Autor Thema: [Phase 2] : Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit  (Gelesen 1035 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mavewrick

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x2 115 PS
Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« am: 15. Oktober 2018, 10:28:47 »
Hallo,

Mein Auto stand 3 Monate in der Werkstatt (wegen defekter Steuerkette), seit ich das Auto zurück habe, riecht/stinkt es sehr unangenehm im Innenraum, auslüften hilft leider nichts. Der Geruch ist richtig penetrant , kann die Ursache aber so nicht finden. Laut meiner Frau denkt Sie es kommt aus der Lüftung. Meine Vermutung ist ja, dass sich durch die Standzeit in der Klimaanlage Bakterien und Pilze gebildet haben, habe diese in den letzten 2,5 Jahre auch noch nicht desinfizieren lassen. Der Geruch ist auch einmal Stärker und wieder schwächer und kommt irgendwie schwallweise, leider kann ich keinen Zusammenhang mit Lüftungseinstellungen herstellen.
Am Anfang war auch der Lüfter sehr laut und das ganze Armaturenbrett hat gezittert, dies hat sich wieder gegeben, vermutlich waren das dann auch die Blätterreste die ich im Filterkasten gefunden habe.

Leider hat eine Ozonbehandlung der Klimaanlage inklusive Innenraum nur kurzfristigen Erfolg. War bei **** und habe dies von denen machen lassen.
Habe jetzt nochmal Innenraum Filter raus dabei sind mir kleine trockene Blätter entgegen gekommen. Habe dann mit einem Spiegel versucht in den Kasten zu schauen, dabei ist mir aufgefallen, dass unten im Verdampfer in den Lamellen auch Schmutz sitzt, welcher kann ich nicht näher erkennen. Vielleicht wurde beim letzten wechsel des Filters der Kasten nicht gereinigt und die noch drin liegenden losen Teile, sind eben hinter den Filter gerutscht.
Meine Überlegung ist nun ob der Geruch von den Ablagerungen kommt und ob da eine einfache Ozonbehandlung überhaupt ausreicht, die beseitigt ja nur Gerüche und nicht den Schmutz oder sehe ich das falsch?
Was mir noch aufgefallen ist, wenn ich die Motorhaupt schließe kommt auch ein ähnlicher unangenehmer Geruch aus den Löchern in der Motorhaube, als z.B. wo der Hacken für das Motorhaubenschloss ist.
Aber dieser dürfte ja nicht in den Innenraum kommen, da der Motorraum ja durch den Gummi hinten vom Frischluft Einlass getrennt sind und die Gerüche auch bei schalten der Lüftung auf Umluft da sind.

Ich habe noch eine Verständnis Frage:

Wenn der Innenraumfilter vor dem Verdampfer sitzt, dann bedeutet das doch auch, dass die Luft immer durch den Verdampfer geht, egal ob gekühlt wird oder ob ich mit ausgeschalteter Klima heize?

Desweiteren Frage ich mich, der Lüfter sitzt doch vor dem Verdampfer, gibt es da nicht noch im Motorraum einen extra Filter, dass da nicht alles in den Lüfter fällt?

War schon bei **** und habe bemängelt das es noch immer riecht, die würden die Ozonbehandlung nachholen, aber ob das alleine hilft?

Wäre sehr Dankbar für Eure Hilfe.

Gruß
Stephan
 

DUSTERcommunity.de

Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« am: 15. Oktober 2018, 10:28:47 »

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9157
  • Dankeschön: 3420 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #1 am: 15. Oktober 2018, 13:37:17 »
Ich habe noch eine Verständnis Frage:

Wenn der Innenraumfilter vor dem Verdampfer sitzt, dann bedeutet das doch auch, dass die Luft immer durch den Verdampfer geht, egal ob gekühlt wird oder ob ich mit ausgeschalteter Klima heize?


richtig


Desweiteren Frage ich mich, der Lüfter sitzt doch vor dem Verdampfer, gibt es da nicht noch im Motorraum einen extra Filter, dass da nicht alles in den Lüfter fällt?


nein....alles was durch Gitter des Wasserkastens fällt und angesaugt wird, fällt in den Filterkasten des Reinluftfilters.
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 

Offline Mavewrick

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x2 115 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #2 am: 15. Oktober 2018, 14:43:46 »
Hallo KioKai,

okay, dann bin ich nicht überrascht, dass im Filterkasten Blätterteile landen. Ist irgendwie schon eine Fehlkonstruktion, die Blätter oder anderer Dreck rutschen durch den Wasserkasten in die Lüftung und liegen dann vor dem Filter. Bei der nächsten Inspektion wird der Filter entnommen, aber der Kasten nicht gereinigt und beim einsetzen des neuen Filters wird dann der Dreck direkt vor den Verdampfer geschoben und schon freuen sich die Bakterien und Pilze  :'(
Ich glaube ja nicht, dass beim Service und dem Austausch des Filters der Kasten gereinigt wird und somit hat man den Salat.

