Autor Thema: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?  (Gelesen 107693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1267
  • Dankeschön: 897 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #345 am: 01. Mai 2022, 22:43:39 »
Ich habe 1968 mit meinen Autos auch nur 8 Liter Benzin oder 5-6 Liter Diesel verbraucht.
Allerdings hatten diese Autos im Schnitt alle nur um die 50 PS.

Moin,

na welche Fahrzeuge, insbesondere bei den Dieseln, das wohl gewesen sein sollen????
Selbst der Golf I mit seinen 50PS als Diesel war nur unter günstigen Bedingungen mit 5L zu fahren.
Und das ist ein Wert der heute, selbst mit den deutliche größeren Fahrzeugen leicht möglich bzw. leicht Standard ist.

Meine Erfahrung ist eher, dass eine geringe Leistung bzw. mäßige Motorisierung eher eine nicht sparsames Fahrzeug ergibt. Also etwas mehr als die Basismotorisierung bewirkt eher einen geringeren Verbrauch.
Meine schwach motorisierten Diesel (2,1L mit 65PS) waren in der Stadt tatsächlich recht sparsam. Der erste starke Diesel (2,2l; 113PS) war dagegen in der Stadt nicht besonders sparsam, auf der Autobahn und mit Wohnanhänger brauchte er deutliche weniger.
Den großen Sprung in der Verbrauchsminderung brachten die Direkteinspritzer. Mit denen sind Verbrauchswerte Standard, die man vor 20 Jahren nur unter günstigsten Bedingungen hin bekam.
Grüsse
Thomas

 

Offline Drupi

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 313
  • Dankeschön: 303 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #346 am: 02. Mai 2022, 13:12:55 »
Das war ein 200erMercedes Stich 8er mit dem ich um die 5-6 Liter auf der Autobahn und 8 Liter in der Stadt ausgekommen bin.
Unzählige Male vollbeladen nach Italien mit dem Auto gefahren und zuletzt mit 385000 km verkauft.
Natürlich war da bei 90-100km/h Schluss mit lustig und den Brennerpass kam ich nur mit 30/40 hoch,
aber dafür eichte dann auch eine Tankfüllung für fast 800km.
Mein Nachbar, der zur damaligen Zeit fast 10 Taxen mit dem Motor Tag und Nacht  hatte, kam selbst in der Stadt selten über 9 Liter Diesel.
Aber davon ab...VW konnte noch nie gute Dieselmotoren bauen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: KioKai

DUSTERcommunity.de

Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #346 am: 02. Mai 2022, 13:12:55 »

Offline lillifit3

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 833
  • Dankeschön: 1987 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #347 am: 02. Mai 2022, 14:24:41 »
Und mit Sicheheit wird man mit den Verbrauchsangaben eines oder mehrer Diesel aus den letzten Jahren dem Thema gerecht, wenn es um die Zukunft des E-Autos geht. Nichts gegen Reminiszenzen. Es wird nur zu gerne der Spritverbrauch hergenommen, um vom Thema abzuschweifen. Es ist nicht das erstemal in diesem thread.
still beginner
 

Offline Drupi

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 313
  • Dankeschön: 303 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #348 am: 02. Mai 2022, 14:43:17 »
Wir werden in den nächsten Jahren wohl noch froh sein können, wenn die Möglichkeit besteht mit einem Verbrenner (auch Diesel) fahren zu können.
Da für fast 75% aller Autobesitzer ein Elektroauto wohl nicht in Frage kommt (höchstens mal als Zweitwagen) wird ein Elektroauto für alle Autobesitzer wohl lange Traum bleiben.
Auch wenn das Thema Elektroauto aktuell ist, warten wir einfach mal ab wie sich die Stromkosten weiter entwickeln.
Die Zeitungen voll sind von Berichten über Elektroautos und man kann täglich in allen Medien ausführlich nachlesen was die Manager und die Industrie davon halten, nur um es uns schmackhaft zu machen.

Und nein... meine Meinung dazu...
Elektroautos haben auf Dauer keine Zukunft, solange sie mit Strom betankt werden der aus fossiler Energie erzeugt wird.   




 
Folgende Mitglieder bedankten sich: flat, Falke, lillifit3

Offline lillifit3

  • Duster Experte
  • ****
  • Beiträge: 833
  • Dankeschön: 1987 mal
  • Herkunftsland: de
  • Teilzeitfahrer
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Kosmos-Blau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x2 125 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #349 am: 06. Mai 2022, 06:54:39 »
still beginner
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Drupi

Offline jkarpa

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1192
  • Dankeschön: 2538 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #350 am: 06. Mai 2022, 09:42:34 »
Ist es nicht offensichtlich, dass die Frage "Gehört dem Individualverkehr die Zukunft" heissen muss, und die Antwort, so bitter das auch werden wird, "Weitgehend Nein"?

