Umfrage

Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?

Nein, bis jetzt alles super
166 (61%)
Ja, Baujahr 2010
10 (3.7%)
Ja, Baujahr 2011
10 (3.7%)
Ja, Baujahr 2012
55 (20.2%)
Ja, Baujahr 2013
12 (4.4%)
Ja,Baujahr 2014
6 (2.2%)
Ja,Baujahr 2015
7 (2.6%)
Ja,Baujahr 2016
3 (1.1%)
Ja,Baujahr 2017
3 (1.1%)

Stimmen insgesamt: 254

Autor Thema: Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?  (Gelesen 87250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline manfredfellinger

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1906
  • Dankeschön: 466 mal
  • Herkunftsland: at
  • Man gönnt sich ja sonst nix! Prestige mit allem!!!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Sahara Orange
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Hallo Leute, heute am Vormittag ganz normal in die Stadt gefahren ohne Probleme. Zweieinhalb Stunden später wollte ich wieder starten und... nix. Viel zu wenig Strom vorhanden. ÖAMTC ist gekommen, hat gemessen: Spannung 12,6 Volt, allerdings beim Starten runter ins Nirwana. Batterie ausgebaut und im ausgebauten Zustand nochmals gemessen: Spannung nur noch 10,5 Volt, 3 (!!!) Ampere - also Batterietod erlitten. Neue Batterie (haben die ja immer mit) eingebaut und läuft.
Macht es Sinn, die Batterie beim AH zu reklamieren? Auto ist Baujahr 5/2012.

lG M
 

Offline Surfer-Wookie

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 782
  • Dankeschön: 9 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #16 am: 21. September 2014, 19:12:58 »
Hallo Manfred,

meiner ist EZ 08/2012 und die Batterie wurde im letzten Winter auf Garantie getauscht.

Gruß
Timm 
Gruß
Timm
 

DUSTERcommunity.de

Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #16 am: 21. September 2014, 19:12:58 »

Offline CooperS2302

Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #17 am: 21. September 2014, 19:57:06 »
Hallo Manfred,

wie viele wissen, da ich mir heute noch den ein oder anderen Spruch reinziehen muss  ;) , das meine
Batterie beim letzten DC-Treffen schlapp gemacht hat, und das nur weil ich zu lange für den Zeltaufbau
gebraucht habe, den ich durch etwas Musik (Anlage mit Stromfresser) begleiten wollte.

Bei der Anfrage im AH , wurde sie nicht getauscht, jedoch sagte mir das AH **** , das es für gewisse Modelle
eine Rückrufaktion gibt.

Meiner war nicht dabei, aber vielleicht deiner   /nachdenk

VG
Mario
Edst.Ladek.-Duplex-blaue Innenb.-H&R Tiefer-Fr.&Heckbügel-LED TFL-Radkästen v&h schwarz-Motorraumd.-Domlagerkap.-Mittelarml.-Spiegelkap.weiß-Einparkh.weiß+R.Cam-Sonnenkeil weiß-Blue Ultra-LED Standl.&KZLeucht.-Klarglas/Schwarz Seitenblinker-Türen gedämmt-4xBlaupunkt 16er2Wege+Sub-Schwarze folierte Rückl.&Frontblinker-Alu's8x18 235/45-NLBlende weiß foliert-Motorabdeckung weiß-Heckw.Intervall-SHZ+Aufpolsterung-Batt.abdeck.-Tachoumbau-Gepäcknetz VW Passat-Dachspoiler-S.Filter&Luftfilterk.opt.-dop.Ladeboden-Golf4LEDBremsl.-2DIN Kennwood Navi-Spurpl.v&h-4x4 Türdicht-DusterStick-
A&Innen Tempanzeig
 

Offline gerda

Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #18 am: 21. September 2014, 20:00:33 »
ist zwar nen logan mcv 1,
aber mein bleiakku ist nach 6,5 jahren immer noch der erste
und zeigt im sichtfenster immer noch grün an
mfG
Wolfgang


 

Offline dusterchris

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1771
  • Dankeschön: 241 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: SCe 115 4x2 114 PS
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #19 am: 21. September 2014, 20:05:32 »
Hey Manfred,

ich habe vor langer Zeit ebenfalls ein Beitrag zur Originalen verbauten Rombat Batterie geschrieben. Den Beitrag kann ich nicht mehr finden, ist sicherlich Opfer der Themenbereinigung geworden. Egal.