Gruß
Stephan
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9157
  • Dankeschön: 3420 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #3 am: 15. Oktober 2018, 15:02:41 »
Ich glaube ja nicht, dass beim Service und dem Austausch des Filters der Kasten gereinigt wird und somit hat man den Salat.


glaube ich auch nicht  ;) die erforderliche Saugdüse ist ja nicht gerade gängiges Zubehör bei einem Industriesauger.
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Offline Schwandy

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 19
  • Dankeschön: 34 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besteller
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: SCe 115 4x4 114 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #4 am: 15. Oktober 2018, 21:12:25 »
Also der Ansatz und die Überlegungen sind ja schonmal richtig - dort ist auch meist der Hase im Pfeffer begraben! Drei Monate Standzeit - womöglich noch mit hohen Temperaturunterschieden weil die Kiste z.B. mittags in der Sonne steht, lässt den Gammel und Muff schon ordentlich spriessen!

Unabhängig davon würde ich auch mal eine gründliche Motorwäsche machen. Bei langer Standzeit markieren Marder, Katzen und Co. mal gerne ihr Revier und/oder laden allerlei Beutefang in dunklen Ecken ab - womöglich gerade in der Nähe vom Luftfilterkasten. Selbst schon erlebt - gerade wenn der Motorraum warm wird, verbreiten Reviermarkierungen oder beinahe mumifizertes Kleingetier ein abenteuerliches Geruchserlebnis, das über alle möglichen Wege garantiert in den Innenraum findet.

Gruß
Andy
LLPiKp250 u. FschJgBtl252
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Flip, deepdiver, Falke

Offline Mavewrick

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x2 115 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #5 am: 18. Oktober 2018, 10:12:56 »
Hallo Andy,

Danke für die Tipps, werde am WE mal die Abdeckung vom Wasserkasten abnehmen und mal genauer inspizieren. Man hat irgendwie auch den Eindruck es richt besonders stark im Beifahrerfußraum, könnte auch hintern Handschuhfach vor kommen. Gibt es da eine Verbindung zur Außenwelt (Motorraum)?
Die Fußmatten sind es nicht und der Teppich ist auch sauber und richt nicht auffällig. Merkwürdig ist auch, dass man den Eindruck hat, dass manchmal in Kurven oder beim Bremsen der Geruch sich verstärkt.
Bezüglich der Klima, ich werde mal am WE zumindest den Kasten des Innenraumfilters aussaugen und dabei auch mal versuchen den Verdampfer abzusaugen, bastele mir dazu einen kleinen Schlauch auf den Staubsauger damit ich da überhaupt rein komme.
Wie könnte ich den prüfen ob mein Kondenswasserabfluß frei ist?
Würde ja gern sowas ausprobieren: https://www.kfzteile24.de/artikeldetails?search=2370-4081&gclid=EAIaIQobChMIj76wqcWP3gIVjcCyCh14UQKLEAYYASABEgJ01_D_BwE&gclsrc=aw.ds

aber ich denke dazu sollte der Kondenswasserabfluß schon funktionieren, damit danach das Zeug auch abfließen kann, sonst habe ich ja völligen Chemiegstank im Auto.

Gruß
Stephan
 

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9157
  • Dankeschön: 3420 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #6 am: 18. Oktober 2018, 10:31:18 »
Wie könnte ich den prüfen ob mein Kondenswasserabfluß frei ist?


kommt auf deinen Motor an.....leider hast du dein Avatar nicht gepflegt, daher hier was zu diesem
Thema https://www.dustercommunity.de/interieur/klimaanlage-richtig-nutzen!/msg312254/#msg312254
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 

Offline Mavewrick

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x2 115 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #7 am: 18. Oktober 2018, 12:17:20 »
kommt auf deinen Motor an.....leider hast du dein Avatar nicht gepflegt, daher hier was zu diesem
Thema https://www.dustercommunity.de/interieur/klimaanlage-richtig-nutzen!/msg312254/#msg312254

Danke, habe jetzt meine Daten gepflegt. Bei mir ist unter dem Kasten nicht mehr viel Luft und es ist ein rundes Gummiteil drunter Im Link auf der Explosionszeichnung Nr. 7 wahrscheinlich, welches an einer Seite einen Kunststoffanschluss hat der nach unten aus dem Fahrzeugboden geht, habe aber noch nicht unter das Auto geschaut.
 

