Autor Thema: Geländereifen für den 4x4  (Gelesen 388649 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Globetrotter

Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #15 am: 18. Januar 2011, 15:18:48 »
.......wenn´s nur die Reifenbreite ist...Einzelabnahme. Das sollte dann kein Problem sein!!
Da kann der Prüfer ja ne Sichtprüfung machen, ob´s passt oder nicht!
Mit ner 40 ET und 6,5" Breite passen auf jeden fall 235er drauf!

Meine haben ET48...aber es kommen noch 18er Spurplatten vorne rein und hinten 24er ...dazu 235er Bereifung
Duster \"Laureate\", 4x4, 1,5dCi, 110PS, Mahagonibraunmetallic, Mittelarmlehne, Lederlenkrad, AHK, ESP, Platin P53 mattschwarz mit 235/60-16 Geolandar A/T-S, Hofmann Spurplattn 18mm/24mm, stark getönte Scheiben, 3cm H&R Höherlegung
 

Offline M.P.M.

Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #16 am: 18. Januar 2011, 17:48:50 »
Mag ja für den ein- oder anderen spaßig aussehen, aber ich will keine breiten Pellen auf dem Duster.

Wenn ich mich recht erinnere, waren die ganzen Kraxelmaxen (Unimog und Hanomag) beim Bund mit relativ schmalen, aber extrem stark profilierten Reifen ausgestattet.
Das wird sicher seinen Grund gehabt haben.

Ich brauch was Funktionelles, nix Schönes.

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

Aber gescheite AT oder MT Reifen haben fast immer einen größeren Abrollumfang das ist das Problem.

Und der Duster bekommt mehr Bodenfreiheit.

Klar giebt es auch z.B. General Grabber AT2 in 215/65 R16

Aber größere Geländereifen haben auch vorteile, nicht nur das Aussehn.

Alles hat vor u. nachteile man muß nur den richtiegen Kompromiss finden.

 

DUSTERcommunity.de

Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #16 am: 18. Januar 2011, 17:48:50 »

Offline Globetrotter

Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #17 am: 18. Januar 2011, 18:24:07 »
Mag ja für den ein- oder anderen spaßig aussehen, aber ich will keine breiten Pellen auf dem Duster.

Wenn ich mich recht erinnere, waren die ganzen Kraxelmaxen (Unimog und Hanomag) beim Bund mit relativ schmalen, aber extrem stark profilierten Reifen ausgestattet.
Das wird sicher seinen Grund gehabt haben.

Ich brauch was Funktionelles, nix Schönes.
Wir reden ja auch nicht von "Walzen"!
Und extrem Profiliert auch nicht......

Durch ein groberes Profil biten 2cm mehr Breite eine etwas grössere REibfläche zum Bremsen......so gleicht sich das zum Serien-Strassenprofil wieder aus.

Extrem porfiliert und Strasse geht halt gar net!
Duster \"Laureate\", 4x4, 1,5dCi, 110PS, Mahagonibraunmetallic, Mittelarmlehne, Lederlenkrad, AHK, ESP, Platin P53 mattschwarz mit 235/60-16 Geolandar A/T-S, Hofmann Spurplattn 18mm/24mm, stark getönte Scheiben, 3cm H&R Höherlegung
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #18 am: 18. Januar 2011, 21:35:18 »
Aber gescheite AT oder MT Reifen haben fast immer einen größeren Abrollumfang das ist das Problem.
Klar giebt es auch z.B. General Grabber AT2 in 215/65 R16
Aber größere Geländereifen haben auch vorteile, nicht nur das Aussehn.
Alles hat vor u. nachteile man muß nur den richtiegen Kompromiss finden.
Ich kann so auf Anhieb keine Vorteile durch nur grössere Geländereifen finden.  /nachdenk
Die 16-er Felgen ist wohl ein ordentlicher Kompromiss, in der Grösse gibt es einige gute Menge AT- und MUD-Reifen mit passendem Abrollumfang.
Leg ihn doch lieber mit einem Trailmaster-Fahrwerk höher und mach verstärkte Spurstangen/Querlenker rein. Das bringt viel mehr.
Ausserdem zweifle ich schwer daran, dass der Motor des Duster für MUD-Reifen in schwerem Gelände ausreicht  :D Beim Benziner fehlt es Dir definitiv an Drehmoment, das geht in richtigem Gelände gar nicht. Entweder ein sehr kräftiger V6, V8 oder Diesel oder noch besser V8 Diesel 4 Liter

Alternativ zu den 15-Zoll, wo die Bremse vielleicht nicht reinpasst oder schlecht gekühlt wird kannst Du auf die 16-Zöller AT- oder MUD-Reifen 195 - 235 ziehen, die kommen  breit raus, mit exakt demselben Abrollumfang. Höhere Reifen gehen auch auf die 16-er, mit Tachoangleichung bis 7 % mehr, gleicher Effekt, aber weniger umständlich.

