Autor Thema: [Phase 1] : Wasserabläufe, Reinigung der  (Gelesen 687 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Wasserabläufe, Reinigung der
« am: 02. Juli 2022, 16:09:12 »
Moin,

ja, so vor einigen Tag fiel mir auf, dass es unter dem Duster tropfte.
Direkt hinter den vorderen Radläufen.
Und dass der Regen schon längere Zeit, also sicherlich einen Tag, zurücklag.  /haeh /haeh /haeh /haeh /haeh

Naheliegend war dann dieser Bereich unter der Windschutzscheibe wo die Belüftung ihre Luft ansaugt.
Beim Blick durch das Gitter sah ich zwar ein wenig Dreck aber keinen verstopften Ablauf, rechts dagegen sieht man nichts wg. dem Wischwasserbehälter.  /manooo /manooo /manooo


Also mal Gitter abbauen:

Dazu löst man die Scheibenwischerarme mit einem 16er Schlüssel. Beherztes Ruckeln löst dann die Klemmung auf der Achse.

Dann Gummidichtung abziehen.

Schräubchen mittig lösen (Torx)

Links/rechts sind so Schaumgummigebilde, die sind oben geclipst, vorsichtig herausziehen

Links/rechts ist ein runder Plastikstopfen. Der läßt sich mit der oberen Hälfte entriegeln und dann leicht herausziehen.

Der Schlauch vom Wischwasser muß an der Motorhaube gelöst werden.

Das Gitter ist nun lose und kann Richtung Motorraum herausgezogen werden. Die beiden Verkleidungen links/rechts können passend zu Seite gebogen werden.

Jetzt hat man freien Zugang zu dem Bereich.
Auf der Fahrerseite fanden sich ein paar Blätter. Der Abluß (direkt hinter dem Federbeindom) war allerdings doch zu gesetzt. Das Gummiding kann man leicht herausnehmen, einweichen und reinigen.

Auf der Beifahrerseite ist der Tank vom Wischwasser im Weg.
Der hat rechts eine Schraube (Torx), diese lösen und dann den Tank beiseite legen (Schläuche können dran bleiben).

Dort fand sich dann allerdings eine gute Hand voll Laub und ein ebenfalls zugesetzter Abluß. /motz /motz /motz

Man kann nun mit reichlich Wasser und einer kleinen Bürste (abgewinkelter Pinsel) alles reinigen und ausspülen.
Die Abflüsse werden wieder an ihren angestammten Platz gebracht (sie haben eine Nut damit sie richtig sitzen).
Und der Rest wird dann in umgekehrter Reihenfolge zusammengesetzt.
Grüsse
Thomas

 

DUSTERcommunity.de

Wasserabläufe, Reinigung der
« am: 02. Juli 2022, 16:09:12 »