Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
[DUSTER II] Allgemein / Re: Kfz-Steuer für Neuzulassungen ab September 2018
« Letzter Beitrag von tomruevel am Heute um 01:06:55 »
Ich habe mich heute auch mit einem Arbeitskollegen drüber unterhalten.

Er hat sich letzten Monat einen neuen Golf Sportsvan geholt. Sein alter, mit schlechterer Abgasnorm Golf Puls war in den Steuern günstiger als sein jetzt sauberer Golf Sportsvan.

Moin,

in dem Kraftfahrsteuergesetz, was bundesweit gilt, stehen doch ein paar Dinge drin.

Z.B. der Wert CO2 Ausstoß der als Grundlage genommen wird und für dessen Überschreitung man zusätzlich zum Hubraum und Kraftstoffart zahlt.
Ich meine dieser Wert liegt aktuell bei 95g/km CO2.
Dieser Bezugswert sinkt jährlich(?) Daher wird ein Fahrzeug, welches im vorigen Jahr zugelassen wurde geringer bestuert als haargenau das gleiche Fahrzeug welches diese Jahr zugelassen wird. Grund ist eben die gestiegen Überschreitung des Bezugswerts.

Weiterhin werden Fahrzeug seit einem halben Jahr nach einem anderen Meßzyklus für den Normverbrauch gemessen. Wir wollten doch alle einen realistischeren Meßzyklus haben, wir haben uns doch alle über die kaum erreichbaren Normwerte erregt. Dabei war von vorne herein klar, dass die Normverbräuche erheblich steigen werden. Dumm nur, dass danach ein Teil der Steuern berechnet wird.

Der Ansatz der Besteuerung nach CO2 und damit nach Verbrauch ist doch nicht verkehrt.

Persönlich habe ich vor gut 30 Jahren für meinen 65Ps Allerweltsdiesel mehr Steuern bezahlt als aktuell.
2
[DUSTER II] Allgemein / Re: Kfz-Steuer für Neuzulassungen ab September 2018
« Letzter Beitrag von dusterchris am Gestern um 23:08:02 »
Ich habe mich heute auch mit einem Arbeitskollegen drüber unterhalten.

Er hat sich letzten Monat einen neuen Golf Sportsvan geholt. Sein alter, mit schlechterer Abgasnorm Golf Puls war in den Steuern günstiger als sein jetzt sauberer Golf Sportsvan.

Die Bundesregierung hat wie Umweltzonen, Fahrverbote oder Steuer Einstufungen ihre Inkompetenz mal wieder bewiesen.

Gruß dc
3
[DUSTER II] Allgemein / Re: Kfz-Steuer für Neuzulassungen ab September 2018
« Letzter Beitrag von KioKai am Gestern um 22:17:51 »
Dazu mal so interessehalber - wieviel Zeit verging bei Euch zwischen Eingang der Post vom Zollamt (hier in HH, oder von welcher Behörde auch immer woanders) bis zum Abbuchen vom Konto?


etwa 3 Wochen, aber das hängt auch sehr von der personellen Besetzung des jeweiligen Zollamtes ab.
4
[DUSTER II] Allgemein / Re: Kfz-Steuer für Neuzulassungen ab September 2018
« Letzter Beitrag von kattuggla am Gestern um 22:13:19 »
Hier in Hamburg wollen die 218€ an Steuern für meinen SCe 115 Bj. 2018 haben.  :(

Dazu mal so interessehalber - wieviel Zeit verging bei Euch zwischen Eingang der Post vom Zollamt (hier in HH, oder von welcher Behörde auch immer woanders) bis zum Abbuchen vom Konto?
5
[DUSTER II] Allgemein / Re: Duster II Modellpflege 2019
« Letzter Beitrag von tomruevel am Gestern um 22:00:11 »
Moin,

diese schlüssellose Geschichte.
Hat bisher nie gefehlt und lief unter den Dingen die nicht unbedingt sein müssen.
Was aber dann doch hauptsächlich damit zusammen hing, was man für dieses Gimmick an Aufpreis zahlen sollte.

