Autor Thema: [Phase 2] : Kübel geknutscht und jetzt noch nicht sicher wie weiter  (Gelesen 666 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Knitterschutz

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1
  • Duster Status: keine Angabe
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: keine Angabe
Kübel geknutscht und jetzt noch nicht sicher wie weiter
« am: 26. September 2021, 12:04:45 »
Moin,

leider muss ich einige Verrenkungen machen um an meinen alten Account zu kommen. Ich glaube die Mailadresse muss ich erst wieder auf der Domain einrichten. Entschuldigt bitte den neuen Account. Nach 2 Jahren erinnert sich sowieso keiner mehr an mich XD

Ich habe gestern mit meinem Duster Hochzeitsauto gespielt. Leider war die Location ziemlich eng und.... Naja beim Fahrzeug auf 3x4m drehen habe ich die Kniehohe Mauer rechts vor mir nicht mehr gesehen und wurde von einem SEHR unangenehmen Geräusch gebremst.

Kurz: ich habe mit der vorderen rechten Schwellerecke und dem Radlaufschutz die Steine erwischt. Leicht eingeschlagen und rückwärts anfahrend.

Das Blech an sich hat nichts. Die Schwellerecke ist verkratzt und der Radlaufschutz (GSD habe ich den vor 3 jahren gleich montiert) hat auch Schrammen.

AAABÄR.... Die Schwellerecke ist 1cm zur Fahrzeugfront geschoben. Die komplette Plastikverkleidung in der der Blinker steckt hat nun einen 2cm großen Spalt zur Tür. Sprich man kann die Hand zwischen Plastik (also Kotflügel) und Tür stecken.  Es sieht so aus als wäre alles einfach nur nach vorne verschoben und nichts eingedrückt.


Hat irgendjemand Ahnung wie es unter der Plastikverkleidung aussieht? Ist da nur eine Lasche, die Plastik und Kotflügel hält oder ist da mehr Blech drunter?


Wenn ich nachher den Nerv habe, mache ich auch ein Bild. Viel sieht man nicht außer einen größeren Spalt.

Mich würde rein grundsätzlich interessieren ob das eher eine "Plastik runter, mit dem Karosseriebaufeinjustagegerät ausrichten und alles wieder montieren" werden könnte oder ob da drunter nochmal Bleche und Träger und schießmichtot stecken.

Ich muss morgen erstmal bei meiner Versicherung vorbei. Wozu zahle ich Premium Vollkasko... Aber ich vertraue meinem Renault Händler nicht wirklich. Wenn die nichtmal die Schutzleisten für die Radläufe montieren weil das angeblich so schlecht hält... 3 Jahre! Wind und Wetter! Und die Teile halten immernoch. Tja...


Momentan ist für mich die Kernfrage aus persönlichem Interesse wie das da drunter aussieht und wie heftig es wird.
Und dann die Überlegung Renault Fachwerkstatt oder lieber ein guter Karosseriebauer und Instantsetzer. Da ich schon lange aus der Autoszene raus bin habe ich nullkommanüll Idee was meine erste Anlaufstelle ist. Ich habe da andere Maßstäbe als Tante Käthe, die ihr Auto zur örtlichen Klitsche bringt. Der hat nach 3 Jahren gerademal 10000km runter und ist ein Garagenfahrzeug. Also Neuwagen wenn man es so sieht... Da passt du jahrelang auf dein Fahrzeug auf und dann sowas.

Ich bin gerade ziemlich frustriert. Genervt. Kann den Stress und die Kosten gar nicht gebrauchen.
 

DUSTERcommunity.de

Kübel geknutscht und jetzt noch nicht sicher wie weiter
« am: 26. September 2021, 12:04:45 »