Autor Thema: [Phase 1] : Seltsames Injektorproblem  (Gelesen 2738 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Flodder

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 9
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 107 PS
Seltsames Injektorproblem
« am: 13. Oktober 2018, 22:52:45 »
Hallo Gemeinde,
Ich habe seit einiger Zeit ein äußerst seltsames Problem an meinem Duster DCi. Leider haben sowohl mein Autohaus, als auch Dacia und Renault keine Ideen mehr und können oder wollen nicht mehr weiterhelfen.
Mal von Anfang an: Vor ca. 3 Monaten fing mein Duster DCi ca. bei km-Stand 150.000 im kalten Zustand an, beim Gas geben sehr stark zu nageln. Nach 1-2 km Fahrt ist das Nageln weg, es tritt also nur bei kaltem Motor auf. Die Prüfung in der Werkstatt ergab einen defekten Injektor am 1. Zylinder. Dieser wurde auf Garantie gewechselt, da ich den Wagen 9 Monate vorher beim Renault-Händler gekauft hatte. Danach war zunächst alles wieder gut. Leider trat das gleiche Problem nach ca. 4 Wochen und 2.500 km erneut auf. Wie sich zeigte wieder am gleichen Zylinder, und wieder der Injektor. Daher wurde dieser nochmals gewechselt, man ging davon aus dass das verbaute Ersatzteil ab Werk defekt war. Leider kurz danach schon wieder das gleiche Spiel - 4 Wochen später war auch der nächste Injektor defekt. Jetzt wurde das große Programm abgespult, da man annahm, dass die Ursache woanders liegen müsse. Also Kompressionsprüfung, Kraftstoffdruckprüfung, Rücklaufmengenmessung, Prüfung von Tank und Spritleitungen auf Verschmutzung usw. usw., alles ohne Befund. Alle Werte waren exakt so wie sie sollen, daher wurde jetzt vermutet dass beide neuen Injektoren aus einer defekten Serie stammen könnten. Also wurde diesmal ein Injektor eines Fremdherstellers verbaut. Danach war wieder erstmal alles gut. Nach einer ausgedehnten Urlaubsfahrt nach Kroatien von ca. 2000 km trat der gleiche Fehler zuhause jedoch schon wieder auf. Diesmal hat die Werkstatt den Wagen 3 Wochen behalten und auf den Kopf gestellt, zusätzlich wurden Dacia und Renault eingeschaltet und der Duster nach deren Vorgaben geprüft und Schritt für Schritt der Fehler gesucht. Dann nach 3 Wochen wurde mir mitgeteilt, dass man trotz aller Bemühungen den Fehler nicht lokalisieren kann. Dacia hat daher die Werkstatt angewiesen, die Reparaturversuche einzustellen und empfohlen den Motor zu wechseln  /oeehh  zahlen soll diese Maßnahme natürlich ich, da die Car-Garantie nur Schäden bis zu 1.500 Euro übernimmt. Der Motortausch wurde mit schlappen 7.000,- veranschlagt  /mies
Jetzt ist guter Rat teuer. Ich kann doch nicht den ganzen Motor rauswerfen lassen, nur in der Hoffnung dass das defekte Teil dann schon dabei sein wird...?! Bis auf das Kaltnageln läuft die Maschine hervorragend. Kompression, Leistung und Verbrauch alles top. Es muss doch möglich sein diesem Fehler auf die Spur zu kommen. Hat irgendjemand einen Rat für mich, was man noch versuchen könnte ? Oder vielleicht sogar ein ähnliches Problem gehabt ? Ich bin in meiner Verzweiflung wirklich für jeden Tip dankbar.
 

DUSTERcommunity.de

Seltsames Injektorproblem
« am: 13. Oktober 2018, 22:52:45 »

Offline Funster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 321
  • Dankeschön: 463 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Turmalin-Braun
  • Motor: dCi 110 4x4 109 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #1 am: 13. Oktober 2018, 23:29:09 »
Oha! Deine Verzweiflung kann ich gut nachvollziehen. Leider bin ich einer, der von dieser Materie überhaupt keine Ahnung hat (ich hoffe, ich lerne noch viel darüber, weil ich selbst einen DCi fahre).
Aber irgendwie habe ich bei deiner Schilderung das Gefühl, als käme das Problem vielleicht von einer ganz anderen Seite her, vielleicht von irgendeiner Motorsteuerungskomponente oder so was. (Sind die Injektoren denn eigentlich rein passive Elemente? Was könnte einen Injektor eigentlich überhaupt kaputt machen? Zuviel Druck? Schmutz? ???)
Schätze mal, durch einen unserer Duster-Spezialisten hier im Forum werden wir zumindest schlauer werden.

