Autor Thema: Diesel oder Benziner  (Gelesen 2088 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Feinmechaniker

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 127
  • Dankeschön: 245 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Diesel oder Benziner
« Antwort #30 am: 21. November 2019, 19:50:03 »
Moin,
von einer Ersatzbeschaffung für ein Fahrzeug im Ausland zur Lebensdauer von Postfahrzeugen.

Die Kurve muss man erst einmal elegant schaffen!

Geht aber. Ich staune!

Gruß Thomas
 

DUSTERcommunity.de

Re: Diesel oder Benziner
« Antwort #30 am: 21. November 2019, 19:50:03 »

Online KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9979
  • Dankeschön: 5296 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Diesel oder Benziner
« Antwort #31 am: 21. November 2019, 19:57:48 »
Die Kurve muss man erst einmal elegant schaffen!


dafür hat man so was wie ein Lenkrad.....und daran drehen macht beim Diesel mehr Spaß wie beim Benziner.

Kurve geschafft, damit es nicht in einer Sackgasse endet.
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 

Online Moskwitsch

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 397
  • Dankeschön: 933 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Diesel oder Benziner
« Antwort #32 am: 21. November 2019, 21:37:33 »
Bei uns sind alle Kleinpost Zustellfahrzeuge Rechtslenker-Benziner, viele davon 4x4 - nur die Packetzustellung erfolgt mit
den Dieselfahrzeugen - ebenfalls meistens 4x4.


Ich meine grundsätzlich gilt: Kurzstrecken mit dem Benziner / weitere Strecken Diesel. Ob das aber bei Dacia so auch gilt ?
Mir macht der Duster Diesel Spass zum Fahren - denke viel mehr Spass als mit einem Benziner, wobei ich nur mal so 2 oder
3 mal mit so einem 1.2erTCE gefahren bin. War lustig - konnte den Motor nicht hören - und beim losfahren fühlte ich mich wie
auf einem Gumpirössli.

Gruss  Peter
Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn
 

Online tomruevel

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 845
  • Dankeschön: 491 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Diesel oder Benziner
« Antwort #33 am: 21. November 2019, 21:43:14 »
Moin,

um das Thema kurze oder Kurzstrecken wird m.M.n. viel zu viel Theater gemacht.
Und die Bedingungen werden entweder willkürlich festgelegt oder gar nicht erst betrachtet.
Willkürliche Festlegung ist meist in der Länge der Strecke zu finden, nirgendwo etwas wirklich belastbares.
Unter welchen weiteren Bedingungen werden die kurzen Strecken gefahren?

Maßgebend ist eigentlich nur, wie oft ein Fahrzeug einen wirklichen Kaltstart mit einem völlig ausgekühlten Motor machen muß.
Alle anderen Starts danach sind keine Kaltstarts mehr, es sei der Motor ist wieder völlig ausgekühlt, ab wann dass so ist dafür gibt es Festlegungen.
D.h. die immer als Beispiel aufgeführten Zustellfahrzeuge fahren zwar viele viele kurze und kürzeste Strecken. Der Motor kühlt aber zwischendurch kaum aus, also kein Kaltstart und im Prinzip auch kein Kurzstreckenverkehr.

Bei den Fahrbedingungen sollte man dann vielleicht auch noch den Unterschied machen, ob die kurzen Strecken durchgehend gefahren werden oder ob dabei viel Stop an Go mit Leerlaufzeiten ist.

Und für den 1,5dCi gilt immer noch dieses hier, seit 2007 funktionierts:
https://media.renault.at/article/594

Wir haben unseren Lodgy dCi 107 mehrere Jahre in den Wintermonaten täglich weniger als 10km gefahren. Also 5km hin, abstellen und nach einer Stunde 5km zurück und über Nacht abstellen. Das hat der klaglos mitgemacht, keine Irritationen mit dem Partikelfilter usw.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Funster, Falke, Schwarzwald-Duster

Online Moskwitsch

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 397
  • Dankeschön: 933 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Diesel oder Benziner
« Antwort #34 am: 21. November 2019, 22:13:33 »
Ich glaub auch, dass der Duster Diesel hier positiv hervorsteht. Unser Diesel macht ca. 10km morgens und 10km abends.
So wie es aussieht - ohne auffällig zu sein. Ab und wann auch mal eine 1 stündige AB-Fahrt und zurück.

Unser ehemaliger Jaguar 2.2er Diesel hatte bei ähnlicher bzw. nahezu identischer Beanspruchung bereits bei knapp
30.000km das erste AGR Ventil verschlissen (elektro-mechanisches Teil ). Da war alles zugebacken mit Ablagerungen
und die Kunstoffrädchen der Übersetzung dadurch zerstört. Bei ca. 80.000km das gleiche Spiel.
Andere mit einem identischen Auto im Aussendienst hatten nie dieses Problem. Der Duster Diesel scheint hier recht unauffällig
zu sein - und das ist gut so.

Gruss  Peter



Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster

DUSTERcommunity.de

Re: Diesel oder Benziner
« Antwort #34 am: 21. November 2019, 22:13:33 »