Autor Thema: Anschaffung 10-jähriger Duster - Fail oder lukrativ? Wer hat Erfahrung?  (Gelesen 2347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Merci

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 0
  • Duster Status: Interessent
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Turmalin-Braun
  • Motor: keine Angabe
Hallo ihr begeisterten Autofahrer:-)

Ich überlege mir einen 8-10 Jahre alten Duster zuzulegen. Hat das von euch schon jemand gewagt? Wenn ja, wie sind eure Erfahrungen mit der Technik? Lohnt sich das, oder Finger weg? Klar kann man das nie pauschal sagen, aber so im Großen und Ganzen, eure persönliche Erfahrung?
Danke für eure Antworten ;-)

LG
 

Offline Flopp

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 54
  • Dankeschön: 74 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Moinsens,
aus Erfahrung kann ich deine Frage nicht beantworten :(
Allerdings solltest du vor einem Kauf nicht nur das Fahrzeug anschauen. sondern überprüfen ob alle Inspektionen ordnungsgemäß durchgeführt worden sind (Rechnungen). Sicherlich ist ein "Langstreckenfahrzeug" besser als ein "Stadtauto"
Also, alles fein Prüfen und nicht unbedingt auf den Preis schielen ...
Bei einem 4x4  ist das natürlich alles noch wichtiger ...
lG
Volker
 

DUSTERcommunity.de


Offline Merci

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 0
  • Duster Status: Interessent
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Turmalin-Braun
  • Motor: keine Angabe
Danke für dein Feedback, Volker ;-)
 

Offline PaulGermany

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 272
  • Dankeschön: 195 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V 105 4x4 105 PS
Die Frage stellt sich auch jeder Besitzer, behalte ich das Auto oder wechsle ich? Der Besitzer hat nur den Vorteil dass er die Historie kennt.

Falls Du von Privat kaufst, wäre es interessant den Vorbesitzer nach dem Verkaufsgrund zu fragen.

Bei mir, nach 8 Jahren, ist der Zahnriemen dran, Wasserpumpe gleich mit, der Auspuff ist durch, Keilriemen könnte gewechselt werden, Batterie ist auch noch original, Klima braucht Auffüllung. Lohnt sich das noch, oder verkaufe ich? Für mich ja, aber genügend andere würden verkaufen, und der neue Besitzer erbt die Probleme.
داستر
 

Offline Flopp

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 54
  • Dankeschön: 74 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
... ich noch mal.
Sicherlich sollte (oder Muss) der Vorbesitzer befragt werden.
Nur, will der sein Auto los werden muss er nicht unbedingt die wahre Geschichte des Fahrzeugs offenbaren. Ein gut reparierter Unfallschaden wird der Laie nicht unbedingt erkennen
ein schönes WE
Volker
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: arco2009

Offline Noby

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 752
  • Dankeschön: 825 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Dünen-Beige
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Klar ist das Ganze auch ein Preisfrage. Auch kann ein 8-, oder 9-jähriger Duster 60'000 Kilometer drauf haben oder bereits 200'000 km. Also muss ein Auto mit vielen Kilometern auf der Uhr im Preis so günstig sein, dass eventuelle Reparaturen noch verschmerzbar sind.

Als ich meinen ersten Duster mit gut 150'000 Kilometern gegen das neuere Modell eingetauscht habe, hatte mir dieses Fahrzeug keine Zusatzkosten bereitet. Jedoch waren danach diverse Verschleißteile zu ersetzen. Auch war mein Auto ein eindeutiges Langstreckenfahrzeug.

Also ist neben dem ersichtlichen Zustand halt auch die Historie recht wichtig. Aber in dieser Hinsicht reale Werte zu erhalten ist eher Glücksache!  ;)

Ist der Käufer in der Lage, einen Teil eventuell anfallender Reparaturen/Instandstellungen selber zu erledigen, ist das ein Riesenvorteil.

Mir persönlich erschiene es zu riskant, obwohl ich in die Technik und Langlebigkeit des Duster Vertrauen habe.

Gruß    Noby
Vorgänger waren: Duster Lauréate dCi 110 4x4 noir-nacré (Sept. 2010).
ESP, Pack Look, Leder, el. Fenster hinten, Radio/CD, Rückfahrwarner (Prestige-Ausf. damals in CH nicht erhältlich). Phase 2 am 2.6.2017 eingetauscht gegen ein Hybrid-Fahrzeug. Total fast 200'000 km zufriedene Duster-Fahrten!
Vom 22.5.2018 bis 12.1.2019: Logan MCV Stepway Celebration TCe90 S&S Easy-R.
Seit dem 12.1.2019 Duster II 4x4 SCe115 Prestige.
 

Offline Dr. Watson

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1365
  • Dankeschön: 328 mal
  • Herkunftsland: de
  • ...unser Neuer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Einen alten Duster kaufen?  ... Warum nicht.

Das ist vor Allem eine Frage des Preises und der Fahrzeughistorie.

Nur mal ein Beispiel. Ich habe meinen Duster I nach 8 Jahren mit ca. 115.000 km auf der Uhr verkauft (oder besser gesagt in Zahlung gegeben). Allerdings nicht wegen evtl. anstehender Reparaturen, sondern weil ich mir den Duster II gegönnt habe. Am Fahrzeug gab es keinerlei Wartungsstau, Zahnriemen und Bremsen waren gemacht, ein Teil des Auspuffs war erneuert. Deshalb stand er gerade mal 4 Wochen bei meinem Händler und war wieder verkauft. Nach einem Jahr hat der Besitzer dann wohl mitbekommen, dass sich bei 3000 km/Jahr ein Diesel sich nicht wirklich lohnt und hat ihn wieder in Zahlung gegeben.

Jetzt stand er ein zweites Mal bei meinem Händler. Und auch dieses Mal hat es wieder keine 4 Wochen gedauert und er war wieder verkauft. (diesmal nach Berlin, also kann ich ihn jetzt nicht mehr weiter verfolgen).

Ich denke, dass man ein gepflegtes Auto mit entsprechender Wartungshistorie (alle Wartungen und Reparaturen sind bei meinem Händler durchgeführt worden und dementsprechend eingetragen und registriert) auch durchaus noch nach 8-10 Jahren guten Gewissens kaufen kann. Allerdings würde ich zum Händler meines Vertrauens gehen und nicht bei einem "Wald- und Wiesenhändler" kaufen.



Gruß Dr. Watson
vom 09.07.2010 bis 01.02.2018 stets unser treuer Begleiter: Duster I Phase I 1,5 dci 110 FAP 4X2 107 PS, Laureate, Mahagoni-Braun


Diskutiere nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herab und schlägt dich dort mit Erfahrung.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Godsvin

Offline feuerfisch1502

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 53
  • Dankeschön: 37 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 85 eco2 4x2 86 PS
Hi
Meiner wird im August 9 Jahre alt.
Keine großen Probleme, einzig drei Koppelstangen habe ich in der Zeit ersetzen müssen.
Kostenpunkt jeweils 100€ inkl. Einbau.
An sonsten sehr zuverlässiges Fahrzeug das bis jetzt jeden Tüv ohne Mängel bestanden hat.
Der bekommt aber auch alle Inspektionen nach Herstellervorgabe in der Vertragswerkstatt.

Gruß
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Noby, Schwarzwald-Duster

DUSTERcommunity.de