Autor Thema: Verarbeitung mit Detailschwächen  (Gelesen 1298 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline misterduster

  • Duster Experte
  • ****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 960
  • Dankeschön: 110 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Verarbeitung mit Detailschwächen
« am: 10. Juni 2024, 11:42:15 »
Eigentlich stand ich schon vor Vertragsunterzeichnung für den neuen als 130 TCe Extreme, inkl. City-, Technik- und Winter- Paket.

Aber dann habe ich mir nochmals genau die Verarbeitung angesehen, mich nicht von der schönen Optik blenden lassen, also auf Kanten, Dichtungsübergänge, Passgenauigkeit, Hohlräume etc. geachtetet. Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht bereit bin, das doppelte (bezogen auf meinen 2010er Duster) zu bezahlen.

DACIA wird da sicher noch im Laufe der Optimierung des Produktionsprozesses Verbesserungen machen.

Wo mir die Haare zu Berge standen: Als ich die Motorhaube aufmachte und mir blanke PVC-Dichtmasse im Bereich der Federbein-Dome entgegen strahlte.
Nein, nicht sauber aufs Blech und dann lackiert. Einfach nachträglich in die Ecken geklatscht. Auch die Verlegung der Kabelbäume einschließlich ihrer Isolation ist an einigen Stellen grauenhaft.

Beim Neuen sind die Radläufe in die hinteren Türen teilintegriert. Bei dem vor mir stehenden Exemplar der Begierde war ein Unterschied in der Flucht der Kunststoffradumläufe von 7 mm gegenüber der anderen Fahrzeugseite, die korrekt war. Teilweise sind die Türdichtungen unsauber geschnitten und die Übergänge weit weg von machbaren Standards.

Das Resultat war, dass ich (leider) meinen Duster-Plan aufgab und stattdessen am Samstag einen Jeep Avenger (natürlich etwas kleiner als der Duster) mit Tageszulassung für meine Frau gekauft habe, der auch noch 2k € günstiger als der Duster war.

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Drupi

Offline Drupi

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 541
  • Dankeschön: 528 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #1 am: 10. Juni 2024, 12:32:56 »

Den: Jeep Avenger 1.2 GSE T3....
oder den...Jeep Avenger 1.2 e-Hybrid ???

Was die Verarbeitung bei den neuen Modellen betrifft...
mein Sohn hat ja seinen Jogger auch 010/23 bekommen,... ein Brüller ist die Verarbeitung tatsächlich nicht,
da sollte schon etwas mehr drauf geachtet werden.

Bei meinen Duster von 2012 wurde allerdings auch ein Filzteppich für 1€  von der Baumarktresterampe verarbeitet.  /hahaha
Aber alles andere ist bei dem noch 1A!!!  /freuen



 

DUSTERcommunity.de

Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #1 am: 10. Juni 2024, 12:32:56 »

Offline Steffi und Holger

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 529
  • Dankeschön: 556 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: SCe 115 LPG 4x2 114 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #2 am: 10. Juni 2024, 12:50:16 »
2012  /sparen
LG Steffi & Holger

Dacia Duster Prestige 4x4 Baujahr 2010 Arktis-Weiß  Wurde leider nach zwei Jahren und 48.000 Kilometern von links erlegt
Dacia Duster Prestige Baujahr 2012 Braun 1.6 LPG 201.600 Kilometer - Verkauf 09/2021
Dacia Duster Prestige Baujahr 2016 Arktis-Weiß  1.6 SCe 115 LPG  144.000 Kilometer  noch aktuell
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Offline misterduster

  • Duster Experte
  • ****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 960
  • Dankeschön: 110 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #3 am: 11. Juni 2024, 10:43:18 »
Den: Jeep Avenger 1.2 GSE T3....

Reiner Verbrenner ist es geworden.
Mild-Hybrid, Hybrid und Elektro überzeugt mich grundsätzlich (noch) nicht.
Fahre heute einen Jeep Compass Hybrid mal zur Probe, vielleicht ändert sich meine Meinung.

Aber zurück zum Duster III:

In der Tat war subjektiv der 2010er besser verarbeitet, stellte aber auch keine hohen Ansprüche an die Karrosserie, besonders bei den Dichtungsprofilen, die vorwiegend aus geschnittener Meterware besteht.

