Autor Thema: Geländereifen für den 4x4  (Gelesen 388653 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Teufelräuber

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 48 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #720 am: 02. März 2021, 07:17:04 »
Kann mir auch nicht vorstellen das da was kaputt gehen soll. Hab jetzt ca 10t km die  insa turbo Dakar
drauf und hab noch keinen  Schaden feststellen  können.
 

Online jkarpa

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1146
  • Dankeschön: 2113 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #721 am: 02. März 2021, 07:52:19 »
Beim MT geht es darum, dass er noch Grip hat, wenn andere Reifen schon durchrutschen. Schläge von unten durch Löcher in der Strasse machen da keinen Unterschied.

Genau dieser Grip kann das Fahrgestell und/oder den Antrieb töten, im Sinne von Verbiegen, abreissen usw., wenn er plötzlich einsetzt. Reifen dreht im Matsch durch, Fahrer gibt Gas (anders geht es im Duster eh nicht), dann ist da plötzlich das spitze Ende eines massiven Steins, und der MT greift da rein und rutscht nicht mehr ab. Mit Glück bist Du aus dem Matsch raus, mit Pech ist etwas durch die plötzliche und nicht unerhebliche Kraft verbogen.

Nicht falsch verstehen, seinen Wagen kann man auch mit Serienreifen zerstören. Mit MT und plötzlich einsetzendem Grip gibt es halt nur eine Möglichkeit mehr als vorher. Und der Duster ist in Bezug auf solche Kräfte nicht stabil aufgebaut, sondern eher unterdurchschnittlich. Dafür ist er schlicht nicht konzipiert worden, glaube ich.

Meiner Ansicht nach sind MT auf dem Duster mindestens teilweise ausserhalb des angedachten Einsatzzweckes, aber schick sehen sie schon aus, und helfen werden sie in manchen Situationen auch.
Harr! Karpafahrt!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Daytona, Godsvin, Funster, Falke, J-Zuchi, Bruno-Meier-Brandenburg

DUSTERcommunity.de

Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #721 am: 02. März 2021, 07:52:19 »

Offline Dustyfreak

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 95
  • Dankeschön: 14 mal
  • Herkunftsland: de
  • Ich habe keine Macken; sind alles Special Effects
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #722 am: 02. März 2021, 10:00:42 »
Kann mir auch nicht vorstellen das da was kaputt gehen soll. Hab jetzt ca 10t km die  insa turbo Dakar
drauf und hab noch keinen  Schaden feststellen  können.

Meine Erfahrung

Ich habe meinen Satz Insa Turbo gut 32.000 km drauf gehabt und war damit unter anderem viel in der französich-italienischnen Alpenregion unterwegs.
Mein Duster hat es mir auch nicht krumm genommen. /tanzen

Ich habe mir dann aber keinen neuen MT Reifensatz mehr geholt, weil mir der Fahrkomfort einfach doch ein bisserl zu robust war. Ich finde AT Reifen
völlig ausreichend zum Spielen im Sandkasten...

Vor zwei Jahren habe ich die beiden vorderen Antriebswellen erneuert, die sind aber m. M. aufgrund der Höherlegung vorzeitig verstorben. (Das Rütteln im Anfahrmoment)
Die neuen Antriebswellen sind etwas länger und das Rütteln hat sich damit schlagartig fast gänzlich in Wohlgefallen aufgelöst... ;D

Also mein Fazit: ich hätte auch keine technischen Bedenken bzgl. MT´s aufm Duster ;)
GERADE NOCHMAL NACHGEZÄHLT: HABE SIE TATSÄCHLICH NICHT MEHR ALLE!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: jkarpa, Funster, Falke, Bruno-Meier-Brandenburg

Offline Teufelräuber

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 48 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #723 am: 02. März 2021, 10:59:09 »
Meine Erfahrung

Ich habe meinen Satz Insa Turbo gut 32.000 km drauf gehabt und war damit unter anderem viel in der französich-italienischnen Alpenregion unterwegs.
Mein Duster hat es mir auch nicht krumm genommen. /tanzen

Ich habe mir dann aber keinen neuen MT Reifensatz mehr geholt, weil mir der Fahrkomfort einfach doch ein bisserl zu robust war. Ich finde AT Reifen
völlig ausreichend zum Spielen im Sandkasten...

