Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
[DUSTER II] Car Multimedia / Re: Integriertes Radio
« Letzter Beitrag von lillifit3 am Heute um 16:32:37 »
Der Empfang hat eher etwas damit zu tun, dass die Sender im Osten Deutschlands ausgebaut wurden, so zumindest entsprechende Pressemitteilungen.
Der 'Verlust' von Sendereinstellungen geht eher damit einher, dass die Spannungsversorgung nach dem Ausschalten des Fahrzeugs nach und nach abgeschaltet wird. Die kann sogar dazu führen, dass das Radio beim Neustart des Fahrzeugs überhaupt nicht mehr gestartet wird, beim Starten des Motor. Auch der Kurzstreckenbetrieb/StoppnGo kann zu einer nicht optimalen Spannungsversorgung führen, wenn die ersten Kilometer in erster Linie über die Batterie und nicht über die Lichtmaschine ausreichende Spannung geliefert wird. Das passiert bei vielen anderen Fahrzeugen anderer Hersteller auch. Das Energiemangement beim Duster entspricht damit jedoch eher einem mittelmäßigen.
2
[DUSTER II] Car Multimedia / Re: Integriertes Radio
« Letzter Beitrag von Wuffi06 am Heute um 13:09:35 »
Na klar - Garantiefall. Übermorgen habe ich Termin. Ich hoffe, der bringt etwas.

Den Text habe ich gefunden, der wird unter "Frequenzen" angezeigt. Muss man erstmal darauf kommen.
Empfangsmäßig ist das Radio zusammen mit der Antenne absolute Spitze. Auf der gesamten Fahrt von DD nach Usedom gab es nicht einen weißen Fleck auf DAB. Das hatte nicht einmal das gute Kenwood im Vorgänger geschafft, vielleicht auch wegen der eher ungünstigen Frontscheibenantenne dort. Auch im Osterzgebirge prima Empfang. In höheren Lagen sogar tschechische und rbb-Sender.
3
[DUSTER II] Technik / Re: Bordspannung und Start-Stopp-Automatik
« Letzter Beitrag von Wuffi06 am Heute um 12:56:59 »
Beim letzten Werkstattbesuch zum Räderwechsel wurde die Batterie für eine halbe Stunde (nach Aussage des Monteurs "kräftig") geladen. Gebracht hat es nichts, genau wie zwei fast 500km-Fahrten.
Neulich fuhr ca. eine halbe Minute nach dem Abstellen (Zündung war aus) das Multimediasystem wegen Spannungsmangels herunter. Irgendetwas stimmt da nicht, aber das hatten wir schon.

Habe am kommenden Dienstag einen Termin, mal sehen, ob der etwas bringt. Ansonsten habe ich festgestellt, dass der Verbrauch im Vergleich zum Vorgänger (Phase 2) um ca. 1l gesunken ist. Trotz (oder wegen?) ein paar mehr Pferdestärken...
4
Technik / Re: Ruckeln, Dieselmotor, dCi 110
« Letzter Beitrag von DU-STY64 am Heute um 12:48:39 »
Hallo allerseits,
habe endlich den Fehlerspeicher ausgelesen  /rotwerd.
Da stand '' Sporadischer Fehler Injektorkreislauf Zylinder 1 '' .
Den hab ich jetzt gelöscht,aber sobald das Ruckeln wieder auftaucht dürfte die Meldung wieder drin sein , blöd jetzt nur das mein Bommel im April zum Tüv muss.
Meine Frage ist jetzt obs am Injektor selbst liegt oder der Kreislauf fehlerhaft ist , denke das muss ne Werkstatt rausfinden.
Grüße
Frank
5
Achtung wenn das passiert wird es gefährlich. Vor drei Monaten fuhr ich in der Nacht und schaltete den Scheinwerfer ein, sofort war die Armaturenbeleuchtung, der Blinker natürlich die Warnblinkanlage und alle Rücklichter aus. Ich hatte Glück denn das war vor einer Ortschaft und kaum Verkehr. Der gerufene Pannendienst ARBÖ kontrollierte alle Sicherungen und diese waren alle gut. Er kam dann im Sicherungskasten irgend wo an und alles funktionierte wieder.
Jetzt ist es mir wieder passiert und das war diesmal sehr gefährlich denn ohne Beleuchtung auf der Landstraße kann fatal enden. Durch Bewegen der Sicherungen weiß ich jetzt woran es liegt und möchte Euch das mitteilen.
Die 25 A Sicherung hatte schlechten Kontakt und zeigte eine leichte Brandstelle am flachen Kontakt. Diese wird in der Liste als Nr. 29 und somit als "Bedieneinheit am Lenkrad" bezeichnet. Nach dieser Bezeichnung hätte ich den Fehler nie gefunden.







