Autor Thema: [Phase 1] : Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag  (Gelesen 1003 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Zapfenfinster

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 3
  • Dankeschön: 6 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Duster
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Ein liebes Hallo in die Runde.
Ich bin ganz neu hier und auch (fast noch) Neubesitzerin eines "alten" Dacia Duster. Baujahr 2012. Ein 1.6 16V Benziner mit 109PS und BRC Gasanlage.
"Alt", weil knapp unter 190.000 km Laufleistung.
Ich war auch in diesem Jahr schon auf dem Duster-Treffen in Brandenburg.  /good
Ich wohne in Berlin.

Sorry, wenn es viel Text wird. Ich muss da gerade was verarbeiten.  :'( :(

Aktuell bin ich nämlich richtig ärgerlich.  /manooo Nicht aber wegen meines Duster.
Ein wirkliche ruhiges gediegenes Fahrzeug, zumindest die Zeit, als ich es ausschließlich auf Gas fuhr.
Vor ein paar Tagen kam ich, auch auf Anraten es mal zu erleben, auf die Idee auf ausschließlich Benzin umschalten zu lassen oder umzuschalten.
Es dauerte nicht lange, da erhielt ich Fehlermeldungen. Angefangen mit dem Dreieck ESP, immer mal das Aufblinken der Motorkontrollleuchte und das Rechteck mit der, ich sage mal, Krissellinie wie beim EKG. Das leuchtete dann permanent. Laut Unterlagen hat dieses Kästchen was mit der Benzinanlage zu tun.
Wie gesagt auf Gas, alles super.

Ich war in meiner freien Werkstatt. Sie versuchten ihr Bestes. Nach dem Auslesen wollten sie die Fehler löschen. Das war nicht möglich. Abklemmen der Batterie. Neuer Test und Versuch Löschen. Ging wieder nicht. Die Fehlermeldungen wechselten in der Anzahl.
Verwundet hat die Werkstattmitarbeiter, dass der "Test OBD" ohne Fehler durchlief.
Sie rieten mir zu einer Renault-Werkstatt zu fahren und dort Auslesen zu lassen.

Ich entschied mich für Berlin Weißenseer Weg.
Ich war glücklich, nach einer Stunde Wartezeit, zum Kunderberater zu können. Ich hätte auch noch viel länger gewartet, so als unbestellte Kundin.
Was mich da jedoch erwartete war "Sprache verschlagend".
Eine junger Mann sah sich die Unterlagen meiner Werkstatt an. Sagte dann: "Wie 190.000 km nur auf Gas gefahren!? Den haben sie sich damit gekauft? Ich weiß ja nicht was sie noch bezahlt haben, aber es ist ganz klar ein Totalschaden. Sie können froh sein, dass das Auto überhaupt noch fährt. Normalerweise hätte es so keine 100.000 km geschafft. Die Gasanlage ist nur eine Zugabe, damit man etwas länger fahren kann, als nur mit Benzin. Das Auto ist nur gedacht für Steckentausch - Benzin hin - Gas zurück. Da ist im Motor alles ausgebrannt. Da müssen wir reinschauen und sehen was wir noch machen können. Das kostet sie mindestens 350,- bis 500,- Euro, nur erst einmal als Diagnose. Dann noch die Reparatur. Das müssen sie sich jetzt überlegen, ob sie das noch investieren wollen. Der Wagen ist so vollkommen Schrott und unbrauchbar!"

Auf meine Aussage, dass es nicht die Original-Gasanlage ist: "Damit kenne ich mich gar nicht aus. Wir machen nur die hauseigenen. Verbrannt ist aber verbrannt. Viel zu heiß geworden über die km und Zeit. Geht gar nicht. Alles kaputt."

Auf meine Frage, ob sie nicht einfach mal mit ihrer Technik Auslesen könnten, da ja das Fahrzeug mit Gas ohne Probleme mit dem Motor läuft: "Wozu? Es ist
doch schon klar, dass es kaputt ist. Gibt doch Warnsignale. Sie können einem Sportler ja Vitamine und Aufputschmittel geben, wenn die Muskeln nicht funktionieren hilft das auch nicht und er bricht bald zusammen! Das ist bei ihrem Auto so.
Sie werden ihn auch nicht mehr durch den TÜV bekommen. Das ist vorbei. Das läuft über die Benziner-Geschichte. Gas wir da ja abgestellt. Das Auto ist kaputt. Wir können ihn nur auseinandernehmen und reinschauen und alles austauschen was verbrannt ist."

