Autor Thema: [Phase 1] : dCi, Ruckeln, Aussetzer  (Gelesen 4139 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
dCi, Ruckeln, Aussetzer
« am: 25. April 2022, 22:48:22 »
Moin zusammen,

Daten:
Duster II, 1,5dCi mit EDC, ca 48.000km.
Fahrzeug wurde über die Wintermonate sehr wenig gefahren (Nov. - Mrz. knapp 2000km)

Historie:
Anfang Januar bin ich mit dem Duster liegen geblieben.
Erste leichtes Ruckeln, dann keine Gasannahme, Motor lief erst noch im Leerlauf, starb dann komplett ab und war auch nicht mehr zu starten. Dazu jeden Menge Warnleuchten.
Also aussteigen, abschließen, warten.
Neustart gelingt, läuft aber nicht richtig, nagelt heftig.
Abgestellt, abgeschlossen, gewartet.
Noch ein Neistart der gelingt, Fahrzeug läuft rund, fahren die 6km bis nach Hause. Unterwegs noch mal ein kurzes Aufblinken einer gelben Kontrollleuchte.
Nächsten Morgen dann gestartet, läuft unrund, direkt umgekehrt, Assistance angerufen, Fahrzeug in die Werkstatt.
Dort sind keine Fehlermeldung festzustellen, Fahrzeug läuft wieder.

Ein paar Wochen später ähnliches Spiel mit allerlei Warnleuchten und Fehlermeldungen.
Fahrzeug fährt trotzdem problemlos.
Habe dann die Spannung vom Akku nachgemessen, lag bei 11,8V. Wurde dann nachgeladen (wie zu Käfers Zeiten).
Und die Fehlermeldungen waren weg.

Bis heute.
Wir sind seit Anfang April knapp 2000km gefahren, meiste mehrere hundert km am Stück.
Nun am Berg erst leichtes Ruckeln, dann so etwas wie Aussetzer. Es sind auf der Autobahn in Frankreich schon recht lange und steile Steigungen, ein Wohnwagen hängt auch dran. Es wird allerdings nicht so gefahren, dass auch das letzte aus dem Fahrzeuge geholt wird, sondern eher verhalten.
Akkuspannung ist normal mit 12,5V bei stehendem Motor sowie 14,??V bei laufendem Motor.
Also wieder Ladegerät dran, welches dann auch Ladebedarf mint zu erkennen.

Frage meinerseits nun:
Bilde ich mir es ein oder könnte ein nicht mehr ganz topfitter Akku Ursache sein?
Erscheint mit etwas kraus......
Der Akku ist 3 Jahre alt und könnte natprlich schon ein wenig schlapp sein.
Grüsse
Thomas

 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 525
  • Dankeschön: 929 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #1 am: 26. April 2022, 08:08:19 »
Moin,
das es ausschliesslich an der Batterie liegt, möchte ich ausschließen. Wenn der Motor läuft, wird die gesamte Versorgung über die LIMA
gewährleistet. Soll heissen, das es dann nicht zu spontanen Aussetzern kommen kann.
Das Batteriemanagement ist beim Duster nicht gerade transparent. Die von dir angegebenen Daten bezüglich der Batterie sind nicht
abnormal, sofern es mit längeren Standzeiten verbunden ist.
Dazu hatte ich hier schon etwas geschrieben:
https://www.dustercommunity.de/elektrik-und-elektronik/lima-im-leerlauf-14-2-volt-unterfahrt-12-5-volt/msg366289/#msg366289

Generell würde ich trotzdem empfehlen, bei längeren Standzeiten ein Ladegerät anzuklemmen.

Es kann bei längeren Standzeiten zur Verkeimung des Diesel im Tank kommen. Dann bildet sich "Schleim" welcher den Dieselfilter verstopft.
Dies kann dann nach einiger Zeit zu unruhigem Motorenlauf durch Kraftstoffmangel kommen.
Dieselkraftstoff mit FAME Anteil sollte innerhalb von 90 Tagen verbraucht werden. Bei längeren Standzeiten sollte man deshalb Diesel ohne FAME
Anteil z.B. Aral Ultimate Diesel tanken. Alternativ darf bei gewerblichem Einsatz dem Kraftstoff ein Biozid z.B. Grotamar zugegeben werden.

Bei einer vermuteten Verkeimung würde sehr wahrscheinlich das Erneuern des Kraftstofffilters eine sofortige Besserung zeigen.

