Autor Thema: 3-Zylinder-Motoren im neuen Duster  (Gelesen 4248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peter66

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 179
  • Dankeschön: 49 mal
  • Herkunftsland: de
  • Licht an, es wird Duster!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: TCe 100 ECO-G 4x2 100 PS
Re: 3-Zylinder-Motoren im neuen Duster
« Antwort #15 am: 07. Juli 2020, 12:57:43 »
Ganz einfach:
Den 1L-Boliden mit etwa 1,5to Kampfgewicht bewegt man im Gegensatz zu dem 400PS Muskelprotz zu etwa 90% am Leistungslimit bei "normaler" Fahrweise!...

Naja...solche "Boliden" haben wir früher (80er Jahre) auch mit 90 Nm Drehmoment bewegt, ohne dass wir drehzahlorgelnd am "Limit" durch die Gegend geeiert sind. Bei normaler Fahrweise werden beim Duster (wie auch beim RS) nur ein Bruchteil der Leistung abgerufen... in der Stadt vielleicht 25-50 PS  :)
 

Online Feinmechaniker

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 286
  • Dankeschön: 500 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: 3-Zylinder-Motoren im neuen Duster
« Antwort #16 am: 07. Juli 2020, 14:33:26 »
Moin zusammen,
für das Geld, welches dieser sportliche Audi an Betriebskosten erfordert, kann man sich für seinen
Ansaugtrakt im Dustermotor einen Schornsteinfeger in Festanstellung leisten ;-)

Gruß Thomas

 
 

DUSTERcommunity.de

Re: 3-Zylinder-Motoren im neuen Duster
« Antwort #16 am: 07. Juli 2020, 14:33:26 »

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1041
  • Dankeschön: 667 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: 3-Zylinder-Motoren im neuen Duster
« Antwort #17 am: 07. Juli 2020, 22:37:03 »
Den 1L-Boliden mit etwa 1,5to Kampfgewicht bewegt man im Gegensatz zu dem 400PS Muskelprotz zu etwa 90% am Leistungslimit bei "normaler" Fahrweise! Was das Wort in den Gänsefüsschen bedeutet mag Jeder für sich selbst entscheiden.

Moin,

wie nutzen ja den Duster auch zum ziehen von Caravans, wie viele vorherige Autos auch.
Mit einem durchschnittlichen Caravan (also kein aerodynamisch gestalteter) benötigt man zwischen 40 und 50kW Leistung um in der Ebene 80kmh zu fahren.
D.h. mit dem aktuellen Duster nutzen wir über tausende von km gerade mal die halbe Leistung als Dauerleistung.
Bei den älteren und hubraumstärkeren Fahrzeugen sah das dann schon ein wenig anders aus, auch wenn die Caravans leichter waren. So Fahrzeuge mit 50kW Leistung hatten dann schon ganz schön zu tun.
Gestorben ist an die Leistungsanforderung keine der Motoren, sondern eher an ganz andere Dingen die nicht mit Hubraum oder ANzahl von Zylindern zu tun hatten.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Lumpix

Offline Peter66

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 179
  • Dankeschön: 49 mal
  • Herkunftsland: de
  • Licht an, es wird Duster!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: TCe 100 ECO-G 4x2 100 PS
Re: 3-Zylinder-Motoren im neuen Duster
« Antwort #18 am: 08. Juli 2020, 10:42:38 »
...Mit einem durchschnittlichen Caravan (also kein aerodynamisch gestalteter) benötigt man zwischen 40 und 50kW Leistung um in der Ebene 80kmh zu fahren.
D.h. mit dem aktuellen Duster nutzen wir über tausende von km gerade mal die halbe Leistung als Dauerleistung.
Bei den älteren und hubraumstärkeren Fahrzeugen sah das dann schon ein wenig anders aus, auch wenn die Caravans leichter waren. So Fahrzeuge mit 50kW Leistung hatten dann schon ganz schön zu tun...

Faustformel: Gespanngewicht geteilt durch PS ergibt das Gespannleistungsgewicht. Das Ergebnis sollte nicht mehr als 35 kg pro PS betragen

Z.B.:  Duster 1.325 kg + Wohnwagen 1.300 kg = 2.625 kg geteilt durch 101 PS (TCe 100 ECO-G) = 25,99 kg/PS ... passt noch ;)  (und da spielt die Zylinderanzahl keine Rolle)

Rückwärts gerechnet erkennt man, dass es bei der Variante mit dem 101 PS Duster ab 3.500 kg Gesamtgewicht keinen Sinn mehr macht. Für diesen Duster sind jedoch sowieso nur 1.300 kg Anhängelast erlaubt.
 

DUSTERcommunity.de

Re: 3-Zylinder-Motoren im neuen Duster
« Antwort #18 am: 08. Juli 2020, 10:42:38 »