Autor Thema: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?  (Gelesen 716 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Andalf

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 75
  • Dankeschön: 14 mal
  • Herkunftsland: de
  • Andy F.
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« am: 10. Mai 2020, 08:37:59 »
Hallo Zusammen,

mein Duster ist jetzt  9 Jahre und hat 100000 runter. Nun knarzen die Dämpfer der Heckklappe immer wieder, auch wenn man immer mal wieder bissl ölt. Ok damit kann ich leben, aber die Heckklappe geht irgendwie nicht 100% nach oben auf, die letzten cm muß ich nachdrücken und wenn man sie schließen will und kurz davor los läßt, knallt sie schon recht heftig zu....

Welche habt ihr verbaut? Die Stabilus? Finde die recht teuer...
Und wie sind eure Erfahrungen, sind meine beschriebenen Probleme damit behoben, oder ist das evtl. beim Duster immer so? Weil dann kann ich mir den Wechsel sparen.....

VG und Danke
« Letzte Änderung: 10. Mai 2020, 14:53:26 von Kromboli »
 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 209
  • Dankeschön: 373 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Welche Gadruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #1 am: 10. Mai 2020, 10:11:27 »
Moin,
eine Gasdruckfeder wie an der Heckklappe ist ein Verschleißteil. Wenn die Klappe entsprechend oft
geöffnet wird, ist die Gasfeder irgendwann "lahm".
Dann muss man austauschen. Genau so wie bei verschlissenen Stoßdämpfern am Fahrwerk.

Alternativ eine Teleskop-Zeltstange mitnehmen und dann bei Bedarf damit die Klappe abstützen.
Macht mein Nachbar an seinem Auto. Sieht seltsam aus, ist aber preisgünstig ;-)

Die Gasfeder von außen mit normalem Öl zu schmieren, fördert nur den weiteren Verschleiß.
Die Feder ist ein Hydraulikteil. Verschmutzungen sparsam mit Petroleum oder WD40 entfernen
und dann die Stange trocken abreiben. Normales Schmieröl oder PTFE Spray usw. können die
Kolbendichtungen angreifen.


Gruß Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke, Andalf

DUSTERcommunity.de

Re: Welche Gadruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #1 am: 10. Mai 2020, 10:11:27 »

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1050
  • Dankeschön: 3844 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Welche Gadruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #2 am: 10. Mai 2020, 12:22:37 »
….


Alternativ eine Teleskop-Zeltstange mitnehmen und dann bei Bedarf damit die Klappe abstützen.
Macht mein Nachbar an seinem Auto. Sieht seltsam aus, ist aber preisgünstig ;-)…..

Oder man greift zu dieser Lösung, die ich immer unterwegs griffbereit dabei habe und die auch praktisch ist, wenn man z.B. einen Heckklappenträger montiert hat, die Heckklappe öffnet und nicht möchte, dass einem diese nach dem Öffnen ins Kreuz schlägt:



Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, emcharly, Feinmechaniker

Offline Moskwitsch

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 442
  • Dankeschön: 1024 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: 2017 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Welche Gadruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #3 am: 10. Mai 2020, 12:50:11 »
Hallo

Wenn ich mal welche brauche nehme ich immer die von Stabilus. Noch nie eine Reklamation erhalten.
Haben ein grosses Sortiment - auch für Fahrzeuge älterer Generation. Ob die teuer sind kann ich nicht sagen -
hab noch nie verglichen mit anderen Herstellern. Ich hau immer 100% Aufschlag auf meinen EK drauf - hat auch
noch nie jemand reklamiert.

Gruss  Peter
Alphorn - Nashorn - Vollkorn - Matterhorn  / DING DONG - the EU is GONE
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1050
  • Dankeschön: 3844 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Welche Gadruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #4 am: 10. Mai 2020, 13:07:35 »
….

Wenn ich mal welche brauche nehme ich immer die von Stabilus. Noch nie eine Reklamation erhalten.
Haben ein grosses Sortiment - auch für Fahrzeuge älterer Generation. Ob die teuer sind kann ich nicht sagen -
hab noch nie verglichen mit anderen Herstellern....

