Autor Thema: [Phase 1] : Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110  (Gelesen 2899 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1342
  • Dankeschön: 1008 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #15 am: 30. November 2022, 09:55:03 »
Moin,

es werden ja ein paar Dinge pneumatisch gesteuert.
Das AGR und die Verstellung des Truboladers.

Bei beiden könnte man ja mal die Unterdruckschläuche kontrollieren und die Gängigkeit der mechansichen Betätigungen.

Ich hatte bei einem Laguna mal so eine schrägen Fehler, das Fahrzeug fuhr prima solange man gemütlich rollte, brauchte man mehr Leistung ging das Ding in den Notlauf.
Es gab auch eine Fehlermeldung und es sollte eine aufwändige Reparatur werden.
Letztendlich war aber nur der Unterdruckschlauch der Verstellung des Turboladers abgerutscht, das habe ich dann selber gefunden. Und damit stimmt dann der Ladedruck unter bestimmten Bedingungen nicht mehr.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schmaler68

Offline DU-STY64

  • Duster Junior
  • **
  • Themenstarter
  • Beiträge: 106
  • Dankeschön: 51 mal
  • Herkunftsland: de
  • Postleitzahlenbereich : 47XXX
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #16 am: 04. Januar 2023, 22:27:59 »
Hallo Allerseits,
Habe den Wagen zum Boschdienst gebracht, die sagten das da ein Dieselnebel an einem Schlauch wäre und dieser vorsichtshalber erneuert werden sollte ( 111€).
Soweit so gut, ich glaube aber nicht das die genau wussten woran es liegt.
Also den Schlauch bestellt , nur dann wurds komisch...
Nach ein par Stunden ein Anruf : Der Schlauch wäre bestellt aber es läge keine Terminzusage vor  /haeh .
Das könne sich 2 oder 10 Tage hinziehen hieß es  :'(
Haben die den nicht auf Lager oder was  /nachdenk  , echt klasse aber was soll ich machen.
Aber nochmal kurz zum Luftproblem... Wenn ich ganz behutsam fahre,keine plötzlichen Gasschübe mache läuft er normal,das Problem tritt immer beim Schalten und beschleunigen auf.
Die Menge an Luft ist auch unterschiedlich , mal nur leichter Schaum und dann große Luftblasen von 2 cm im Schlauch .
Grüße
Frank

120.000 Km (Fast) ohne Probleme.
 Duster for all !
 

DUSTERcommunity.de

Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #16 am: 04. Januar 2023, 22:27:59 »

Online schmaler68

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Dankeschön: 17 mal
  • Herkunftsland: 00
    • blackwood-soulband
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #17 am: 21. Januar 2023, 14:03:42 »
Hallo liebe Community, Hallo lieber Themenersteller ;-)

ich habe mich lange in der Community nicht gemeldet, da ich mit den Krankheiten meines Zappen-Duster  schon abgefunden habe und mir derzeit auch kein neues Auto leisten kann, auch wenn ich jetzt im Dezember die letzte Rate bezahlt habe...also muss ich den Mistbock wieder dazu bekommen das er nach zweitägiger Standzeit auch wieder anspringt...

Vorweg ich habe den "Urlaubsauto"-Thread der alternativ vorgeschlagen wurde komplett gelesen, diesen Beitrag hier auch und bei meinem "Kumpel" -gibt es ähnliche Probleme deshalb hänge ich mich hier mal dran.

Ich habe mir vor  ca. 5Jahren ein sehr gutes Lese-/und löschgerät für ODB2 angeschafft, weil meine Frau ihr Citroen damals nach über 200000km ohne Mucken plötzlich nicht mehr richtig lief...dafür habe ich mir dann vor 2Jahren die Software für meinen Duster kaufen müssen, weil der nicht durch den TÜV/AU kam wegen einer defekten Glühkerze.
Das war auch im Fehlerspeicher vermerkt und ich habe alle 4 ausgewechselt gegen NGK.

