Autor Thema: Alternativen zum Duster ?  (Gelesen 365400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Exberli

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 282
  • Dankeschön: 383 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x4 114 PS
Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #960 am: 26. Januar 2019, 14:35:09 »
Glückwunsch- und ich überlege gerade, meinen SCE 4WD nach gut einem Jahr zu verkaufen. Mir wäre etwas mehr Platz genehm und bei den momentanen Preisen würde ich sogar einen EU 5 Diesel kaufen- Toyota RAV 4. Die waren mir sonst immer zu teuer. Naja, ich überlege noch. Der Duster hat ja erst 20.000 fehlerfrei Kilometer hinter sich. Unterhaltskosten sind gering und der Wertverlust in den nächsten zwei Jahren auch. Grübel, Grübel.......
EU Laureate, Brink AHK starr, einige LZParts, Nokian Weatherproof SUV XL, Osram 130..., waeco PDC verkauft
 

DUSTERcommunity.de

Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #960 am: 26. Januar 2019, 14:35:09 »

Offline TheBeast

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 89
  • Dankeschön: 101 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #961 am: 15. April 2019, 17:49:54 »
So eben im MeinungsBILDungsblatt einen Artikel gelesen, dass die Konzerninterne Konkurrenz ihre Fahrzeuge vorübergehend nicht mehr nach Westeuropa liefern möchte betrifft vor allem die Modelle Vesta und Niva. Beide auf Grund gestiegener Schadstoffausstoßauflagen.
Ausstattung Prestige

zusätzlich zur Ausstattung bei Kauf erworben:

- Einparkhilfe hinten mit Rückfahrkamera
- AHZV feststehend mit 13 poligem E-satz
- Adventurepaket

Ausstattung erweitert mit:

- Azuga Gummikofferraummatte (2WD)
- Azuga Hohe Fussmatten
- Dachträger F.LLI Menabo Tiger
- Dachbox Hapro Rider 4.4 anthrazit
- Ladekantenschutz innen (gebraucht erworben)
- Motorhaubendichtung (gebraucht erworben)
- Rückleuchten mit dynamischen Blinker (gebraucht
  erworben)
- LED-kennzeichen Beleuchtung (gebraucht erworben)
- LED 3. Bremslicht (gebraucht erworben)
- LED-Blinker seit Chrom/Smok
 

Offline imaka

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 31
  • Dankeschön: 64 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 4x4 109 PS
Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #962 am: 15. April 2019, 18:07:52 »
Wundert mich nicht. (Stand 2018)
"Am gesamten Verkauf von Neuwagen in der EU hat Lada nur einen Anteil von 0,035 Prozent."
https://www.dw.com/de/russland-verkaufsrekord-bei-lada-autos/a-44980200
 

Offline TheBeast

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 89
  • Dankeschön: 101 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #963 am: 15. April 2019, 18:28:28 »
Wundert mich nicht. (Stand 2018)
"Am gesamten Verkauf von Neuwagen in der EU hat Lada nur einen Anteil von 0,035 Prozent."
https://www.dw.com/de/russland-verkaufsrekord-bei-lada-autos/a-44980200

Ist ein typischer Spartenhersteller, muss aber ja nicht negativ sein. Lieber nachhaltig gebaut. Sprich das was abgesetzt wird und nicht wie die Volumenhersteller alles auf Halde und groß rumtönen wie viele Fahrzeuge produziert wurden.

Dazu noch die vielen Erstzulassungen auf Werksangehörige die sich dann im Strassenverkehr benehmen als wären selbige in erster Linie für sie gebaut worden. ( in meiner Region jene aus dem amtlichen Kennzeichen WOB)
Ausstattung Prestige

zusätzlich zur Ausstattung bei Kauf erworben:

- Einparkhilfe hinten mit Rückfahrkamera
- AHZV feststehend mit 13 poligem E-satz
- Adventurepaket

Ausstattung erweitert mit:

- Azuga Gummikofferraummatte (2WD)
- Azuga Hohe Fussmatten
- Dachträger F.LLI Menabo Tiger
- Dachbox Hapro Rider 4.4 anthrazit
- Ladekantenschutz innen (gebraucht erworben)
- Motorhaubendichtung (gebraucht erworben)
- Rückleuchten mit dynamischen Blinker (gebraucht
  erworben)
- LED-kennzeichen Beleuchtung (gebraucht erworben)
- LED 3. Bremslicht (gebraucht erworben)
- LED-Blinker seit Chrom/Smok
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: deepdiver, Falke

Offline Flopp

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Dankeschön: 12 mal
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2013
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #964 am: 15. April 2019, 18:43:08 »
Ist ein typischer Spartenhersteller, muss aber ja nicht negativ sein. Lieber nachhaltig gebaut. Sprich das was abgesetzt wird und nicht wie die Volumenhersteller alles auf Halde und groß rumtönen wie viele Fahrzeuge produziert wurden.
... ( in meiner Region jene aus dem amtlichen Kennzeichen WOB)
Das ist doch ein Äpfel-mit-Birnen-Vergleich ...
Nachhaltigkeit ist nicht unbedingt Abhängig von Produktion und Verkauf
Vielmehr muss man im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit auch die Produktionsbedingungen mit bewerten.
Ich wage zu behaupten, dass "umwelttechnisch" auf einen produzierten Lada mindestens einhundert Autos aus WOB-Kennzeichenland kommen.
auch ohne Gruß
 

Offline Moskwitsch

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 315
  • Dankeschön: 751 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #965 am: 15. April 2019, 21:47:30 »
So eben im MeinungsBILDungsblatt einen Artikel gelesen, dass die Konzerninterne Konkurrenz ihre Fahrzeuge vorübergehend nicht mehr nach Westeuropa liefern möchte betrifft vor allem die Modelle Vesta und Niva. Beide auf Grund gestiegener Schadstoffausstoßauflagen.

Du sagst es  " Schadstoffausstossauflagen".  Greta hin oder her - das sind allessamt Protektionismus-Massnahmen.
Einzig und alleine zum Schutz des eigenen Kapitals und Wirtschaftsblocks. Standards und Normen so hoch schrauben, dass jedem Fremden
der Marktzugang verwehrt werden kann.

Gruss  Peter
Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke, Schwarzwald-Duster

Offline deepdiver

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 264
  • Dankeschön: 280 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Destination
  • Baujahr: 2013
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #966 am: 16. April 2019, 16:38:47 »
Dazu noch die vielen Erstzulassungen auf Werksangehörige die sich dann im Strassenverkehr benehmen als wären selbige in erster Linie für sie gebaut worden. ( in meiner Region jene aus dem amtlichen Kennzeichen WOB)

Das hast Du aber noch sehr nett ausgedrückt ;)

Viele Grüße
Jens


--> und nun back2Topic
"Destination" dCi 110 4x4, ESP, AHK, Radlaufschutz, RFK ProUser 16231, LED Kofferraumbeleuchtung (LED-Stripes), dritte Bremsleuchte LED, 12V Zigarettenanzünder mit Wippschalter im Kofferraum, BC über Andriod Tablet mit Torque, Tempomat mit Speedlimiterfunktion, Novo Rückleuchten

und die Liste wird noch länger werden ;)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Falke, lillifit3

DUSTERcommunity.de

Re: Alternativen zum Duster ?
« Antwort #966 am: 16. April 2019, 16:38:47 »