Autor Thema: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?  (Gelesen 657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline holz9

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 4
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Interessent
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: keine Angabe
Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« am: 10. August 2019, 12:09:18 »
Hallo,
ich spiele mit dem Gedanken, einen TCE-150 4x4 zu kaufen. Nachdem ich hier im Forum etwas rumgelesen habe, wird mir etwas flau im Magen. Da schreiben User von heulenden Getrieben und anderen unschönen Geräuschen, die nichts gutes verheißen.
Hat jemand den TCE-150 schon etwas länger gefahren, als die ersten 2000 km Einfahrstrecke im Schonbetrieb?
Eine Reisegeschwindigkeit von 170 sollte mit dem ja machbar sein. 
Zeichnen sich schon gravierende Schwachpunkte ab, die später richtig teuer werden?
Bitte kein Verweis auf die Garantie, dafür hab ich keine Zeit und keine Nerven ;) Die Kiste sollte schon bei Auslieferung vernünfig fahren.

 
 

DUSTERcommunity.de

Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« am: 10. August 2019, 12:09:18 »

Offline Flip

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1575
  • Dankeschön: 164 mal
  • Herkunftsland: de
  • ...nun denn
    • eigene hp
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Adventure
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Taklamakan-Orange
  • Motor: 1.3 TCe 150 GPF 4x2 150 PS
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #1 am: 10. August 2019, 12:48:43 »
selber Hallo,
bei deiner Einstellung ...
Die Kiste sollte schon bei Auslieferung vernünfig fahren.
solltest du dich evtl. bei einem anderen Hersteller umsehen (weil unsere "Kisten" fahren, bei Auslieferung, alle nicht vernünftig /hahaha )
Da der 4x4 sowieso erst "kurz" im Handel ist, gibt es u.U. eh noch keinen Bericht von Macken hier.
auch ohne Gruß
Die Intelligenz auf unserem Planeten ist konstant!
Dumm nur, dass die Bevölkerung ständig zunimmt.
 

Offline holz9

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 4
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Interessent
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: keine Angabe
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #2 am: 10. August 2019, 13:55:57 »
selber Hallo,
bei deiner Einstellung ...solltest du dich evtl. bei einem anderen Hersteller umsehen (weil unsere "Kisten" fahren, bei Auslieferung, alle nicht vernünftig /hahaha )
Da der 4x4 sowieso erst "kurz" im Handel ist, gibt es u.U. eh noch keinen Bericht von Macken hier.
auch ohne Gruß
Hui, warum gleich so angefressen? Hat das vielleicht Gründe? Ich beziehe mich z.B. auf solche Beiträge:
https://www.dustercommunity.de/technik-114/pfeifen-ab-90-kmh/
Bei einem Neuwagen sollte sowas eigentlich nicht vorkommen.
Wenn du was zum Thema geschrieben hättest, wäre das für alle hilfreicher gewesen.
Trotzdem einen schönen Tag   /schock2
 

Offline Flopp

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 38
  • Dankeschön: 44 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2013
  • Farbe: Mahagoni-Braun
  • Motor: 1.6 16V 105 4x2 105 PS
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #3 am: 10. August 2019, 14:51:34 »
Wenn du was zum Thema geschrieben hättest, wäre das für alle hilfreicher gewesen.
... vielleicht hätte man es fett schreiben sollen
Da der 4x4 sowieso erst "kurz" im Handel ist, gibt es u.U. eh noch keinen Bericht von Macken hier.
 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 77
  • Dankeschön: 128 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #4 am: 10. August 2019, 17:29:52 »
Moin,
Ein Dacia ist schon in Bezug auf Qualität eine andere Liga im vergleich zu vielen anderen
Marktüblichen Fabrikaten.

