Autor Thema: [Phase 2]: Ölverbrauch 1.2 TCe zwischen den Inspektionen- Frage eine Freundes aus Rumänien  (Gelesen 90991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Dankeschön: 2122 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Natürlich! Meiner ist heute dran zum Ölwechsel bei knapp 20.000km.
Durch viel Kurzstrecke wird da aber bei mir sicher Benzin drin sein. Auf eine Geruchsprobe verzichte ich jedoch, das ist mir viel zu ungenau und mit leichtem Schnupfen eh nicht aussagekräftig.

Moinmoin,

Naja, der halbjährige Ölwechsel ist eher ein Erfahrungswert, insbesondere bei Kurzstreckenbetrieb.
Gerade die Erstbefüllung verwandelt sich beim TCE bald mal in eine schwarze Suppe, die offenbar einen mehr oder weniger dicken Schlackenbelag verteilt.
Interessanterweise war der bei meinem Tce derart heftig, das nach dem ersten Ölwechsel (bei ca 12000, wenn ich mich recht erinnere?) Bald wieder schwarze "Fetzen" am Messstab hingen, und darauf auch den Filtereinsatz verklebten.
Wenn wunderts, das z.t der Kettenspanner und die Nockenwellenverstellung nicht mehr korrekt arbeitet?
Der Tce scheint in der Einlaufzeit recht viel Dreck zu produzieren?
Vieleicht hätte man da doch einen Wechsel nach den ersten ca 2000km befehlen sollen?
Schlussentlich ist es aber jedem selber überlassen, ob das Öl die Max 20'000km, (oder 1 Jahr) im Motor bleibt.
Frisches Öl schadet aber nie, insbesondere der Tce hat nötig.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Schängel55, Steinmueller

DUSTERcommunity.de


Offline lajo

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 933
  • Dankeschön: 587 mal
  • Herkunftsland: hu
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
So, ich habe das Auto abgeholt, man hat nichts bemerkenswertes (Verkokung, Verschleiss...) gesehen. Folgende Teile wurden getauscht:
- Keilriemensatz
- Kolbenringe
- Pleuellager
- Steuerkettensatz
- irgendwelche Ventile (1+ 1 Stück)
- Dichtungen aller Art

Und noch ein Paar Sachen (Kühlwasser, Öl, Ölfilter usw.), die Liste besteht aus 27 Elementen.

Am Zylinderkopf wurden die Ventilführungen (?) getauscht. Aussage des Meisters: sie haben diese Reparatur bei mehr als 10 TCe Motoren gemacht, und der Ölverbrauch war immer weg. Ich bin gespannt!

der Ölstand hat wieder angefangen zu senken, auch wenn langsamer. Könnte aber daran liegen, dass der Deckel der Steuerkette minimal undicht war und es gab dort Ölaustritt. Nicht viel mehr als Ölnebel, also ich glaube nicht wirklich daran. Aber die Dichtung wurde jetzt erneuert, mal sehen, ob das Öl immer noch verbraucht wird.
2000 km seit der Erneuerung der Dichtung gefahren, und bis jetzt kein Ölverbrauch. In Dezember gibt es wieder Inspektion+Ölwechsel, ich hoffe dann endlich wieder mehr als 2-3000 km mit einer Ölfüllung fahren zu können, um endlich zu sehen wieviel Öl verbraucht wird...