Gruß Thomas
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, tomruevel, Godsvin, lillifit3, Matthias1965

DUSTERcommunity.de

Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #1 am: 26. April 2022, 08:08:19 »

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #2 am: 26. April 2022, 14:21:31 »
Moin,

ja danke.

De Geschichte mit dem Akku als Ursache erscheint mir auch unwahrscheinlich.
Nichtsdestotrotz war es nach externem Laden wieder i.O. So dann auch heute nach nächtlichem Laden (mit max. 1A).

Getankt hatte ich Ende Dezember (der erste  Ausfall war eine Woche nach der Tankung), dann wurde im Februar mi Rahmen der Wartung der Kraftstofffilter erneuert. Irgendwann dann der 2. Aufall, danach extern geladen.
Interessant ist auch, dass nach der Ladung S&S auch wieder arbeitet.

Nun wir werden sehen, es wird jetzt noch bis morgen früh geladen, dann fahren wir weiter die sehr bergige A75 in F. danach sind wir hoffentlich schlauer.
Ich hoffe, dass wir so auch wieder bis nach Hause kommen und dort werde ich dann mal den Akku prüfen lassen.
Grüsse
Thomas

 

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #3 am: 27. April 2022, 22:49:24 »
Moin ,

so jetzt sind wir 200km weiter.
Das Problem ist trotz nachgeladenem Akku nicht weg.

Während der Fahrt ist immer wieder mal ein mehr oder weniger starkes Ruckeln merkbar.
Eher bei niedrigeren Drehzahlen denn bei höheren.
Das Lastzustand ist eher egal, es ist selbst dann da wenn es leicht bergab geht und man nur wenig Leistung benötigt damit man nicht langsamer wird.
Wir haben uns dann ein recht langes und steiles Autobahnstück gespart, weil dort teilweise kein Standstreifen und sondern nur Nothaltebuchten.
Also Landstraßen landschaftlich schön und pfiffigerweise mit Steigungen bis zu 16%. Das hat Dusterchen dann trotzdem, mit ein wenig Ruckelei, gemeistert. Trotz Wohnwagen im Schlepp.
Verstehen muß man das nun aber nicht.
Wir haben uns dann bis zum geplanten Etappenziel gerettet. Dort kann man mit dem Fahrrad das tägliche erledigen und in hübscher Umgebung abwarten was wird.

Trotzdem werde ich den Pannendienste (nicht die Mobilitätsgarantie von DACIA) bemühen.
Ich habe einfach keine Lust an einer dämlichen Stelle liegen zu bleiben (das hatten wir schon mal, trotz korrekter Absicherung hats dann mehrmals fast gekracht).

Grüsse
Thomas

 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 525
  • Dankeschön: 929 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #4 am: 28. April 2022, 11:35:06 »
Moin,
dann könnte man über ein Kabel bzw. Verbindungsproblem nachdenken.
Marderschaden, schlechter Kabelkontakt an einem Übergang......
Unter dem Fahrzeug gibt es einige Steckerkupplungen z.B. auf Höhe der Abgas-Stauklappe.
Dort könnte man zumindest eine Sichtprüfung vornehmen.

Gruß Thomas
 

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #5 am: 28. April 2022, 22:46:58 »
Moin,

danke für den Tip.
Kabel und Schläuche habe ich gestern abend im Dunkeln im Motorraum nachgeschaut und nichts gefunden.
Dann habe ich den Pannendienst angemailt und der rief dann heute morgen an.
Das Auto wurde dann abgeholt.

Der Pannenhelfer startete das Ding und meinte er würde doch gut laufen (was er im Stand ja fast immer tat, nach solchen Episoden).
Er hat ihn dann selber in die Werkstatt gefahren, die Steuergeräte ausgelesen und dort war nichts hinterlegt.
Jetzt haben wir wieder hier stehen.

Ich habe dann noch mal das Ladegerät drangehängt und den Ladestrom gemessen.
Der liegt selbst einigen Stunden bei 1A (das ist der Maximalwert vom Ladegerät, welches eigentlich für einen ganz anderen Zweck gedacht war und deshalb so leistungsschwach ist).
Dafür dass das Fahrzeug gestern über 200km gefahren wurde ist der Akku aber schon recht aufnahmefähig.

