Autor Thema: [Phase 1] : Anfängliche Begeisterung sehr getrübt...der knapp 4Jahre/80000km Bericht...  (Gelesen 1234 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline schmaler68

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 15 mal
  • Herkunftsland: 00
    • blackwood-soulband
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Hallo Liebe Duster Freunde,
jetzt hat mein Duster1 110DCI 4x2 Urban Explorer die erweiterte Garantie(?) überschritten und es heißt für mich selbst Hand anzulegen...
Als ich das Auto beim Händler abholte war ich begeistert, glänzte schön im Licht und ich konnte wirklich nichts finden was von schlechter Verarbeitungsqualität zeugte...
Bei der ersten Autobahnfahrt kam dann die erste Ernüchterung, der Wagen zog leicht zur Seite und folgte den Spurrillen. So wie das Versetzen bei z.B. großen Schlaglöchern oder nähten im Asphalt. Die Antwort beim Händler war alles in Ordnung, Alles ganz normal. Ich fand es gefährlich.
Nun gut, ich kontrollierte bei 5000km das Öl - pechschwarz. Und das wo ich eigentlich das Auto nur auf der Autobahn bewege in sehr moderatem Tempo.
Also wieder zum Händler, alles normal sagt er. Ich bestand auf einen Ölwechsel mit Filter den ich selber zahlen musste.
Ich bemängelte das mein Auto auf dem großen Firmenparkplatz oft nach der Arbeit plötzlich unverschlossen da steht...Renault-Händler lernt den Schlüssel neu an...keine Besserung... /weissnich
Dann löste sich bei einer Vollbremsung die Rückbankverankerung und die Kiste mit samt leergut im Kofferraum schoss in die Windschutzscheibe...auch ein Schaden den ich selber tragen durfte.
Der Lack ist sehr weich musste ich feststellen da nur durch das entlang schleifen der Arbeitstasche gleich tiefe Kratzer hinterließ. Auch im ersten Urlaub musste ich aufgrund Vogelkot in die Waschanlage dort hat die dann den Rest erledigt, obwohl die Anlage nagelneu war sah der Lack aus wie 10Jahre alt...
Auch die Plastikteile und Seitenverkleidungen sind sehr Kratzempfindlich, das Auto sieht nach einem Jahr aus wie 10+Jahre aus...
20000km Inspektion als ich Zuhause ankam kontrollierte ich den Ölstand, das Öl ist nach 20km schon pechschwarz (???). Aussage des Händlers das wäre normal.
Auch hier sprach ich wieder an das mein Auto durch Fremdeinwirkung geöffnet wird, neues Anlernen...keine Besserung...
Es war Zeit für die 40000km Inspektion das Auto wurde wie gewohnt abgegeben und gleich moniert das hinten der Gurthaken irgendwie verkehrt herum sitzt. Die Bremstrommeln wurden vom Rost befreit widerwillig auf Garantie, die Anhängerkupplung allerdings nicht...sieht wie 30Jahre alt aus...aber egal...
Die 40000km Inspektion wurde gemacht, danach bin ich dann bei 50000km mal länger vollgas gefahren auf der Autobahn, plötzlich auftretender extremer Ölverlust, zwang mich einen kleinen Renault Händler aufzusuchen. Der hat aber gesagt das es wohl ein Problem mit der Ölpumpe gäbe und ich meinen Renault Händler aufsuchen müsste. Er macht das sauber und  wechselt Öl aber Garantie nicht und ich müsse die 265Euro selber zahlen...Der Händler zeigte mit dann auf der Hebebühne dann noch meine komplett schief abgelaufenen Reifen vorne...siehe oben, mein Verdacht das am Fahrwerk etwas nicht stimmt war richtig...
Mein Händler wollte von beiden Probleme gar nichts wissen, und Öl-Probleme gab es nur bei den ersten Dieseln, und mit den Reifen wäre ich wahrscheinlich öfter gegen einen Bordstein gefahren ... /wand  /manooo Auf der Autobahn???  /weissnich /manooo /hahaha
Also so drück man sich galant... /nachdenk
Die Nach gerüstete Original Rückfahrkamera bemängelte ich ebenfalls, da die Bilder nicht synchron zu den Strichen erfolgen, aber da hat der Händler auch eine Ausrede parat, es wäre nicht anders möglich gewesen weil das Heckklappenschoß im Weg wäre... /wand /hahaha
Natürlich habe ich die Reifen dann bei einem Reifenhändler und nicht bei Renault machen lassen, ich entschied mich für Michelin Crossclimate weil ich mit der Marke fast nur positive Erfahrungen gemacht habe, ja :daumen ein Gewinn: Das Auto wurde wesentlich leiser und durch die richtige Achsvermessung ging es auch geradeaus, nur das versetzen bei Straßenschäden blieb...komme ich aber noch mal drauf...