Und eine interessante Beobachtung: der BC hat ja bei mir ursprünglich immer 10% weniger Verbrauch angezeigt, seit der Reparatur ist er ziemlich genau... Also die Reparatur hat schon irgendwelche Auswirkungen gehabt.
MNE 9.1.3, 2018Q4, Außentemperatur, Eco2, RFK, Wake, Renault Farbschema|Korrigierte Verbrauchs- und Tankanzeige, Wassertemperaturbalkenanzeige|Ladekantenschutz LZP i. + a.|Night Breaker|Diadem Chrome|LED Seitenblinker|LED Bremslicht|2 x 3-fache Innenlampe + LED|2. Kofferraumbeleuchtung + LED|4 x SL-135c|AR606S, 2 x 55 cm Arm, 4-faches Intervall|A403H, Arm VW, Düse Xantia, Komfortwischen deakt.|Antenne B-Klasse|Bewegliche Schließzapfen|Klappgriffe Scénic|WSSDKSL|Domlagerkappen|Fächerdüsen|Permanente Tacho- und Handschuhfachbeleuchtung|Haubendichtung|Innenspiegel höher versetzt|Brillenfach Lodgy
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Steinmueller

Offline Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 671
  • Dankeschön: 952 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
    • DFBB - rulez
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Moinmoin,

Naja, der halbjährige Ölwechsel ist eher ein Erfahrungswert, insbesondere bei Kurzstreckenbetrieb.
Gerade die Erstbefüllung verwandelt sich beim TCE bald mal in eine schwarze Suppe, die offenbar einen mehr oder weniger dicken Schlackenbelag verteilt.
Interessanterweise war der bei meinem Tce derart heftig, das nach dem ersten Ölwechsel (bei ca 12000, wenn ich mich recht erinnere?) Bald wieder schwarze "Fetzen" am Messstab hingen, und darauf auch den Filtereinsatz verklebten.
Wenn wunderts, das z.t der Kettenspanner und die Nockenwellenverstellung nicht mehr korrekt arbeitet?
Der Tce scheint in der Einlaufzeit recht viel Dreck zu produzieren?
Vieleicht hätte man da doch einen Wechsel nach den ersten ca 2000km befehlen sollen?
Schlussentlich ist es aber jedem selber überlassen, ob das Öl die Max 20'000km, (oder 1 Jahr) im Motor bleibt.
Frisches Öl schadet aber nie, insbesondere der Tce hat nötig.

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
Das Öl wr nun 10.000km drin bis zum Wechsel. Farblich er scheint es mir genauso wie das Vorherige.Ob ich nun weiter alle 10tkm wechsele werd ich sehen. Preislich fällt das mit etwa 100eu recht moderat aus, zumal Dacia-Vertragshändler und damit Garantiekonform. Aber hast Du recht: die Erstbefüllung war nach 3.500km schon so schlecht das ein Wechsel gerechtfertigt war! Evtl. verwendet man beim Bau solche Mittel die das Öl schneller altern lassen?
Was lange wärt, wird gut werden! :O
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schängel55

Offline Jonny1971

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
  • Dankeschön: 24 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Ambiance
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Fahr billiges Öl mit Spezifikation für Duster und mach meine Ölwechsel alle 10-12ooo Kilometer! Öl nachfüllen kenn ich nicht! Wenn was fehlt,
dann minimal, so das es mir gar nicht auffällt!
Gruß,
Jonny


Stets Unfallfreie Fahrt und nen Schluck Sprit im Tank!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schängel55, flat

Offline Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 671
  • Dankeschön: 952 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
    • DFBB - rulez
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Fahr billiges Öl mit Spezifikation für Duster und mach meine Ölwechsel alle 10-12ooo Kilometer! Öl nachfüllen kenn ich nicht! Wenn was fehlt,
dann minimal, so das es mir gar nicht auffällt!
Okay, kann Jeder machen wie er will! Aber damit Dacia garantierelavante Kosten übernehmen "kann" sollte man sich in dieser Zeit schon an deren Vorgaben halten. Ein kaputter Motor kann schnell 2-3t€ kosten und das hab ich grad nicht so übrig, bin jedoch aufs Auto angewiesen.
Und mal ehrlich: Wir sparen beim Dacia schon beim Autokauf, da sollte ein Ölwechsel in der Vertragswerkstatt drin sein.  ;)
Was lange wärt, wird gut werden! :O
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, KaiKoi Flem