Ein Grabber AT oder der Geolandar von Globetrotter sind strassentauglich, der alte Grabber AT2 nur bedingt - und im Winter beim Bremsen wie der BF AT -
nix gut brems.

Mit MUD-Reifen schüttelt es Dir auf der Strasse die Plomben aus den Zähnen und der Duster bekommt einen Rahmenschaden und Lagerschäden - geht m.E. gar nicht, dafür ist der nicht gebaut..

Viele Offroader haben übrigens 3 Sätze Reifen. Sommer - Winter und echte AT-Stollen, nur für Gelände...

Gruss S.

RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline Globetrotter

Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #19 am: 18. Januar 2011, 22:37:07 »
Naja...ein Vorteil des grösseren Abrollumfangs (somit grösserer Durchmesser) ist, die Bodenfreiheit wächst wirklich....der Abstand Boden zu Achse. Mit Fahrwerk ändert sich das nicht!

Zum zweiten rollen grosse Räder sanfter über Hindernisse oder über Löcher wie kleine!
Wobei das bei den genannten Grössen kaum einen Unterschied machen dürfte und die Kosten nicht zum Nutzen stehen.
Ausserdem - wie Step schon sagt- je grösser desto mehr Kraft braucht der Antrieb....und nachdem der Duster ohnehin so extremstark Motorisiert ist (das war IRONIE!!) würd ich das lassen....meine MEinung!
Duster \"Laureate\", 4x4, 1,5dCi, 110PS, Mahagonibraunmetallic, Mittelarmlehne, Lederlenkrad, AHK, ESP, Platin P53 mattschwarz mit 235/60-16 Geolandar A/T-S, Hofmann Spurplattn 18mm/24mm, stark getönte Scheiben, 3cm H&R Höherlegung
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #20 am: 18. Januar 2011, 22:58:49 »
Stimmt schon mit den Hindernissen, aber dann braucht man Landy-Grösse:
Ich hatte an meinem Defender  295/70/16 BF Goodrich AT auf den originalen Offroad-Alus und einen Wechselsatz 235/85/16 BF MT auf Dotz 7x16.
Die passen nicht mal ohne Luft in den Radkasten und der Duster würde damit keine 130 mehr laufen.

Wegen 15 mm lohnt sich der Aufwand eher nicht, da ist es wichtiger den Auspuff und den Motor hochzubekommen, Spurstangen sind viel billiger als die Kardanwelle.  /hahaha
Gruss S.
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline M.P.M.

Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #21 am: 19. Januar 2011, 00:17:52 »
Ich will auch nicht das Amazonasbecken durchqueren mit dem Duster  :'(

aber nach 3 Tagen regen noch über ´ne Wiese kommen und da macht es der Reifen. 
´
Ich suche nur einen Kompromiss aus Geländereifen , außgefüllten Radkästen und wenig belastung für`s Material.

Und da bin ich bei 225/75 R15 gelandet nur ein bischen breiter aber ausgefüllte Radkästen und mehr Bodenfreiheit (auch wenn es nur 1,65 cm aber dafür auch nur -5% Tachoabweichung)

das ganze noch mit ´ner ET40 Felge (weil Spurplatten auch aufs Material gehn) sieht bestimmt auch noch gut aus.

Wenn mehr Gummie zwischen Felge und Boden ist kann der Reifen besser arbeiten / weniger Gummie härtere Reifenflanken.

Besonders bei niedrigem Luftdruck arbeiten die hohen Reifen besser. ( im Gelände )

Und da das ein sehr komplexes Tehma ist habe ich nur mal die möglichkeiten aufgezählt ,verschiedener Reifen u. Größen.

Und wenn mir das mit den 15 Zölligen zuviel aufwand ist dann wird es eine andere Größe aber wieder ein Kompromiss.

