Autor Thema: Duster II Unterfahrschutz  (Gelesen 9490 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jensman

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 973
  • Dankeschön: 242 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #30 am: 30. Januar 2019, 14:07:50 »
199,70 € incl. Porto habe ich bezahlt

https://www.daciamag.com/dacia-duster-ii-engine-metal-shield-3mm.html

Jetzt scheinbar 180 Euro  /weissnich

Mit diesem Code gibt es 5% Rabatt : DusterCom5

---
B8, Differentialschutz, Tankschutz, Unterfahrschutz Stahl, , Dotz Dakar silber mit Grabber AT³, Dashcam....

LED Lichtbalken - auf Eis
AGR-Schutz : Projekt gescheitert
Pioneer-Plattform: Projekt gescheitert
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

DUSTERcommunity.de

Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #30 am: 30. Januar 2019, 14:07:50 »

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Dankeschön: 85 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #31 am: 30. Januar 2019, 14:19:02 »
Meine den N4 Offroad Alu Schutz. Stahlblech schraub ich mir sicher keines drunter, son Ding hängt da eh original aus und rostet nach den ersten Krazern und Wintersalz fröhlich rum
 

Offline Jensman

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 973
  • Dankeschön: 242 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #32 am: 30. Januar 2019, 15:49:21 »
Dann musst du mal den link zum N4 klicken, dann hast du auch den Preis

---
B8, Differentialschutz, Tankschutz, Unterfahrschutz Stahl, , Dotz Dakar silber mit Grabber AT³, Dashcam....

LED Lichtbalken - auf Eis
AGR-Schutz : Projekt gescheitert
Pioneer-Plattform: Projekt gescheitert
 

Offline zeko

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 189
  • Dankeschön: 162 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Duster
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #33 am: 30. Januar 2019, 16:59:29 »
 Stahlblech ist vile besser ;)
ein duster ist kein fancy auto, es ist ein off roder /cool
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jensman, Schängel55, Falke

Offline Falke

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 801
  • Dankeschön: 2804 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #34 am: 30. Januar 2019, 22:25:15 »
Meine den N4 Offroad Alu Schutz. Stahlblech schraub ich mir sicher keines drunter, son Ding hängt da eh original aus und rostet nach den ersten Krazern und Wintersalz fröhlich rum


Das ist bei Alu in Verbindung mit Salz im Winter nicht anders: Ist der Schutzlack erstmal weg, ist es vorbei mit der Pracht, wobei der Salzfraß bei Alu mehr Schaden anrichtet als bei Stahlblech, bei dem man den Rost einfach wegschleifen und das Ganze neu lackieren kann; ein Unterfahrschutz ist eh ein Gebrauchs- und "Verschleißteil" und sieht irgendwann nicht mehr sonderlich ansehnlich aus, wenn man es mal genauer nimmt. ;D  Einziger Unterschied: Beim Alu wird mehr Materialstärke benötigt, da es sich eben um Leichtmetall handelt. 
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: lillifit3, zeko

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Dankeschön: 85 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #35 am: 31. Januar 2019, 07:07:54 »

Das ist bei Alu in Verbindung mit Salz im Winter nicht anders: Ist der Schutzlack erstmal weg, ist es vorbei mit der Pracht, wobei der Salzfraß bei Alu mehr Schaden anrichtet als bei Stahlblech, bei dem man den Rost einfach wegschleifen und das Ganze neu lackieren kann; ein Unterfahrschutz ist eh ein Gebrauchs- und "Verschleißteil" und sieht irgendwann nicht mehr sonderlich ansehnlich aus, wenn man es mal genauer nimmt. ;D  Einziger Unterschied: Beim Alu wird mehr Materialstärke benötigt, da es sich eben um Leichtmetall handelt.