Bei entsprechender Pflege, so wie sie Feinmechaniker beschreibt, halten die Dämpfer auch lange. Nur ist die Dämpferleistung in der nasskalten Jahreszeit geringer als z.B. im Sommer bei überwiegender Trockenheit. Obendrein sind Heckklappendämpfer ja auf das Gewicht der Heckklappe ausgelegt; wenn da jetzt zusätzliches Gewicht draufkommt (Heckklappenträger, Reserveradhalter oder auch nur heftiger Winddruck), schwächt das die Dämpferleistung enorm.
Gruß    Falke
 

Offline Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2569
  • Dankeschön: 1608 mal
  • Herkunftsland: de
  • 2011 - 2019 Duster 1, Ph. 1, dCi 110 4x4
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #5 am: 10. Mai 2020, 15:16:51 »
Meinen ersten Duster hatte ich etwas über acht Jahre und hab ihn mit rund 123.000 km abgegeben. Da hatte ich von Anfang an das Phänomen, dass die Gasdruckdämpfer immer dann geknarzt haben, wenn die Kofferraumklappe mal eine Weile offen stand. Beim schließen knarzte das dann furchtbar. Geholfen haben dann die Maßnahmen, wie sie Feinmechaniker beschrieben hat.

Mit zunehmendem Alter ging dann auch die Heckklappe nicht mehr so schwungvoll nach oben, wie vorher gewohnt. 

Bei mir hat geholfen, alle anderen Gelenke und Scharniere mit WD 40 zu säubern und anschließend neu zu schmieren. Also die Aufnahmen der Gasdruckdämpfer an der Heckklappe und an der Karosserie sowie auch (und besonders) die Scharniere der Heckklappe selber.

Natürlich können die Dämpfer auch tatsächlich hinüber sein. Einen Versuch wäre es aber wert, denke ich.

Gruß
Krom
Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schängel55, Falke

Offline PaulGermany

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 239
  • Dankeschön: 168 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V 105 4x4 105 PS
Re: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #6 am: 10. Mai 2020, 18:04:12 »
Interessantes Thema für einen langweiligen Sonntag. Bei mir sind die originalen noch drin nach 9 Jahren. Knarzen habe ich noch nicht bemerkt, aber jetzt wo Ihr es schreibt: bei mir geht die Klappe auch nicht mehr komplett nach oben. Das ist aber eher günstig für mich, mein Parkplatz in der Tiefgarage hat über der Klappe eine lichte Höhe von ca. 2 Metern. Als das Auto noch jung und knackig war schlug die Klappe gegen den Betonträger, deshalb hat der silbergraue DUSTER Schriftzug ein paar Kratzerchen. Aktuell passiert das nicht mehr, also bin ich nicht böse dass die Gasfedern altern.
داستر
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Offline Andalf

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 75
  • Dankeschön: 14 mal
  • Herkunftsland: de
  • Andy F.
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #7 am: 10. Mai 2020, 23:47:22 »
ich habe mich vielleicht unglücklich ausgedrückt:-) Ich habe sie gesäubert und ganz bissl Ballistol drauf...was der Vorbesitzer gemacht hat weiß ich nicht....
Knallt sie auch recht stark bei euch zu beim schließen?
So wie es scheint ist es ja kein bekanntes Problem beim Duster....
Danke euch für die Antworten :klatsch
 

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1050
  • Dankeschön: 3844 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #8 am: 10. Mai 2020, 23:50:26 »
Ich versuche immer, sie möglich sanft zu schließen, was mir jedoch nicht immer gelingt, und dann scheppert es schon recht ordentlich.  ;)
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Andalf

Offline Peter 1

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 167
  • Dankeschön: 193 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #9 am: 11. Mai 2020, 08:04:26 »
Hallo zusammen.
Mache immer auch etwas WD 40 drauf und gut ist .
Bis jetzt funktionieren sie Tadellos.  :daumen
 

Offline maikel

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Dankeschön: 5 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2011
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #10 am: 15. Mai 2020, 20:52:09 »
Nicht nur, daß WD40 als Schmiermittel nix taugt, WD40 entfettet sogar. Lieber einmal ein vernünftiges Sprühfett und dann ist i.d.R. auch länger Ruhe.
Grüße

Maikel
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: joe3l

DUSTERcommunity.de

Re: Welche Gasdruckdämpfer für die Heckklappe?
« Antwort #10 am: 15. Mai 2020, 20:52:09 »