Neueste Beiträge

Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 10
31
Offroad / Re: Offroad Reifen passende Felgen für Schneeketten (16" oder 17")?
« Letzter Beitrag von Count1k am 31. März 2022, 22:13:12 »
Hey Namore,

genau den Reifen habe ich auch im Auge - Yokohama Geolander A/T in 215/60R17. Hast Du zufällig ein Foto von Deinem Duster mit den Reifen? Mich würde sehr interessieren, wie es zusammen aussieht.

Danke!  :)
32
Offroad / [Phase 2] : Mini-Camper für Offroad: Feldbett und Sichtschutz im Duster 2?
« Letzter Beitrag von Count1k am 31. März 2022, 20:04:49 »
Hallo Freunde,

auch wenn ich noch keinen Duster habe, möchte ich mich kurz vorstellen und mache das in diesem Thread, da ich passenderweise auch noch zwei Fragen habe, die am ehesten hier hin passen (hoffe ich).

Ich komme aus dem Ruhegebiet und spiele mit dem Gedanken, mir einen Duster mit 4WD zu holen, da ich gerne (leichte) Offroad-Touren mit Übernachtungen im/auf dem Auto machen möchte. Dazu hab ich nächste Woche einen Termin und lasse mir mal einen Wagen ausrechnen (und mich von der Lieferzeit schocken).

Für Outdoor/Camping würde ich den Duster dann nach und nach ein bisschen ausrüsten; am Anfang zum Schlafen drinnen und hinterher ggf. mit Dachträger und Dachzelt (von Frontrunner? Das hat mir gut gefallen), wenn ich Gefallen daran gefunden habe.

Zu vielen Dingen habe ich auch hier im Forum schon Lösungen gefunden, aber bei zwei Dingen hätte ich gern noch eure Hilfe, da ich auch mit der Suche nicht fündig geworden bin:

  • Hat jemand bereits passenden Sichtschutz für die Fenster gefunden, mit denen man den Wagen auch zum Schlafen blickdicht bekommt? Für den Dokker habe ich so etwas schon gesehen (z.B. bei campal.co.uk). Aber gibt's was Fertiges für den Duster oder ist messen und basteln angesagt?
  • Ich habe in irgendeinem Thread ein Bild gesehen, bei dem jemand ein Feldbett im Kofferraum des Dusters aufgeklappt hat. Ich finde das leider nicht mehr. Hat jemand diese Lösung noch im Kopf? Welche Länge hat man hinten mit umgeklappten Rücksitzen für ein Feldbett?

Ich danke euch schon mal. :-)

Viele Grüße
Daniel
33
Offroad / Re: Offroad-Gelände
« Letzter Beitrag von Falke am 16. März 2022, 00:29:15 »
Und wieder einer weniger. :(
35
Offroad / Re: Geländereifen für den 4x4
« Letzter Beitrag von TangoRomeo7688 am 15. März 2022, 07:22:21 »
Die BFG KO2 haben ein paar gravierende Mängel:

- sie sind nicht zum fahren im Schlamm geeignet
- sie sind bei Nässen so lala
- sie haben zwar ne Schneeflocke, aber sind zum fahren bei kalten Temperaturen nicht geeignet, da die Gummimischung für den Winter viel zu hart ist und das Profil nicht arbeiten kann.
- nach spätestens 3-4 Jahren ist das Gummi so ausgehärtet, dass eine weitere Nutzung nicht mehr möglich ist, trotz meist noch 80% Profil

Auf Schnee mögen Sie teils noch funktionieren. Auf Schneematsch sind sie äußerst gefährlich und man sollte stets sehr umsichtig fahren.


Sie haben Ihren Namen.. funktionieren für ihren Zweck gut.. Auf Geröll und Sand sind sie super. Sobald es nass und kalt wird.. sollte man zu einem anderen Reifen greifen.

Der KO2 ist verhältnismäßig einfach überteuert und bringt durch seine Bauform viel unnötiges Gewicht als rotierende ungefederte Masse mit, was sich zeitnah bei den Gelenken bemerkbar macht.

Bsp: KO2 in 285/70R17 auf meinem Wrangler damals 26kg das Stück.. Radar Renegade AT5 die ich aktuell fahre: 19kg das Stück...

Macht sich auf Dauer bemerkbar, was die Lebensdauer einzelner Achsbauteile angeht.


Nach aktuellem Stand der Neuerscheinungen würde ich den Nokian Outpost AT als nächsten Reifen testen wollen.. wir Zeit für das neue Auto.  ;D

Grüße

Tobias
36
Offroad / Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Letzter Beitrag von guzzi-matz am 14. März 2022, 20:09:41 »
Dazu gehört noch ein Kopfstück in dem Flugsand etc zentrifugal in einen Abscheidebehälter herausgeschleudert wird, dann erst wird dieser Anbau universal.

