Autor Thema: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten  (Gelesen 118001 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline tannator

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #30 am: 16. Juli 2012, 19:40:08 »
Moinsen,

Jepp das war da... Wir sind da am Anfang (im Juni) einmal durch gefahren, da hatte die Lindaa so 45cm. Letzte Woche hatte sie dann ein bisschen mehr - hatte getaut auf dem Gletscher, da das Wetter schön warm gewesen ist...

An dem Tag sind wir auch noch durch einen Sandsturm gefahren und haben die F910 durchfahren - 96km in 6h...

Schönen Gruß,

Hanno
 

Marc1

  • Gast
Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #31 am: 06. August 2012, 05:50:15 »
Respekt wo ich das hier grade lese  /oeehh

Im übrigen  :D der Jimny hat Werksseitig eine Wattiefe von 30 cm  /hahaha
 

DUSTERcommunity.de

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #31 am: 06. August 2012, 05:50:15 »

Offline tannator

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #32 am: 28. August 2012, 21:37:04 »
Moin,

Jimneys haben wir im Hochland zu Hauf getroffen. Die gab es als "günstigen" Leihwagen. Durchgekommen sind die im Prinzip auch so ziemlich überall  /oeehh

Auf der F910 kam uns einer entgegen aus Richtung Askja, die können nur über die F88 gekommen sein. Daher mussten die auch durch die Furt an der Lindaa. Da wir sie Nachmittags getroffen haben, haben sie aber wohl morgens gefurtet, dann ist das Wasser weniger tief. Über den Tag schmilzt das Gletschereis und der Pegel erreicht abends seinen Höchststand - normalerweise wartet man das auf dem Campingplatz ab. Wir wollten aber unbedingt noch weiter, also mussten wir durch...

schönen Gruß aus Kiel,

Hanno
 

Offline Amrak

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #33 am: 14. Juni 2013, 08:58:37 »
Sollte es noch irgendjemanden interessieren: Habe grade mal hier bzgl. dem Schnorchel/Komplettunterfashrschutz angefragt. .... Sobald ich eine Antwort habe wieviel die dafür haben wollen schreibe ich sie hier rein....


Schreibe nur wieder hier, weil ich mich selber auch dafür interessiere. Irgendwann werd ich das sicher machen, auch wenn vorerst andere Umbauten anstehen
"Tu etwas wovon du dein Leben lang geträumt hast und du wirst etwas erleben wovon du dir hast nichts träumen können." Werner Sprenger
 

Marc1

  • Gast
Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #34 am: 14. Juni 2013, 10:56:23 »
Was hatte sich eig. Aus der Anfrage ergeben ob die heckleuchten Gitter eine abe haben? Wäre interessant zu wissen.
 

Offline Amrak

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #35 am: 14. Juni 2013, 11:25:56 »
Habe ich auch gefragt. Spätestens Dienstag soll ich wohl eine Antwort erhalten...
"Tu etwas wovon du dein Leben lang geträumt hast und du wirst etwas erleben wovon du dir hast nichts träumen können." Werner Sprenger
 

Offline InDiBa

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #36 am: 14. Juni 2013, 11:39:50 »
Hallo,

da habe ich schon vor über einem Jahr angefragt. Zuerst bekam ich Unterlagen zu einem Schneeräumduster, auf meine Rückfrage erhielt ich zur Antwort, die zuständige Sachbearbeiterin sei derzeit im Urlaub, nach ihrer Rückkehr in etwa zwei Wochen würde ich dann die gewünschten Unterlagen erhalten. - Sie trafen nie ein. Weitere Anfragen von mir blieben vollständig ohne Antwort.

Wenn hier also jemand eine Antwort mit Dateien erhält, würde ich mich über eine Weiterleitung sehr freuen. In meinem Profil ist auch eine "zivile eMail-Adresse" vermerkt.

Viele Grüße aus Berlin
Norbert
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #37 am: 14. Juni 2013, 12:09:51 »
Hinweis: Der Duster-Motor bzw. die Elektrik/Elektronik ist nicht abgedichtet, deshalb wird der Schnorchel nicht viel bringen.
Die Türen sind auch nicht dicht, echt nicht.....

Gruss S.
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline InDiBa

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #38 am: 14. Juni 2013, 12:28:05 »
Hallo Stepuhr,

vielen Dank für Deine Hinweise, besonders was die Türen betrifft habe ich eben wieder dazugelernt. - Schnorchel hört sich immer so gigantisch an, aber ich hatte wirklich nicht vor, mit 'nem Duster auf Tauchfahrt zu gehen. - Aber cool sieht so 'n Ding doch aus, wenn auch das restliche Auto passend gestylt ist, oder?