Und das was es nun bei Dacia kostet macht die Sache dann doch wieder interessant.
Für vergleichsweise wenig Geld kann man es ja mal ausprobieren.
Und inzwischen genießen.
7
[DUSTER II] Allgemein / Re: Duster II Modellpflege 2019
« Letzter Beitrag von Daytona am Gestern um 19:13:07 »
Wenn man sich aus genannten Gründen bewusst dagegen entscheidet, hätte man das nicht auch bei den Automatik-Espace tun müssen? Die kann man dann auch nur überbrücken oder zur Stätte des Werkens transportieren lassen (Mobilitätsgarantie?).

Das ginge beim Duster II sicherlich auch, und somit kein Grund für mich auf Handsfree zu verzichten (allerdings hatte ich solch ein System nie). Wie oft kommt eine leere Batterie vor? Hatte ich noch nie (Klopf auf Holz) ...


Happy  /weissnich ~ Daytona!
8
[DUSTER II] Allgemein / Re: Duster II Modellpflege 2019
« Letzter Beitrag von tomruevel am Gestern um 15:33:59 »
Die Lenkradsperre geht raus, die Zeiger laufen zum Selbsttest, dann rattert es weil nicht genug Strom da ist
und dann geht die Lenkradsperre geht wieder rein  :(
Berg runter rollen mit Zündung an und im zweiten Gang einkuppeln fällt somit aus wegen is nicht.

Moin,

ist das tatsächlich so??
Wir haben/hatten 2 Scenic II in der Familie die auch schon mal mit leerem Akku dastanden.
Sich aber anschieben ließen.
Die Lenkradsperre wurde nach dem mißglückten Start nicht wieder aktiviert.
9
[DUSTER II] Allgemein / Re: Duster II Modellpflege 2019
« Letzter Beitrag von bigbear am Gestern um 15:11:48 »
Da mein neuer ein 4x4 dCi sein wird habe ich mich diesmal bewusst gegen Keycard Handsfree entschieden.
Ich mag das System eigentlich sehr! Mein alter (2007) wie auch neuer Espace (2018) hatte / haben es und beide
waren / sind Automatik bei denen sich die Frage des anschiebens nicht stellt.

Bein Duster stellt sie sich auch nicht bis zu der Situation die Batterie leer gehört zu haben  :[
Die Lenkradsperre geht raus, die Zeiger laufen zum Selbsttest, dann rattert es weil nicht genug Strom da ist
und dann geht die Lenkradsperre geht wieder rein  :(
Berg runter rollen mit Zündung an und im zweiten Gang einkuppeln fällt somit aus wegen is nicht.

Die Konsequenz die ich daraus ziehe ist das das Keycard Handsfree im Bezug auf Schalter und 4x4 da irgendwie nicht passen will.


Daran habe ich noch gar nicht gedacht  :[
War so blind Technikverliebt... /fahren
Danke für den Hinweis!
10
Derart große Getränkeflaschen wären mir viel zu unhandlich. Wenn man zum Trinken wirklich nicht anhalten will (warum eigentlich nicht?), ist eine kleine, handliche Flasche (am besten aus dem Outdoor-Bereich und mit Bügelverschluß) deutlich besser geeignet. Die passt dann auch in die Türablage und muss nicht umständlich irgendwo hineingequetscht werden. Ansonsten halte ich zum essen und trinken lieber mal an: Das verhindert ein vollgekleckertes oder -gekrümeltes Auto und verhindert zugleich Gefahrenmomente, die beim Speisen während der Fahrt durchaus entstehen könnten (schön mal beim Trinken während der Fahrt verschluckert oder einen Hustenanfall bekommen? /oeehh /mies). ;)

Nunja, so bunt wie die Welt ist gibt es eben auch verschiedenste Fahrer mit verschiedensten Strecken und Bedürfnissen dabei. Ich fahre etwa 3500 km im Monat, meistens Strecken von 450 km in 4-6 Stunden. Wenn die Blase nicht zu sehr drückt fahre ich durch. Wenn ich da ständig für jeden Schluck zum Trinken auf den Restplatz fahren würde, wäre mir das ehrlich gesagt viel zu umständlich. Kleine Flaschen reichen mir nicht für eine Fahrt, essen tue ich eh nicht. So wäre für mich eben eine Lösung für die Halterung für größere Flaschen wichtig, für viele Andere ist aufgrund ihrer Strecken und Fahrprofils dieses bestimmt nicht mal einen Gedanken wert.

Da hoffe ich mal, dass der heute bestellte Stück Draht meine Lösung bringt.  :daumen
Seiten: [1] 2 3 ... 10