Der Winter kam und so die ersten Probleme das die Batterie schwächelte, nach drei Tagen war sie dann komplett hin...nichts ging mehr...den Dacia Service angerufen, der Abschleppwagen kam sehr schnell und ging auch ohne Probleme von statten, großes Lob an Dacia dort, was dann folgte war aber ein Witz. Das Auto war gerade mal 3Jahre alt und man erzählt mir die Garantie greift bei der Batterie nicht, 240Euro musste ich dafür berappen... /mies  ich war stinksauer und wünschte mit meinen alten 190D zurück... /engel
Beim 60000km Wechsel war mir nur wichtig das ich das Auto zurück bekomme und den defekten Schlüssel hat man mir nach langem Kampf dann noch ersetzt...eine Taste war kaputt gegangen...vielleicht klappt es jetzt mit dem verschließen des Autos... /engel
80000km die Garantie ist um, es wird Zeit sich der Mängel selbst anzunehmen, meiner Frau gefällt das Auto optisch ja, mir ehrlich gesagt ja auch...also bestelle ich einen Satz Zimmermann Bremsscheiben mit Belägen auf Verdacht und Ölfilter von Renault. Nachdem ich mir eine passende Nuss als Öldienstschlüssel zurecht "gedremelt" habe folgte der erste Ölwechsel aus eigener Hand mit Synth-öl. Oh,jeh, wer hat denn die Ölablaßschraube so "demoliert", ...gut das ich eine mit bestellt habe...Das zum Thema "sehr guter Werkstattservice", das Öl ist wie Wasser pechschwarz und mit Klumpen /wand
Der Filter sitzt zwar ungünstig, war aber schnell gewechselt... :klatsch
Jetzt waren die Bremsen dran, eigentlich als geübter "Bastler" kein Problem. Ich gucke auf der linken Seite, oh wow, die sehen ja noch wie neu aus...also tausche ich nur die Reifen von vorn nach hinten...jetzt ist die rechte Seite dran, Rad runter, auch noch dick, kaum Grat und Belege sehr gut,... ABER was ist DAS  /manooo die Bremsscheibe hat lauter feine Risse und das obwohl ich weder flott fahre und auch nicht heize... /nachdenk
Gut das ich dann den Satz bestellt habe und gleich montieren konnte, links habe ich dann auch natürlich gewechselt und dann doch noch ein Haarriß gefunden... /mies
Das war dann letzten Monat, diesen Monat sind dann die Stoßdämpfer dran, die ich im Verdacht habe das Dacia da zu wenig Dämpfung berechnet hat, meine Erfahrung als ehemalger Hobby-Rennfahrer bestätigt sich wieder einmal /engel
Jetzt habe ich mir, auf Empfehlung hier im Forum, die Bilstein B6 vorne und hinten bestellt. Gestern habe ich die dann zusammen mit meinem Töchterchen gewechselt.
Alles lief ohne Probleme ab, der Ausbau und Einbau mustermäßig, bis auf einen Bolzen der schon stark eingerostet war. Jetzt kam die Probefahrt, ich suchte mir die schlechteste Straße weit und breit aus. Erst langsam, dann zügiger.
Ein breites Grinsen machte sich breit das ich jetzt ohne Angst meinen Duster bewegen kann.. /fahren  /tanzen
Das Auto liegt jetzt satt auf der Straße und hopst nicht mehr nach links oder rechts in der Kurve. Die B6 sind vielleicht ein kleines bißchen zu fest, B4 wäre vielleicht ein wenig komfortabler gewesen, aber ich bin zufrieden.
Es bleibt mir jetzt noch die Rückfahrkamera mittig zu setzen, damit die Bilder mal synchron sind...das die bei Regen und Schnee keine vernünftigen Bilder mehr liefert ist wohl der Quailtät geschuldet...
Das Navi hat manchmal ein paar Lücken und kennt manche Straßen nicht oder schickt mich mal dort hin und mal da hin, das lässt sich wohl nicht lösen...
Das es nach knapp vier Jahren sehr klappert und knarrt im Innenraum ist leider auch nicht sehr schön, muss ich wohl mit leben, ist ja kein Mercedes...
Seltsam ist nur das das Öl jetzt nach fast 5000km nicht mehr schwarz ist... /nachdenk
Auch das die Start/Stop-Elektronik im Winter eigentlich gar nicht funktioniert und im Sommer wenn es ganz heiß ist und zügig gefahren wird auch nicht, ist eigentlich ein Witz.
Wenn die den Spritverbrauch mit meinem alten 190D vergleiche hat der Fortschritt der Technik nicht wirklich einen Vorsprung. OK, der Duster ist sehr viel spriztiger als so ein lahmer 190D Saugdiesel, aber durch das sehr empfindliche Gaspedal habe ich auch schon ein paar Strafmandate mehr bekommen...einmal das Gas andippen schon ist man über 30  /rotwerd
Ebenso empfehle ich jedem NICHT die Plastikplanken an den Radläufen zu ordern, die verfärben sich verschieden Farbig und sehen schnell sehr häßlich aus.
Der Innenraum ist sehr schwer sauber zu halten, die Platikteile ziehen Staub regelrecht an... /nachdenk
Also macht es auch irgendwie keinen Spaß den Duster zu pflegen  /rotwerd