Auf meine Aussage, dass ich diesen Wagen schon seit Jahren, als zeitweise Beifahrerin kenne, auch die Renault-Werkstatt die mir bestätigt hat, dass das Fahrzeug für meine Nutzung noch Jahre in Ordnung wäre (ich fahre sehr wenig). Dazu auch die Gas-Werkstatt mit ihren Durchsichten und Einstellungsuntersuchungen kenne.... kam nur die Antwort: "Ich weiß ja nicht was die ihnen erzählt haben ... aber der Motor ist innerlich verheizt. Viel zu heiß gefahren!" (Werkstätten in NRW)

Ich bin gegangen.

In meine Hauptwerkstatt zurück. Berichtet - Reaktion: "Der wollte wohl ein Auto verkaufen. Er hat nicht mal reingeschaut? Zweite Meinung holen in der Roedernallee versuchen. Wir sind der Meinung - Motor ist es nicht, der läuft ja rund auf Gas. Irgendwas mit der Einspritzung oder der Steuereinheit dazu."

Ich also in die Roedernallee zu Renault gefahren.
Am Tresen: "Alles voll. Aber wir Lesen auch keine Fahrzeuge mit Gas aus. Nur Weißensee und Tempelhof machen Gas und E-Fahrzeuge."
Meine Antwort: Aber Gas geht doch. Es ist irgendein Problem mit Benzin? Kann man das nicht einfach mal auslesen?
In dem Moment kommt ein junger Mann herein. Wohl aus der Werkstatt. Fragt was ist. Ich erkläre das Problem.
"Hört sich an wie Benzinproblem. Das sollten wir auslesen können. Müssen sie sich einen Termin machen!"

Jetzt sitze ich hier, teilweise verunsichert, mehrheitlich hochgradig wütend auf den Herren im Weißenseer Weg.
Selbst ich als vollkommene Laiin kann das Gesagte nicht nachvollziehen, weil es alles was ich über den Wagen weiß vollkommen in Frage stellt. Das ist einfach mal unmöglich. Wie sollte das Fahrzeug denn dann die letzten Jahre "überlebt" haben und so zuvelässig funktioniert haben? Auch alle Untersuchungen mit Bavour bestanden haben?

Hat jemand hier im Forum ähnliche Probleme, einen Tipp, eine Lösung?
Hat jemand hier im Forum einen Tipp, an welche Werkstatt ich mich, hier in Berlin, wirklich vertrauensvoll wenden kann? Welche Werkstatt auch die Kombination mit dem Gas "versteht". Diese Gasanlage kennt, falls es ein Problem damit gibt?
Wäre schön von euch zu Lesen.

Danke
Zapfenfinster

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schwarzwald-Duster

DUSTERcommunity.de


Offline tommy36m

Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #1 am: 18. Dezember 2018, 21:08:52 »
Hallo
Bin zwar schon lange weg von der Mechanik . Aber die zwei Fehler wo makiert sind , kann dieses Auslösen.
Bei vielen Marken ist das Problem mit den Injektoren. Das sind die sogenannten Zündspulen für die Zylinder. ABer wenn nur Gas gefahren werden könnte auch die Zündkerze defekt sein. Einfach mal die Zündkerze und den Injektor mit einem anderen Zylinder austauschen. Natürlich zwei verschiedene Zylinder nehmen. Dann fahren und schauen beim AUslesen was für ein Fehler kommt.Bzw. bei welchem Zylinder der Fehler ist.

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schwarzwald-Duster, Zapfenfinster

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9953
  • Dankeschön: 5251 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #2 am: 18. Dezember 2018, 21:14:04 »
Ohne selbst beteiligt zu sein regt ein so was auf  /wand
In jedem Fall hätte ich mich über diese Werkstatt und ihr Verhalten, bei Dacia in Brühl, beschwert.

So wie ich das beurteile dürfte es sich ziemlich sicher um ein Kraftstoffversorgungsproblem, oder Zündungsproblem handeln (Pumpe, Filter, Kerzen oder Spulen)
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: rygel, Falke, lillifit3, Schwarzwald-Duster, Zapfenfinster

Offline rygel

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 329
  • Dankeschön: 454 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x2
Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #3 am: 18. Dezember 2018, 21:59:16 »
Hi,
Das ist ja sehr ärgerlich und von der Werkstatt ja ne Frechheit so einen Unsinn von sich zu geben.
Meiner hat jetzt auf Gas 255.000km runter ubd köuft super, und läuft auch in Benzin betrieb.

Die sollten mal die Zündkerzen raus nehmen und sich mal ansehen, ob die hin sind.
Meistens ist es die im Zylinder 1, die zuerst hin ist.