Ich hoffe es passiert niemanden und wenn dann tauscht die 25A Sicherung einfach aus.

LG Turbo4WD
6
Hoffen wir mal, daß es dabei bleibt. Falls sich das wiederholt, würde ich mal den Strom messen. Geht eigentlich recht einfach, indem man das Relais zieht und über die Arbeitskontakte misst. Gebläsemotoren werden zwar auch massenweise angeboten, aber der Tausch soll nicht ganz ohne sein.
7
Offroad / Re: Offroadwerk Köln
« Letzter Beitrag von Falke am 25. November 2022, 21:30:23 »
....
 Ich denke es haben schon einige Interesse  es dauert halt alles ein bischen.  ;)
Liebe Grüsse Charly und Eule

Hallo Ylva!
Ich denke mal, Charlys Anmerkung ist da sehr treffend: Es dauert halt alles ein bisschen. Jetzt kurz vor Jahresende ist bei jedem von uns wohl auch ein wenig die Luft raus, was kurzfristige Unternehmungen betrifft; zumindest bei mir ist das so, denn ich habe recht anstrengende Wochen hinter mir und zudem noch die "Winterschlappen" drauf, mit denen Offroadfahrten nicht so der Renner sind. Heißt aber nicht, dass im kommenden Jahr nicht irgendwann entsprechend Zeit ist. Ansonsten kann ich aus Erfahrung sagen, dass der Duster ein größeres Rauhbein ist, als man es ihm ansieht. Also hab Geduld: Da finden sich schon noch einige Interessenten hier. ;)
8
Offroad / Re: Offroadwerk Köln
« Letzter Beitrag von emcharly am 25. November 2022, 18:49:33 »
Hallo in die Runde
Hatte gerade einen Monat kein Internet(deshalb von mir die späte Antwort) und muss sagen das ich auch absolut Fan wäre auf so einer Tour mitzufahren
für mich wären es auch ein paar Kilometerchen aber Ylva bitte nicht aufgeben  :daumen Ich denke es haben schon einige Interesse  es dauert halt alles ein bischen.  ;)
Liebe Grüsse Charly und Eule
9
Offroad / Re: Offroadwerk Köln
« Letzter Beitrag von Ylva am 25. November 2022, 17:15:35 »
Ja, daher hatte ich auch die Hoffnung, dass eine geführte Tour in Kolonne ausschließlich mit Dustern auf einer Strecke, die für Anfänger Dusterfahrer geeignet ist, mehr Interesse herausgekommen wäre.

Leider ist für viele Offroad auch gleich gesetzt mit Bergepanzer, 200kg Bergewerkzeug usw. Das ein Serienduster, durchaus auch ohne Schäden davon zu erleiden, sehr viel mehr kann als nur Wiese / Feldweg. Naja, muss jeder selbst wissen. Ich habe durch die Fahrten viel gelernt, weiß die ganzen elektronischen Helferlein zu nutzen bzw. in den richtigen Momenten auszuschalten und vor allem, wie man, wenn es mal nötig ist, auch zu reagieren, wenn man die Weg mal verlassen muss.

Und Spaß hat es auf jedenfall auch sehr gemacht.
10
Offroad / Re: Offroadwerk Köln
« Letzter Beitrag von Matthias1965 am 25. November 2022, 16:23:58 »
Moin,

der Duster kann das, das ist seine Bestimmung. Wenn man im Gelände genauso umsichtig und vorausschauend wie im normalen Straßenverkehr fährt, geht da nichts kaputt. Er ist dafür gebaut.

Mit dem Duster KANN man ins Gelände, MUSS man aber nicht. Den Meisten langt anscheinend die Vermutung, dass sie es KÖNNTEN.

Meine Erfahrung im Gelände ist, dass der Duster mehr kann, als ich, bzw. ich mir zutraue. Was ich aber nie machen würde, ist allein in unwegsames Gelände zu fahren. Ich spreche da nicht von einem übersichtlichen Offroad-Park, wo dauernd jemand vorbei kommt.
Seiten: [1] 2 3 ... 10