Bei meinem früheren Logan hat die Batterie vorzeitig ihren Dienst aufgegeben. Ohne wenn und aber wurde die Batterie auf Garantie ausgetauscht. Bei meinem jetzigen Duster hatte ich schon paar mal die Situation, das die Batterie mit letzten Kräften den Motor zum Starten gebracht hat. Laut Werkstatt soll die Batterie aber in Ordnung sein. Mit dem Duster fahre ich täglich min. 50 km am Tag.

Jetzt zur Reklamation, die Schrott Batterie hast du sicherlich nicht mehr ? Aus Reklamationstechnischen gründen ist das gang und gebe, das sich der Handel mit der defekten Ware konfrontieren muss.

Eine nette, aber im Tonfall bestimmte Nachfrage kann schon einen gewünschten Effekt bringen. Also melde dich bei der Zentrale und beim AH.

Wenn ich richtig geschaut habe, befindet sich dein Duster noch in der Garantie Laufzeit, also guten Chancen sind da.

Gruss Chris
Erste Duster Ära 9. März 2011 - 6. November 2015

Zweite Duster Ära 18. März 2019 -
 

Offline manfredfellinger

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1906
  • Dankeschön: 466 mal
  • Herkunftsland: at
  • Man gönnt sich ja sonst nix! Prestige mit allem!!!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Sahara Orange
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #20 am: 22. September 2014, 06:34:37 »
Danke für eure Tipps.

@gerda: das Grüne im Sichtfenster sagt offensichtlich nicht aus, dass die Batterie noch die nötige Leistung hat. Bei meiner Zusammengebrochenen zeigt das Fenster auch "grün" an, also Mumpiz. Ich denke eher, dass das "Grün" anzeigt, dass der Flüssigkeitsstand stimmt.

@dusterchris: natürlich liegt die Schrottbatterie im Kofferraum und wird heute auf dem Tresen des AH landen. Ich will denen ja die Möglichkeit geben, dass sie selbst die nicht mehr vorhandene Leistung messen  :D

Ich habe von zwei Seiten Empfehlungen wegen der Rückrufaktion erhalten. Offensichtlich könnte mein Duster da reinfallen. Schau ma mal, was die Götter im Blaumann dazu zu sagen haben.

lG M
 

Offline gerda

Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #21 am: 22. September 2014, 18:46:21 »
moin
dieses ominöse Sichtfenster hat eine Säureheberfunktion.
damit wird tatsächlich der ladezustand angezeigt.
Aber das heisst dann ja leider nicht, das dieser Ladezustand nach kurzer Belastung noch vorhanden ist  /crazy /crazy.
Aber noch ist es im grünen bereich, und ab dem Wochenende ist´s mir eh egal,
dann hab ich ne neue, mit nem neuen Duster drumherum /freuen
mfG
Wolfgang


 

Offline moonbrain

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #22 am: 23. Oktober 2014, 01:12:04 »
Hallo zusammen

Habe auch grad mal "Baujahr 2012" angeklickt - meine Batterie scheint im Eimer zu sein.

Heute morgens bin ich ca. 1h gefahren und habe das Auto geparkt. Nach ca. 9h wollte ich wieder losfahren - tot. Toter gehts nicht...ok, ich glaube, die Innenleuchte funzelte noch ein wenig, Anzeigen flackerten und verschwanden. Von vorne kam ein scheues Klackern. Also, Starthilfe....und nach einigen Minuten Geduld (und flackernden Anzeigen, sowie Radio-an-aus-an-aus bis ich es abgestellt habe) und mehreren kräftigen Gasstössen des Spenderautos sprang der Duster endlich an. Auf dem ganzen Heimweg flackerte das Abblendlicht ganz leicht und bei Tests ebenso die Innenleuchte.

Daheim den Motor ausgemacht, erneuter Startversuch: Nada... :-[

Hatte ja erst die Lima im Veracht, aber dann wäre der Motor ausgegangen nach dem Trennen der Starthilfe.

Jetzt habe ich mal ein Ladegerät angehängt, welches erst sofort in den Standby wechselte. Das macht es offenbar, wenn die Batterie tiefentladen ist. Habe zum ersten Mal in meinem Leben dann mein bis heute originalverpacktes Voltmeter getestet: Start bei ca. 6.8 Volt und langsam schrittchenweise runter.

Also, morgen (bzw. heute früh) zur Garage und mal fragen, wegen Garantie. Meiner ist Auslieferung 11/2012...