Folgende Überlegung würde ich aber anstellen:
Wenn du einen Motortausch sowieso zahlen müsstest, warum dann nicht warten, bis der alte Motor wirklich nicht mehr läuft - falls dieser Fall denn irgendwann eintreten sollte. Warum sollte man ihn jetzt tauschen, wo er noch läuft? Klar, am besten wäre es natürlich, die Ursache zu finden!
(Kann natürlich sein, dass das Kaltnageln irgendwann einen Schaden verursacht, aber auch dass werden hier Andere sicherlich besser wissen als ich.)
Ich drücke dir alle Daumen!  :daumen Viel Glück! Erst mal den Kopf nicht hängen lassen und abwarten. Vielleicht kommt jemandem hier ja eine zündende Idee.
 /winke
Funster
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, flat

Offline bellerophon

Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2018, 08:23:55 »
Ich finde die Aussage von Dacia jetzt den Motor zu tauschen, irgendwie an den Haaren herbei gezogen. Hast du das schriftlich?
Der Fehler wird im Bereich Injektorsteuerung, Pumpe, Kraftstoffsystem etc liegen.
Wenn da der Fehler liegt, hilft der andere Motor nicht zwangsläufig, da dieser dann unter Umständen von den gleichen defekten Komponenten angesteuert wird.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke, Schwandy

Offline Flodder

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 9
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 107 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #3 am: 18. Oktober 2018, 20:41:59 »
Genau diese Bedenken habe ich auch geäußert, man verweist aber auf den Schriftverkehr mit Dacia (wurde mir vorgelegt) in dem man nur noch den Motortausch als letzte Option nennt.
 

Offline solexpeter

Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #4 am: 19. Oktober 2018, 08:28:14 »
Hallo,

also ob ich für ein Auto mit einem Restwert von geschätzt 7 bis 8 T€ nochmal 7 T€ in einen neuen Motor investieren würde??? Glaube ich eher nicht.

Dein Duster hat immerhin schon 150 Tkm auf der Uhr, ist von Bj. 2011 und hat kein Allrad......

Also würde ich auch einfach weiterfahren und mit dem "nageln" im kalten Zustand leben. Sollte der Motor tatsächlich kaputt gehen, kannst Du ja immer noch versuchen den Duster mit kaputtem Motor für einen anderen Duster beim Händler in Zahlung zu geben oder eben einen anderen Duster in der Preisklasse kaufen.


Gruß Peter   
VW Passat 2.0 TDI 150 PS
und Duster 4x4, 110 PS Diesel als Zweitwagen
ja nach Reisezeit und -gebiet mit Wohnwagen Knaus Südwind 420 QD Silver Selecrion 1.500 kg zGG

und sonst fahr ich VeloSolex

oder auch Honda Dax, zur Arbeit gehts mit dem Dacia Duster Prestige 110 cdi 4x4
 

Offline deepdiver

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 249
  • Dankeschön: 249 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Destination
  • Baujahr: 2013
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #5 am: 19. Oktober 2018, 08:56:58 »
Also würde ich auch einfach weiterfahren und mit dem "nageln" im kalten Zustand leben. Sollte der Motor tatsächlich kaputt gehen, kannst Du ja immer noch versuchen den Duster mit kaputtem Motor für einen anderen Duster beim Händler in Zahlung zu geben oder eben einen anderen Duster in der Preisklasse kaufen.


Gruß Peter   

Sargnagel will sich doch von seinem trennen... dci110 mit 157000km
"Destination" dCi 110 4x4, ESP, AHK, Radlaufschutz, RFK ProUser 16231, LED Kofferraumbeleuchtung (LED-Stripes), dritte Bremsleuchte LED, 12V Zigarettenanzünder mit Wippschalter im Kofferraum, BC über Andriod Tablet mit Torque, Tempomat mit Speedlimiterfunktion, Novo Rückleuchten

und die Liste wird noch länger werden ;)
 

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1933
  • Dankeschön: 2093 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #6 am: 19. Oktober 2018, 13:19:13 »
Moinmoin,

