Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Neuigkeiten aus der Autowelt / Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Letzter Beitrag von flat am Gestern um 13:35:53 »
OT on
Das Ding stand/steht in Kalkar und ist wegen technischer Probleme nie in Betrieb gegangen.
Ein kluger Holländer hat den Neubau für eine Mark gekauft und daraus das Kernwasser Wunderland gemacht.
Ob man so einen schnellen Brüter in kleine Teile zerlegen und wieder aufbauen kann möchte ich stark bezweifeln.
Vielleicht meinst Du die Kokerei?
OT off
2
Neuigkeiten aus der Autowelt / Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Letzter Beitrag von TheBeast am Gestern um 12:46:20 »

Bezüglich der Kernenergie gibt es weder eine sichere Zwischen- noch Endlagerung und wird es weltweit auch niemals geben; das ist ein Bumerang, den der Mensch niemals beherrschen wird. insofern ist Wasserstoff tatsächlich auf Dauer die einzige Alternative.
i

Offtopic on
Es gab doch mal die Erfindung des Schnellen Brüters, jener sollte durch aufbereitete Brennstäbe betrieben werden bis nur noch ganz wenig radioaktives Material übrig bleiben würde. Also mehrere Jahrhunderte hätte man Energie im "Überfluss". Nachteil als Zwischenprodukt wäre atomwaffenfähiges Plutonium entstand. So und wer hat das Ding nun fein zerlegt und abtransportiert? Richtig die Chinesen.
So mal als Gedanken zur Zeit.
Offtopic off
3
Neuigkeiten aus der Autowelt / Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Letzter Beitrag von Falke am Gestern um 12:26:16 »
Ich bin auch der Meinung , das dem Wasserstoff die Zukunft gehört.
Wenn nicht doch noch die Atomkraft sicherer wird und beide Systeme bezahlbar werden. Aber solange es noch die Öllobby gibt die wir alle kennen, wird das so schnell nicht passieren . Meine Meinung zu diesem Thema.


Bezüglich der Kernenergie gibt es weder eine sichere Zwischen- noch Endlagerung und wird es weltweit auch niemals geben; das ist ein Bumerang, den der Mensch niemals beherrschen wird. insofern ist Wasserstoff tatsächlich auf Dauer die einzige Alternative.
i
4
Neuigkeiten aus der Autowelt / Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Letzter Beitrag von Peter 1 am Gestern um 10:50:25 »
Ich bin auch der Meinung , das dem Wasserstoff die Zukunft gehört.
Wenn nicht doch noch die Atomkraft sicherer wird und beide Systeme bezahlbar werden. Aber solange es noch die Öllobby gibt die wir alle kennen, wird das so schnell nicht passieren . Meine Meinung zu diesem Thema.
5
Das Thema wiederholt sich. Glauben kann ich in der Kirche. Hoffen kann ich überall, wobei Hoffen Glauben ist. Es gibt zu den 7Sitzern genug Studien, die die schwache Nachfrage belegen. Es gibt Fakten, siehe Zulassungszahlen, die dieses bestätigen. Schaut man sich die Größenverhältnisse der SUVs, nur die von Renault, an, decken diese jeden Volumenbereich/Motorbereich ab, auch finanziell. Der gern genommene Vergleich mit anderen Fahrzeugherstellern und deren geringe Preisdifferenz nach Rabattabzügen stellt auch das Mehr bei diesen Fahrzeugen dar. Der Restwert nach einer Dauer von Jahren wird geflissentlich ignoriert von Seiten der Betrachter, die sehr bemüht sind, etwas einfach zu rechnen. Wünschen kann man viel, bekommen wird man sehr wenig. Kommen wir noch zu den Aspekten Versicherung und Wartung und Reparatur. Keiner der Wünscher hat bisher die zu erbringende Versicherungsleistung für einen Duster ins Spiel gebracht verglichen mit anderen SUV Herstellern. Alle anderen sind wesentlich teurer. Das kann jeder selber nachprüfen, da es auch von der Fahrleistung des Fahrers und Versicherungsnehmers abhängt, Ausnahmen gibt es immer wieder. Die Ersatzteilpreise und Verschleissteilpreise spiegeln sich teilweise in unverhofft hohen Dimensionen wieder. Dies passiert auch bei bei den anderen Fahrzeugherstellern. Die AWs werden großzügig von der Fahrzeugherstellern bemessen, um Händler zufrieden zu stellen, nicht Kunden. So können Händler AWs einsparen und eine deutlich höhere Auslastung als 100% ihrer Werkstätten generieren und die Werkstatt als Profitcenter darstellen, das wissen Hersteller und Kunden. Über Folgekosten nach dem Kauf, die eingerechnet gehören in das Zahlenwerk Dacia Duster, wird bei Wunschkonzerten kein Wort verloren. Das ist verlogen oder Selbstbetrug oder scheinheilig. Garantie und Gewährleistung werden ebenfalls beim Verkauf eingepreist. Als Daumenregel gilt für ein neues Fahrzeug pro Jahr ein Betrag vom rund 800,00€ für Wartung/Reparatur. Als Garantiefallpauschale stellt der Herrsteller zwischen 7-8% der HSK, DB1,  zurück pro Fahrzeug. Kommen diese Aspekte zur Berücksitigung?
6
Neuigkeiten aus der Autowelt / Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Letzter Beitrag von dusterchris am Gestern um 08:46:33 »
Wo soll denn der ganze Wasserstoff herkommen