Vor zwei Jahren habe ich die beiden vorderen Antriebswellen erneuert, die sind aber m. M. aufgrund der Höherlegung vorzeitig verstorben. (Das Rütteln im Anfahrmoment)
Die neuen Antriebswellen sind etwas länger und das Rütteln hat sich damit schlagartig fast gänzlich in Wohlgefallen aufgelöst... ;D

Also mein Fazit: ich hätte auch keine technischen Bedenken bzgl. MT´s aufm Duster ;)
Ist dir selbst schon so was passiert oder nur Vermutungen und Hörensagen? Bei einem kavlierstart an der Ampel sind die Kräfte auch da und der Grippe erheblich besser.
 

Offline Bruno-Meier-Brandenburg

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Dankeschön: 70 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #724 am: 02. März 2021, 11:31:43 »
Ich habe mich entschieden, dass ein A/T Reifen drauf kommt .
Ist wie erwähnt ein Kompromiss , aber der Duster ist ja auch kein Vollblut Offroader  /crazy .
Das habe ich bis dahin verstanden  :P  /trink  /hahaha
Für die Westalpen und Sandpisten im Osten reichen in der Tat die A/T vollkommen. Auf jeden Fall die ersten 4 Jahre  :klatsch  /fahren


 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Dustyfreak, Falke, Feinmechaniker

Offline Teufelräuber

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 32
  • Dankeschön: 48 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #725 am: 02. März 2021, 12:17:58 »
Sorry wollte die Antwort vor dir zitieren. Darauf bezog sich meine Frage.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bruno-Meier-Brandenburg

Online jkarpa

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1146
  • Dankeschön: 2113 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #726 am: 02. März 2021, 15:36:52 »
Dann meintest Du eventuell mich.

Ja, alles schon selber erlebt, aber nicht alles auf meinen Dustern, sondern teilweise bei deutlich robusteren Autos.
Harr! Karpafahrt!
 

Offline Dustyfreak

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 95
  • Dankeschön: 14 mal
  • Herkunftsland: de
  • Ich habe keine Macken; sind alles Special Effects
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #727 am: 02. März 2021, 15:59:48 »
@Teufelräuber: aber denk dran, dass Du wegen dem Speedindex vom Insa Turbo nicht nach Italien einreisen darfst!!! /manooo
GERADE NOCHMAL NACHGEZÄHLT: HABE SIE TATSÄCHLICH NICHT MEHR ALLE!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bruno-Meier-Brandenburg

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1179
  • Dankeschön: 4506 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #728 am: 02. März 2021, 16:24:07 »
@Teufelräuber: aber denk dran, dass Du wegen dem Speedindex vom Insa Turbo nicht nach Italien einreisen darfst!!! /manooo

@ Dustyfreak: Meinst Du damit den Ranger (AT) oder den Dakar (MT)? Mit den ATs bin ich nämlich auch schon in Italien herumgekurvt. Aber mehr als 120km/h macht mit denen ohnehin keine rechte Freude mehr wegen der Geräuschkulisse.  ;D

Apropos nicht einreisen nach Italien: Siehe Foto  - Reifen sind Insa Turbo Dakar.  ;)



@ Bruno-Meier-Brandenburg: Wenn die AT ein gutes und geeignetes Profil haben, kommst Du damit nahezu überall durch. Ich bin damit (Insa Turbo Ranger) bislang nur einmal stecken geblieben, was aber weniger an den Reifen , sondern eher an mir selbst lag.  ;) Da ich mehrere Sätze Felgen habe, werde ich mir zu Testzwecken wohl noch zusätzlich einen Satz MTs (dann die Insa Turbo Dakar) anschaffen und damit bestücken und die Räder bei Bedarf wechseln. 
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: jkarpa, Bruno-Meier-Brandenburg

Offline Funster

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 410
  • Dankeschön: 821 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Turmalin-Braun
  • Motor: dCi 110 4x4 109 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #729 am: 02. März 2021, 17:47:08 »
Die neuen Antriebswellen sind etwas länger und das Rütteln hat sich damit schlagartig fast gänzlich in Wohlgefallen aufgelöst... ;D
Das finde ich sehr interessant. Anscheinend liegt das berühmte Rubbeln beim Anfahren dann nicht NUR am kleineren Winkel in den Gelenken der Antriebswellen...
Wo hast du die längeren Wellen bekommen?

