Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Dacia Duster / Re: Renault wegen erhöhten Ölverbrauchs vor Gericht
« Letzter Beitrag von lillifit3 am Heute um 11:04:36 »
1.2 TCe-Motor. Wo bleibt die Sammelklage gegen Renault/Nissan?



Die wegen Zuverlässigkeitsproblemen des 1.2 TCe-Motors gegen Renault und Nissan eingeleitete Sammelklage geht weiter. Nach dem Absenden einer Mahnung, die tot blieb, hat der Anwalt Christophe Lèguevaques den französischen Hersteller und seinen japanischen Partner gerade vor Gericht gestellt.

Die gegen Renault und Nissan eingeleitete Sammelklage „Motorgate“ hat nach einer Mahnung mit dem Vorschlag einer gütlichen Verhandlung einen Gang höher geschaltet. Die beiden Hersteller sind nun zu einer Anhörung am Dienstag, den 12. Juli, vor das Gericht von Versailles geladen. Eine gerichtliche Vorladung im Zusammenhang mit den Zuverlässigkeitsproblemen des 1.2 TCe-Motors, auf die L'argus 2016 hingewiesen hatte. Hinter diesem Verfahren stehen ein Rechtsanwalt, Christophe Lèguevaques, und seine digitale Plattform My-Leo, die auf Sammelklagen spezialisiert ist. Anfang des Jahres leitete er ein solches Verfahren gegen den französischen Hersteller, seine rumänische Tochter Dacia und dessen Partner Nissan ein, um möglichst viele Besitzer, die Rückschläge mit diesem Vierzylinder-Benziner erlebt hatten, mit Direktvertrieb zusammenzubringen Injektion. Das damals angestrebte Ziel von 250 Anmeldungen wurde weitgehend erreicht, denn bisher sind 1.109 Teilnehmer dem Aufruf gefolgt. Eine Zahl, die allerdings ein Tropfen auf den heißen Stein bleibt, verglichen mit den rund 130.000 Fahrzeugen, die zwischen 2012 und 2016 mit dem 1.2 TCe ausgestattet wurden. Tatsächlich sind nicht alle Versionen dieses Motors (also 400.000 Fahrzeuge) betroffen.

Das Gericht in Ermangelung einer gütlichen Verhandlung

Damit hat dieses „Motorgate“ noch lange nicht die Größenordnung des Volkswagen „Dieselgate“, von dem es zu seinem Namen inspiriert wurde. Doch die Zahl der Unzufriedenen blieb ausreichend, um dem Ende Mai versandten Mahnschreiben Nachdruck zu verleihen, das nicht unbedingt zu einer Auseinandersetzung vor Gericht führen sollte. Sie schlug dem Renault-Konzern tatsächlich eine Alternative vor: „in Verhandlungen einzutreten, um die Besitzer und ehemaligen Besitzer der betroffenen Fahrzeuge schnell zu entschädigen“. Allerdings mit einer ziemlich kurzen Frist, da für den 5. Juni ein „Ultimatum“ gesetzt worden war, um eine Antwort zu geben. Diese einvernehmliche Lösung musste auch die Offenlegung zahlreicher bisher als vertraulich eingestufter Dokumente durchlaufen: technische Bulletins, Motoranalysen, Managementbewertungen, interne Audits ... Wie von Anfang an vereinbart, ist das "Motorgate" daher weiter in die Offensive gegangen, mit der Einreichung einer einstweiligen Verfügung vor Gericht, um die beiden Hersteller zu verpflichten, alle diese Dokumente zu übermitteln. Noch in diesem Herbst muss dann eine direkte Vorladung zum Strafgericht beantragt werden.

