Autor Thema: P1028 Duster2 Blue DCI 115  (Gelesen 983 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Themenstarter
  • Beiträge: 210
  • Dankeschön: 154 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
P1028 Duster2 Blue DCI 115
« am: 13. Februar 2021, 09:20:05 »
HI Leute,

ich hab auch mal ein kleines Problemchen mit meinem 2 Jahre alten Duster Blue DCI115
Hab jetzt bereits zum 2.mal den Fehler Einspritzsystem Prüfen. Der Fehler geht nach ein paar Minuten von selbst weg.
Mir kommt vor, dass passiert immer wenns draußen kälter ist als -10 Grad.
Heute nach dem Start anch ein paar 100m kam wieder "Einspritzsystem prüfen", bin sofort an den Straßenrand und hab einen Bluetooth OBD2 tester angesteckt und mit dem Handy ausgelesen

P1028 steht da drin.

1min später war der Fehler schon wieder weg (von ganz alleine ohne code löschen) und konnte auch nicht mehr ausgelesen werden.

Ich war schon in der Werkstatt weils kurz vor dem Jahresservice passiert war. Die haben alle Steuergeräte ausgelesen. Keine Fehler hinterlegt...

Kennt von euch jemand das Problem. Im WWW findet man viele Fehler zu P1028. Weiss jemand zufällig was das bei Dacia heisst?

 

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Themenstarter
  • Beiträge: 210
  • Dankeschön: 154 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #1 am: 15. Februar 2021, 09:59:51 »
Hi Mannens und Frauens,

neue Problematik kommt dazu. Heute -8 Grad. Kaltstart und gleich nach dem Start ein Sägender Motor (3x Drehzahl rauf runter) dann läuft er normal. Beim Beschleunigen ein kurzes Rattern(klackern) aus dem Motorraum. Gefühlt wenn der Turbo beginnt ein zu setzen.
Geräsch verschwindet nah ein paar 100m.
Hab ihn heute in die Werkstatt gestellt, Fehler steht natürlich jetzt nicht an....
 

DUSTERcommunity.de

Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #1 am: 15. Februar 2021, 09:59:51 »

Offline Bruno-Meier-Brandenburg

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Dankeschön: 36 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #2 am: 15. Februar 2021, 16:02:34 »
Das mit dem rattern kennen ich nur im 6. Gang. Wenn ich untertourig fahre ( ca. 13000 Umdrehung ) und dann beschleunige auf 2000 Touren.
Mein Blue Tec arbeitet noch normal bei minus 16 Grad.
Fährst Du Kurzstrecke ? Unter 50 km pro Weg ?
 

Offline Steffi und Holger

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 48
  • Dankeschön: 34 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #3 am: 15. Februar 2021, 16:12:26 »
Bei diesen Temperaturen und eventuell nur kleinen Strecken kannst du schön größere Ansammlungen von Kondensat im Öl haben. Kleine Eisbildung im Zylinderkopf sind möglich. Aber deine Fahrdauer kannst nur du wissen. Wenn der Ölstand OK ist würde ich schon mal 100 Kilometer gemütlich BAB Fahren damit sich das ÖL vom Kondensat befreien kann. Nicht vergessen in diesem Zusammenhang die Kurbelgehäuse Entlüftung auf Vereisung zu Prüfen.

LG Steffi & Holger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bruno-Meier-Brandenburg

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Themenstarter
  • Beiträge: 210
  • Dankeschön: 154 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #4 am: 15. Februar 2021, 17:37:45 »
Wasser im Öl 200km nach dem Jahresservice? Nenene
 

