Autor Thema: [Phase 1] : Motoröl riecht nach Benzin  (Gelesen 929 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schischkabopp

Motoröl riecht nach Benzin
« am: 10. April 2018, 20:34:25 »
Liebe Community,

ich habe jetzt so viel hier gelesen zum Thema Benzin im Öl beim TCe, dass ich nun spaßeshalber bei meinem alten Phase 1 Benziner (1.6 16V) auch mal am Ölstab riechen musste (dazu konnte ich hier nichts finden). Ergebnis: Riecht nach Benzin und wie ich finde ganz schön streng und nicht nur leicht. Füllstand ist knapp unter max, wie es nach dem Ölwechsel war kann ich nicht genau sagen, aber erhfahrungsgemäß wahrscheinlich auch knapp unter max. Ölwechsel ist ein gutes halbes Jahr her, seither keine 3.000 km gelaufen. Laufleistung gesamt noch unter 40.000 km. Gefahren wird fast ausschließlich Kurzstrecke.
Die Suche im Netz bringt die unterschiedlichsten Ergebnisse hervor, von "Das ist ganz normal bei Kurzstrecke, mach dir kein Kopp!" bis "Benzin hat im Öl definitiv nichts zu suchen, das wird teuer!" Was stimmt denn nun und haben andere Phase 1 Benziner Besitzer auch diesen Geruch festgestellt? Kann es vielleicht auch etwas mit den hier oft genannten "Kaltstartproblemen" zu tun haben (Motor startet nur mit Vollgas)? Das Problem hat meiner auch ab und an, allerdings nun seit schon fast 6 Jahren und ohne weitere Komplikationen.
Ich freue mich auf Eure Beiträge!

Beste Grüße
schischkabopp
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: bluedroid, Godsvin, Racer69, Steinmueller

DUSTERcommunity.de

Motoröl riecht nach Benzin
« am: 10. April 2018, 20:34:25 »

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1789
  • Dankeschön: 1301 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #1 am: 10. April 2018, 21:05:10 »
Moinmoin schischkabopp,

Beim Kaltstart wird das Benzin/Luft Gemisch stark Fett eingestellt, und erst bei wirklich warmem Motor ganz zurückgeregelt.
Wenn der Motor selten über längere Zeit heiss ist, bleibt der Treibstoffeintrag im Öl gebunden, und verdunstet/verdampft nicht über die Motorentlüftung zurück in den Brennraum.
Mach Dir keinen Stress, das Öl ist dafür vorgesehen, und wird im SCE auch nicht so heftig belastet.
Ein Jährlicher Wechsel ist aber auch bei wenig Kilometern wichtig, bei Extremkurzstrecke eventuell, je nach Ölzustand, bisschen früher auch nicht verkehrt.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, bluedroid

Offline Exberli

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 253
  • Dankeschön: 320 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x4 114 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #2 am: 10. April 2018, 22:11:05 »
Wenn das Öl nach Benzin riecht, kann auch eine Einspritzdüse nachtropfen. Kann man rel. Einfach testen oder von der Werkstatt testen lassen.
EU Laureate, Brink AHK starr, einige LZParts, Nokian Weatherproof SUV XL, Schmidt Hundebox, Autool 50X, Climair sunnyboy, Osram 130..., stop&go Marderschutz, waeco PDC
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: bluedroid

Offline PaulGermany

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 162
  • Dankeschön: 46 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V 110 4x4 105 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #3 am: 10. April 2018, 22:13:24 »
Vor langer, langer Zeit habe ich gelernt dass die Kolbenringe nicht ganz dicht sein sollen, sondern Motoröl "nach oben" pumpen sollen für die Schmierung, nicht zu viel, vielleicht einen Liter auf 20'000 km. Da gab es "Schleuderbleche" zur Ölverteilung. Bei kaltem Motor kann sich das umkehren, wenn die Kompression hoch ist, das Gemisch fett und die Zündung "spät" ist, dann geht Kraftstoff den umgekehrten Weg. Keine Ahnung ob das heute noch Stand der Technik ist, die Physik ist jedenfalls noch dieselbe.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: bluedroid, Funster, Falke

Offline Oliver

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 464
  • Dankeschön: 44 mal
  • Herkunftsland: de
    • K4M
  • Duster Status: keine Angabe
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: 1.6 16V 110 4x2 105 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #4 am: 10. April 2018, 22:23:16 »
Bei Kanaleinspritzern ist das Problem mit der Kraftstoffverdünnung nicht so ausgeprägt wie bei den Direkteinspritzern, da die Laufbuchsen nicht direkt getroffen werden können. Und der K4M ist diesbezüglich auch nicht auffällig und immerhin schon vor 20 Jahren auf den Markt gekommen.
Grüße
Oliver
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: rygel, bluedroid, Racer69, Funster, Steinmueller

Online Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 463
  • Dankeschön: 608 mal
  • Herkunftsland: de
  • In Memory: Kali - Godesses from India
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #5 am: 11. April 2018, 04:34:33 »
Endlich schreibt mal Jemand der KEINEN TCE besitzt!  :klatsch

Zum Benzineintrag ins Öl wurde schon das Wichtigste geschrieben, der TCE ist ein "Direkteinspritzer" -heisst der sprüht das Benzin direkt in die Brennkammer, während Dein Benzinmotor das in den Ansaugkanal vor die Ventile drückt. Ich bin mir sicher das bei den geringen Mengen Öl, die in heutigen Motoren sind, auch eine kleiner Benzineintrag schon deutlich "riechbar" ist. Und da es weniger Motorenhersteller als Fahrzeughersteller gibt, sowie das "GDI-Prinzip" (Direkteinspritzung) State-of-the-Art ist, werden fast alle heutigen Motoren kräftigen Benzin-/Dieselgeruch im Öl haben, gerade bei Kurzstrecke!

