Autor Thema: EU-Fahrzeug vs deutsches Modell  (Gelesen 12444 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline StefanDo1969

EU-Fahrzeug vs deutsches Modell
« am: 16. Juli 2023, 12:09:25 »
Moin Dustianer.
Bin zwar schon eine Weile hier registriert und lese auch immer mal wieder etwas hier rum, habe mich aber damals dann doch für ein anderes Fahrzeug entschieden. Mittlerweile ist dieses nun aber auch schon fast 10 Jahre her und langsam muß man sich nach was neuem umsehen.  Dieses mal soll es ein Duster werden.
Nun zu meiner Frage:
Gibt es signifikante Unterschiede zwischen EU-Modell und deutschem Modell?
Beim EU-Modell fängt die Gewährleistung in der Regel nicht mit dem Kaufdatum an sondern schon etwas früher.

Ausstattungsdetails können sich unterscheiden. Ist bekannt.

Wie sieht es mit der Konservierung/dem Rostschutz aus? Gibt es da Unterschiede?

Gibt es sonst etwas worauf ich da noch achten müsste?

Gruß und Dank
Stefan
 

Offline KioKai

  • Duster Gott
  • ******
  • Beiträge: 10684
  • Dankeschön: 6419 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: EU-Fahrzeug vs deutsches Modell
« Antwort #1 am: 17. Juli 2023, 13:20:35 »

Beim EU-Modell fängt die Gewährleistung in der Regel nicht mit dem Kaufdatum an sondern schon etwas früher.


die Regel, wie du schreibst, ist das sicher nicht.
Die Garantie/Gewährleistung beginnt mit dem Datum der Zulassung. Welche bei einem Parallelimport (EU-Import) im Ausland erfolgt.


Wie sieht es mit der Konservierung/dem Rostschutz aus? Gibt es da Unterschiede?


Kommen die Fahrzeuge aus dem gleichen Werk, gibt es keine Unterschiede.....also wenn du von EU-Importen redest, ist das meist zu 99% der Fall.
Gruß KioKai...... /winke

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Drupi

DUSTERcommunity.de

Re: EU-Fahrzeug vs deutsches Modell
« Antwort #1 am: 17. Juli 2023, 13:20:35 »

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1448
  • Dankeschön: 1119 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: EU-Fahrzeug vs deutsches Modell
« Antwort #2 am: 17. Juli 2023, 19:31:07 »
Moin,

die Wartungsintervalle können sich deutlich unterscheiden.
Grüsse
Thomas

 

Offline misterduster

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 960
  • Dankeschön: 110 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Re: EU-Fahrzeug vs deutsches Modell
« Antwort #3 am: 11. Juni 2024, 10:24:26 »
Moin,

die Wartungsintervalle können sich deutlich unterscheiden.

Aber nur in dem Fall, dass das Fahrzeug für einen anderen Markt adressiert wird, z.B. Südamerika. Für EU-Länder sind die Intervalle alle gleich.
 

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1448
  • Dankeschön: 1119 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: EU-Fahrzeug vs deutsches Modell
« Antwort #4 am: 11. Juni 2024, 22:39:23 »
Aber nur in dem Fall, dass das Fahrzeug für einen anderen Markt adressiert wird, z.B. Südamerika. Für EU-Länder sind die Intervalle alle gleich.

Moin,

bisher war es so, dass Fahrzeuge die z.B. Richtung Balkan o.ä. geliefert werden sollten erheblich kürzere Wartungsintervalle hatten. Und da waren einige recht teure Dinge häufiger dran, z.B. Kraftstofffilter (jährlich) oder der Zahnriemen (bereits nach 5 Jahren).
Gewissheit gibt es nur wenn man sich vor Kaufabschluss eben einen passenden Wartungsplan besorgt.
Grüsse
Thomas

 

DUSTERcommunity.de

Re: EU-Fahrzeug vs deutsches Modell
« Antwort #4 am: 11. Juni 2024, 22:39:23 »