Offline Steffi und Holger

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 48
  • Dankeschön: 34 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #5 am: 15. Februar 2021, 18:06:11 »
Das hat doch nichts mit dem Service zu tun. Wenn deine 200 Kilometer bei dem Wetter zum Beispiel täglich aus 10 Kilometer bestehen ist das nicht ausgeschlossen. Wie sieht denn dein Fahrprofil aus? Stimmt der Ölstand nach dem Service? Ist dir zum Beispiel die Volllastentlüftung (Kurbelgehäuseentlüftung) eingefroren ist dein Öl schnell mit durch den Auspuff verschwunden.......... Das kommt schon mal vor. Bestes Beispiel sind die zu Hunderten gestorbenen 1400 VW Motoren. Abhilfe kam dann durch die beheitzte  Kurbelgehäuseentlüftung!
LG Steffi & Holger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bruno-Meier-Brandenburg

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Themenstarter
  • Beiträge: 210
  • Dankeschön: 154 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #6 am: 15. Februar 2021, 18:13:48 »
Hab gerade meinen Dusti vom Händerl abgeholt.

2 Fehler konnten anscheinend ausgelesen werden.

1x elektrische Wasserpumpe und 1x AGR Ventil
Soll wohl ein Softwareproblem gesesen sein. Update wurde in den Einspritzsteuerrechner eingespielt. Fehler offensichtlich weg.
Genaueres weiss ich morgen früh, da is es eh wieder saukalt...

Mir fällt aber schon jetzt was auf. Das "Drehmomentloch" zwischen 1600-2200 Umdrehungen welches vorher eigentlich seit Anfang an spürbar war ist nun vollkommen weg. Hat jetzt von 1500U/min weg viel mehr drehmoment und Durchzug als zuvor.  /nachdenk /weissnich

Ich berichte wenn sich was neues ergibt.

lg
Andi
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Bruno-Meier-Brandenburg

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Themenstarter
  • Beiträge: 210
  • Dankeschön: 154 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #7 am: 15. Februar 2021, 18:15:22 »
Bei diesen Temperaturen und eventuell nur kleinen Strecken kannst du schön größere Ansammlungen von Kondensat im Öl haben. Kleine Eisbildung im Zylinderkopf sind möglich. Aber deine Fahrdauer kannst nur du wissen. Wenn der Ölstand OK ist würde ich schon mal 100 Kilometer gemütlich BAB Fahren damit sich das ÖL vom Kondensat befreien kann. Nicht vergessen in diesem Zusammenhang die Kurbelgehäuse Entlüftung auf Vereisung zu Prüfen.
Wo find ich die KG Entlüftung. In den neuen DCIs sind sooo viele Schläuche, das Zeug ist gegen meine bisherigen Japsen ...naja nennen wir es mal etwas unübersichtlich :'(
 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 360
  • Dankeschön: 614 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #8 am: 15. Februar 2021, 18:38:06 »
Moin,
ob die Kurbelgehäuseentlüftung funktioniert kann wie folgt geprüft werden.
Bei laufendem Motor den Deckel mit dem Ölpeilstab entfernen. Wenn der Motor dann ruhiger läuft, wäre dies
ein erstes Zeichen für eine nicht funktionierende Entlüftung.
Wenn man ein Stück Gummiballon oder Frischhaltefolie dichtend auf die Öleinfüllöffnung legt, darf sich die Auflagefläche
nicht wesentlich durchbeulen. Falls doch würde der benötigte ausgleichende Luftstrom durch die Einfüllöffnung
erfolgen.
Bei einer verschlossenen Kurbelgehäuseentlüftung würde zudem mit hoher Wahrscheinlichkeit Öl aus dem
Motorblock gedrückt werden. Dies wäre dann an Ölspuren am Motorblock erkennbar.

Sporadisch auftretende Fehler im Einspritzbereich können bei tiefen Temperaturen durch bereits austrübenden
Diesel hervorgerufen werden. Dies passiert z.B., wenn nicht ausschließlich Winterdiesel im Tank ist.
Das Problem müsste jedoch mit den ansteigenden Temperaturen wieder verschwinden.
Wenn dem so ist, würde ich empfehlen schnellstmöglich den Tank mit Winterdiesel zu füllen.