Aber komisch, das die Fehler nicht gelöscht werden können.
Als bei mir die Zündkerzen nicht mehr gut waren, hatte er auch Zündaussetzer. Das merkt man im Gas Betrieb aber auch, nur auf Benzin etwas mehr. Wenn das nicht besser wird, sind vielleicht die Zündspulen hin.

Grüße
Kai
 Fehler könnte ich immer selber löschen mit einem kleinen Dongle und Handy.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Falke, Schwarzwald-Duster, Zapfenfinster

Offline Gero

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 161
  • Dankeschön: 39 mal
  • Herkunftsland: de
    • DJ Micha van Ahle
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 4x2 109 PS
Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #4 am: 19. Dezember 2018, 00:58:22 »
Hallo Zapfenfinster,

Dir erstmal mein herzliches Willkommen in dieser Community!

Zu Deinem Thema: Da leide ich ja schon beim lesen richtig mit...  /oeehh

Ich glaube nicht, dass es irgendwas mit Deiner Gasanlage zu tun hat, damit läuft der Wagen ja einwandfrei, damit gibt es ja auch kein Anzeichen eines Problems. Auch scheint die Gasanlage ja keine Fehlermeldung zu geben. Also wohl eher ein Problem im klassischen Betrieb.

Ist ja kaum zu glauben, mit welcher fachlichen Ignoranz und Arroganz Dir ein Renault Vertragshändler in Berlin gegenübertritt. Schnell Dir ein fiktives nicht vorhandenes Problem einzureden zu wollen ohne sich überhaupt irgendwas anzuschauen, auszulesen oder gar zu testen, nur um mal eben schnell ein Neufahrzeug verkaufen zu können.  /wand
Ich glaube seine Argumente werden von jedem nur ansatzweise denkenden Menschen schnell widerlegt werden können.

Es kann doch nicht sein, dass es in Berlin keine (Vertrags-) Werkstatt gibt, die mit Können und Fairness glänzen kann?
Kann Dir denn wirklich kein Berliner Duster-Fahrer aus diesem tollen Forum hier gute Tipps oder gar Empfehlungen für Dich geben?

Ein bisschen erinnert mich Deine Geschichte an diesen Fred:
https://www.dustercommunity.de/elektrik-und-elektronik/(phase-2)-schreck-am-morgen-funktionskontrolleesp-leuchten-auf-motor-verliert-le/15/
Hier war es wohl am Ende die Drosselklappe.

Aber was nutzt Dir dieser Ansatz oder Hilfe ohne eine Werkstatt, die dem auch auf die Spur gehen will ohne Dich über den Tisch zu ziehen?  /weissnich

Ich hoffe für Dich auf viele Tipps zu vernünftigen Werkstätten von den freundlichen Berliner Duster-Fahrenden hier.  /good

@KioKai: Vielleicht diesen Fred besser in "Technik" als hier "Neuigkeiten" verschieben?

Signaturen werden überwertert, gute Musik nicht.

Die findest Du auf:
http://www.facebook.com/djmichavanahle
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: rygel, lillifit3, Schwarzwald-Duster, Zapfenfinster

Offline Zapfenfinster

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 3
  • Dankeschön: 6 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Duster
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #5 am: 19. Dezember 2018, 10:12:25 »
Ganz lieben Dank an Euch alle.  :daumen
Eure herzliche Zuwendung betreffs ärgerlich hat mir schon geholfen.  /good Ich habe mich auch wirklich heute Morgen mit einer Beschwerde an die Hauptadresse der GmbH gewendet. Macht ein gutes Gefühl, hilft mir aber sicherlich nicht weiter.
Dafür aber eure Tipps zur Suche einer Lösung. Ich werde mir das hier alles ausdrucken und mit meiner bisherigen freien Werkstatt besprechen.
Und/ oder - ich rufe den ADAC an, der mir dann evtl. eine Fehlerdiangose anfertigt. Nur ob der mehr sieht als meine freie Werkstatt? Alles angedachte Strategien, welche ich noch zusammenführen muss.
Bin natürlich auch am voll Querdenken. So wie - nur raus aus der Stadt eine nicht so überhebliche Werkstatt suchen. In die vorherige Fahren. Auch wenn es 400 km weit weg ist.

Über das Tool mit der Möglichkeit zu löschen habe ich auch schon gelesen. Nimmt mir jedoch nicht meine "angeborene Angst", dass da immer noch was sein könnte. Kommt ja doch dann sicherlich immer wieder.
Und irgendwo in der Pampa stehen möchte ich auch nicht mehr. Hatte ich mit meinem ganz, ganz alten Fahrzeug mehrfach.  :'(

Für den Tipp Verschieben in "Technik" - Danke - bin ja, wie bemerkt vollkommen neu hier. Muss mich da erst reindenken und daher, im Moment, Null Ahnung wie das geht.
Fehlt mir wohl auch aktuell die Ruhe und Gelassenheit dazu.
Werde es mir jedoch auf meinen "Plan" Abarbeitung setzen.  :[

Auf jeden Fall ganz großen Dank für die schnellen Antworten und Eurer Mitgefühl.