Mal was positives ist das er jetzt nach den Modifikationen/Reifenwechsel(Marke) ganz OK fährt. /good
Obwohl die Sitze sehr wenig Seitenhalt bieten und auch nicht gerade toll aussehen, bieten sie selbst auf langen Fahrten ausreichend Komfort und lassen den Rücken in "Ruhe"  /engel

Wenn man mich jetzt fragt ob ich den wieder kaufen würde, ich würde NEIN schreien...
Ich habe ihn ja jetzt, verkaufen ist schwer, also fahre ich ihn bis zum bitteren Ende... /fahren

Dacierten Gruß Kay

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: lajo, Racer69, Peter 1

DUSTERcommunity.de


Offline Flip

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1580
  • Dankeschön: 179 mal
  • Herkunftsland: de
  • ...nun denn
    • eigene hp
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Adventure
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Hallo Kay,
dein "Rapport" irritiert mich doch ein wenig.
Du schreibst von "moderater Geschwindigkeit" und dann von einer "Vollbremsung mit fliegenden Kisten samt Inhalt".
Abgesehen davon, dass die Rücksitzlehne (und wohl nicht die komplette Rücksitzbank!) möglicherweise nicht richtig eingerastet war, sollte bei "moderatem Tempo" das nun auch nicht passieren.
Von "durch das sehr empfindliche Gaspedal habe ich auch schon ein paar Strafmandate mehr bekommen" -
Da hat wohl die Badehose mal wieder schuld, dass der Bauer nicht schwimmen kann /hahaha
Nun denn
Gruß
Volker
Die Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant!
Dumm nur, dass die Bevölkerung ständig zunimmt.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: alexy

Offline arco2009

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 21
  • Dankeschön: 15 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 107 PS
All die Probleme hatte ich Gott sei Dank nicht, meiner hat jetzt 117000 km runter und es wurden nur die Bremsklötze gewechselt. Er läuft wie ein Uhrwerk und bekommt jetzt seine 120000 km Inspektion. Fahren werd ich Ihn wohl bis das der TÜV uns scheidet.

Gruß
Wilfried
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Flip, RoSie, schmaler68, Inge Lein

Offline Hidrive

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 6
  • Dankeschön: 4 mal
  • Herkunftsland: england
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 4x2 109 PS
Hallo /fg

Obwohl wir erst seit kurzen ein gebrauchten haben (gleich Model  /baeh). Muss ich sagen einiger diesen für uns Schein Probleme kennen wir.
Aufgeschlossene Auto. Bei uns gehen aller Türen wieder auf wenn eins davon nicht oder nicht richtig geschlossen ist. /verwirrt
Das Lack weich sein kann ist mir Neu. 8) Gut zu wissen dann kommt bei uns ein entsprechendes Schutz-Politur drauf  /rock
Das der Dacia minderwertige Teile verbaut sind ist durchaus bekannt dagegen hilft nur eins bessere einbauen bzw. einbauen lassen, genau wie Du gemacht hast bei Stoßdämpfer. /freu

