Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Offroad / Re: Was ist Ihre wesentliche Offroad-Ausrüstung?
« Letzter Beitrag von J-Zuchi am 13. Mai 2020, 17:13:43 »
Dosenbier und Jägermeister?

Jo, und früher hatte ich noch Schwimmflügel fürs Auto dabei.
Nutzt aber alles nichts wenn man keinen Geländewagen hat.
Heute sorge ich damit vor, dauert alles ein bisschen länger, ist aber sicher,

https://www.rhein-neckar-industriekultur.de/sites/default/files/styles/colorbox/public/media/objects/images/1264333606.jpg?itok=81AcbYIK
12
Offroad / Re: Was ist Ihre wesentliche Offroad-Ausrüstung?
« Letzter Beitrag von Feinmechaniker am 13. Mai 2020, 16:55:10 »

Dosenbier und Jägermeister?
13
Offroad / Re: Was ist Ihre wesentliche Offroad-Ausrüstung?
« Letzter Beitrag von Falke am 13. Mai 2020, 15:40:41 »
Habe immer alles dabei, was man so brauchen könnte.  ;)
14
Offroad / Was ist Ihre wesentliche Offroad-Ausrüstung?
« Letzter Beitrag von mihhay21 am 13. Mai 2020, 13:02:10 »
Hier ist eine Liste mit dem Minimum, das jedes Geländewagen haben sollte

https://bit.ly/2WrcDse
15
Offroad / Re: Zeit, Offroad-Fahren zu lernen ...
« Letzter Beitrag von jkarpa am 13. Mai 2020, 11:30:48 »
Naja, für Karenz ist schon bekannt, ob dort Gruppen anreisen dürfen: Ja, siehe "Daytona ohne Beach" ;-)
Unsere Touren (Polen, Schweden, Alpen) sind aber nicht auf einem Offroadgelände möglich, da es eben um das Fahren in Richtung Ziel in freier Landschaft geht. Eher Greenlaning als Pfützenspringen. Bei "meinen" Touren mit Übernachtung im Freien, im Unterschied zu den vielen anderen Touren hier, z.B. von Wolle, Gaby und vielen anderen.

Die Ausflüge in Polens Nordwesten kamen auf eventuell 100 km, sooo lang war die Fahrstrecke also nicht, und wir waren eine halbe Woche unterwegs. Die öffentliche Strecke "Südheide hintenrum" liegt bei 20 oder 30 km, und füllt einen kompletten Tag. Es muss also nicht gleich ein Land so gross wie Schweden oder Rumänien sein, um eine Tour zu machen.

Das es bei "Deiner" Strecke nicht klappt habe ich trotz der Vorrede verstanden ;-) Solltest Du mit meiner Beschreibung eine Idee für einen möglichen Ausflug haben, würde ich mich freuen.
16
Offroad / Re: Zeit, Offroad-Fahren zu lernen ...
« Letzter Beitrag von Feinmechaniker am 13. Mai 2020, 09:57:30 »
Moin zusammen,
es tut mir leid, wenn ich da bei euch Hoffnung auf "freie Ausfahrten" geweckt habe, welche dann unerfüllt bleiben.

Dieses von mir gezeigte Gelände darf durch Hilfs u. Rettungsorganisationen bei Bedarf für Übungszwecke genutzt
werden. Dazu kommt dann noch die Polizei im Rahmen der Hundeausbildung.
Fahrschulung mit THW Fahrzeug oder Geländewagen mit Sonderkennzeichen passt.
Private Gruppen passen leider nicht. Dazu gab es in der Vergangenheit leider häufig unschöne Vorfälle mit
Enduro und Quad-Piloten. Da wurde gern einmal die wilde Sau herausgelassen.

Eine lange Offroad Tour wäre eh nicht möglich. Da muss man schon in ein fremdes Land fahren, wo es nicht so eng gesehen wird.

Ich habe selbst schon nach Einsätzen zur Personensuche oder Hilfsleistung bei Hochwasser erlebt, das Fahrzeuge von Helfern oder
Rettern zur Anzeige gebracht wurden. Schließlich muss der Wutbürger irgendwie den Dampf ablassen. Wenn er schon nicht
Ehrenamtlich tätig sein will, kann er doch wenigstens die Helfer zur Anzeige bringen!


Wobei es für private Gruppennutzung ja durchaus die Offroadparks gibt. Mammut Park in Stadtoldendorf,
Offroadpark Südheide in Wesendorf sind neben dem Offroad Gelände Karenz gut geeignet für solche Treffen.
Leider gibt es für die Parks keine sichere Statusmeldung ob aktuell Treffen in Gruppen erlaubt sind.
Auf die teilweise sehr optimistischen Öffnungsaussagen in der Webpräsenz würde ich mich nicht unbedingt verlassen.

Zumindest für Stadtoldendorf könnte ich anbieten, vor Ort bezüglich eines Treffens im Mammutpark in der Zukunft anzufragen,
da ich demnächst dort vor Ort bin. Mammutpark ist jedoch etwas teurer im Vergleich zu den beiden anderen Parks!


Gruß Thomas
17
Offroad / Re: Zeit, Offroad-Fahren zu lernen ...
« Letzter Beitrag von jkarpa am 13. Mai 2020, 07:39:44 »
Ich fand ja unsere beiden Ausfahrten nach Polen sehr reizvoll, siehe Bericht. So etwas würde ich gerne wieder veranstalten. Und wenn es in Deutschland möglich wäre: um so besser!

Wäre es denn möglich, bei Dir mit mehreren Wagen in einer bekannten Gruppe zu fahren?
18
Offroad / Re: Zeit, Offroad-Fahren zu lernen ...
« Letzter Beitrag von Daytona am 12. Mai 2020, 23:52:39 »
Hier habe ich Zugang zu mehreren spannenden Streckenführungen ;-)

Potenzial für ein DC-Treffen?


Happy  ;) ~ Daytona!
19
Offroad / Re: AT Reifen mit Reifenschutz
« Letzter Beitrag von Südschwede am 12. Mai 2020, 21:14:18 »
Habe noch einen Satz Yokohama G015 in der Garage, ca. 26000 Km gelaufen mit noch rund 7mm Restprofil. Die Reifen sind schon gut, aber die Cooper machen optisch auch einen guten Eindruck. Dazu top Abrollverhalten und sparsamer als die Yokos. Mal sehen, was der Herbst so bringt...

Gruß

Südschwede

20
Offroad / Re: Zeit, Offroad-Fahren zu lernen ...
« Letzter Beitrag von Feinmechaniker am 12. Mai 2020, 15:23:51 »
Hier habe ich Zugang zu mehreren spannenden Streckenführungen ;-)

Aktuell durch Corona bedingt aber am Wochenende nur bei Nacht mit LED Balken.
Sa.-So. sind tagsüber die völlig enthemmten Senioren mit E-Bikes auf unseren
Agrarwegen unterwegs. Da traut sich nicht einmal mehr der Bauer mit
dem Trecker raus, weil er Angst hat, mit dem Spritzausleger die Rentner
vom Bike zu kegeln ;-)

Hat aber auch Vorteile. Ich durfte schon zweimal erfolgreich beim Lauftraining am
Stichkanal eine Erstversorgung durchführen. Beide male Rentner mit Purzelbaum
an einem Hügelchen mit E-Bike. War sogar ein gebrochenes Schlüsselbein dabei.

Kann aber auch nicht sein, das überall diese doofen Baumwurzeln auf den Wegen hochstehen ;-))
Auch für das E-Bike empfiehlt sich etwas Fahrroutine bevor man durch den Wald fährt!
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10