Autor Thema: [Phase 2] : Ölabsaugen über Peistab  (Gelesen 1227 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Dustin

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 39
  • Dankeschön: 34 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Adventure
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Ölabsaugen über Peistab
« am: 23. Juni 2024, 16:57:30 »
Hallo, hier ist Dustin,
ich habe da mal eine Frage. Die Werkstatt hat mir bei der letzten Inspektion etwas mehr Öl eingefüllt als nötig. Ich habe nun versucht das Öl über den Peilstab abzusaugen,
mit dem Ergebnis das ich leider nicht an den Ölspiegel im Motor komme da das von mir benutzte doch relativ dünne Plastikschlauchstück nicht bis dahin zu bewegen ist.
Ich habe einen gedrehten Peilstab.
Hat das schon mal einer beim 1,3 150 PS Motor probiert Motoröl aus der Peilstabführung abzusaugen?
 

Offline Drupi

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 550
  • Dankeschön: 536 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: Ölabsaugen über Peistab
« Antwort #1 am: 23. Juni 2024, 20:32:00 »
Wenn die Werkstatt bei der letzten Inspektion "etwas " Öl zu viel eingefüllt hat als nötig, dann würde ich auch zur Werkstatt fahren und das reklamieren und nicht selber versuchen da Öl abzusaugen.
Die Werkstatt wird sich in der Regel wohl an die Vorschriften gehalten haben.
Normalerweise sind die dabei sehr genau und schütten lieber zu wenig als zu viel rein.

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke, Nicodemos

DUSTERcommunity.de

Re: Ölabsaugen über Peistab
« Antwort #1 am: 23. Juni 2024, 20:32:00 »

Offline oliwink

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 134
  • Dankeschön: 48 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Adventure
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Re: Ölabsaugen über Peistab
« Antwort #2 am: 23. Juni 2024, 21:15:44 »
Hallo,
was habe ich unter "etwas mehr Öl eingefüllt als nötig" zu verstehen, wie viel über max, stand  das Fz absolut eben bei der Messung?

Gruß
Oliver

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Online Feinmechaniker

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 687
  • Dankeschön: 1185 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Ölabsaugen über Peistab
« Antwort #3 am: 24. Juni 2024, 13:21:44 »
Moin,
mit Bezug auf die Eingangsfrage:
Wenn erforderlich nehme ich für solche Schlauchbohraktionen immer einen Druckluftschlauch
aus dem Pneumatikbereich. Gibt es in 6 mm, das passt fast immer. Da der Schlauch relativ steif ist,
kann man den auch mal mit Nachdruck in eine Biegung schieben.
Damit habe ich letztmalig erfolgreich gammeliges AdBlue an einem Fahrzeug abgesaugt.

Solche Pneumatik Druckluftschläuche gibt es u.a. im Werkzeughandel.

Tipp:
Solange ein Luftfilter keine Ölspuren hat, oder im Ansaugtrakt Ölfahnen erkennbar
sind, ist alles noch akzeptabel. Nach meiner Erfahrung haut es bei einem überfüllten
Motor alles aus der Gehäusentlüftung an den Schlauchverteilern raus. Das kann man
eindeutig erkennen, wenn es heraussifft.

Shit ist es erst, wenn es in den Kat ballert und dann der Kat verölt.

Das in der Werkstatt eher etwas mehr eingefüllt wird, ist eigentlich der Normalfall.
Damit spart man sich das Schlaumeiergespräch mit den Eichstrichfreaks in der Kundschaft.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Steinmueller, Falke, lillifit3

Offline Dustin

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 39
  • Dankeschön: 34 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Adventure
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kalahari-Rot
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Re: Ölabsaugen über Peistab
« Antwort #4 am: 10. Juli 2024, 19:22:11 »
Hallo,  hier ist Dustin

So für alle die es wissen möchten, ich habe es geschafft. Eine Hilfe war die Benutzung eines Infusionsschlauches aus der Medizintechnik.

Ein Vorteil war das es eine Schlauchklemme gibt, welches das wechseln der Spritze zum Absaugen vereinfachte. Das Öl kann dann nicht zurück

laufen

5 mm über Max entsprach in meinem Fall ca. 0,5 Liter Öl und ja mein Auto stand beim Messen gerade.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Feinmechaniker

DUSTERcommunity.de

Re: Ölabsaugen über Peistab
« Antwort #4 am: 10. Juli 2024, 19:22:11 »