Viele Grüße aus Berlin
Norbert












im Hintergrund hör ich schon die "Angeber-Rufer" sich ereifern.  :D
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #39 am: 14. Juni 2013, 13:06:54 »
Ich hatte am Defender Schnorchel und Klappenauspuff, da ging das bis OK Motorhaube und den konnte man auch ausspritzen...

Leider hatte ich nicht ans Radio gedacht  /wand Das hat es leider nicht überlebt, ebensowenig die Lautsprecher  ...  /hahaha

Gruss S.
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline Amrak

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #40 am: 14. Juni 2013, 21:46:41 »
Deshalb will ich es ja auch "irgendwann mal" machen. Vorher wird natürlich die Elektonik und der Innenraum (soweit möglich) abgedichtet...Den Innenraum stell ich mir jetzt niocht soooo problematisch vor, aber geht das auch mit der Elektronik im Duster? Von andferen Autos weiß ich dass es geht...

Und schick aussehen tuts natürlich, aber obs mir das wert wäre?!
"Tu etwas wovon du dein Leben lang geträumt hast und du wirst etwas erleben wovon du dir hast nichts träumen können." Werner Sprenger
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Themenstarter
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #41 am: 15. Juni 2013, 15:02:28 »
Die Elektronik ist einigermassen abdichtbar, Problem vord. Sicherungskasten, der Innenraum eher nicht, Problem Frontwand.
Ausserdem steht Dir beim "Tauchen" schon der innere Sicherungskasten unter Wasser- von aussen.....

M.E. ist der Duster kein U-Boot.

Gruss S.
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline Amrak

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #42 am: 15. Juni 2013, 21:40:52 »
Nicht??? Na wenn es (zumindest als Bild) schon Pick-Up Duster gibt, warum dann keinen U-Boot Duster. Als SOnderedition?!? ;)
"Tu etwas wovon du dein Leben lang geträumt hast und du wirst etwas erleben wovon du dir hast nichts träumen können." Werner Sprenger
 

Offline steve

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #43 am: 15. Juni 2013, 22:08:36 »
@Amrak
Ich denke, das lohnt sich beim Duster nicht wirklich, denn der ist für solche Einsätze insgesamt nicht ausgelegt.
Da müsstest du schon viel umrüsten, aufrüsten, verstärken etc. und hättest dann noch immer keinen richtigen Geländewagen mit Leiterrahmen und richtiger Untersetzung. Für das Geld für den Umbau + Neupreis Duster würde ich dann eher einen gebrauchten Defender kaufen.

Wenn dir einfach nur die Optik des Schnorchels gefällt, dann bau dir einfach einen dran, fahr nicht durch tiefe Flüsse und Wasserlöcher und freu dich an den Geländefähigkeiten, die dir dein Duster in leichtem Gelände bietet  :)

VG
Steve
« Letzte Änderung: 15. Juni 2013, 22:28:05 von steve »
 

Offline Amrak

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #44 am: 20. Juni 2013, 12:53:34 »
Heyn Steve,

wie gesagt: Noch ist das ja eh (wenn überhaupt) in weiter Ferne und wäre dann auch eh das Ende einer langen Umbaumaßnahme.

Habe heute den Rückruf erhalten, für die die es interessiert:

Den komplettpreis für das Offroadpaket konnte man mir noch nicht sagen (???), da die Firma, die die Lampengitter herstellt, wahrscheinlich nichtmehr weiter produziert....ABEs siond nur für hinten vorhanden, für die vorderen nicht.

Der komplettunterfahrschutz kostet 1400 Euro, der Schrnochel 1500. Die Lampengitter 400 ...... also absolut astronomisch.
Der Mensch mit dem ich jetzt Kontakt hatte, schien auch der einzige zu sein der da arbeitet?!? und war völlig unvorbereitet auf unser Telefonat (obwohl er mich angerufen hat) und war insgesamt nicht sonderlich kompetent, so war mein Eindruck.
"Tu etwas wovon du dein Leben lang geträumt hast und du wirst etwas erleben wovon du dir hast nichts träumen können." Werner Sprenger
 

DUSTERcommunity.de

Re: Schnorchel / Ansaugrohr für Wasserfahrten
« Antwort #44 am: 20. Juni 2013, 12:53:34 »