Ja was hat meiner?
Also manchmal verschluckt er sich, an der Ampel, das macht er schon immer mal wieder, aber nicht so oft...
Bergab habe ich schon mal ein paar Aussetzer bemerkt, aber nur ganz ganz selten...
Die anderen tausend Sachen die nicht zu dem Thema sind verkneife ich mir mal....

AKTUELLER Fehler: Er springt nach 2-3 Tagen stillstand fast nicht mehr an. Langes örgeln, bis zu 5Minuten ist nötig das er anläuft. Kein zuppen zwischendurch, einfach keine Reaktion, dann plötzlich ein paar mal zappeln und er läuft wieder wie gewohnt...
Der Fehlerspeicher ist komplett leer. Keine Fehlerleuchten im Armaturenbrett die an bleiben...
Die Batterie ist sehr gut, wurde nach 2,5 Jahren Besitz bereits auf meine Kosten trotz Garantie ausgetauscht.
Der 1,5 DCI Bj. 12/2014 hat jetzt 160000km auf der Uhr und wird jeden Tag fast gefahren...

Ich hatte ein ähnliches Problem mal bei meinem Mercedes W202 22CDI, dort kam die Werkstatt auch nicht weiter und hatte schon alle Injektoren ausgetauscht. Hatte dann aus meinem stillgelegten Ford Renner die zusätzliche elektrische Benzinpumpe provisorisch vorne eingebaut vor dem Filter und konnte dann sehen das an den gesteckten Kraftstoffleitungs-Clips leichte Bläschen entstanden, am Dieselfilter ebenfalls...also war klar das der da Luft zog und der Diesel sich selbst in den Tank zurück zog wenn er "lange" stand...der Fehler war dann von mir selbst recht preisgünstig behoben...

Da die Injektoren beim Duster ja recht anfällig sein sollen, was meint ihr, kann er da den Druck verlieren?
Oder gibt es beim Duster auch Clip-Leitungen mit O-Ringen die sich platt drücken und dann undicht werden?

Ich habe mir den Dieselfilter im Herbst schon gekauft und wollte den bei meiner "eigenen Inspektion" schon wechseln, habe ihn nur nicht gefunden und dann fehlte mir die Zeit...

Wäre froh wenn ihr mal einen Tipp habt damit das Ding am Montag morgen nicht schon wieder streikt...

Danke Euch und schönes Wochenende,
Groovigen Gruß Kay
 

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 10616
  • Dankeschön: 6282 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #18 am: 21. Januar 2023, 21:48:36 »
Ich würde mich mal an die Glühkerzen machen und diese durchmessen.
Was den Dieselfilter betrifft, den findest du rechts vorn, vor dem Rad hinter der Radkasteninnenverkleidung.
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 

Offline Schwarzwald-Duster

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 83
  • Dankeschön: 109 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #19 am: 22. Januar 2023, 11:00:34 »
KioKai

Die Glühkerzen hat er doch schon gewechselt.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, schmaler68

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 10616
  • Dankeschön: 6282 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #20 am: 22. Januar 2023, 12:15:56 »
KioKai

Die Glühkerzen hat er doch schon gewechselt.

Stimmt....habe es mit den Einspritzdüsen verwechselt, weil die am häufigsten die Ursache derartiges Ruckeln sind. Na dann würde ich die mal angehen, obwohl das ziemlich ins Geld geht.
Man kann ja mit einer anfangen und die von einem auf den anderen Zylinder tauschen, wenn es keine Besserung gibt.
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schmaler68

Online schmaler68

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Dankeschön: 17 mal
  • Herkunftsland: 00
    • blackwood-soulband
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #21 am: Heute um 14:47:30 »
Hallo ihr lieben,
da er heute morgen schon wieder etwas gezickt hat, muss ich mir langsam ernsthaft Gedanken machen. Gut, es ist zwar um den Gefrierpunkt aber nicht 20° minus...also müsste er mit dem guten ARAL Diesel sofort anspringen...bei einem Tag Stand macht er das aber nicht mehr, da bockelt er...