Die Spaltmaße sind teilweise sehr abenteuerlich. Die Geräuschentwicklung von einigen Bauteilen
wie Pumpen und irgendwelchen Klappenantrieben ist auch sehr gewöhnungsbedürftig. Ich muss
teilweise mein Fahrzeug in einer absolut geräuschlosen Tiefgarage parken. Wenn ich dann den
Motor starte oder stoppe ist immer etwas bis zu 90 sek. etwas am fiepen-piepen-römmeln.
Unter den Pedalen runtergetretene Innendämmung, Getriebepfeifen und schief reingeballerte
Fixierschrauben im Innenraum sind bei Dacia Serienmäßig.
Mit etwas Glück gibt es dann noch zu kurzen Innenteppich und schlechte Nahtqualität an den Sitzen
ohne Aufpreis dazu ;-)
Auch sehr cool sind die mit Unterbodenwachs zugesauten Innenseiten der Felgen. Das bekommt man aber
mit Waschbenzin gut gereinigt.

Wen solche absonderlichkeiten nicht weiter stören, bekommt aber ein zuverlässiges Fahrzeug, das wenig
verbraucht und als 4x4 Version sogar richtig Gelände kann.

Die Technik im Duster ist eigentlich bewährt. Die Elektronik möchte ich sogar mit "gut" bewerten.
Lediglich der TCe-150 Motor ist für den Duster neu im Programm.
Erfahrungswerte liegen da höchstens von Renault Modellen vor, welche diesen Motor haben.

Gruß Thomas
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Flip, holz9

Offline Falke

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 840
  • Dankeschön: 3055 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #5 am: 10. August 2019, 19:04:10 »
Jedes irgendwo bewegliche technische Neuteil muss sich erstmal einlaufen. Ob, wie und in welcher Art es dies tut. liegt teils an der Konstruktion selbst, teils aber auch an dem, der das Ding benutzt. Behutsamkeit gerade bei Neufahrzeugen - ganz gleich welcher Preisklasse -sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Flip, Steinmueller

Offline holz9

  • Duster Neuling
  • *
  • Themenstarter
  • Beiträge: 4
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Interessent
  • Ausstattung: keine Angabe
  • Baujahr: keine Angabe
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: keine Angabe
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #6 am: 10. August 2019, 19:45:54 »
Moin,
Ein Dacia ist schon in Bezug auf Qualität eine andere Liga im vergleich zu vielen anderen
Marktüblichen Fabrikaten.

Die Spaltmaße sind teilweise sehr abenteuerlich. Die Geräuschentwicklung von einigen Bauteilen
wie Pumpen und irgendwelchen Klappenantrieben ist auch sehr gewöhnungsbedürftig. Ich muss
teilweise mein Fahrzeug in einer absolut geräuschlosen Tiefgarage parken. Wenn ich dann den
Motor starte oder stoppe ist immer etwas bis zu 90 sek. etwas am fiepen-piepen-römmeln.
Unter den Pedalen runtergetretene Innendämmung, Getriebepfeifen und schief reingeballerte
Fixierschrauben im Innenraum sind bei Dacia Serienmäßig.

Danke für die offenen Worte  ;)
Bezüglich optischer Qualitätsmängel und kleinerer Macken bin ich sehr tolerant. Hatte ganz früher mal einen R19, jetzt einen Octavia, die für mich ok sind. Die Kiste muss zuverlässig und robust gebaut sein, was ja prinzipiell der Fall zu sein scheint. Das einzige was mich an deiner Liste stört, ist das Getriebepfeifen. Das würde mich doch nerven, wenn das zur Serienausstattung gehört. Beschränkt sich das auf den Allrad-Antrieb oder schwankt das je nach Fahrzeug oder Baujahr? Für die Haltbarkeit scheint mir das keine gute Voraussetzung zu sein.
Der zweite Punkt wäre Rost. Ich hab mir mal die hinteren Radhäuser innen angesehen. Da scheint nichts verkleidet zu sein, nur lackiertes (verzinktes?) Blech. Muss man davon ausgehen, dass nach spätestens 10 Jahren der TÜV die rote Karte zeigt?   
 