Dazu fällt mir, bei dem 2. Ausfall des Jahres kamen ja nur kurzzeitig Warnleuchten.
Aber immer immer während größerer Lenkbewegungen beim Abbiegen.......
Würde wieder zu meinem Wunschkandidaten, dem schlappen Akku passen.
Grüsse
Thomas

 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 525
  • Dankeschön: 929 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #6 am: 29. April 2022, 09:31:52 »
Moin,
die elektrische Lenkunterstützung benötigt sehr hohe Ströme bei Aktivität!
Da könnte in Verbindung mit einem Batterieproblem evtl. ein Problem in der
Spannungsstabilität entstehen. Wenn dann kurzzeitig durch Unterspannung
ein Steuergerät instabil wird, könnte dies die Aussetzer hervorrufen.

Als Tipp:
Ich habe mir für die etwas präzisere Messung und Beobachtung der Spannung
ein Kabel für die Autosteckdose und Multimeter gebaut. Damit könnte man eine
Instabilität in der Spannung besser erkennen.

Als Ladegerät wäre ein Bosch Lader C3 gut passend. Diesen Lader gibt es auch auf
die schnelle im OBI Baumarkt gekauft. Damit kommt man zumindest beim Batterieladen
auf einen passenden Ladestrom.

Gruß Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel

Offline Steffi und Holger

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 270
  • Dankeschön: 290 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: SCe 115 LPG 4x2 114 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #7 am: 29. April 2022, 21:46:29 »
Die Masseverbindung am Getriebe, Fahrtrichtung links macht auch ab und zu Probleme in der Quetschung.
LG Steffi & Holger

Dacia Duster Prestige 4x4 Baujahr 2010 Arktis-Weiß  Wurde leider nach zwei Jahren und 48.000 Kilometern erlegt
Dacia Duster Prestige Baujahr 2012 Braun 1.6 LPG 201.600 Kilometer - Verkauf 09/2021
Dacia Duster Prestige Baujahr 2016 Arktis-Weiß  1.6 SCe 115 LPG  107.000 Kilometer  noch aktuell
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #8 am: 29. April 2022, 23:26:33 »
Moin,

ich habe gestern abend noch schnell mal die Verkabelung dieser Stauklappe am Auspuff nachgesehen.
Dort war aber alles so wie es sein sollte, ist im Prinzip alles gut in Schutzrohren verpackt.

Gefahren bin ich heute mal, ohne Wohnwagen am Haken.
Auch an längeren Bergen oder sonst wie ruckelte nichts.
S&S tuts aktuell auch schon ein paar km nach dem Start.
Der Akku dagegen ist auch nach der Fahrt (50km) immer noch recht gierig (=1A Ladestrom).
Morgen früh sind dann gut 30h Ladezeit zusammen, da dürfte es ja auch mit nur 1A langsam reichen.

Die Masseverbindung werden ich nachschauen.
Und für die Spannungsüberwachung habe ich sogar einen Spannungslogger dabei, den werde ich auf der nächsten Tour mit Caravan mal anwerfen.

Soweit erst mal für die Tipps herzlichen Dank.
Grüsse
Thomas

 

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #9 am: 04. Mai 2022, 22:19:16 »
Moin,

so, inzwischen sind wir wieder 300km längere Strecken gefahren.
Mit einem Aussetzer.

Inzwischen lade ich den Fahrzeugakku vor längeren Touren über Nacht nach, mit einem anderen Ladegerät welchen einen höheren Strom liefert.
Der Spannungslogger hat auch ein paar Daten geliefert.

Nach dem Abklemmen des Ladegerät sinkt die Spannung vom Akku relativ zügig auf einen Wert zwischen 12,5 und 12,8V.
Beim Vorglühen oder Starten sackt der auf unter 11,5V (was ich recht niedrig finde).
Während der Fahrt sind Werte von knapp über 12V bis hin zu knapp über 15V üblich. Wie diese Schwankungen während der Fahrt zustande kommen mag der Liebe Himmel wissen. Licht blieb aus und der Kühlschrank im Wohnwagen auch.
Der Aussetzer während der Fahrt war im Bereich einer langgezogenen Kurve an einer langen AB Steigung.
Eigentlich sind es immer genau solche Situationen, relativ viel Leistung und ein wenig Lenkarbeit.