Sorry, ist ja ein bisschen off topic...  /weissnich

 /winke
Funster
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69

Offline Godsvin

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1095
  • Dankeschön: 1199 mal
  • Herkunftsland: dk
  • Deus vult!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Thymian-Grün
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #730 am: 02. März 2021, 19:34:39 »

Genau dieser Grip kann das Fahrgestell und/oder den Antrieb töten, im Sinne von Verbiegen, abreissen usw., wenn er plötzlich einsetzt.

Moin!

Genau dafür ist zum Beispiel der alte Defender bekannt. Bei dem sind eben die (recht simpel zu wechselnden) Antriebswellen die Sollbruchstelle für genau diese Situation, damit der Schaden nicht tiefer drinnen im Getriebe stattfindet.

Ich werde in den nächsten Tagen die Insa Turbo Ranger, welche ich von Daytona gekauft habe, gegen die Winterreifen tauschen. Bin gespannt, wie viel lauter und ruppiger die im Vergleich zu meinen Grabber AT3 sein werden.

Gruß, der Godsvin
Thymian-grün, Look-, Easy- und Adventure-Paket, Sitzheizung, AHK, Media-Nav, ResRad, el. FH hinten. Alles aus Dänemark... Lieferdatum: 06.07.15.
Upgrades: Community-Aufkleber in Orange, Schriftzug "VIKING" und "Lauréate" in Chrom, LED-Zusatzscheinwerfer, Novo-RüLis, LED-Kofferraumbeleuchtung, LED-Seitenblinker chrome-smoke, Bosch Aerotwin 650/500mm, Kühlerschutzgitter, Offroad-Fußmatten, Kurzstabantenne vom MB A-Klasse, schwarzer Ladekantenschutz, bewegl. Türschließzapfen, Schmutzfänger Dacia. Seit 02.05.16, 08:45h, mit schwarzen Dotz Dakar...
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Offline Dustyfreak

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 95
  • Dankeschön: 14 mal
  • Herkunftsland: de
  • Ich habe keine Macken; sind alles Special Effects
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #731 am: 03. März 2021, 08:09:10 »
@ Dustyfreak: Meinst Du damit den Ranger (AT) oder den Dakar (MT)? Mit den ATs bin ich nämlich auch schon in Italien herumgekurvt. Aber mehr als 120km/h macht mit denen ohnehin keine rechte Freude mehr wegen der Geräuschkulisse.  ;D



Alle Reifen, bei denen der Speedindex kleiner ist, als in den FZ-Papieren angegeben. Völlig egal wie schnell Du vor hast zu fahren.
In Italien gilt sowieso eine maximale Geschwindigkeit von 130 kmh... Trotzdem isses so, und zwar zwischen 16. Mai und 15. Oktober! /wand

https://www.oeamtc.at/laenderinfo/italien/news/italien-fahrverbot-fuer-bestimmte-winterreifen-in-den-sommermonaten-18309463#




GERADE NOCHMAL NACHGEZÄHLT: HABE SIE TATSÄCHLICH NICHT MEHR ALLE!
 

Offline Dustyfreak

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 95
  • Dankeschön: 14 mal
  • Herkunftsland: de
  • Ich habe keine Macken; sind alles Special Effects
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #732 am: 03. März 2021, 08:22:11 »
Das finde ich sehr interessant. Anscheinend liegt das berühmte Rubbeln beim Anfahren dann nicht NUR am kleineren Winkel in den Gelenken der Antriebswellen...
Wo hast du die längeren Wellen bekommen?

Sorry, ist ja ein bisschen off topic...  /weissnich

 /winke
Funster


Aaaaalso, hab nachgeschaut:

Hersteller NTN SNR


Teile-Nummern (für meinen 110 DCI 4x4):

DK55.038 links und DK55.039 rechts

Die Wellen gibts zum Beispiel hier: (das waren von den Daten her die längsten, die ich finden konnte)

https://www.autodoc.de/search?keyword=dk55.038&brandNo%5B0%5D=110

https://www.autodoc.de/snr/11022467?gshp=1&gclid=Cj0KCQiA4feBBhC9ARIsABp_nbWE_uaIaKrvtSiuim3spPKF1DIrQhZlXCaqVpEb8OxCpHRXjIkzCVYaAmSdEALw_wcB
GERADE NOCHMAL NACHGEZÄHLT: HABE SIE TATSÄCHLICH NICHT MEHR ALLE!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Daytona, knuckle duster, Godsvin, Funster

DUSTERcommunity.de

Re: Geländereifen für den 4x4
« Antwort #732 am: 03. März 2021, 08:22:11 »