Jetzt wird die Angelegenheit komplexer und da DACIA einen vergleichsweise geringen "Roboter"anteil in der Produktion hat, wird vieles handgeklöppelt, was natürlich nicht unbedingt qualitätsfördernd ist.

Da aber DACIA mittlerweile mit den Preisen des Duster III in andere Regionen mitspielen will, wird sich der ein oder andere dann doch
Gedanken über Verarbeitung machen, nicht mal bezogen auf die Materialien. Da tun sich die Hersteller nicht viel. "Hartplastik" ist etabliert.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Drupi

Online tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1448
  • Dankeschön: 1119 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #4 am: 11. Juni 2024, 22:34:26 »
Moin,

das was da jetzt aufällt ist doch bei allen Fahrzeugen in der ersten Serie nach der Markteinführung so.

Ich hatte einen Lodgy der zu der ersten Serie gehörte.
Der hatte 2 typische Mängel, die viele andere auch hatten.
Die wurden innerhalb der Garantiezeit abgestellt und sind daher keine Erwähnung mehr wert.

Was nun das Klagen über die gestiegenen Preise angeht......
Man könnte sich ja mal vergegenwärtigen, dass andere Fahrzeuge auch erheblich im Preis zugelegt haben.
So lange der Abstand stimmt ist dort eigentlich alles in Ordnung.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Falke, Drupi, Dacimim

Offline Bluster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 264
  • Dankeschön: 248 mal
  • Herkunftsland: de
  • Team Bluster
    • Blusters Tagebuch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #5 am: 12. Juni 2024, 01:03:16 »
So lange der Abstand stimmt ist dort eigentlich alles in Ordnung.

Stimmt der Abstand denn noch?
Mein erster Duster (Bj 2016, 1,6 SCe mit LPG, Vollausstattung Prestige) hat damals 16.000€ gekostet.
Mein zweiter Duster (Bj 2020, 1,3 TCe 150 PS, Vollausstattung außer Leder hat 19500€ gekostet.
Ein aktueller Duster kostet mit Vollausstattung ca 26000€

Innerhalb von 8 Jahren wurde der Duster 10000€ bzw 62% teurer. Sind die anderen Autos (die ungefähr in der selber Klasse spielen) auch 62% teurer geworden?
Ich behaupte mal, dass der Abstand zu den anderen Herstellern geringer wurde.
Ein Hyundai Tucson bekommt man in der (ungefähr) selben Ausstattung mit Rabatte für ca 32000€. Und der spielt Verarbeitungstechnisch und Materialien in einer anderen Liga.

Bisher fand ich den Duster Preis/Leistung top. Bin auch mit meinen 2 absolut zufrieden. Weiß aber nicht, ob der nächste wieder ein Duster wird. Denke eher nicht. Zum einen wegen den Preissteigerungen und zum anderen wegen den Motoren.

Online tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1448
  • Dankeschön: 1119 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #6 am: 12. Juni 2024, 12:03:57 »
Moin,

Dir ist aber schon klar dass die AÄpfel mit Birnen vergleichst.
Abgesehen davon, dass bei dem Vergleich im Nebel bleibt, welcher Duster III dann nun im Vergleich steht.

Übersehen wird regelmäßig, besonders bei den Vergleichen mit dem Urmodell, dass die Motorisierungen, die Ausstattungen sowie auch der Bau der Fahrzeuge wesentlich weniger aufwändig ausgeführt war. Ein ganze Reihe von den jetzt serienmäßigen Dingen gab es voher noch nicht mal für Geld und gute Worte.
Man kann nicht mehr davon haben wollen, ohne dass das auch Einfluß auf den Preis hat.

Und die Vergleiche mit zufällig rabattierten Fahrzeugen anderer Marken, wenn man Glück hat sowas zu erwischen ist es ja gut.
Man regt sich über höhere Preise auf und findet dann knapp 30% mehr für ein rabattiertes anders Fahrzeug dann doch wieder nicht schlimm.

