Autor Thema: 1.2 tce with no motor oil  (Gelesen 26750 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9806
  • Dankeschön: 5010 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: 1.2 tce with no motor oil
« Antwort #75 am: 16. August 2019, 10:58:15 »
Endlich wurde die Ursache gefunden und publiziert:

Zitat (aus den oben verlinkten Beitrag):

"ein niedriger Druck im Ansaugkrümmer, der in Verbindung mit einem hohen Unterdruck im Zylinder zu einer unzureichenden Abdichtung im 2. Kolbensegment führt. Der Einfachheit halber wird das Segment nicht ausreichend gegen die Wand des Zylinders gedrückt, das Öl wird in den Zylinder gesaugt und während der Verbrennung verbrannt. Für einige Benutzer führt der Mangel an Schmiermittel leider zu einem Bruch des Motors.

Darüber hinaus wurden Brüche in der Vertriebskette festgestellt. Sie hängen mit dem Ölmangel zusammen, der eine Vibration des Nockenwellenschalters erzeugt und eine Verlängerung der Kette bewirkt, bis sie bricht."
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: RoSie, Funster, Steinmueller, Moskwitsch, lillifit3, Schwarzwald-Duster

DUSTERcommunity.de

Re: 1.2 tce with no motor oil
« Antwort #75 am: 16. August 2019, 10:58:15 »

Offline lajo

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 954
  • Dankeschön: 613 mal
  • Herkunftsland: hu
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: 1.2 tce with no motor oil
« Antwort #76 am: 16. August 2019, 13:01:03 »
Das ist aber nur eines der Probleme, und es gibt dafür die Actis Lösung 10575 (Softwareupdate). Bei mir wurde immer die neueste Software aufgespielt aber es hat nie eine Auswirkung auf den Ölverbrauch gehabt. Mittlerweile hat auch Renault erkannt, dass die ACTIS 10575 keine deutliche Besserung bringt...

Offline Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 678
  • Dankeschön: 972 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
    • DFBB - rulez
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: 1.2 tce with no motor oil
« Antwort #77 am: 17. August 2019, 06:19:32 »
Würde ja, logisch betrachtet, bedeuten das Eco-Mode fahren dem Motor nochmehr schadet als mit vollem Turbodruck. Obwohl ich da andere Erfahrungen mit habe.
Was lange wärt, wird gut werden! :O
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, lillifit3

Offline Goka

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 60
  • Dankeschön: 60 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: 1.2 tce with no motor oil
« Antwort #78 am: 17. August 2019, 12:23:38 »
Ich finde die Erklärung mit dem Druck im Ansaugbereich quatsch. Dann müsste ja jeder Saugbenziner auch Öl in den Motor ziehen.
Auch die Abhilfe mit über Turbo mehr Druck ... ist nur kompliziert und soll ablenken.
Woanders habe ich was gelesen, was plausibler ist. Die Einspritzdüse sitzt seitlich und sprüht relativ viel Benzin direkt auf die naheliegende Zylinderwand. Da wird der feine Ölfilm auf der Wand verdünnt und es kann zu erhöhtem Verschleiss kommen.
Da würde dann eventuell ECO helfen - wobei ich der Meinung bin auch in Normal kann man mit wenig Gas fahrem.

Im Renault Forum liest man dass die defekten tce bei i.O. Wartungheft auch nach der Garantie über Austauschmotoren ersetzt werden.

Der neue 1.3 hat die Düse in der Mitte und die Zündkerze am Rand. Vielleicht ist das besser.
Wohl auf jeden besser sind die Rollenschlepphebel beim 1.3. Gruss Goka
« Letzte Änderung: 17. August 2019, 12:43:06 von Goka »
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, casati

Offline lillifit3

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 360
  • Dankeschön: 798 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: 1.2 tce with no motor oil
« Antwort #79 am: 17. August 2019, 20:50:20 »
Das ich habe ebenfalls im Nachbarforum schon vor ca. einem Jahr gelesen. Es war eine Meinung eines Maschinenbauingeneurs Fachrichtung Motorenbau mit entsprechender Berufspraxis. Beides gleichzeitig könnte genauso zutreffen wie auf jedes einzelne. Es fehlen dazu entsprechende wissenschaftlich fundierte Untersuchungen. Das ist auch die crux mit der Endanwender zu kämpfen haben und mit der nicht vorhandenen gerichtsfesten Entscheidung zu diesem Thema. Endanwender werden in der Regel gekauft und zum Schweigen verpflichtet. Die bisher gezeigten Schadensbilder lassen eine eindeutige Ursache nicht darstellen. Mit der Einhaltung der Wartungsintervalle wird das Problem nicht behoben werden. In der bisherigen Dokumentation der Ölwechsel und dem Hinweis von Renault bei Zuwachs des Ölstands ohne Verzug den Servicepartner aufzusuchen, wird allerdings deutlich, dass Benzin als ein Faktor mit Sicherheit genannt werden kann. Alles andere ist Spekulation. Sachverständige lehnen sich nur gegen Bezahlung aus dem Fenster und erklären den Stand der Technik und die Qualitätssicherung. Bisher muss der Endanwender abwarten - so wie es Renault auch tut.
still beginner
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Funster

DUSTERcommunity.de

Re: 1.2 tce with no motor oil
« Antwort #79 am: 17. August 2019, 20:50:20 »