Kaltnageln unter Last,nach kurzer Zeit hört es jeweils auf?
Wie kommen die den auf Einspritzdüse defekt?
War ein Defekt jeweils Sichtbar?
Wurden die Glühstifte kontrolliert?
Irgendwo ist wohl auch ein Warmlaufregler/Sensor/Messwasauchimmer Vorrichtung, ob da det Hund begraben ist?
 /nachdenk

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Falke

Offline Oscar11

Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #7 am: 20. Oktober 2018, 09:02:22 »
Wende dich doch mal an die Autodoktoren.
https://m.facebook.com/DieAutodoktoren/?locale2=de_DE&
 

Offline Flodder

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 9
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 107 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #8 am: 20. Oktober 2018, 19:37:18 »
Moinmoin,

Kaltnageln unter Last,nach kurzer Zeit hört es jeweils auf?
Wie kommen die den auf Einspritzdüse defekt?
War ein Defekt jeweils Sichtbar?
Ja, der erste Injektor wird mit der Zeit tatsächlich immer undicht, die Dinger waren jeweils etwas feucht von Krafststoff.
Ein Bekannter von mir hatte allerdings noch eine Idee die man zumindest mal überprüfen könnte. Er fragte, ob in letzter Zeit der Zahnriemen gewechselt wurde. Und tatsächlich wurde der vom Autohaus wo ich den Wagen her habe vor dem Kauf noch erneuert. Mein Bekannter meint, es wäre evtl. möglich dass hierbei der Förderbeginn der Dieselpumpe nicht korrekt eingestellt worden sein könnte, so dass diese möglicherweise etwas zu früh zu fördern beginnt. Den daraus resultierenden Überdruck würde dann immer der erste Injektor abbekommen. Meines Wissens wurde dieser Punkt im Autohaus noch nicht überprüft. Haltet ihr das für plausibel ?
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9351
  • Dankeschön: 3938 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #9 am: 20. Oktober 2018, 19:42:08 »
Haltet ihr das für plausibel ?

aber nur bis zur ersten Zündfolge und nicht ganze 5 Minuten andauernd
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1933
  • Dankeschön: 2093 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #10 am: 21. Oktober 2018, 08:13:32 »
Haltet ihr das für plausibel ?
6

Die möglichkeit besteht.

Morgengruss,
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 

Offline Hannes050

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 33
  • Dankeschön: 4 mal
  • Herkunftsland: at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #11 am: 21. Oktober 2018, 10:14:22 »
Hi, eventuell Haarriss im Kopf. Somit leichter Wassereintritt im 1. Zylinder.  Abgase im Kühlsystem.(Überdruck, Rauch, Blasen)Prüfung bei offenem Kühlerverschluss.

Gruß Hannes   
 

Offline Flodder

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 9
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 107 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #12 am: 21. Oktober 2018, 10:58:48 »
aber nur bis zur ersten Zündfolge und nicht ganze 5 Minuten andauernd
Das Kaltnageln tritt ja immer erst ein paar hundert km nach dem Wechsel des Injektors auf. Das dürfte dann ein Symptom des wieder defekten Injektors sein, und nichts mit der Ursache selbst zu tun haben.
 

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9351
  • Dankeschön: 3938 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #13 am: 21. Oktober 2018, 12:02:31 »
Das Kaltnageln tritt ja immer erst ein paar hundert km nach dem Wechsel des Injektors auf. Das dürfte dann ein Symptom des wieder defekten Injektors sein, und nichts mit der Ursache selbst zu tun haben.

was soll denn aber verantwortlich für den immer wieder defekten Injektor sein.....da bedarf es schon extreme Überdrücke das so was passiert.  /nachdenk
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 

Offline Flodder

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 9
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 107 PS
Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #14 am: 21. Oktober 2018, 12:14:27 »
was soll denn aber verantwortlich für den immer wieder defekten Injektor sein.....da bedarf es schon extreme Überdrücke das so was passiert.  /nachdenk
An extremem Überdruck herrscht bei einem Common Rail Diesel ja kein Mangel. Wenn da das Timing des Förderbeginns nicht exakt genau passt, und der Druck einen noch "geschlossenen" Injektor trifft, kann ich mir schon vorstellen dass das auf Dauer nicht ohne Folgen bleibt
 

DUSTERcommunity.de

Re: Seltsames Injektorproblem
« Antwort #14 am: 21. Oktober 2018, 12:14:27 »