Werde mich kümmern.

Zapfenfinster


 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Gero, rygel, KioKai, Schängel55, Schwarzwald-Duster

Offline Zapfenfinster

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 3
  • Dankeschön: 6 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Duster
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #6 am: 10. Januar 2019, 07:46:53 »
Hallo Ihr Lieben
Ich wollte Euch gerne mitteilen, wie es mir weiter ergangen ist.
Auf meine Beschwerde bzw. Anfrage habe ich keine Antwort bekommen.  /weissnich Hatte es jedoch kaum anders erwartet.
Meine Freie Werkstatt sah dieses Gespräch klar als Abzocke. Eine andere Renault Werksatt, wo ich am Tresen stand hatte keine Zeit und ein mich ständig begleitender Satz wurde dort auch gepägt. "Gasfahrzeuge - machen wir nicht."
Nachdem ich mir die Finger wund telefoniert hatte, um noch zwischen Weihnachten und Neujahr eine Auslesung in einer Renault-Werkstatt zu bekommen, habe ich erst einmal alles sacken lassen.
Dadurch, dass ich von meiner alten Werkstatt die bestätigende Vermutung hatte, dass eben am Motor nichts ist, das Fahrzeug ja am meisten beim Anfahren muckerte, mein erstes Lesen der Fehlermeldung irgendwie den Eindruck machte ... "das Auto putzt sich selbst" - bin ich des Öfteren einfach längere Strecken gefahren.
Bin ja, wie ich schon schrieb, eher die Wenigfahrerin.
Und siehe da - nach einiger Zeit waren die Fehlermeldungen verschwunden.  :klatsch /freuen
Auch das mehrmalige Umstellen von Gas auf Benzin und umgekehrt wurde mit Null Fehler "belohnt".

Eine kleine Geschichte nebenbei  :[ Durch das viele mit dem Auto beschäftigen fiel dann auf, dass in der Mittelkonsole beim, ich sage mal Luftrichtungseinstellungsknopf (sorry), die Glühlampe defekt ist.
Heldenhaft zu **** (Werkstatt mit drei großen Buchstaben) gefahren. Da wurde dann gesagt: "Wir haben dafür kein - wie sagt man - naja, übersetzt "sie können es nicht wollen". Es müsste vom Besitzer selbst ausgebaut und nachgeschaut werden, welche Glühlampe. Die hätten sie dann bestimmt da.
Gehört getan. Mit klopfendem Herzen Verkleidung abgemacht, unteres Bedienenlement rausgeschraubt, rausgezogen. Die vier Stecker abgemacht, das "Ding" rausgedreht - UND - immer noch nicht an die Glühlampe rangekommen.
Patienten wieder zugemacht.
Auch ein Video hat mich nicht mutiger werden lassen.
Mein Kollege mit Renault, der meint, sein Mittelkonsole sei inzwischen vollkommen duster. Der Zugang dazu ist bei seinem Model auch unendlich kompliziert.
Was für Erfahrungen mit dem Austausch habt ihr? Gerne auch eine Werkstatt in Berlin, die es ohne murren macht?!
Ich warte jetzt auf einen Moment des regulären Besuches in meiner Freien Werkstatt. Vielleicht machen die das dann gleich mal mit.
Danke für Eure Aufmerksamkeit.
Zapfenfinster
PS: Manchmal wünsche ich mir meine alte Karre, mit nicht so viel Technik drin, zurück.  /schock2 
 

Online Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2529
  • Dankeschön: 1471 mal
  • Herkunftsland: de
  • 2011 - 2019 Duster 1, Ph. 1, dCi 110 4x4
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #7 am: 10. Januar 2019, 09:56:15 »
Zu deiner Frage nach der Beleuchtung des Heizungsregler,  lies bitte in diesem Thread (klick).

Dort findest du auch die Antwort, welches Leuchtmittel du brauchst und kannst bei Bedarf weiter fragen.

Gruß
Krom
« Letzte Änderung: 10. Januar 2019, 13:34:49 von Kromboli »
Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: lillifit3, Schwarzwald-Duster, Zapfenfinster

DUSTERcommunity.de

Re: Fehlermeldungen nicht löschbar - drei Werkstätten an einem Tag
« Antwort #7 am: 10. Januar 2019, 09:56:15 »