Gruß Thomas
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bruno-Meier-Brandenburg

Online tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1104
  • Dankeschön: 716 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #9 am: 15. Februar 2021, 18:58:27 »
Moin,

also die Geschichte mit dem Kondensat im Kurbelgehäuse usw.
Ich glaube da wird etwas zu viel Theater drum gemacht.
Wir haben 3 Fahrzeuge die über die Wintermonate hauptsächlich kurze Strecken gefahren werden, meist deutlich unter 10km pro Strecke.
Dabei sind 2 Diesel (1,9dCi, 1,5dCi) und ein Turbobenziner (1,2TCE).

Wenige Male im Jahr werden diese Fahrzeuge dann auch mal auf langen Strecken gefahren (=600km) am Tag.

Wäre jetzt viel Kondensat/Kraftstoff durch die Kurzstrecken im Öl/Kurbelgehäuse vorhanden müßte sich ja wohl der Ölstand nach solchen langen Touren geändert haben.
Das ist aber nicht der Fall.

Und, der 1,5dCi wird, auch der Ölinhalt, bei niedrigen Temperaturen recht schnell warm. 50°C Öltemperatur sind nach 10km durchaus drin, beim Start nach 2-stelligen Minusgraden,
Grüsse
Thomas

 

Offline Steffi und Holger

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 48
  • Dankeschön: 34 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #10 am: 15. Februar 2021, 19:48:41 »
Wenn der Rest in Ordnung war liegt dein Fehler zu 99% an einem hängenden AGR Ventil. Dann hast du auch starkes Nageln, vom Klang her wie ein Ventilschaden. Ist nicht selten. Das kann für längere Zeit verschwunden sein, kommt aber garantiert wieder.
Zum Thema VLE ist es so, das auch nicht alle Fahrzeuge vom Frostschaden betroffen sind. Hauptsächlich sind es Fahrzeuge gewesen bei denen Die VLE durch einen über dem gesamten Motor liegende Luftansaugung bis zur DK geführt wurde. Das Vereisen erfolgte dann immer im Luftfilterbereich durch die erhöhte Luftgeschwindigkeit. Die Untere Zuführung vom Kurbelgehäuse vereist dabei nicht! Das kann auch ohne Kurzstrecke auftreten.
LG Steffi & Holger
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Bruno-Meier-Brandenburg

Offline Galaxyq

  • Duster Junior
  • **
  • Themenstarter
  • Beiträge: 210
  • Dankeschön: 154 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #11 am: 16. Februar 2021, 18:56:07 »
Hab gerade meinen Dusti vom Händerl abgeholt.

2 Fehler konnten anscheinend ausgelesen werden.

1x elektrische Wasserpumpe und 1x AGR Ventil
Soll wohl ein Softwareproblem gesesen sein. Update wurde in den Einspritzsteuerrechner eingespielt. Fehler offensichtlich weg.
Genaueres weiss ich morgen früh, da is es eh wieder saukalt...

Mir fällt aber schon jetzt was auf. Das "Drehmomentloch" zwischen 1600-2200 Umdrehungen welches vorher eigentlich seit Anfang an spürbar war ist nun vollkommen weg. Hat jetzt von 1500U/min weg viel mehr drehmoment und Durchzug als zuvor.  /nachdenk /weissnich

Ich berichte wenn sich was neues ergibt.

lg
Andi

wie schon gesagt, jetzt funktioniert es und der Motor fühlt sich unten rum viel kräftiger an. Bin mal gespannt. Hab jetzt mal Einspritzsystemreingier in den Tank gekippt und dann werd ich sehen.
 

Offline Steffi und Holger

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 48
  • Dankeschön: 34 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #12 am: 16. Februar 2021, 19:41:27 »
Dann viel Glück!
LG Steffi & Holger
 

DUSTERcommunity.de

Re: P1028 Duster2 Blue DCI 115
« Antwort #12 am: 16. Februar 2021, 19:41:27 »