Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
die rostige Radaufhängung gibt es im Hause Dacia ab Werk, durchgängig bei allen Modellen.
Ein Thema was hier im Forum in unzähligen Beiträgen ausgiebig diskutiert wurde.
Für Leute die es stört wäre ein Korrosionsschutz das Beste für den eigenen Seelenfrieden....alle Anderen können das beruhigt ignorieren, da diese Teile erst ihr zeitliches segnen, wenn es den Duster nicht mehr gibt.
92
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / [Phase 2] : Diesel dci 110 4x4 EZ2018 Beratung Unterbodenzustand
« Letzter Beitrag von dusterp2diesel am 17. November 2019, 19:39:30 »
Hallo Zusammen,

ich habe vor mir meinen ersten Duster in Diesel 4x4 (EZ 2018 16000km) zuzulegen und wuerde gerne von den Erfahrenen hier im Forum einen Rat haben zum Zustand, den ihr auf den beiden Fotos des Wagens erkennen koennt.

Die Fotos zeigen links und rechts Hinten den Unterboden. Das die Auspuffanlage zu vermehrten Rost neigt habe ihc schon gelesen, kann man aber sicher recht gut ersetzen wenn es noetig ist.
Wie sieht es aber mit dem Gestaenge udn der Radaufhaengung aus und Differential usw. usf. Kann hier schon jemand was erkennen, was ich gleich machen lassen sollte?

Sollte das mit dem Wagen klappen, werde ich sicher haeufiger hier vorbeischauen udn mir einige Wagenschutzoptimierungen, wie ich sie bei lzparts.de sehe selbst montieren soweit mir moegl.

Eingesetzt wird der Wagen hauptsaechlich fuer taegliche Kurzstrecke (Arbeit), muss aber im Gelaende regelmaessig etwas leisten koennen -Jagdbetrieb.
94
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / Re: Diesel oder Benziner
« Letzter Beitrag von Noby am 17. November 2019, 12:52:58 »
Ich muss nun doch für den SCe 115 eine Lanze brechen.
Seit beinahe einem Jahr und rund 18'000 Kilometern fahre ich diesen Motor als 4WD. Klar, ein Drehmoment-Wunder ist er nicht. Aber mit dem leicht schaltbaren Getriebe ist das Runterschalten kein Problem. Und schon läuft der 1,6-Liter sehr manierlich. Halt eher SUV-mässig und nicht sportwagentypisch. Einzig an heftigeren Autobahn-Steigungen fehlt mir etwas Leistung.

Da ich noch aus einer Zeit stamme, wo der Durchschnitt der Autos ohne Turbos auskam, ist mir dieser Fahrstil nicht fremd!  ;)

Ich hoffe, dass sich dieser Motor als langlebig zeigt. Der etwas höhere Benzinverbrauch ist verkraftbar. Bei mir (mehrheitlich in der Schweiz gefahren) bewegt er sich zwischen 6,8 und 7,8 Litern.

Gruß    Noby
95
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / Re: Diesel oder Benziner
« Letzter Beitrag von jkarpa am 17. November 2019, 08:22:50 »
Auch der neue 1.3 ist ein Direkteinspritzer, und damit wie "wie sie alle" bei ständigen Kurzfahrten etwas leidig. Der "neue SCE" eben nicht.
Dazu gibt es ja genug Lektüre, wenn auch nicht unbedingt für genau diesen einen Motor, sondern nur für den Typ.
96
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / Re: Diesel oder Benziner
« Letzter Beitrag von lillifit3 am 17. November 2019, 07:25:32 »
Der Motor ist ein knappes Jahr auf dem Markt. Es gibt nur die von Renault allgemeinen Hinweise zu Ölwechsel und welches Motoröl verwendet werden soll. Total/Elf ist zur Zeit der einzige Lieferant, der die Anforderungen erfüllt. Nissan hat seine eigenen Vorgaben, MB dito, Mitsubishi dito. Im Endeffekt sind die Spezifikationen jedoch identisch. Ich wusel mich geradse diesbezüglich durch die Ölproduzentenseiten und bin bis jetzt nicht fündig geworden. Einfahren nach BA.
97
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / Re: Diesel oder Benziner
« Letzter Beitrag von Windmann am 17. November 2019, 00:33:12 »
Hat er denn ausdrücklich zum SCE geraten? Der TCE Benziner ist für viele Kurzstrecken ja sicher nicht die beste Wahl.