Stimmt, Alu korrodiert auch, kann das aber trotzdem so nicht bestätigen. Am Hilux hatte ich unten komplett von ASFIR in 8mm Alu (Motor, Getriebe, Tank) und der hat nach fast 8 Jahren wunderbar ausgesehen.
Der Preis ist allerdings auch so eine Sache, die Stahldinger sind schon um einiges günstiger!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Falke, lillifit3

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9771
  • Dankeschön: 4947 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #36 am: 31. Januar 2019, 08:18:01 »
Stimmt, Alu korrodiert auch, ......


muss es auch, um eine Schutzschicht zu bilden, die auch dran bleiben sollte, denn damit schützt sich das Metall quasi von selbst.
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jensman, Falke, lillifit3

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Dankeschön: 85 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #37 am: 07. März 2019, 08:49:27 »
Hab mir aus kostengründen jetzt doch einen Stahlunterfahrschutz gekauft.
Und zwar den hier
https://www.stahl-unterfahrschutz.eu/unterfahrschutz-fur-motor-der-marke-dacia-duster-4x4-aktionspaket
Alle zusammen gabst für den Duster2 gerade um 420€ inkl. Versand. (Also Stoßstange, Motor, E6 Rückstauklappe, Tank und Differential)

Muss sagen, soweit nicht schlecht. Diff und Tank sind super, das E6 Ding hatte eine Bohrung nicht passen, diese musste nachgebohrt werden.
Nur der Unterfahrschutz unter dem Motor ist nicht so der bringer. da sind die 2-3mm einfach zu dünn und wabelig. Ausserdem musste das Fenster für die Drehmomentstütze des Motors um 2cm verlängert werden.
Es ist jedoch möglich das dies durch meine 12mm Motor tieferlegung so eng wird. Dann hat das Blech an der Unterseite einen aufgekantetes Stück, welches an so einem Handteller großen "Gummi Hockeypuck" ansteht. auch das musste gerade gebogen werden.
Des weiteren ist die Öffnung für die Ölablassschraube sinnlos, weil beim DCI115 der Ölfilter auch unten sitzt und da ist keine Öffnung  /manooo
Nun ja. alles in allem ist er jetzt verbaut und der Unterboden ist halbwegs vernünftig geschützt. Bilder reiche ich noch nach.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Daytona, Drachenstachel, deepdiver, Godsvin, Falke

Offline Jensman

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 973
  • Dankeschön: 242 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #38 am: 07. März 2019, 12:26:22 »
Ich habe mir das "E6 Ding" von Taubenreuther geholt. Sehr wertig und stabil für 150 Euro. Ist aus 8mm Alu.

Nur leider haben die das Teil nur beim Diesel angepasst und beim Benziner passt es nicht.....


---
B8, Differentialschutz, Tankschutz, Unterfahrschutz Stahl, , Dotz Dakar silber mit Grabber AT³, Dashcam....

LED Lichtbalken - auf Eis
AGR-Schutz : Projekt gescheitert
Pioneer-Plattform: Projekt gescheitert
 

Offline Falke

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 801
  • Dankeschön: 2804 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #39 am: 07. März 2019, 13:57:02 »
...
Nur der Unterfahrschutz unter dem Motor ist nicht so der bringer. da sind die 2-3mm einfach zu dünn und wabelig. ....


Notfalls ließen sich auf der Unterfahrschutz-Innenseite vielleicht Streben zur Versteifung anschrauben oder -nieten, falls dort noch genügend Platz vorhanden ist. /nachdenk
Gruß    Falke
 

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 108
  • Dankeschön: 85 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #40 am: 07. März 2019, 15:02:45 »

Notfalls ließen sich auf der Unterfahrschutz-Innenseite vielleicht Streben zur Versteifung anschrauben oder -nieten, falls dort noch genügend Platz vorhanden ist. /nachdenk
Ja das geht bestimmt. Ich meine, es ist nicht weich, aber wenn man mit der Faust drauf schlägt dann blechelt es halt (schwer zu beschreiben). Werde da ev. mal eine Dämmatte reinkleben (So isobutyl zeug oder so).
Alles in allem ist es aber schon ok so. Vorallem die Stoßstange ist beim Originalschutz halt nicht wirklich geschützt. Jetzt fährt man vorwärts, sitzt auf am Motorschutzblech, schiebt dann zurück und schon hängt sich der Stein nach der Motorschutzplatte in den Spalt ein und reisst die Kunststoffstoßstange mit runter.
Das passiert beim neuen Schuutz nicht, weil die Platte bis vor geht und dann nach oben abknickt im Verlauf der Stoßstange....

