Autor Thema: Winterräder für den Duster 2  (Gelesen 15777 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Kromboli

  • Moderator
  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 2574
  • Dankeschön: 1639 mal
  • Herkunftsland: de
  • 2011 - 2019 Duster 1, Ph. 1, dCi 110 4x4
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #45 am: 28. Juli 2020, 08:17:49 »
@pepe_SZ

Ich habe deine Frage hierher verschoben.

Bitte benutze vor Eröffnung eines neuen Threads die Suchfunktion des Forums. Sehr oft finden sich bereits Threads zum Thema, die man weiter benutzen kann, um Dopplungen zu vermeiden.

Gruß
Krom
Du hast eine Frage? Hilfreiche Links - klick drauf: Duster-Lexikon - Anleitungen
Antwort nicht gefunden? => Benutze die Suchfunktion
 

Offline pepe_sz

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 8
  • Dankeschön: 1 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Essentiel
  • Baujahr: 2020 Duster II
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.0 TCe 100 4x2 100 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #46 am: 28. Juli 2020, 13:23:40 »
Das geht von noname bis zu markereifen. K.a. was ich nehmen soll.
Zum angegebenen preis kommt noch 10 sfr porto pro rad.
Stahlkompletträder mit Winterreifen für Dacia DUSTER TCE 100:
 

DUSTERcommunity.de

Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #46 am: 28. Juli 2020, 13:23:40 »

Offline lillifit3

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 526
  • Dankeschön: 1253 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #47 am: 29. Juli 2020, 06:35:09 »
Das Thema Winterräder kann unter allen möglichen Aspekten geführt werden. Ich neige eher zu Markenreifen mit aktuellem Stand der Technik, da diese den heutigen Bedürfnissen eher entsprechen. Tests gibt dazu genug. Bei sogenannten Noname Produkten handelt es sich in der Regel um Zweitmarken bzw. um Nachverwertung von älteren Reifentypen(10 Jahre und älter). Aber die Entscheidung, welcher Reifen es werden soll, kann nur jeder für sich treffen.
still beginner
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai, Falke, Feinmechaniker

Offline bustroll

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Dankeschön: 19 mal
  • Herkunftsland: de
    • Reisedienst Jochem Bisoke
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #48 am: 29. Juli 2020, 08:50:37 »
Das Thema Winterräder kann unter allen möglichen Aspekten geführt werden. Ich neige eher zu Markenreifen mit aktuellem Stand der Technik, da diese den heutigen Bedürfnissen eher entsprechen. Tests gibt dazu genug. Bei sogenannten Noname Produkten handelt es sich in der Regel um Zweitmarken bzw. um Nachverwertung von älteren Reifentypen(10 Jahre und älter). Aber die Entscheidung, welcher Reifen es werden soll, kann nur jeder für sich treffen.

Grundsätzlich sehe ich das auch so. Allerdings ist ja auch das Fahrwerk und die Motorisierung des Duster nicht am Limit dessen, was die Technuk heutzutage hergibt. Von daher tendiere ich zu Reifen im mittleren Preissegment, eben die genannten Zweitmarken.

Billige No-name Reifen sind häufig allerdings keine Zweitmarken der Premiumhersteller sondern echte Billigware aus Fernost. da habe ich dann weniger Bedenken hinsichtlich der nicht ganz aktuellen Konstruktion sondern eher hinsichtlich der Produktionsqualität. Und deswegen lasse ich da auch die Finger von.
 

Online Feinmechaniker

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 246
  • Dankeschön: 443 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #49 am: 29. Juli 2020, 10:53:12 »
Moin,
es geht aber nicht darum was ein Duster schafft, sondern wo man mit der erforderlichen Sicherheit fahren muss.
Wobei ich dir eines garantiert zusagen kann:
Jeder Ausrutscher bei schlechter Witterung kostet in der Summe mehr, im Vergleich zu den teuersten Reifen
eines der sogenannten Premiumanbieters!

Gruß Thomas
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Noby, Falke, lillifit3

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1096
  • Dankeschön: 4142 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #50 am: 29. Juli 2020, 13:11:17 »
Für den Winter ist das Beste an Reifen gerade gut genug, zumal die Winterreifen in der Regel ja nicht so lange pro Jahr genutzt werden und deshalb allgemein weniger schnell verschleißen, man also auch länger etwas von ihnen hat. Da wären mir die Top-Eigenschaften des Reifens mit höchstmöglicher Sicherheit wichtiger als ein günstiger Preis.  ;)
 
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Noby, lillifit3

Offline Noby

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 715
  • Dankeschön: 664 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Dünen-Beige
  • Motor: SCe 115 4x4 115 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #51 am: 29. Juli 2020, 14:18:39 »
Ich möchte mich da Feinmechaniker und Falke voll anschließen.
Die paar Quadratzentimeter zwischen Auto und Strasse werde ich immer durch qualitativ bestmögliche Reifen absichern!  ;)

Der aktuelle Fragesteller kommt aus der Schweiz und da können die Verhältnisse recht unterschiedlich sein. Im Raum Zürichsee werden schneesichere Reifen weniger oft nötig sein, als inmitten der Alpen. Aber schon ein einziger Skiausflug könnte böse Folgen haben.  /oeehh

Das sind meine Erfahrungen aus rund 50 Jahren Autofahren.