Der Schlüssel ist nicht nur, weniger kWh pro Kilometer zu brauchen, sondern vor allem, weniger km zu verbrauchen. Denn auch wenn es keinem schmeckt: Wir verbrauchen mehr, als wir haben, und es wird schlicht irgendwann nicht mehr bezahlbar sein, und danach wird es irgendwann alle sein. Das mit dem bezahlbar ist gerade mal praktisch vorgeführt worden. Es bleibt hoffentlich nicht bei den aktuellen Preisen, aber niedriger als vor drei Jahren werden sie wohl nie wieder werden, und auch wenn die Preise demnächst wieder runtergehen, die Tendenz ist eindeutig: hoch.
Wann 100 km individuell Auto-fahren wohl 100 Euro (alles inklusive) kosten werden? Haltet mich für einen Pessimisten: Den Tag werde ich noch erleben.
Harr! Karpafahrt!
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Drupi

Offline Drupi

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 313
  • Dankeschön: 303 mal
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Basalt-Grau
  • Motor: 1.6 16V LPG 105 4x2 102 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #351 am: 06. Mai 2022, 13:30:42 »
Ich bin in den 60er/70er Jahren im Schnitt jährlich fast 80000km und mehr mit dem Auto gefahren.
Damals hatte ich aber Autos die billig waren (genau wie Dacia), allerdings waren es gebrauchte Autos für´n „Appel und ´n Ei“.
Das konnte man sich noch erlauben weil Autofahren eigentlich billig war.

Heute habe die Leute aber Autos die bei 15000€ anfangen (Dacia z.B.) und bei 80000€ oder mehr aufhören.
Dafür wird aber weniger Auto gefahren, weil Autofahren eben etwas teuer geworden ist und die Anschaffung eines neuen Autos ein Statussymbol.
Das alte Auto ist noch nicht bezahlt, da wird schon wieder ein neues gekauft.
Hauptsache das neueste Modell vor der Tür.
Und jetzt sind eben Elektroautos der Renner die viel haben möchten -weil Elektroautos zum einen gefördert werden-, und angeblich auch billig zu fahren sind.
Und genau da ist der Haken. 

Das geht solange gut bis genug Autofahrer auf Elektroauto umgestiegen sind obwohl der größte Teil davon sogar immer noch einen Verbrenner in der Garage hat.

Wie schnell sich die Situation ändern kann sieht man ja jetzt an die unangenehme Sache die in der Ukraine abgeht.

Vor 3 Jahren wurde z.B. unser Haus modernisiert und von Öl auf Gas umgestiegen.
War moderner und vom Staat vorgeschrieben.!!!

Jetzt kostet das Heizen der Wohnung statt 100€ im Monat mal schlappe 280€ (Vorauszahlung)
Und das kann erst der Anfang vom Ende mit Autofahren sein.
Sicher,… eine Ölheizung ist auch so eine Sache und nicht sauber..
Aber Öl konnte man wenigstens noch „Bunkern“ und auf Vorrat legen, aber mit Gas geht das nicht.
(Benzin/Diesel kann man übrigens zur Not auch bunkern)

Und wenn Strom mal knapp oder sauteuer wird ist Essig mit Elektroauto.

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Falke

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1244
  • Dankeschön: 5073 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #352 am: 06. Mai 2022, 23:44:59 »
Das ist schon lange mein Reden: Alles, was dringend gebraucht wird, kann und wird beliebig verteuert werden. Mit den Elektrofahrzeugen wird das auf Dauer nicht anders sein, vor allem dann, wenn man "von oben" merkt, dass bei so viel Mehrverbrauch an Energie durch Elektrizität die gemachten Rechnungen doch nicht so aufgehen, wie man es sich vorstellte. Mit überlasteten Stromnetzen, die dann zwecks Energieeinsparung einfach mal für ein paar Stunden abgeschaltet werden, werden wir in Zukunft wohl des öfteren zu tun bekommen....
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Drupi

Offline tomruevel

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1267
  • Dankeschön: 897 mal
  • Herkunftsland: 00
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2018 Duster II
  • Farbe: Platin-Grau
  • Motor: dCi 110 4x2 EDC 109 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #353 am: 10. Mai 2022, 23:16:43 »
Ist es nicht offensichtlich, dass die Frage "Gehört dem Individualverkehr die Zukunft" heissen muss, und die Antwort, so bitter das auch werden wird, "Weitgehend Nein"?

Moin,

es könnte doch eigentlich auffallen.....
Dass, wenn es um Änderungen in der Mobilität in der Hauptsache der Individualverkehr genannt wird, den man meint sich nicht mehr erlauben zu können.
Nur, wie hoch ist denn der Anteil des Individualverkehrs am gesamten Verkehrsaufkommen?
Und nicht jedes Fahrzeug was nur mit einer Person besetzt ist könnte mit mehreren Personen besetzt fahren (weil es z.B. ein Servicefahrzeug mit Material ist, was man von außen nicht beurteilen kann).
Dann könnte vielleicht auch heraus kommen, dass viele dieser Fahrzeuge, die so unterwegs sind, nicht einfach aus Spaß oder Vergnügen gefahren werden, sondern schlicht aus Notwendigkeit.