 

Offline Feinmechaniker

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 77
  • Dankeschön: 128 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #7 am: 10. August 2019, 20:34:36 »

Das Getriebe-pfeifen ist auch bei Frontgetrieben vorhanden. Diverse Renault Modelle haben ebenfalls diese Geräusche.
Grund kann ein ungünstiger Stellungswinkel der Zähne, Flankenspiel ungünstig oder eine andere mechanische Toleranz sein.

Das bedeutet jedoch nicht, das es zu Getriebeproblemen kommt. Mechanisch muss da nicht zwingend etwas defekt gehen.

Fehlende Kunststoff Innenläufe sehe ich entspannt. Diese Abdeckung Ist bei Gelände oder Baufahrzeugen eher nicht die Regel.
Meine alten Fahrzeuge hatten nie Innenabdeckungen. Am besten Unterbodenwachs auftragen und jährlich kontrollieren.
Zusätzlich kann man Innenprotektoren über der Lauffläche der Reifen selber im Radkasten anbringen. Gummistreifen, Neopren
oder Kunstrasen bieten sich an.

Das sind aber alles keine TCE-150 spezifischen Probleme.
Wie bereits von Flip dargestellt, müssen die Kisten in liebevoller Detailarbeit klargemacht werden.
 
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Flip, holz9

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 9806
  • Dankeschön: 5010 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #8 am: 10. August 2019, 22:49:26 »
Eine Reisegeschwindigkeit von 170 sollte mit dem ja machbar sein. 
 

da würde ich mich eher bei einem anderen Hersteller umsehen, der dann noch eine Strassenlage aufweist die ein relaxtes Reisen verheisst
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Noby, Flip, Falke, Moskwitsch, holz9

Offline Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2509
  • Dankeschön: 1305 mal
  • Herkunftsland: de
  • 2011 - 2019 Duster 1, Ph. 1, dCi 110 4x4
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #9 am: 11. August 2019, 00:22:49 »
Nun sind wir hier ja in der DUSTERcommunity und ich mag meinen Duster sehr. Daher passiert es eher selten, dass ich jemandem vom Duster abrate. Aber wenn für dich die 170 km/h Reisegeschwindigkeit wirklich ein Kaufkriterium sind, dann ist der Duster einfach das falsche Auto für dich.

Ich fahre zwar nicht den TCe 150 4x4, den du ins Auge gefasst hast, sondern den Blue dCi 115 4x4, aber die beiden tun sich nicht viel in Geschwindigkeit und Beschleunigung. Und das Grundauto ist ja nun mal das gleiche.

Ich fahre relativ viel Langstrecke. 170 km/h erreiche ich auch völlig problemlos, auch mehr. Wenn es wirklich mal notwendig ist, oder ich einfach mal "Bock" drauf habe, geht das auch mal über 20 ... 30 km - kein Problem. Aber als Reisegeschwindigkeit würde ich das nicht bezeichnen.

Erstens wird der Duster dann doch deutlich lauter im Innenraum.
Zweitens ist die Straßenlage des Dusters grundsätzlich wirklich gut, aber bei dieser Geschwindigkeit gibt es eben doch bessere.
Drittens, die Zeit die du sparst, stehst du gleich doppelt an der Tankstelle. Nämlich einmal, weil der Verbrauch bei der Geschwindigkeit überproportional ansteigt. Und zum anderen, weil bei der Geschwindigkeit letztendlich der Luftstrom um den Duster "abreißt" und und jedes noch so leichte und winzige Insekt zielsicher auf der Windschutzscheibe zerplatzt, statt drumherum "gespült" zu werden und du innerhalb kurzer Zeit keinen "Durchblick" mehr hast. Vielleicht ist dann für dich überhaupt ein SUV die falsche Kfz.-Klasse.

Gruß
Krom
Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: tomruevel, Noby, Daytona, Bonebreaker, Flip, FunDusty, Jensman, KioKai, Racer69, Falke, Moskwitsch, holz9

DUSTERcommunity.de

Re: Welche Macken zeigen sich beim TCE-150?
« Antwort #9 am: 11. August 2019, 00:22:49 »