Hin und vertauschen werde ich wohl nicht. Ich sehe es als sehr Riskant an mit unterschiedlichen Injektoren zu fahren. Da würde ich auf Nummer sicher gehen und alle 4 gleiche "Neue" montieren.

Wie ich hier und in anderen Chat-Verläufen gelesen habe, sind die Original Injektoren nur bedingt zu empfehlen. Man solle zu "Nachbau" greifen...Welche sind denn die Nachbau? Welche sind die Originalen? Bosch, Siemens oder....?
Was haltet ihr von den angebotenen "Refurbished" Injektoren aus der "Bucht"? Die sind dort schon ab 69,90Euro zu bekommen +  50Euro Pfand je Injektor.

Ich möchte zwar das er anspringt und gut läuft, aber ich will da jetzt nicht gleich noch über 1000Euro investieren...die Kohle habe ich gerade nicht...

Danke, lieben Gruß Kay

 

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1342
  • Dankeschön: 1008 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #22 am: Heute um 15:28:58 »
Moin,

am rande.

Glühkerzen.
Ein direkt einspritzender Diesel springt auch ohne Vorglühen bzw. mit defekten Glühkerzen an.
Vielleicht nicht gut, aber es klappt.
Insofern fallen defekte Glühkerzen in erster Linie durch die Fehlermeldung beim Kaltstart auf.

Einspritzdüsen.
Ich habe ja nun inzwischen 2 defekte Injektoren gehabt.
Angesprungen ist das Fahrzeug damit unter allen Bedingungen problemlos.
Teilweise lief er auch die ersten km nach dem Start gut.
Irgendwann lief der Motor dann unrund, ohne Leistung bis hin zum Totalausfall. Um nach einem Neustart wieder für ein paar km gut zu laufen.

WEnn der Motor aber nun, immer nach ein paar Tagen Standzeit, nicht oder sehr schlecht anspringt, aber ansonsten gut läuft, wären die genannten Dinge erst mal ganz weit hinten auf der Fehlerliste.
Und ganz weit vorne wäre zu klären ob beim Start überhaupt genügend Kraftstoff angeliefert wird.
Also z.B. etwas in der Richtung Vorförderung, Raildruck beim Start o.ä.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, schmaler68

Online schmaler68

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 37
  • Dankeschön: 17 mal
  • Herkunftsland: 00
    • blackwood-soulband
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #23 am: Heute um 15:54:47 »

...
WEnn der Motor aber nun, immer nach ein paar Tagen Standzeit, nicht oder sehr schlecht anspringt, aber ansonsten gut läuft, wären die genannten Dinge erst mal ganz weit hinten auf der Fehlerliste.
Und ganz weit vorne wäre zu klären ob beim Start überhaupt genügend Kraftstoff angeliefert wird.
Also z.B. etwas in der Richtung Vorförderung, Raildruck beim Start o.ä.

Hallo tomruevel,
das ist doch schon mal eine Aussage.
Also im Fehlerspeicher wird gar nichts hinterlegt.

Raildruck beim Start...wäre ein Option, kann ich aber so sicher nicht so einfach prüfen.
Werkstatt meines Vertrauens habe ich hier nicht mehr...beide Renault Händler wollten/haben mich schon mehrfach "über den Tisch gezogen". Die sehen mich so schnell nicht wieder.
Bin also gezwungen meine langjährige Bastelerfahrungen anderer Hersteller weiter auf Dacia zu erweitern...
Ich werde wohl erst mal alle Verbindungen prüfen auf Leckagen oder Festigkeit.

Danke, Gruß Kay
 

DUSTERcommunity.de

Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Antwort #23 am: Heute um 15:54:47 »