Diese Dinge werden mir viel zu wenig differenziert.
Differenzieren ist aber anstrengend und liefert auch keine einfachen Ergebnisse/Lösungen.

Apropos Elektromobilität.
In der Hauptsache ist es doch keine Umkehr/Änderung sondern ein "weiter so" wie bisher. Mit einem Rieseneinsatz von Material/Gewicht.
Und da das dann noch immer nicht reicht kommen dann noch so sinnvolle Dinger wie die E-Scooter auf die Straße.
D.h. dort wird der Individualverkehr auch noch motorisiert, dort wo man ihn problemlos mit den bereits vorhanden Einrichtungen (den Beinen) erledigen könnte.
Grüsse
Thomas

 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, Noby, Falke, Drupi

Offline Falke

  • Duster Professional
  • *****
  • Beiträge: 1244
  • Dankeschön: 5073 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #354 am: 11. Mai 2022, 01:14:28 »
Bezüglich des bei so manchem Zeitgenossen ach so verhassten und "unnötigen" Individualverkehrs kann man eigentlich nur mit dem Kopf schütteln. Da war es in vielen asiatischen Ländern lange Zeit üblich, dass man auf Veranlassung der Arbeitgeber zusammen mit den Kollegen in den wenige Tage währenden Jahresurlaub fährt, um sich zu bilden; private Interessen standen damit also ganz weit hinten und waren eher verpönt. Seit einiger Zeit genießt man nun auch dort individuelle Urlaubsverwirklichung, während sich der Europäer im übertriebenen "Weltretter-Rausch" nun nach Einschränkung und Gängelung zu sehnen scheint. Dabei wird eines konsequent vergessen oder bewusst ignoriert: Nichts schafft so viel Freiheit und Bildungsmöglichkeit wie ungehinderte Fahrten mit dem eigenen Fahrzeug; alles andere sind nur Massentransporte von A nach B; manchem mag das samt den engen Wänden des eigenen Zuhauses genügen, aber Leben und Erleben geht anders. Ich erinnerte mich noch an die Zeit, als ich in der Schule meinen ersten Führerschein machte: Den der damaligen Klasse 5 für Mopeds und Mokicks bis 40 km/h. Damit war ein Stück persönliche Freiheit geschaffen, und es dauerte nicht lange, und ich besaß den begehrten "Vierer" für die geschwindigkeitsoffenen schnellen 50er Kleinkrafträder. Mit einem solchen (das ich übrigens heute noch im Topzustand besitze!) erfuhr ich weite Teile des Landes bis in die hintersten Winkel: Es gab kaum eine befahrbare Straße, auf der ich nicht unterwegs war. Diese Zeit war prägend für mich, weil sich mir auf diese Art Geschichte und Geschichten der durchfahrenen Regionen in ihrer Bedeutung darstellten. Auf all dies verzichten kann man eigentlich nur, wenn man nicht weiß, wie viel einem dabei tatsächlich entgeht.   
Gruß    Falke
 

Offline jkarpa

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1192
  • Dankeschön: 2538 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Kometen-Grau
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #355 am: 11. Mai 2022, 22:51:51 »
Die Kilometer kommen nicht im Urlaub, sondern beim Pendeln zusammen, ebenso wie der allmorgendliche Stau vor den Elbbrücken zusammen. Und beides halte ich in der Tat für nicht uneingeschränkt sinnvoll, und für ein Resourcenproblem. Neben Sprit auch vergeudete Zeit.
Überhaupt 50 km Arbeitsweg, und dann noch mit dem Auto:  Ich bin froh, dass das vorbei ist.
Harr! Karpafahrt!
 

Offline KioKai

  • Lexikon-Betreuer
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 10560
  • Dankeschön: 6195 mal
  • Herkunftsland: de
  • EZ:11.11.2014(CZ), 20.11.2014(D) PLZ-Bereich 248xx
    • KioKai´s Duster-Tagebuch
  • Duster Status: Ex-Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2014 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x2 109 PS
Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #356 am: 11. Mai 2022, 23:00:59 »
Kommen wir wieder zurück zum Thema des Threads:

Ja, ganz sicher sogar die Zukunft und heute mehr als vor der s.g. Energiekriese und aktuellen Embargorisiken
Gruß KioKai...... /winke




Möchtet Ihr, mit einem wissenswerten Beitrag, Teil unseres Lexikons werden, dann schickt mir einfach eine PN. Freue mich auf eure Mithilfe
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Kromboli, lillifit3

DUSTERcommunity.de

Re: Gehört dem E-Auto die Zukunft ?
« Antwort #356 am: 11. Mai 2022, 23:00:59 »