Autor Thema: [Phase 2] : Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen  (Gelesen 15095 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1180
  • Dankeschön: 4510 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #30 am: 19. April 2020, 17:13:17 »
Ich habe immer noch die allererste Batterie drin. War neulich mit den Kindern zum Einkaufen, habe im Auto gewartet (es sollte "schnell" gehen  /hahaha )  und dabei versehentlich das Licht angelassen. Als die Meinen dann von dem "schnellen" Einkauf   :[zurückkamen, war nichts mehr mit Zündung an: Alles totenstill  /wand. Auto bergab anrollen lassen, 10 km nach Hause gefahren und alles wieder bestens. Zeugt doch irgendwie von der Qualität meiner Originalbatterie.   
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Godsvin

Offline Wuppertaler

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 284
  • Dankeschön: 37 mal
  • Herkunftsland: de
  • Meiner
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #31 am: 24. Oktober 2020, 16:23:40 »
So, bei mir war's nach gut 6 Jahren soweit. Schon vor ein paar Wochen örgelte es beim Starten nur noch. Bin halt erstmal den Berg runter gerollt und Kupplung im 2. kommen lassen. Dann ein paar Runden Autobahn und es ging erstmal wieder. Hab aber dann doch eine neue Kraftquelle bestellt und weil heute zum Einkauf dann wieder nichts ging, diese dann auch eingebaut.

Worüber ich aber im gesamten Netz und auch hier nichts finde... Bei der alten Batterie war auf der linken Seite seitlich ein Stecker mit Kabel oder sowas, was unten auf den Batteriehalter ging. Den konnte man raus ziehen. Die neue Zelle hat an der gleichen Stelle auch irgendwie eine Vorrichtung dafür, welche aber mit einem weißen Kunststoff verschlossen ist.

Was ist das bloß für ein Anschluss? Wichtig kann er kaum sein weil der Duster auch ohne einwandfrei startet und läuft. Hab schon öfter mal Batterien erneuert, aber sowas hatte ich noch nie.

Viele Grüße
Thomas
Der tut nichts

Duster TCe 125 Prestige, Lazer-Lamps, Spurverbreiterungen v+h, Sound-Upgrade, Mac-Audios 130mm, MediaNav Farb-Upgrade, Ladekantenschutz innen+außen, asphärische Spiegel, Climb-Airs v, Motorraumdichtung, Domlagerkappen, LED-Lampen innen, LED-Kennzeichenbeleuchtung, Armpolster Leder, Schließbolzen gelagert an allen Türen, LED-Rückleuchten mit Lauf-Blinker and much more...
 

DUSTERcommunity.de

Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #31 am: 24. Oktober 2020, 16:23:40 »

Offline siedler228

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2359
  • Dankeschön: 1483 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: SCe 115 LPG 4x2 109 PS
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1953
  • Dankeschön: 2200 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Farbe: Dünen-Beige
  • Motor: Blue dCi 115 4x2 115 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #33 am: 21. April 2021, 04:52:41 »
Moin Allerseits,

Mein Ex Duster, Jg 2015, bekam nach zimmlich genau 5 Jahren eine neue Batterie.
Garagenauto, ab und zu im Winter mal Vorsorglich nachgeladen, da im letzten Jahr schwächeln zu erkennen war.

Beim neuen, ca 2 1/2 Monat alten Diesel Duster fällt die Bordspanung nach dem Morgekaltstart auch bereits auf 11.7 V runter, und der Ladestrom steigt auf bis zu 15.1 V ( kenne ich so hoch nicht!?).
Ob ich da jetzt ein faules Ei erwischt habe,  /nachdenk /weissnich

Freundliche Grüße
Hugo
 

Online Schwarzwald-Duster

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 50
  • Dankeschön: 63 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #34 am: 21. April 2021, 07:49:48 »
,,Ladestrom steigt auf bis zu 15.1 V ( kenne ich so hoch nicht!?).´´

Ladestrom ist bei unseren auch über 15 Volt wenn sie es brauchen.
 