So mal als Hausnummer für den Preisabstand:

Renault Austral TCe 160 Automatik (=Mild Hybrid) gibts ab € 34250,00
Dacia Duster Journey Hybrid (weil Automatik gewünscht) gibts ab € 27900,00
Das ist dann ein Unterschied der mindestens den Unterhalt für 2 Jahre deckt.
« Letzte Änderung: 12. Juni 2024, 12:20:46 von tomruevel »
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Nicodemos

Offline Steffi und Holger

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 529
  • Dankeschön: 556 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: SCe 115 LPG 4x2 114 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #7 am: 12. Juni 2024, 12:49:51 »
Die Autos werden ja auch Moderner und eben etwas im Preis angeglichen. Es sollte jeder selbst Wissen was er kaufen möchte. Mein letzter noch anwesender Duster ist auch ein SCe 1.6 Prestige aus 2016 mit LPG. Wie die beiden  Vorgänger unverwüstlich. Derzeitiger Kilometerstand 144.000.
Ausfälle: 03/2019 bei 28212 Kilometer 1x H7 LL für 4€. Und 11/2022 bei 89010 Kilometer ein Kühlmittel Sensor für 8,70€.
Die Dinger fahren einfach für sehr kleines Geld.
Die Preise sind schon etwas gestiegen. Mein 1.6 4x4 Prestige aus 2010 kam inklusive Standheizung gerade mal 19.200€.
LG Steffi & Holger

Dacia Duster Prestige 4x4 Baujahr 2010 Arktis-Weiß  Wurde leider nach zwei Jahren und 48.000 Kilometern von links erlegt
Dacia Duster Prestige Baujahr 2012 Braun 1.6 LPG 201.600 Kilometer - Verkauf 09/2021
Dacia Duster Prestige Baujahr 2016 Arktis-Weiß  1.6 SCe 115 LPG  144.000 Kilometer  noch aktuell
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: misterduster

Offline Bluster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 264
  • Dankeschön: 248 mal
  • Herkunftsland: de
  • Team Bluster
    • Blusters Tagebuch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #8 am: 12. Juni 2024, 13:37:09 »

Und die Vergleiche mit zufällig rabattierten Fahrzeugen anderer Marken, wenn man Glück hat sowas zu erwischen ist es ja gut.
Man regt sich über höhere Preise auf und findet dann knapp 30% mehr für ein rabattiertes anders Fahrzeug dann doch wieder nicht schlimm.


Alle anderen Marken geben Rabatt. Nur Dacia nicht.
Also kann man den Konfigurator von Dacia mit rabattierten Fahrzeugen anderer Marken vergleichen.
Niemand kauft ein Auto ohne Rabatt (außer bei Dacia).

Der Tuscon war auch nur ein Beispiel und planlos rausgegriffen. Mittlerweile hat man mehrere Fahrzeuge, die preislich in die Nähe vom Duster kommen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: misterduster

Online klein

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 76
  • Dankeschön: 27 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Extreme
  • Baujahr: 2023 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.3 TCe 130 GPF 4x2 130 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #9 am: 12. Juni 2024, 14:29:18 »
Vergleich Autokauf 2012 zu 2024. 2012 hat der Duster in der besten Ausstattung (Prestige) als 4x4 beim deutschen Händler rund 18500€ gekostet. Heutzutage kostet der Duster als TCe 130, Extreme und 4x4 rund 29000€. Der Preis ist um gut ein drittel gestiegen. Kann man so aber nicht vergleichen, da 2012 selbst die beste Ausstattung (Prestige) kaum Ausstattung hatte. Das sieht heutzutage anders aus. Vergleicht man dann noch den Unterschied zwischen den Werkstattkosten von 2012 zu jetzt, sieht man ganz klar, dass der Duster gar nicht so teuer geworden ist.

klein
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Clusterduster, Drupi

Offline lillifit3

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1269
  • Dankeschön: 2795 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #10 am: 12. Juni 2024, 22:10:07 »
Das willkürlich herausgegriffene Beispiel

https://www.google.com/search?q=hyundai+tucson&client=firefox-b-d&sca_esv=b8996be4c462e1ec&sca_upv=1&ei=fPhpZsCLF_b-7_UP6KqXsAY&oq=kia+Tuscon&gs_lp=Egxnd3Mtd2l6LXNlcnAiCmtpYSBUdXNjb24qAggAMgoQABiwAxjWBBhHMgoQABiwAxjWBBhHMgoQABiwAxjWBBhHMgoQABiwAxjWBBhHMgoQABiwAxjWBBhHMgoQABiwAxjWBBhHMgoQABiwAxjWBBhHMgoQABiwAxjWBBhHMg0QABiABBiwAxhDGIoFMhMQLhiABBiwAxjRAxhDGMcBGIoFSJUXUABYAHABeAGQAQCYAQCgAQCqAQC4AQHIAQCYAgGgAgaYAwDiAwUSATEgQIgGAZAGCpIHATGgBwA&sclient=gws-wiz-serp

mit dem jeweiligen Antrieb im Vergleich Allrad

https://www.carwow.de/hyundai/tucson/technische-daten#ausstattungslinien-und-motoren

rund 37000€ Marktpreis

Damit ist der Tucson kein Vergleichskandidat. Auch die Dimension stimmt nicht.