...gibt es aber leider noch nicht (Mudster ist für mich kein Auswahlkriterium - it doesn´t fit my needs)
So einen Zyklonfilter gbts für Nutzfahrzeuge.
An meinen Jimny mit Schnorchel hab ich sowas montiert.
 ][URL=https://www.directupload.net][/url]
37
Offroad / Re: AT Reifen mit Reifenschutz
« Letzter Beitrag von vento16 am 14. März 2022, 19:51:19 »
Ich fuhr den Nokia Rotivia AT auf dem Land Cruiser, war sehr angenehm. Profil etwas aggressiver als der Geolander G15. Wird vermutlich mein nächster auf dem Duster.

Gesendet von meinem M2002J9G mit Tapatalk

38
Offroad / Re: AT Reifen mit Reifenschutz
« Letzter Beitrag von TangoRomeo7688 am 14. März 2022, 12:27:00 »
Ich werfe mal, da ich mich aktuell mit dem Thema Reifen auf dem künftigen Auto befasse, folgenden Kandidaten ins Rennen:

Nokian Outpost AT mit Aramid Schild

Für den Duster "nur" in 215/65R16 erhältlich, aber der Reifen macht auf mich bisher einen guten Eindruck und ich denke dass ich den testen werde. Nokian macht ja keine schlechten Reifen =)

Grüße

Tobias
39
Offroad / Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Letzter Beitrag von TangoRomeo7688 am 14. März 2022, 11:21:29 »
Ein Schnorchel dient ja nicht nur dem Abhalten von Wasser aus dem Ansaugbereich. Vor allem wer, wie ich als Jäger, im Sommer viel auf Schotterwegen oder im Wald unterwegs ist mit vorausfahrendem Fahrzeug ist um einen Schnorchel froh, da dieser aufgrund des höheren Ansaugbereichs weniger Dreck einsammelt, vor allem feine Staubpartikel. Ein Zyklon als Vorfilter ist dann noch optimal.

Vom K&N Filter für den Offroadbereich kann ich aus eigener Erfahrung an meinem Wrangler nur abraten. Man bekommt ihn zwar gut sauber, aber der höhere Luftdurchsatz kommt halt nicht von ungefähr. Wo mehr Luft durchgeht, kommen auch mehr feine Partikel durch und somit in den Motor.

Für den Offroad-Einsatz wäre ein Schnorchel mit Vorfilter und originalem Luftfiltereinsatz die bessere Wahl, nach meiner Meinung. Schätze mal dass sich die K&N Filter vom Wrangler und Duster nicht im Aufbau unterscheiden.

Die Achsentlüftungen sollten dann mindestens so hochgelegt sein, wie man gedenkt durch das Wasser zu fahren, idealerweise mit Rückschlagventilen.

Steckverbindungen sollten alle mit entsprechendem Fett behandelt werden. Die Lichtmaschine bei 50cm .. kommt drauf an was der Hersteller hier für nen Aufwand betrieben hat.. beim Wrangler liegt sie unterhalb der 74cm Wattiefe .. wird also da auch geflutet.. die macht das angeblich mit, drauf verlassen wollte ich mich jedoch nicht  /hahaha

Denke wenn man derart Offroad unterwegs ist, muss man einen gewissen Ausfall mit einkalkulieren.
40
Offroad / Re: yes Duster can!
« Letzter Beitrag von Falke am 13. Februar 2022, 00:56:02 »
Mir tun immer die armen Dustis leid die da als Geländewagen vergewaltigt werden.   :(
Ich juckel da lieber mir meinen Jimny durch, dem tut das nicht so weh.  ;D

Nun unterschätze mal das Auto nicht. Sicher hat der Duster keinen Leiterrahmen wie der Jimny, aber solch einen haben der Lada oder der neue Landrover Defender auch nicht. Aber alles andere passt: Allrad (vorausgesetzt, man wählt es), ausreichend Bodenfreiheit und mehr als gute Böschungs- und Rampenwinkel im Vergleich zu manch anderer "Konkurrenz": Das langt fürs Gelände, wenn man nicht gerade von Felsblock zu Felsblock hüpfen möchte und das Gehirn beim Fahren eingeschaltet lässt. Ein Fahrzeug dieser Art sollte so etwas schon aushalten, sonst sollte es besser gar keine Zulassung bekommen. Mit etwas Verstand gefahren, geht da auch nichts kaputt, und mit aller Gewalt bekommt man auch einen wirklich für den harten Einsatz gerüsteten, reinen Geländewagen kurz und klein.
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 10