Die meisten anderen Sacken wurde ich zurück führen auf ein Stümperhaften Werkstatt.  /motz     
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schmaler68

Offline Peter 1

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 158
  • Dankeschön: 176 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Das ist leider kein Einzelfall und der wo im grossen und ganzen keine Problem wie ich hat ist natürlich froh . /engel .Aber das es diese Problem immer noch alle gibt ist ein Unding . Und das muss einfach offen gelegt werden . Ob das manchen gefällt oder nicht darum gibt es dieses Forum und das ist auch gut so . Eine schönen Rest Sonntag. /winke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schmaler68, J-Zuchi

Offline tomruevel

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 819
  • Dankeschön: 462 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Moin,

naja, Bremsscheiben bei 80.000km fertig, das muß man erst mal schaffen
Defekte Scheibe durch mangelnde Ladungssicherung
Und kurz nach dem Ölwechsel wieder schwarzes Öl, unglaublich, welcher Diesel hat das nicht?

Was hat er Hersteller falsch gemacht bei der Konstruktion und dem Bau des Fahrzeugs?
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: holsteiner, alexy, Flopp

Offline Flopp

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 47
  • Dankeschön: 60 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2013
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Servus,

naja, Bremsscheiben bei 80.000km fertig, das muß man erst mal schaffen
Defekte Scheibe durch mangelnde Ladungssicherung
Na ja, ist doch klar:
Und das wo ich eigentlich das Auto nur auf der Autobahn bewege in sehr moderatem Tempo.
... meine Erfahrung als ehemalger Hobby-Rennfahrer bestätigt sich wieder einmal
/hahaha /wand
Ja,nee. Alles klar
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel

Offline PaulGermany

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 212
  • Dankeschön: 117 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V 105 4x4 105 PS
Ich finde den originalen Beitrag soweit in Ordnung, nur dass bei einer ausgedehnten Probefahrt einige Mängel, oder besser Abweichungen von der Erwartung, früh zu erkennen wären. Wenn ich mich recht entsinne war meine Probefahrt "Liebe auf den ersten Blick", so dass ich den Vorführwagen gekauft habe :)
داستر
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schmaler68, Falke

Online Tommi79

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 41
  • Dankeschön: 43 mal
  • Herkunftsland: at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x4 109 PS
Guten Morgen ….muss hier auch mal meinen Senf dazugeben .
Wir haben unseren ersten Duster 3/2018 eigentlich als "Kilometerfresser" (mind. 80km pro Tag)gekauft. Mittlerweile hat er über 26000km auf der Uhr und ist weitgehend problemlos ,der Verbrauch liegt im schnitt bei 5,5l auch nach 300km am Stück keine Schmerzen beim Aussteigen. Sicher hat er auch seine Eigenheiten ,die Risse am Dach ,nach einen Update (glaub OTS) ist bei Hitze kein Schalten am BC mehr möglich auch das Keyless tut seitdem wann es mag (dies funktionierte vor dem Update)und an den hinteren Türen reibt der Dichtgummi den Lack weg, das Getriebe singt!
Meine Frau und ich lieben Ihn trotzdem -einfach ein ehrliches Auto, darum haben wir unseren Problem X-Trail gegen einen zweiten Duster getauscht.
04/2019 bekamen wir unseren blue dci 4x4 , leider haben wir kein Glück damit. Die Änderung am Motor und Getriebe sind nur teilweise Positiv: Das Positive das "Singen" ist leiser geworden. Das Negative: Das Drehmoment liegt erst bei 2000U/min an ,beim Bergfahren nervt dies im Vergleich gewaltig ,und auch im Verbrauch schlägt sich das nieder mit 1-1,5 Liter Mehrverbrauch bei gleicher Strecke .
Die Batterie war mitlerweile 3-mal leer (Standzeitraum 1 Woche) ,neue Batterie, war der scheinbar der Radio, sollte behoben sein und sehen wir diese Woche. Diverse Lampenspiele waren auch schon seit Kauf an :Einspritzung , Servolenkung ,Airbag und Allrad prüfen.
Na klar die Risse am Dach hat er auch .  /undweg
Im Juli habe ich aufgrund der Tatsache einen "Montags-Duster" erwischt zuhaben und einem Testwochenende mit dem Qashqai 1,33 Tce (Testverbrauch 6,5l )einen Duster 1,3 TCE 150 4x4 bestellt. Wir hoffen mit diesen mehr Glück zu haben .  /good