Offline Jonny1971

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
  • Dankeschön: 24 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Ambiance
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Das Öl wr nun 10.000km drin bis zum Wechsel. Farblich er scheint es mir genauso wie das Vorherige.Ob ich nun weiter alle 10tkm wechsele werd ich sehen. Preislich fällt das mit etwa 100eu recht moderat aus, zumal Dacia-Vertragshändler und damit Garantiekonform. Aber hast Du recht: die Erstbefüllung war nach 3.500km schon so schlecht das ein Wechsel gerechtfertigt war! Evtl. verwendet man beim Bau solche Mittel die das Öl schneller altern lassen?

Motorenteile werden in der Industrie zwar gewaschen, aber Restschmutz und Dichtmassen machen die Filter und Siebe zu! Erst Ölwechsel nach 1-3ooo Kilometer völlig Normal!

Gruß,
Jonny


Stets Unfallfreie Fahrt und nen Schluck Sprit im Tank!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Steinmueller

Offline Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2484
  • Dankeschön: 1170 mal
  • Herkunftsland: de
  • 2011 - 2019 Duster 1, Ph. 1, dCi 110 4x4
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Bitte macht jetzt hier keinen allgemeinen Ölwechsel-Thread draus.

Zu Fragen des frühen Ölwechsel gibt es diesen Thread: Ölwechsel nach ca. 1000 km?

Hier geht es ausschließlich um den TCe 125!

Danke und Gruß
Krom
Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69, Steinmueller

Offline Goka

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 55
  • Dankeschön: 55 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Hallo Zusammen,
Töchterchens Tce war nun bei der zweiten Wartung (30tkm). Ölstand war vorher exakt auf Max. D.h. in den 17tkm (1 Jahr) ist genausoviel verbrannt wie der Benzineintrag war. Öl war dunkel, immer noch zähflüssig, beim Zerreiben zwischen den Fingern dann doch eher transparent. Benzingeruch ja, kann ich aber nicht einschätzen.
Nach der Wartung ist das Öl schon deutlich gefärbt, so dass man wenigstens den Ölstand gut ablesen kann.

Die Ölwechsel waren nun bei 3,6tkm/13tkm und 30tkm. Es wird jetzt bei der Jahresleistung von 17tkm bleiben.
Probleme macht der Tce nicht, 0,5l Kühlflüssigkeit fehlte (genauso wie bei unserem Sce).

Für die Verfolger: Die Klopfsensoren hatten nun 962/922/840/497 auf der Uhr das ist ein delta von 738/517/439/202.
Zum Interpretieren fällt mir Nichts ein. Vor einem Jahr hatte man ja die Zündkerzen gewechselt und die Einspritzung neu programmiert wegen Fehlzündungen.
Meine Werkstatt hat gesagt, dass nun 5w30 für alle Renaults vorgeschrieben wird (?), haben aber mein 5w40Elfevolution nochmal genommen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, lajo, Racer69, Falke, lillifit3

Offline Steinmueller

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 671
  • Dankeschön: 952 mal
  • Herkunftsland: de
  • Brownie - from Steini-Küchenfee
    • DFBB - rulez
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Blackshadow
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Quarzit-Braun
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Beim TCE ist laut Dacia 5W30 und 5W40 zugelassen. Meist wird beim ersten Ölwechsel 5W40 eingefüllt das mehr Benzineintrag, bzw. Schmierwirkung, hat.
Die Klopfwerte finde ich sehrgut. In der Höhe ist zwar weniger immer besser, aber beim TCE scheint es auf die Abstände der Werte an zu kommen. Und die liegen bei Dir recht eng beieinander. Bei den meisten bekannten Werten driften Zylinder 2 und/oder 3 sehr stark auseinander gegenüber den anderen Zylindern.

Was lange wärt, wird gut werden! :O
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai

Offline stefanudrea

If all of you want to get a recall join the french page and the group of affected owners!
 

DUSTERcommunity.de