Grüsse,

Patrick
 

chang

  • Gast
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #23 am: 23. Oktober 2014, 04:13:59 »
Glaube kaum, dass eine Batterie mehr als 6 Monate Garantie hat. Bremsbeläge und Reifen werden auch nicht auf Garantie getauscht.
 

Offline Doggy-Dog

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 304
  • Dankeschön: 3 mal
  • Herkunftsland: de
  • DUSTER - Only The BRAVE
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 4x2 109 PS
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #24 am: 23. Oktober 2014, 11:28:56 »
Glaube kaum, dass eine Batterie mehr als 6 Monate Garantie hat. Bremsbeläge und Reifen werden auch nicht auf Garantie getauscht.

Wenn es um Materialfehler handelt, werden sogar die Bremsbeläge auf Garantie getauscht. Kenne ich z.B. von Honda CRV.

Gruß
André
Sorry Mehmet, brauche doch ein Statussymbol :)
 

Offline manfredfellinger

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1906
  • Dankeschön: 466 mal
  • Herkunftsland: at
  • Man gönnt sich ja sonst nix! Prestige mit allem!!!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Sahara Orange
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #25 am: 23. Oktober 2014, 12:52:18 »
Die Batterie fällt nicht unter die Garantie, allerdings ist Dacia (zumindest in Wien) zu großzügigen Kulanzlösungen absolut bereit.

lG M
 

Offline dusterchris

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1771
  • Dankeschön: 241 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: SCe 115 4x2 114 PS
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #26 am: 23. Oktober 2014, 19:05:39 »
Wir reden hier über Verschleissteile, da ist die Situation so löcherlich wie Schweizer Käse.

Die Vergangenheit und Gegenwart sagt, das Dacia in Kulanz Fragen mehr als Kulant ist. Es werden anstandslos Motoren ersetzt, die Liste ist lang.

Bei meinem ehm. Logan wurde die defekte Batterie ebenfalls anstandslos ersetzt. Kulanz Anfragen am besten in Brühl selbst stellen, Autohäuser scheuen oftmals den extra Aufwand.

Gruss Chris
Erste Duster Ära 9. März 2011 - 6. November 2015

Zweite Duster Ära 18. März 2019 -
 

Offline moonbrain

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 7
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #27 am: 24. Oktober 2014, 00:54:05 »
Hatte Schwein  :klatsch !!!

Eine Anfrage ergab, dass ich auf der Batterie 2 Jahre Garantie habe (Schweiz, wie es in D/A ausschaut, keine Ahnung), der Duster wird erst im November 2jährig.
Allerdings hat mir siedler228 eine Übersicht über die vom Rückruf betroffenen Battieren geschickt - und meine war mit auf der Liste.
Die wäre also ohnehin ersetzt worden - denke ich.

Dustere nun mit einer "knusperfrischen" Batterie durch das Land....

Schönes WE,

Patrick
 

Offline blueskies

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 4
Hallo,

heute war es bei mir soweit. Batterie ist bei normalen Temperaturen zusammengebrochen. Ging nichts mehr. Vertragswerkstatt hat auf Garantie ausgetauscht. Laut Werkstatt gäbe es eine Rückrufaktion, die sich auf eine bestimmte Charge aus 2012 bezieht.

Grüße

Blueskies
 

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 10372
  • Dankeschön: 5880 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #29 am: 12. Januar 2015, 19:51:50 »
Hallo,

heute war es bei mir soweit. Batterie ist bei normalen Temperaturen zusammengebrochen. Ging nichts mehr. Vertragswerkstatt hat auf Garantie ausgetauscht. Laut Werkstatt gäbe es eine Rückrufaktion, die sich auf eine bestimmte Charge aus 2012 bezieht.

Grüße

Blueskies

Nabend Blueskies,
könntest du bitte deine Profildaten pflegen, was das Baujahr deines Dusters angeht.
Kann mir kein rechtes Bild machen, da die Charge, aus 2012, nun langsam aufgebraucht sein muß.

Wäre ja wichtig zu wissen, ob dies bei Fahrzeugen jüngerem Herstellungsdatum, auch noch immer vorkommen kann.
Dank, vorab :daumen

Gruß Kiokai /winke
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 

DUSTERcommunity.de

Re:Musste jemand seine original Batterie austauschen, weil sie defekt war?
« Antwort #29 am: 12. Januar 2015, 19:51:50 »