Frei mit Google translator übersetzt. Quelle:

https://www.largus.fr/actualite-automobile/moteur-12-tce-ou-en-est-laction-collective-contre-renaultnissan-10952402.html

Das Erscheinungsdatum dieses Artikels entspricht dem der FAZ+, 22.06.2022

Hier kann man im wesentlichen das Lesen, wofür FAZ+ Geld haben will.
Ferner liest es sich bei der FAZ+ etwas anders als bei l'argus. Ich lege hier die freie Interpretation Der FAZ+ näher als die l'argus, alleine was die head lines betrifft.
2
Dacia Duster / Re: Renault wegen erhöhten Ölverbrauchs vor Gericht
« Letzter Beitrag von jkarpa am Gestern um 12:17:37 »
Äh, ja, das ist das bekannte Thema.
Gut, dass es jetzt vor Gericht geht. Dacia hat zu lange versucht, das Thema totzuschweigen, und die betroffenen Kunden mit dem Problem alleine zu lassen. Meinetwegen können Dacia und Renault da jetzt ordentlich einen eingeschenkt bekommen; verdient haben sie es.

Vor ein paar Tagen hat hier noch ein TCE Interessierter versucht, sich den 1.2l 125 PS Motor schön zu reden, und einen gebrauchten TCE zu kaufen. Vielleicht genügt dieser erneute Hinweis auf 400000 Geschädigte, ihn zur Vernunft zu bringen.
3
Dacia Duster / [Phase 2] : Renault wegen erhöhten Ölverbrauchs vor Gericht
« Letzter Beitrag von ernstdas am Gestern um 10:24:00 »
Hallo miteinander,


in der Frankfurter Allgemeine (FAZ) vom 23.6.2022 ist zu lesen, daß knapp 1100 Autobesitzer in Frankreich Renault vor Gericht zerren, weil  es  Probleme mit 1,2 Liter-Motoren der Baureihe TCE gab/gibt.

Betroffen seien die Jahre 2012 bis 2016. Es soll zu erhöhtem Ölverbrauch bei Tachoständen von

60 000 Kilometern zu Motorschäden gekommen sein. Betroffen seien u.a. auch Dacia-Modelle.


In einer Online-Plattform seien Klagen von 400 000 Besitzern gesammelt worden.

In dem Artikel ist  mehr über den Verfahrensstand, Renault-Reaktion usw. zu lesen.


Bleibt nur zu hoffen, daß nicht alle Dacias das gleiche Motor-Schicksal erleiden.


Gruß
4
Dacia allgemein / Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Letzter Beitrag von lillifit3 am 30. Juni 2022, 19:45:57 »
Dacia investiert Snapchat, um seine neue Identität zu präsentieren

Anlässlich seiner globalen Überarbeitung in Sachen Identität hat sich Dacia für die Plattform Snapchat entschieden, um sein gesamtes Angebot in Augmented Reality zu präsentieren.

Die – sehr jungen – Kunden sind in den sozialen Netzwerken präsenter und die Hersteller haben das verstanden. Während Volkswagen und Renault Anfang Juni auf TikTok ankamen, beschloss Dacia, wieder in die Yellow-Ghost-Plattform zu investieren, eine Art „neues Autohaus“. Nach einem ersten Test bei den Launches der Sandero-, Spring- und der neuen Jogger-Modelle präsentiert die Marke nun alle ihre Modelle auf Snapchat in Augmented Reality. „Unser Wunsch ist es, unser Publikum so weit wie möglich zu erweitern, um jüngere Zielgruppen zu erreichen“, sagt Valérie Candeiller, Kommunikationsmarketing-Direktorin von Dacia. Snapchat ist eine Plattform, die es uns ermöglicht, dies zu tun, indem sie ein anderes digitales Erlebnis bietet.“