Jetzt steht das Fahrzeug, mit ein paar kurzen Strecken, seit 36h. Und der Akku hat so 12,4V.
Diese Standzeit schreibt der Datenlogger aktuell mit, mal sehen was das ergibt.
Grüsse
Thomas

 

Offline Meta Blythe

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 20
  • Dankeschön: 13 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #10 am: 05. Mai 2022, 10:48:51 »
Beim Vorglühen oder Starten sackt der auf unter 11,5V (was ich recht niedrig finde).
Während der Fahrt sind Werte von knapp über 12V bis hin zu knapp über 15V üblich. Wie diese Schwankungen während der Fahrt zustande kommen mag der Liebe Himmel wissen.


Hallo,
die Schwankungeb während der Fahrt sind dem BatterieManagementSsystem(Und Nastürlich auch dem WLPT) geschuldet. Z.B im Schiebebetrieb wird die Batterie besonders geladen(Solange sie noch nicht ganz voll ist.


Auch der Einbruch der Spannung ist glaube ich noch normal, zumindest beim starten.


Viele Grüße
Jörg
<a href="http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/994462.html" target="_blank"> <img src="http://images.spritmonitor.de/994462.png" alt="Spritmonitor.de" border="0"> </a>
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Schwarzwald-Duster

Offline Feinmechaniker

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 525
  • Dankeschön: 929 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #11 am: 05. Mai 2022, 12:15:39 »
Moin,
sobald das Batteriemanagement über 70% Ladestand erkennt, wird auf ~12-13V im Bordnetz geregelt.
Jedoch wird selbst bei kurzzeitigem Schubbetrieb sofort bei ~15V und hoher Stromstärke in die Batterie geladen.

Der Spannungsabfall beim Vorglühen ist stark vom Batteriealter und dem damit zunehmenden Innenwiederstand
der Batterie abhängig. Die angegebenen Werte passen jedoch für eine drei Jahre alte Batterie. Da ist nichts
ungewöhnlich.

Ich hatte noch eine solide Liste mit Spannung/Ladezustand gefunden. Leider nicht aktuell im Zugriff.
Diese kurze Aufstellung reiche ich der Tage hier noch nach.

Gruß Thomas


Trotz allem vermute ich das Aussetzer Problem nicht der Spannung. Unter Last macht sich ein Problem
beim Motorlauf z.B. durch einen aussetzenden Injektor stark bemerkbar.

Gruß Thomas
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel

Offline Düster65

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 10
  • Dankeschön: 6 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besteller
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2022 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x4 150 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #12 am: 05. Mai 2022, 13:19:20 »
Hat der dci schon AdBlue? In einer Übergangszeit hatte der K9K Euro6 ohne Harnstoffeinspritzung. Die erforderlichen Werte wurden jedoch im Realbetrieb nicht erreicht. Nachdem das öffentlich wurde, hat ein Softwareupdate den Einsatz des AGR-Ventils verändert. Das scheint sich jetzt eher zuzusetzen. Bei meinem Kangoo mit dci 90 führt das zu nur gelegentlichem, aber dann extremen Ruckeln beim Anfahren und Hochschalten.
 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 525
  • Dankeschön: 929 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #13 am: 05. Mai 2022, 14:31:37 »
Da der Duster ein Niederdruck AGR haben sollte, würde ich das eher ausschliessen.
Zudem klebt ein Niederdruck AGR nicht so leicht fest.

Im Zweifel müssen dann die Sensorwerte abgegriffen werden. Dort müsste man beim "ruckeln" ein
flattern in der Anzeige der Werte bemerken.
 

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 1299
  • Dankeschön: 948 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #14 am: 05. Mai 2022, 22:40:00 »
Moin,

also AdBlue hat er noch nicht.
Und das mit dem AGR......Das Fahrzeug wird recht wenig im Kurzstreckenbetrieb genutzt sondern eher für längere Strecken. Und dort darf er dann auch ein wenig "schaffen" (mit dem Wohnwagen, mit der Beladung, in den Bergen).

Nachfolgend mal was vom Spannungslogger (ein etwas grobes Diagramm).
Wenn das Fahrzeug nicht bewegt wird dümpelt die Spannung so um/knapp unter 12V herum.
Anfang wurden nur ein paar hundert Meter gefahren, im weiteren Verlauf dann ungefähr 10km.
Zu sehen ist das Vorglühen als auch dann die erhöhte Spannung während der Fahrt, allerdings ohne Spitzen von 15V.
Grüsse
Thomas

 

DUSTERcommunity.de

Re: dCi, Ruckeln, Aussetzer
« Antwort #14 am: 05. Mai 2022, 22:40:00 »