Unsere Welt besteht mit über 70% der Erdoberfläche mit Wasser, einen Mangel gibt es nicht. Es gibt Systeme die Salzwasser sowie Süsswasser neutralisieren können.

BMW hat schon gezeigt was mit Wasserstoff alles möglich ist.

Problem, anfangs ist alles wieder eine Frage der Infrastruktur, es gibt Stand heute, nur sehr wenige Wasserstofftankstellen.

Politik & Industrie zeigt der Bevölkerung wo der Weg hin geht. Der Weg hin zum E Auto ist ein Fehler und nicht überzeugend. Aber leider nichts neues aus der Politik.

Gruß dc

7
Dacia allgemein / Re: Baut 2019/2020 Dacia einen größeren SUV als den Duster ?
« Letzter Beitrag von Drupi am 23. März 2019, 21:50:45 »
Also ein größerer Duster als 7 Sitzer würde mit Sicherheit genügend Käufer finden. Man braucht ja einen 7 Sitzer auch nicht unbedingt mit 7 Sitzen zu bestücken, sondern man kann den Platz anderweitig benutzen. Möglichkeiten gäbe es genug. Allerdings spielt hier natürlich auch wieder der Preis eine Rolle. Mittlerweile besteht nämlich zwischen den voll ausgestatteten Dustern und anderen Modellen die auf den Markt sind nicht mehr ein so großer Preisunterschied. Vor allem weil man bei anderen Herstellern beim Preis noch feilschen kann was bei Dacia nicht möglich ist. Somit schmilzt manchmal der Kaufpreisunterschied auf 2000€ zusammen und dann überlegen sich die Käufer einen Autokauf 2x.
8
Dacia allgemein / Re: Baut 2019/2020 Dacia einen größeren SUV als den Duster ?
« Letzter Beitrag von KioKai am 23. März 2019, 21:46:02 »
So etwas habe ich gemeint... hoffentlich wird der umgesetzt...


du hast dann sicher auch die anderen Bilder gesehen und erkannt das man hinten nicht einsteigen kann und der Grund der Verlängerung ein anderer, dem Prototypen geschuldet, ist.
9
Dacia allgemein / Re: Baut 2019/2020 Dacia einen größeren SUV als den Duster ?
« Letzter Beitrag von Gerhard1 am 23. März 2019, 21:32:46 »
10
Dacia Duster 2. Generation / Re: TCe 130/150
« Letzter Beitrag von DaaDuu am 23. März 2019, 19:57:56 »
Weil Direkteinspritzer einfach mal ein Rückschritt im Motorenbau sind - erst recht bei den Abgasen.
Hat aber nicht unbedingt mit Dacia zu tun - sondern im Allgemeinen. Deshalb kann man nur den SCe empfehlen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10