Gruß Tom

Der Erste:
2018 Duster Prestige 1,5 dci 4x4 / Platin Grau
Keyless,Multiview,Sitzheizung,Klimaautomatik,

Der Zweite:
TCE 150 4x4 PrestigeKomet grau - mit Sitzheizung ,Klimaautomatik,Multiview
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: schmaler68, Peter 1

Offline schmaler68

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 15 mal
  • Herkunftsland: 00
    • blackwood-soulband
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS

...
Du schreibst von "moderater Geschwindigkeit" und dann von einer "Vollbremsung mit fliegenden Kisten samt Inhalt".
Abgesehen davon, dass die Rücksitzlehne (und wohl nicht die komplette Rücksitzbank!) möglicherweise nicht richtig eingerastet war, sollte bei "moderatem Tempo" das nun auch nicht passieren.
Von "durch das sehr empfindliche Gaspedal habe ich auch schon ein paar Strafmandate mehr bekommen" -
Da hat wohl die Badehose mal wieder schuld, dass der Bauer nicht schwimmen kann /hahaha

Bei Tempo 50 innerorts habe ich die durch einen Lastwagen verdeckte Ampel übersehen...Tempo 50 ist zwar nicht viel, reicht aber durchaus aus das Gegenstände durchs Auto fliegen...
Man kann auch nachfragen bevor man Andere mit unqualifizierten Sprüchen beschimpft...lieber wäre mir Du würdest mir einen Tipp geben wie ich es hinbekomme das man die Funkzentralverriegelung in eine Standard Zentralverriegelung modifiziert, das wäre hilfreich  :daumen

Leute  /nachdenk, für Autorennen habe ich ein anderes Auto (derzeit im Carport zur Restaurierung, 47Jahre alt...). Der Duster wäre sicher die schlechteste Wahl ein Slalom-Rennen zu gewinnen.
Das Alltagsauto (der Duster Diesel) wird mit einem Durchschnitt von 4,9 bis 5,2 Liter bewegt. Wer ihn mal etwas zügiger gefahren ist kann mir bestätigen das ruck zuck auch 8Liter da stehen kann...
Dein Beitrag ist einfach ein Flopp wie Dein Name  :klatsch

Die Originalen Bremsscheiben sind gegenüber den ersetzten gerade um einen halben Millimeter dünner gefahren und die Bremsbeläge jeweils nur um 2mm...da kann sich der Fachmann ausrechnen das das Auto nicht heran genommen wurde...es ist halt ein Materialfehler, Punkt. Und zwar ein sehr gefährlicher.

Habe schon damit gerechnet das es Kritik und Sprüche hagelt, mit Hilfe rechne ich weniger, passt zu Dacia/Renault Händlern...da bist verraten und verkauft...

Danke denjenigen die meinen Beitrag mit Objektivität aufgefasst haben und meine Schicksale Teilen...

Ach ja, Nachtrag:
Das Getriebe singt bei mir auch leicht, aber das ist schon so gewesen als er aus dem Werk kam...also vernachlässigbar...
Beschlagene Scheiben habe ich zu bemängeln...
Und Nein, beim verriegeln waren immer alle Türen zu...davon habe ich mich vergewissert...

Danke Gruß Kay

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, Peter 1, lillifit3

Offline holsteiner

Mein Duster von 2011 hat jetzt 134000km auf der Uhr und außer einem Spurstangenkopf (bei der letzten HU festgestellt) ist noch nix gewesen. Erste Bremsscheiben und Beläge sind noch drauf, erste Reifen (OK, ich fahre zusätzlich Winterreifen), erste Batterie und erster Lack, alles noch ok. Da Öl ist dieseltypisch immer schwarz, auch schon 100km nach dem Wechsel. Dafür verbraucht er zwischen den Wechselintervallen, bei meinem noch alle 30.000km, nichts, was nachgefüllt werden müsste.
Da hast Du wohl ein Montagsauto erwischt...
Gruß,
Detlev
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel, lillifit3

DUSTERcommunity.de