Um neue Kunden zu gewinnen und seinen Kundenkreis zu verjüngen, haben Hersteller keine andere Wahl, als sich an neue Verbrauchergewohnheiten anzupassen und attraktive Ansprachen für Benutzer zu finden, die nicht immer in der Lage sind, die Genehmigung zu erhalten. . „Zusätzlich zur Spitzentechnologie von Snap sucht Dacia auch nach einem hochqualifizierten Publikum“, bemerkt Raphaël Schwartz, Automotive Manager bei Snap Inc. Kürzlich enthüllte Médiamétrie Einzelheiten über das Publikum von Snapchat in Frankreich, das mittlerweile über 16,4 Millionen monatliche Nutzer zählt das Alter von 25. Das Publikumswachstum in Frankreich konzentriert sich besonders auf Menschen ab 35 Jahren: In zwei Jahren ist die Zahl der Einzelbesucher im Alter von 35 bis 49 Jahren um 62 % gestiegen.
Kommunizieren Sie über Ihre Identität

Für Dacia, das sich derzeit in einer vollständigen Identitätsumwandlung befindet, ist dies daher eine Gelegenheit, der Öffentlichkeit seine neue Kleiderordnung vorzustellen, nämlich das neue Dacia Link-Emblem, das auf allen seit dem 16 2022. Zur Erinnerung: Das neue Logo, das in der Mitte des Kühlergrills und der vier Räder positioniert ist, ist von der Welt der Mechanik inspiriert, um an Robustheit zu erinnern. Es besteht aus den Buchstaben D und C, die miteinander verbunden sind, um ein Glied in einer Kette zu bilden.

Frei nach Google translator. Ob die Plattform SnapChat auch für Deutschland als geeignet angesehen wird, wird derzeit in Brühl evaluiert, um eine jüngere Zielgruppe ansprechen zu können.
https://www.auto-infos.fr/article/dacia-investit-snapchat-pour-presenter-sa-nouvelle-identite.252672

Der Imagewechsel in Deutschland wird schwieriger.
5
Neuigkeiten aus der Autowelt / Re: Dacia Duster in den Medien / Testberichte
« Letzter Beitrag von lillifit3 am 30. Juni 2022, 19:38:08 »
Dacia kennt die Krise nicht!

Trotz der Krise und geringeren Auslieferungen im Vergleich zum Auftragsvolumen hat Dacia ein gutes erstes Halbjahr 2022 mit einem Wachstum von 4 % in diesem Zeitraum. Die Marke setzt ihre Transformation mit ihrer neuen visuellen Identität fort, während sie auf eine Aufwärtsentwicklung in Richtung des C-Segments und die Ankunft eines Hybridmotors wartet.

Anlässlich einer Aktualisierung der Ergebnisse der Marke für das erste Halbjahr 2022 erinnerte Thomas Dubruel, kaufmännischer Leiter von Dacia France, an alle Bedingungen der Krise: Halbleiterknappheit, Krieg in der Ukraine, Inflation usw
+ 4 % im ersten Halbjahr 2022

„Der Personenmix wächst weiter, bis zu 46 %“, erinnert sich der Manager. Ein Markt, in dem auch das elektrifizierte Fahrzeug tendenziell zunimmt.“

Zum 29. Juni 2022 verzeichnete Dacia ein Umsatzwachstum von 4 % auf einem globalen Markt, der auf -15 % geschätzt wird. Damit liegt die Marke mit einem Marktanteil von 8,4 % (+1,5 Punkte) auf dem vierten Platz im PC-Markt. Damit kann es 15 % des privaten PC-Marktes ausmachen. Auch der Modellmix der Marke geht voran.

Vier Flaggschiff-Produkte

Mit einem starken Fokus auf den Einzelhandel verkauft Dacia 85 % seiner Fahrzeuge dort. Die Auftragsdynamik ist in diesem Zeitraum mit einem historischen Portfolio von vier bis fünf Monaten kumulierter Aufträge ebenfalls gut. Die Zutaten dieses Erfolges liegen im Kundenversprechen, indem wir ihnen bieten: das „beste Preis-Leistungs-Verhältnis“. Zwei Markteinführungen – die Spring und die Jogger – hatten bedeutende Erfolge. Der Sandero (erster Privat-Pkw) und der Duster (fünfter Pkw) trugen zum guten Ergebnis der Marke bei. Auf der Elektrifizierungsseite hat die Marke dank Spring eine Durchdringung von 14,5 % oder einen halben Punkt im Vergleich zum Gesamtmarkt.