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 10429
  • Dankeschön: 5981 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #35 am: 21. April 2021, 09:04:00 »
Beim neuen, ca 2 1/2 Monat alten Diesel Duster fällt die Bordspanung nach dem Morgekaltstart auch bereits auf 11.7 V runter, und der Ladestrom steigt auf bis zu 15.1 V ( kenne ich so hoch nicht!?).
 

eigentlich sollte die 14,8V nicht übersteigen....einige Hersteller empfehlen bereits 14,7V als max. Ladespannung
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Falke

Offline Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2634
  • Dankeschön: 1852 mal
  • Herkunftsland: de
  • 2011 - 2019 Duster 1, Ph. 1, dCi 110 4x4
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #36 am: 21. April 2021, 14:14:11 »
...
Beim neuen, ca 2 1/2 Monat alten Diesel Duster fällt die Bordspanung nach dem Morgekaltstart auch bereits auf 11.7 V runter, und der Ladestrom steigt auf bis zu 15.1 V ( kenne ich so hoch nicht!?).
Ob ich da jetzt ein faules Ei erwischt habe,  /nachdenk /weissnich
...

Womit hast du gemessen?

Ich habe ein USB-Ladegerät im Zigarettenanzünder stecken, das auch die Spannung anzeigt. Sicher nicht super genau. Aber passt schon einigermaßen. Das zeigt auch nach dem morgendlichen Kaltstart ähnliche Werte wie bei dir an. Nämlich bei beiden Werten 0,3 V weniger. Also 11,4 V nach Start und dann 14,8 V Ladespannung. Das macht der von Anfang an so. Ist jetzt zwei Jahre alt und hat 42.000 km runter.

Ich hatte in beiden Wintern,  die er schon erlebt hat, keinerlei Startschwierigkeiten. Trotz rund um die Uhr aktivem Marderschreck. Und trotzdem funktioniert nach ein paar Kilometern Fahrt auch S&S wieder, wenn ich es denn mal vergesse abzuschalten.  ;D

Also liest sich für mich nicht so, als ob du dir Sorgen machen müsstest.

Viele Grüße
Krom
Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Racer69

Offline Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2634
  • Dankeschön: 1852 mal
  • Herkunftsland: de
  • 2011 - 2019 Duster 1, Ph. 1, dCi 110 4x4
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #37 am: 21. April 2021, 14:34:29 »
Da fällt mir noch ein, es wäre vielleicht mal interessant, wie hoch die Spannung vor dem Start - im Ruhezustand - ist.

Das ist aber gar nicht so einfach zu messen. Müsste man wohl direkt an der Batterie machen. Dazu muss aber der Motorraum auf. Dazu muss wiederum zuerst das Auto auf. Doch dann beginnen bereits etliche elektronische Helferlein ihr Werk. Ist dann auch kein echter Ruhezustand mehr.  /nachdenk

Na, egal. Funktioniert ja alles.  :D

Nochmal Gruß
Krom
Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: wolle58, Racer69, Funster, Falke

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1953
  • Dankeschön: 2200 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Farbe: Dünen-Beige
  • Motor: Blue dCi 115 4x2 115 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #38 am: 21. April 2021, 14:47:13 »
Hi Kromboli,

Ich messe ebenfalks mit so einem Zigarettensteckerverteiler. Beim "alten" Duster stieg auf demselben Gerät die Spannung nie über 14.8V.
Beim neuen ist die Bordspannung am morgen nach 2 Ruhetagen auf 12V, nach dem Startvorgang kurz bis 11.7V.
Für meinen Geschmack zu Niedrig. Ich muss die Ladespannung mal direkt an der Batterie überprüfen.

Freundliche Grüße
Hugo
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, wolle58, KioKai, Funster, Falke

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1138
  • Dankeschön: 764 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #39 am: 21. April 2021, 18:13:27 »
Moin,

mit Meßgeräten die die Meßwerte nicht aufzeichnen kann man ja nicht ganz so viel beurteilen, weil man dann irgendwann mal von der Straße ab kommt.

Ich habe dafür einen Spannungslogger benutzt.
Fahrbedingungen Landstraße, max. 80kmh, Regen, Sturm, Hagel (also Licht, Scheibenwischer, Nebellicht, Heckscheibe beheizt).
Die Grafik ist angehängt.

Im Ruhezustand ist die Spannung nach Öffnen des Fahrzeugs geringfügig unter 12V um nachher wieder über 12V zu liegen.
Kurz vor 14h kurzer Abfall unter 12V = vorglühen, starten.
Danach Fahrt von etwa 40km, fast ohne Schiebebetrieb (dann soll ja angeblich stark geladen werden).
Dann Stillstand bis kurz nach 15h.
Auf dieser Fahrt ist dann Start/Stopp mal aufgewacht, das sind die Zacken nach unten.
Der Rest ist rangieren vor dem Abstellen.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Funster, Schwarzwald-Duster

DUSTERcommunity.de

Re: Wer musste bereits seine EFB Batterie beim Duster ab Bj.2015 tauschen
« Antwort #39 am: 21. April 2021, 18:13:27 »