Phase 1] : Koppelstangen - Qualitätsunterschiede?  (Gelesen 231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schneegeil

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 46
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Koppelstangen - Qualitätsunterschiede?
« am: 10. Juni 2019, 10:14:33 »
Servus,

meine rechte Koppelstange bekommt Spiel (nach ca. 60Tkm, 95% Autobahn) und ich möchte daher beim nächsten Reifenwechsel beide tauschen.

Scheint weder vom Aufwand noch von den Kosten ein großes Ding zu sein - nun gibt es allerdings ca. 10 verschiedene Teile Hersteller.

Gibt es gute/schlechte Marken bzw. Qualitätsunterschiede? Empfehlungen?

"Sieht" man die Qualität?
 

DUSTERcommunity.de

Koppelstangen - Qualitätsunterschiede?
« am: 10. Juni 2019, 10:14:33 »

Offline Moskwitsch

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 326
  • Dankeschön: 780 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Koppelstangen - Qualitätsunterschiede?
« Antwort #1 am: 10. Juni 2019, 12:07:50 »
Hallo Schneegeil

Am Duster hab ich die Koppelstangen noch nie ausgetauscht. Allerdings bei anderen Fahrzeugen schon öfters.
Dabei habe ich schon unterschiedlichste Nachbauten montiert - alle haben gute Dienste geleistet, obwohl teilweise
optisch der eine oder andere etwas seltsam aussah. Der Hersteller FeBI hat meist optisch am ansprechensten
ausgesehen und glich auch am ehesten der Originalerscheinung.

Gruss  Peter
Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schneegeil, KioKai, Falke

Offline alexy

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Dankeschön: 2 mal
  • Herkunftsland: de
  • MB ist Landkreis Miesbach
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Delsey
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Koppelstangen - Qualitätsunterschiede?
« Antwort #2 am: 10. Juni 2019, 19:01:33 »
Hallo

Die Koppelstangen waren bei mir nach 120000 km am Ende. Habe ich in der Werkstatt machen lassen. Sind allerdings jetzt schon wieder fällig, dh. seit ca. 20000km - es rumpelt halt schon sehr deutlich hörbar.

Die neuen liegen schon parat und ich werde sie demnächt einbauen. Aktuell 206000 km auf der Uhr.

Ist in meinen Augen einfach ein Verschleißteil.
LG Alex

Bestellt 20.4.2012 - seit 19.7.2012 aktiver Dusterfahrer

200.000 Km am 7.4.2019 erreicht!

Bei manchen Leuten weiß die Linke nicht, was die Rechte tut - bei einigen hat man den Eindruck, daß die Linke nicht mal weiß, daß es eine Rechte gibt!
Verbautes Zubehör: Motorraumdichtung, Climair vorne+hinten, Domlagerabdeckkappen, Spritzlappen vorne und hinten, Sonnenbrillenfach fahrerseitig, 12 V Steckdose Kofferraum, Sonnenblendstreifen schwarz,Schneematte
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schneegeil, Falke

Offline bellerophon

Re: Koppelstangen - Qualitätsunterschiede?
« Antwort #3 am: 11. Juni 2019, 09:45:39 »
Für den Duster sind Koppelstangen von Lemförder verfügbar, die würde ich vorziehen. TRW ist auch sehr gut.
Monroe, Moog und Ruville kann man auch kaufen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schneegeil, jkarpa

DUSTERcommunity.de

Re: Koppelstangen - Qualitätsunterschiede?
« Antwort #3 am: 11. Juni 2019, 09:45:39 »