Offline aljarreau

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 1
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: SCe 115 4x2 114 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #8 am: 06. November 2018, 16:15:02 »
Wir haben ein ähnliches Problem, allerdings ohne lange Standzeit. Der Wagen hat nach einem Jahr einen penetranten Industriegeruch angenommen. Wir sind Nichtraucher und haben auch keine Haustiere. Alle Polster und Teppiche sind Fleckenfrei. Unser freundlicher Dacia-Händler hat auf seine Kosten die Klimaanlage gereinigt und eine Ozon-Behandlung durchgeführt. Das Ergebnis war fast gleich Null. Das ist auf jeden Fall weder Kühlwasser- noch Kältemittelgeruch (beides hatte ich bei meinen Dienstwagen). Wenn das ein Produktions-Problem wäre, hätten wir sicher mehr Betroffene.
Bin auch ratlos !
 

Offline Mavewrick

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 30
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: SCe 115 4x2 115 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #9 am: 06. November 2018, 16:42:52 »
Wir haben ein ähnliches Problem, allerdings ohne lange Standzeit. Der Wagen hat nach einem Jahr einen penetranten Industriegeruch angenommen. Wir sind Nichtraucher und haben auch keine Haustiere. Alle Polster und Teppiche sind Fleckenfrei. Unser freundlicher Dacia-Händler hat auf seine Kosten die Klimaanlage gereinigt und eine Ozon-Behandlung durchgeführt. Das Ergebnis war fast gleich Null. Das ist auf jeden Fall weder Kühlwasser- noch Kältemittelgeruch (beides hatte ich bei meinen Dienstwagen). Wenn das ein Produktions-Problem wäre, hätten wir sicher mehr Betroffene.
Bin auch ratlos !

Bei mir wurde die Ozonbehandlung wiederholt und auch mal der Kondensablauf geprüft, also Wasser durch den Verdampfer gespritzt, lief unten raus.
Danach war der Geruch weg und der ****-Meister meinte er richt nichts mehr aber er hätte vorher auch nichts mehr gerochen. Ich selbst habe da auch nichts mehr gerochen aber das ist 2 Wochen her und ich denke es richt doch noch aber nicht mehr so schlimm. Meine Frau die das Auto fährt meinte es wäre immer dann wenn Sie auf warm stellt wieder bisschen da der Geruch. Da würde wieder nahe liegen, dass es vom Wärmetauscher kommt, vielleicht verliert der ja doch kleine Mengen an Kühlflüssigkeit, welche dann verdampfen und so merkwürdig riechen. Wäre ja möglich, dass bei dem ganzen Ein- und Ausbau des Motors eine Leitung zum oder am Wäremtauscher durch die Bewegung undicht geworden ist.

@ aljarreau  Seit wann hast Du den Geruch und ist dieser noch immer unverändert da? Bei mir richt es wie altes Maschinenöl oder sowas, so denke ich zumindest, meine Frau meint es richt er wie nasser Hund.

Gruß
Stephan
 

Offline Matzaton

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 109
  • Dankeschön: 143 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Comfort
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #10 am: 06. November 2018, 17:21:39 »
Kleiner Tipp als Ex-Meerwasseraquarianer. Ozonistator ist gar nicht so teuer. Damit kann man das auch zuhause selbst behandeln. Nur macht das bitte nicht zulange, da die Schläuche sonst porös werden.
Die Ozonbehandlung würde ich wie folgt durchführen. Zuerst von außen in den Ansaugtrakt der Lüftung einführen und bei schwacher Lüftung einsaugen lassen (ca 30 Minuten). Dann Filter innen wechseln und dort den Ozonistor aufstellen und die Lüftung einschalten (auch etwa 20-30 Minuten, damit die Lamellen gut durchströmt werden mit Ozon und danach dann ohne Lüftung in alle Lüftungsöffnungen das Ozon einströmen lassen (Pro Einlass ca 8-10 Minuten).

Ggf. da wo der Luftfilter für die Lüftung sonst steckt das ganze mit leichtem Chlorwasser ausputzen (Danklorix mit Wasser gesmischt. Chlorgeruch verschwindet nach Ozonbehandlung)
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

DUSTERcommunity.de

Re: Gestank im Auto nach 3 Monaten Standzeit
« Antwort #10 am: 06. November 2018, 17:21:39 »