Nur weil einer im Autohaus arbeitet oder gerne AutoBild liest oder anderweitig gerne redet ist er noch lange nicht ein Experte, wie ich letzthin vermehrt bemerke. Gerade Autoverkäufer oder Werkstattmeister erzählen immer wieder so einen Mist, dass es mich graust.

Edit: Ich sehe, Du fährst einen TCE. Na, dann die Zusatzinfos hier im Forum beherzigen, um den Motor zu pflegen.
Aha, und der Unterschied zum aktuellen SCE zum TCE ist? Ich habe bisher noch keine Infos zur 1,3er-Motorpflege gelesen.
98
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / Re: Zahnriemenwechsel - schon machen müssen?
« Letzter Beitrag von PaulGermany am 16. November 2019, 17:30:49 »
Nach acht Jahren wars auch bei mir im Sommer soweit. Bis heute hat alles gehalten, keine Auffälligkeiten.

AA-TE-UU-typisch mit einigen Besonderheiten, grünes Glysantin als G30 in der Rechnung, etwas verbogenes Blech im Motorraum (wo der Diesel eine Dichtung zur Haube hat und der Benziner nicht), und die Dichtstopfen der Nockenwellen wurden mir als "Froststopfen" erklärt. Für die die es nicht wissen, Froststopfen gehören zum Kühlkreislauf und nicht zum Öl.

Der Preis für Wechsel Zahnriemen und Wasserpumpe ist vielleicht etwas höher als woanders (682,22) aber im Mix mit Klimawartung (69,99) und Ölwechsel (39,99) sowie Anmeldung zum Newsletter (-15,00) sehen die Gesamtkosten von 777,20 für mich ok aus. Als extra gab es noch einen halben Liter Kühlmittel falls die Entlüftung nicht so perfekt war.

99
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / Re: Diesel oder Benziner
« Letzter Beitrag von Falke am 16. November 2019, 15:52:27 »
…. Ich habe also das Problem, dass für die vielen Kurzstrecken der Diesel weniger geeignet ist und für die wenigen Offroadstrecken besser, da es möglich ist, mit weniger Drehzahl und Geschwindigkeit zu fahren.
Meinem 3.0 TDI Terrano scheinen die kurzen Strecken nichts auszumachen.

Ich weiß nicht so recht, ob sich das so verallgemeinern lässt. Ich fahre einen 1,6 Liter Benziner / Gas und brauche dafür weder viel Drehzahl noch mehr Geschwindigkeit im Gelände. Die "leichteren Übungen" lassen sich im ersten Gang fast mit Standgas fahren, das bei mir bei rund 500 U/min eingestellt ist. Sicher hat der Diesel untenrum mehr Drehmoment, aber so groß ist der Unterschied in der Praxis da nun auch wieder nicht. Soll aber nicht heißen, dass ich den Diesel schlechtrede: Das ist schon ein feiner Motor.

100
Dacia Duster - Fragen und Kaufberatung / Re: Diesel oder Benziner
« Letzter Beitrag von flat am 16. November 2019, 15:46:07 »
Ich habe damals einen Diesel gekauft weil ich oft weite Strecken fahre.
Bei Kurzstrecken mach ich wenn es kalt ist vorher die Standheizung an. Schont den Motor und es ist drinnen schön warm.
Zwischendurch wird im Winter die Batterie mit 13,8 Volt bei Laune gehalten.
Geladen wird über die AHK Steckdose über Dauerplus.
Seiten: 1 ... 8 9 [10]