Und 420€ für alles Zusammen ist halt ok. Das sind ja immerhin 5 Schutzplatten....
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Jensman, Falke

Offline Jensman

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 973
  • Dankeschön: 242 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #41 am: 07. März 2019, 16:14:15 »
... Ein Bild sagt mehr als tausend Worte ;)

---
B8, Differentialschutz, Tankschutz, Unterfahrschutz Stahl, , Dotz Dakar silber mit Grabber AT³, Dashcam....

LED Lichtbalken - auf Eis
AGR-Schutz : Projekt gescheitert
Pioneer-Plattform: Projekt gescheitert
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Godsvin, Falke

Online Feinmechaniker

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 61
  • Dankeschön: 90 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #42 am: 24. Juni 2019, 16:01:05 »
Moin zusammen,
da ich leider über zu wenig Zeit zum Selbstbau verfüge, habe ich mir über
mudstershop.com passende Bleche als Unterfahrschutz geordert.
Motorschutz und Leitungsschild ist ja bereits ab Werk montiert.
Dazu gab es nun aus dem Shop noch Stahlschilde für Hinterachs-Diff,
Tank und die Abgassensor Baugruppe.

Bestellung abgegeben und es kam ein Angebot mit Transportkosten
und der PayPal Provision. Der Mailwechsel lief in einem gut zu verstehenden
Deutsch. Ich vermute, dass ein spezialisiertes Call-Center die Bestellungen
übersetzt und weiterbearbeitet.

Für mich hat alles gepasst und auf der Rechnung standen dann ~290,- Euro
komplett an. Wobei der Transport bei 47,- Euro für das 19 kg Packet lag.

Die Bleche waren nach 6 Tagen bei mir. Die Qualität ist akzeptabel. Die Bleche
sind Lasergeschnitten und entgratet. Die dicken gebogenen Flachstähle
mussten an einigen Stellen noch im Winkel nachgebogen werden.
Ohne geschmiedeten 120mm Schraubstock und dickem Hammer gehr da nix!
An den bearbeiteten Teilen wurde dann noch mit etwas Sprühlack nachlackiert.
Bei mir war Schwarz nicht im Werkstattregal, deshalb gab es Förstergrün auf das Blech ;-)
Am Tankblech musste ein Langloch 15mm verlängert werden, dann hat es aber gepasst.
Das lange Blech für den Leitungsschutz muss ca. 20mm vor dem Tank gekürzt werden,
da es sonst mit dem Tankschild kollidiert.

Am vorderen Abgassensor-Schild habe ich die Schiebemuttern an den Längskanten abgefeilt
Dadurch können diese besser durch die Löcher eingeschoben werden. Die Original Schrauben
habe ich gegen 65mm lange V2A Schrauben ausgetauscht. Dadurch kann man den Schild demontieren
indem man die Schrauben löst, lang auschraubt (nicht abschrauben) und zur Seite schiebt.
So können die Schiebemuttern nicht auf "Wanderschaft" gehen, wenn die Schrauben fehlen.

Die Montage konnte ich allein durchführen. Lediglich das 13 kg schwere Sensor Schild musste
ich mit einem Wagenheber vorspannen um es zu positionieren und zu verschrauben.
Montagezeit lag bei einem Arbeitstag, da ich immer zwischen zwei Werkstätten pendeln musste.
Ganz wichtig:
Alte Klamotten anziehen. Dieser Wachsbasierende Unterbodenschutz schmiert alles voll.
Man sollte einen Liter Waschbenzin stehen haben. Damit kann man sich von der gröbsten
Schmiere mit einem Benzinlappen befreien. Der Rest wird mit Waschpaste und einer
Wurzelbürste erledigt ;-)

Fazit:
Die Order im Mudstershop war kostenseitig sehr günstig. Der Shop ist zuverlässig. Die
Qualität der Bleche ist in Ordnung. Es muss immer nachgearbeitet werden.
Bei dem Sensor Schild war ich erst verblüfft, was das für ein Monsterteil ist.
Jedoch lässt sich diese Baugruppe nicht anders als mit solch einem Riesenblech schützen.
Der Verlust an Bodenhöhe liegt im akzeptablen Bereich. Ohne dieses Blech ist das Schadensrisiko
deutlich höher.
Ich würde mir diese Bleche wieder kaufen!

Gruß Thomas

 

DUSTERcommunity.de

Re: Duster II Unterfahrschutz
« Antwort #42 am: 24. Juni 2019, 16:01:05 »