Der TCE saugt das Gemisch nicht selbst an sondern wird vom Turbo gleich auf Höchstleistung angeblasen. Heisst bei leichtem Druck auf's Gaspedal: volle Menge Benzin bei voller Menge Luft - egal wie kalt der Motor ist! Die Zerstäubung vom flüssigen Benzin zum zündbaren Gasgemisch war schon zu Vergaserzeiten nicht ganz trivial. Und wenn das Benzin im Zylinder nun nicht ganz vernebelt fließt es an den Kolbenringen vorbei. Für Dein Öl im Motor gibt es auch strikte Vorgaben von Dacia. Solange Du diese einhälst, und vielleicht ab und an mal auf der Autobahn ein paar Mehrkilometer fährst sollte das Benzin im Öl für Dich keine Frage darstellen.


Was lange wärt, wird gut werden! :O
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Oliver, bluedroid, Funster

Offline schischkabopp

Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #6 am: 11. April 2018, 21:47:25 »
Danke für die Rückmeldungen, das beruhigt dann doch etwas.
Trotzdem ist es irgendwie komisch, und dass nach einer längeren Autobahnfahrt auf einmal alles verdampft ist und nichts mehr riecht (so wird es ja oft gesagt), kann ich mir kaum vorstellen, werde es aber in jedem Fall mal testen!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: bluedroid

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1789
  • Dankeschön: 1301 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #7 am: 12. April 2018, 04:02:34 »
Danke für die Rückmeldungen, das beruhigt dann doch etwas.
Trotzdem ist es irgendwie komisch, und dass nach einer längeren Autobahnfahrt auf einmal alles verdampft ist und nichts mehr riecht (so wird es ja oft gesagt), kann ich mir kaum vorstellen, werde es aber in jedem Fall mal testen!

Moinmoin,

Nene, wenn's mal riecht, dann bleibt das so.
Ausdünsten kann es teilweise wieder, aber nicht vollständig.
Der Geruch bleibt.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: bluedroid, Steinmueller

Offline Oliver

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 464
  • Dankeschön: 44 mal
  • Herkunftsland: de
    • K4M
  • Duster Status: keine Angabe
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: 1.6 16V 110 4x2 105 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #8 am: 12. April 2018, 09:59:39 »
Wieviel vom Kraftstoff im Öl bleibt hängt hauptsächlich von der erreichten Öltemperatur ab. Ottokraftstoff ist ein Vielstoffgemenge  und hat deshalb keinen Siedepunkt (wie z.B. Wasser, oder Ethanol) sondern eine Siedekurve:

http://www.kfz-tech.de/Bilder/Kfz-Technik/Diagramme/Benzin01.gif
(blau Winterkraftstoff, rot Sommerkraftstoff.

Fährt man einige Zeit z.B. mit 120°C Öltemperatur, werden ca. 70% des Kraftstoffs verdampft und über die Kurbelgehäuseentlüftung wieder der Verbrennung zugeführt worden sein. Der Geruch nach Benzin ist dann aber gerade bei kaltem Motor quasi verschwunden, da die langkettigen, übrigen Bestandteile nicht den typischen Geruch haben.

Grüße
Oliver
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Gecco, bluedroid, Funster, Steinmueller, Goka, Exberli

Offline bluedroid

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
  • Dankeschön: 81 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #9 am: 16. April 2018, 08:40:27 »
Danke für die Rückmeldungen, das beruhigt dann doch etwas.
Trotzdem ist es irgendwie komisch, und dass nach einer längeren Autobahnfahrt auf einmal alles verdampft ist und nichts mehr riecht (so wird es ja oft gesagt), kann ich mir kaum vorstellen, werde es aber in jedem Fall mal testen!

Das Thema treibt mich zur Zeit auch etwas um, aber zum Glück habe ich eine Vergleichsmöglichkeit zwischen unserem 7 Jahre alten Sandero 1.4MPI und meinem Duster TCe 125.
Beide fahren extrem viel Kurzstrecke und bei beiden riecht das Öl gleich nach Benzin. Ich bin da nicht gerade ein Sommellier  :P , aber ich denke auch das man sich da keine Sorgen machen muss.
Easy Paket, Vordersitze beheizbar, Hundetrenngitter, Innenharmonie anthrazit, Leder, Ersatzrad, LZ-LED-Seitenblinker Chrom-Schwarz, LZ-LED-Rücklichter Chrom-Schwarz, Frontbügel Antic-Chrom, 4 x Sinuslive SL-135, 4 x beweglicher Schließzapfen B-C Säule
 

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1789
  • Dankeschön: 1301 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #10 am: 16. April 2018, 18:26:06 »
Naja, im gegensatz zum Sandero werden im 1.2 Tce Turbo Direkteinspritzer das Öl grössere Belastungen ausgesetzt.
Der Unterschied ist dass im 1.2er das max Drehmoment früh erreicht wird, sprich viel Füllung bereits bei niedriger Drehzahl, und somit grössere Brennraumdrücke.
Hier sollte das Öl wirklich gut Funktionieren, und nicht zu stark ausgedünnt sein.
Es steht auch im Wartungsheft, das bei viel Kurzstrecke die Wartungszyklen halbiert werden sollen.

Beim Tce 90 wird es nicht ganz so heftig belastet, und beim 1.6L Sauger noch mal weniger.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, lajo, Falke

DUSTERcommunity.de

Re: Motoröl riecht nach Benzin
« Antwort #10 am: 16. April 2018, 18:26:06 »