Gruß    Noby
Vorgänger waren: Duster Lauréate dCi 110 4x4 noir-nacré (Sept. 2010).
ESP, Pack Look, Leder, el. Fenster hinten, Radio/CD, Rückfahrwarner (Prestige-Ausf. damals in CH nicht erhältlich). Phase 2 am 2.6.2017 eingetauscht gegen ein Hybrid-Fahrzeug. Total fast 200'000 km zufriedene Duster-Fahrten!
Vom 22.5.2018 bis 12.1.2019: Logan MCV Stepway Celebration TCe90 S&S Easy-R.
Seit dem 12.1.2019 Duster II 4x4 SCe115 Prestige.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Daytona, Falke, lillifit3

Offline lillifit3

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 526
  • Dankeschön: 1253 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #52 am: 30. Juli 2020, 08:56:26 »
Ich stelle diesen link ein, da auf der auto illustrierten der Artikel nur käuflich erhältlich ist

https://www.handelsblatt.com/auto/test-technik/tuev-test-billigreifen-schneiden-bei-der-sicherheit-schlecht-ab/26047308.html

Es wurden hier zwar Sommer reifen getestet. Allerdings besteht eine Analogie hier zu Winterreifen. Billig heißt als Fazit immer wenig Sicherheit. Wie ich bereits oben erwähnte, gibt es weitere Aspekte für Winterräder. Es ist müßig diese aufzuzählen. Sie wiederholen sich Jahr für Jahr und ergeben keine neuen Einsichten. An einer weiteren Diskussion in diesem thread beteilige ich mich nicht mehr.
still beginner
 

Offline bustroll

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 16
  • Dankeschön: 19 mal
  • Herkunftsland: de
    • Reisedienst Jochem Bisoke
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #53 am: 30. Juli 2020, 09:14:27 »
Ich stelle diesen link ein, da auf der auto illustrierten der Artikel nur käuflich erhältlich ist

https://www.handelsblatt.com/auto/test-technik/tuev-test-billigreifen-schneiden-bei-der-sicherheit-schlecht-ab/26047308.html

Es wurden hier zwar Sommer reifen getestet. Allerdings besteht eine Analogie hier zu Winterreifen. Billig heißt als Fazit immer wenig Sicherheit. Wie ich bereits oben erwähnte, gibt es weitere Aspekte für Winterräder. Es ist müßig diese aufzuzählen. Sie wiederholen sich Jahr für Jahr und ergeben keine neuen Einsichten. An einer weiteren Diskussion in diesem thread beteilige ich mich nicht mehr.

Hinsichtlich der Billigreifen sind wir uns da völlig einig. Aber der Michelin oder Conti wird nicht dadurch sicherer, dass Michelin oder Conti draufsteht. Die Reifen, die unter der Zweitmarke solcher Hersteller produziert werden, entsprechen höchsten Qualitätsstandards. Die "Innovation" von einem Produktionsjahr zum nächsten sind oft auch hier oft dem Marketing geschuldet, so dass der Vorjahresreifen unter der Zweitmalke verkauft häufig ein Top-Angebot ist.

Und zum guten Schluß sei mal dran erinnert, dass wir alle Autos einer Zweitmarke fahren, deren Preis auch durch Verzicht auf neueste Sicherheitstechnik erkauft wird. Und damit bin ich hier auch raus.
 

Online Feinmechaniker

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 246
  • Dankeschön: 443 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2019 Duster II
  • Farbe: keine Angabe
  • Motor: Blue dCi 115 4x4 115 PS
Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #54 am: 30. Juli 2020, 09:48:58 »
Moin,
das ist so nicht passend!
An meinem alten Mazda hatte ich auf den letzten Monaten noch günstige Barum Reifen aufgezogen.
Lt. **** Verkäufer wird bei Barum nach Conti Standard gefertigt und "das sind wirklich gute Reifen".

Selbst zwischen meinen abgegurkten Bridgestones und den neuen Barum Reifen lagen echte
Quantensprünge im Fahrverhalten. Die Barums waren laut und hatten auch deutlich schlechte
Rundlaufeigenschaften.

Ebenso ist meine Erfahrung bei Winterreifen. Wo ich im Herbst oder Winter mit einem Conti Wintercontact TSxxx
Spurstabil durch Wasser fahre, ist dies mit z.B. einem günstigen Firestone Winterreifen einfach nicht möglich!

Selbst auf meinem Fahrrad merke ich, ob ich einen Trainingsreifen für 12 Euro oder einen Wettkampfreifen
für 40 Euro montiert habe. Dies, obwohl beide Reifentypen von Conti sind.

Gruß Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, Falke

DUSTERcommunity.de

Re: Winterräder für den Duster 2
« Antwort #54 am: 30. Juli 2020, 09:48:58 »