Ein neuer Markenauftritt

Dacia baut seinen neuen Markenauftritt auf. Die ersten beiden Stufen dieser Umstellung wurden im vergangenen Jahr digital durchgeführt. Seit dem 16. Juni präsentiert sich das gesamte Sortiment im neuen visuellen Auftritt. Die ersten Fahrzeuge werden ab Ende dieses Jahres ausgeliefert. Vier Standorte tragen jetzt die neuen Farben der Marke. Etwa 200 Websites sollten die neue externe Identität schnell integrieren. „Das Netzwerk freut sich über all diese Veränderungen und unterstützt uns bei der Außendarstellung der Marke“, präzisiert Thomas Dubruel. Die Investitionsniveaus dieser Änderungen werden auf diesem Niveau minimal sein.
Digital bereitgestellt mit dem Netzwerk

Auf digitaler Ebene hat die Marke eine spezielle Anwendung entwickelt, um Interessenten und Verkäufer im Netzwerk zu verbinden. „Wir möchten, dass unsere Kunden ein digitales Erlebnis auf dem bestmöglichen Niveau haben“, sagt Thomas Dubruel. Wir haben eine Kundenzufriedenheitsmessung über Google mit einem Index von 4,5 auf Rangebene“.

Freie Übersetzung mit Google translator.
Dies ist ein Blick auf Frankreich. Allerdings macht der Markt dort eine sehr ähnliche Entwicklung durch wie in Deutschland.

https://www.auto-infos.fr/article/bilan-premier-semestre-2022-dacia-ne-connait-pas-la-crise.252467
6
Neuigkeiten aus der Autowelt / Re: Dacia BIGSTER *concept*
« Letzter Beitrag von lillifit3 am 27. Juni 2022, 17:35:00 »
Das Renault Magazin teilt mit, dass Bigster und Duster 3 zu 99% fertig sind

https://www.renaultmagazin.de/duster-3-und-bigster-zu-99-fertig/
8
Dacia allgemein / Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Letzter Beitrag von tomruevel am 21. Juni 2022, 00:32:26 »
Moin,

na, wenn Renault ja hauptsächlich auf Elektrische (gleich welcher Art) setzen möchte........

Was werden es denn zukünftig wohl für Fahrzeuge sein, mit denen etwas mehr als nur ein paar Personen transportiert werden können.
Das ist bei Renault, zumindest aktuell, ein völliger Totalausfall.

Die einzigen die das aktuell schon können sind solche Dinger wie der Audi e-tron.
Und damit sind wir dann in Preisregionen die sich eher als satte Anzahlung für ein Eigenheim eignen.
9
Dacia allgemein / Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Letzter Beitrag von lillifit3 am 20. Juni 2022, 17:16:34 »
10
Dacia allgemein / Re: Ein paar Betrachtungen zum Imagewechsel von Dacia
« Letzter Beitrag von Kromi am 18. Juni 2022, 14:24:07 »
Unter dem Strich bleibt: alles richtig gemacht.  :D

So sieht's aus! Denn die Motorisierung ist die wichtigste Sache.

Zum Design hat jeder seine eigene Meinung: Vorne hui, hinten pfui! Auch im Innenraum sind die runden Lüfterdüsen in meinen Augen gefälliger und das Lenkrad mit dem Schriftzug nicht unbedingt schöner geworden. Und dann die Preise erst!  :[
Die anklappbaren Spiegel sind sicherlich nice-to-have. Positiv finde ich, dass es zwei neue Grau-Töne gibt und die silbernen Akzente durch dunkelgraue ersetzt worden sind.

Grüße ... Chris
Seiten: [1] 2 3 ... 10