Damit ist der Vergleichvon Äpfel mit Birnen bestätigt.
Es gibt in der Klasse des Dusters kaum vergleichbare Fahrzeuge, es sei denn, die geldwerten Vorteile bleiben unberücksichtigt. Ergo sind vergleichbare Fahrzeuge erheblich teurer. Nicht umsonst haben bei der Beschaffung von Behördenfahrzeugen in FR, I, E, AUS, RO, BU und auch in D dazu geführt, dass der Duster zu den wirtschaftlichen Lösungen beigetragen hat unter Berücksichtigung der gewünschten Anforderungen( zum Beispiel aus dem Bereich Forstwirtschaft, Sicherheit, Infrastrukturmanagement und Öffentlichkeit).Fahrzeuge wie BMW X1, Subaru Forrester, Audi Q3, VW Tiguan erfüllen die Anforderungen nicht oder nur teilweise und liegen bei der Kostenfrage weit von einem Duster 3 entfernt. Die Verarbeitung des Duster 3 unterliegt in vielen Details denen, der oben genannten Fahrzeuge.

still beginner
 

Online tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1448
  • Dankeschön: 1119 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #11 am: 13. Juni 2024, 08:58:31 »
Alle anderen Marken geben Rabatt. Nur Dacia nicht.

Moin,

das ist doch prima.

Man spart sich Zeit und Lauferei, bestellt entsprechend eher und ist hoffentlich auch eher mit dem neuen Fahrzeug versorgt.
Kein langes Vergelichen von Preislisten und Händlerangeboten.
Und letztendlich stimmt der Preis dann auch einigermaßen.

Nachteilig ist natürlich, dass man hinterher nicht mit den ausgehandelten  %ten brillieren kann.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Tholem, Schängel55, Dacimim

Offline joe3l

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 191
  • Dankeschön: 299 mal
  • Herkunftsland: de
  • Mein Karpatenpanzer, meine Leuchtkugel......
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #12 am: 13. Juni 2024, 19:29:33 »
Für mich gibt es nichts seriöseres, also ohne Prozente zu verkaufen. Ob gewerblich bei Maschinen oder privat bei Geräten und Fahrzeugen, diese Prozenteschlacht ist für mich unseriös und Abzocke. Wer nicht hart verhandeln möchte/kann oder nicht die geeigneten Druckmittel hat, bezahlt zu viel.

Für mich ein Argument, bei der Firma Dacia zu bleiben - so lange sie sich diesbezüglich treu bleiben.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, tomruevel, Noby, Clusterduster, Tholem, Schängel55, RoSie, klein, lillifit3, Nicodemos

Offline misterduster

  • Duster Experte
  • ****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 960
  • Dankeschön: 110 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #13 am: 15. Juni 2024, 16:41:24 »
Die Verarbeitung des Duster 3 unterliegt in vielen Details denen, der oben genannten Fahrzeuge.

Wie bitte? Du vergleichst einen Duster 3 mit einem BMW X1 in der Verarbeitung? Da liegen unendliche Welten zwischen.
Wenn Du einen X1 z.B. mit einem Cadillac XT4 vergleichen würdest, wäre man auf dem gleichen Level.


 

Offline misterduster

  • Duster Experte
  • ****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 960
  • Dankeschön: 110 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2010
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #14 am: 15. Juni 2024, 16:43:05 »
Kein langes Vergelichen von Preislisten und Händlerangeboten.

Stimmt. Es reicht nur der Blick auf einen Importeur und man hat 3k gespart.
 

DUSTERcommunity.de

Re: Verarbeitung mit Detailschwächen
« Antwort #14 am: 15. Juni 2024, 16:43:05 »