Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Offroad / Re: Equipment zur Bergung
« Letzter Beitrag von Feinmechaniker am 17. Mai 2021, 12:47:18 »
Moin zusammen,
da ich im lokalen Agrarhandel aktuell kein passendes Stahlseil zum testen
bekomme, habe ich heute einige lästige Macken am Greifzug behoben.

Baumarkt Erdanker nehme ich überhaupt nicht mehr. Auf den Bildern (eanker-01-03)
kann man gut erkennen, das diese Anker viel zu labberig sind, wenn es richtig knackig wird.
Statt dessen gibt es wieder 12 mm Moniereisen in 500 mm Länge. Die können richtig etwas ab.

Auf Bild "gzug-01" ist der Greifzug in der Position  u. Hebelstellung zum einziehen des Seils.
Manual-konform wird eine ist eine Schutzmatte untergelegt.
Für Wartung und zum Polstern in der Transportkiste gib es zwei zusätzliche
Gummimatten (gzug-02). Die bisher verwendeten Filzmatten sind mir vor Ort bei strömenden
Regen abgesoffen. Dies kann mit den neuen Matten nicht passieren.

Zur Schonung der Seilschlingen am Seilauslauf wird nun eine Aluschiene zwischengelegt
(gzug-03/05). Somit werden Reibschäden an den Polyesterseilen verhindert.

An der Hakenseite des Seils sind die Mindestlängen zum Seileinlauf mit 300/500 mm
farblich markiert (gzug-07).

Für die Unterseite des Greifzugs gab es noch eine 42 mm breite Gummiarmierung
mit Gewebeband angeklebt (gzug-08/09). So kann man den Greifzug auf harten Untergrund
aufsetzen ohne gleich Schäden am Gehäuse zu riskieren.
Für Wartungsarbeiten ist die Armierung schnell zu entfernen.


Ansonsten ist der Hinweis von jkarpa, mit einem bereits eingelegten Seil anzugreifen
sehr gut. Leider ist meine Transportbox für den Seilzug genau 150 mm zu kurz um den
Greifzug mit eingelegtem Seil zu verstauen. Evtl. suche ich mir da noch einmal eine
Box mit geeigneten Abmessungen.

Gruß Thomas
2
Offroad / Re: Equipment zur Bergung
« Letzter Beitrag von Heisenberg am 16. Mai 2021, 19:58:58 »
War aber damals noch nicht so geschickt verstaut, wenn ich mich nicht irre.  ;)
3
Offroad / Re: Equipment zur Bergung
« Letzter Beitrag von jkarpa am 16. Mai 2021, 15:30:43 »
Ich habe keine Erfahrung mit 8,0 mm Seil im Rotek. Zum Zwecke der schnellen Einsetzbarkeit verstaue ich den Seilzug mit eingelegtem Seil, vorne 5 m raus & aufgerollt, hinten 15 m raus und aufgerollt. Diese beiden Rollen kommen nebeneinander neben den Seilzug in die Tasche. Damit kann ich fast sofort starten.
4
Offroad / Re: Equipment zur Bergung
« Letzter Beitrag von guzzi-matz am 16. Mai 2021, 11:54:01 »
Die Leerlaufstellung vom Greifzug (hab auch einen Roteck 0.8t) ist ziemlich hakelig,
aber wenn man sie drin hat , kann man ein Stahlseil doch  so locker durch ziehen.
5
Offroad / Re: Equipment zur Bergung
« Letzter Beitrag von Feinmechaniker am 16. Mai 2021, 10:51:02 »
Moin zusammen,
gestern musste ich wieder mit dem Rotek Greifzug etwas geraderücken ;-)

Dabei ist das Originale Seil mit 20 m Länge etwas unhandlich, wenn es schnell gehen muss!
Das Original Rotek Stahlseil hat einen Durchmesser von 8,3 mm

Meine Frage:
Hat schon jemand im Rotek SZ-0800 Greifzug ein handelsübliches 8 mm Stahlseil erfolgreich verwendet?
Wenn ja, wäre die Angabe der Seilspezifikation für mich hilfreich.

Ich bin am überlegen, mir kürzere Seile mit Kausche und Endverlötung aus 8 mm Seil selbst anzufertigen.
Damit kann dann deutlich schneller angeschlagen werden, ohne das ein zu langes Stahlkabel eine
Unfallgefahr darstellt.

Gruß Thomas
6
Offroad / Re: Umbau zum Offroad-Reisemobil vollständig?
« Letzter Beitrag von a-schaupp am 03. Mai 2021, 22:28:54 »
Die Möglichkeit kann er nutzen wenn da was steigt. Bis dahin holt er sich Meinungen ein.
Denke ich.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
7
Offroad / Re: Umbau zum Offroad-Reisemobil vollständig?
« Letzter Beitrag von Heisenberg am 03. Mai 2021, 22:25:37 »
Lasst uns zurück zu den Fragen von Ersteller des Threads zurückkommen.
Wir schweifen davon ab.
Das hilft ihm weniger glaube ich.

Na, ich glaube, wenn der uliKs nach Boostedt kommt und sich die breite Palette an Duster-Umbauten live anschaut, dann ist ihm tatsächlich 100mal mehr geholfen als durch schriftliches Theoretisieren.  ;)
8
Offroad / Re: Umbau zum Offroad-Reisemobil vollständig?
« Letzter Beitrag von a-schaupp am 03. Mai 2021, 22:12:45 »
Lasst uns zurück zu den Fragen von Ersteller des Threads zurückkommen.
Wir schweifen davon ab.
Das hilft ihm weniger glaube ich.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
9
Offroad / Re: Umbau zum Offroad-Reisemobil vollständig?
« Letzter Beitrag von Godsvin am 03. Mai 2021, 21:57:18 »
Hej!

Ja, da hat der Jörg es ja schon geschrieben.
Ich bin allerdings schon ab dem 08.07. auf dem Platz und bleibe bis zum 12.07..
Einige werden ebenfalls diese Zeit nutzen, damit sich eine weite Anreise auch so richtig lohnt.
Und ob Du nun mit Deinem Duster kommst oder noch mit dem Jimny, ist im Grunde einerlei.
Du musst ihn ja nicht zu Klump fahren. So etwas wird zwar gerne gesehen, ist aber nicht vorgeschrieben.  :D :D

also: herzlich willkommen ab dem 08.07.!

Gruß, der Godsvin
10
Offroad / Re: Umbau zum Offroad-Reisemobil vollständig?
« Letzter Beitrag von jkarpa am 03. Mai 2021, 20:33:28 »
9. - 11.7.
Ich würde mich freuen würdest du mit Jim kommen!
Seiten: [1] 2 3 ... 10