Ich will wirklich nicht das Amazonasbecken durchqueren und auch keine  35x12.50R15LT      113Q   montieren   /hahaha

Aber vieleicht doch wenn mir jemand hilft den 4L V8 einzubauen.  /freuen






 

Offline Schneeboss

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 56
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #22 am: 19. Januar 2011, 20:57:28 »
@ Stepuhr der Grapper AT ist ein allererst reifen. Ich hole meinen am Freitag ab und der hat Michelin drauf welchen genau habe ich im strömenden Regen nicht gesehen war auch noch dunkel. Aber ich sag euch es am Freitag.
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #23 am: 19. Januar 2011, 21:05:10 »
Ein Grabber AT oder der Geolandar von Globetrotter sind strassentauglich, der alte Grabber AT2 nur bedingt - und im Winter beim Bremsen wie der BF AT -
nix gut brems.
Ich habe glaube nichts gegenteiliges vom Grabber AT behauptet.
Es gibt den Grabber AT, der ist neu, hat ein feineres Profil  und den alten grobstolligen Grabber AT2
Der Unterschied ist ziemlich gross.

Gruss S.
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline Schneeboss

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 56
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #24 am: 19. Januar 2011, 21:22:01 »
Stepuhr ich meinte den At2 auch ganz Jahreszeiten auf seite1 sagst du das es ein Sommerzeiten ist
 

Offline Schneeboss

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 56
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #25 am: 19. Januar 2011, 21:27:54 »
Der Grappert AT 2 gibt's in orginal Größe da brauch man keine. 119€ bei giga reifen. Aber mal ne blöde Frage was heißt BSW in der Bezeichnung
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #26 am: 19. Januar 2011, 22:02:50 »
Stepuhr ich meinte den At2 auch ganz Jahreszeiten auf seite1 sagst du das es ein Sommerzeiten ist
HIER: Das bedeutet aber nicht, das sie mit Winterreifen gleich zu setzen sind. Der Bremsweg ist länger, also Vorsicht.
Reifentest.com: Ganzjahresreifen
TEST
->Auto Bild allrad
Ausgabe 12/2008 - Platz 4/5 im Test    
„bedingt empfehlenswert“
„Stärken: Mischreifen für Straße und Gelände mit gerade noch akzeptabler Wintertauglichkeit. Schwächen: schwammig in Kurven, reduzierte Straßenhaftung ....


Der Grabber AT und speziell der AT2 werden vom Hersteller als Ganzjahresreifen geführt, bei einigen Händlern als Sommerreifen angeboten, ausser beim Hersteller nirgends als Winterreifen. Es sind 50/50-Reifen mit Sommermischung.
*bei vielen Größen hat der Grabber AT2 4x4 Ganzjahresreifen das M+S Wintersymbol (Schneeflocke), aber nicht bei allen.

Ein Freund von mir hat den auf dem Pathfinder, ist auf Schnee, Glätte, eisigem Untergrund wie der BF Goodrich AT: Vortrieb OK, Bremsen Oje.
Ich bin ihn schon auf eisigem Untergrund gefahren und auch auf Schnee, ich würde ihn NICHT im Winter draufmachen.
Schau Dir mal das Profil des Snow-Grabber im Vergleich an, dann weisst Du was ich meine.

Im Gelände - für einen AT-Reifen ist der AT2 erste Sahne, knapp hinter einem MUD. (was auch das Thema war)

Gruss S.

BSW bedeutet Black Side Wall - schwarze Seitenwand

« Letzte Änderung: 23. Januar 2011, 11:10:06 von stepuhr »
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #27 am: 14. März 2011, 16:51:11 »
Ergänzend hierzu: wenn-die-einstellung-auto-beim-antrieb-nicht-mehr-ausreicht ;D

und HIER noch eine schöne Liste von 235-er-AT-Reifen  :daumen von Globetrotter

Gruss S.
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

Offline Surenas

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 52
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #28 am: 18. April 2011, 00:07:24 »
Auf unserem Cherokee sind Cooper Discoverer STT aufgezogen, und die werden wir für den Duster wohl ebenfalls verwenden.
Solange man kein künstliches Gebiss hat oder eine chronische Blasenschwäche ist der on road Rubbel-Fahrspaß voll gegeben.
Rubbel dich frei! Yippee ki-yay! /crazy

Hannah


« Letzte Änderung: 18. April 2011, 01:08:01 von Surenas »
The Demoness that makes Trophies of Men

My Channel
 

Offline STEPUHR

  • Moderator
  • Duster Gott
  • *****
  • Beiträge: 5238
  • Dankeschön: 24 mal
  • Ein Range Rover Sport TDV8 tut es auch....
    • Duster-Bilder
Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #29 am: 18. April 2011, 07:42:48 »
Gibt es den STT in Dustergrösse ??
Gruss S.
RR Sport TDV8-  3,6 L V8 Biturbo - 360 PS: 245 Km/h: Vollausstattung, Stollenreifen, 2 mechanische Differentialsperren, Luftfahrwerk und noch ganz viel Krempel drin dran und drunter......
 

DUSTERcommunity.de

Re:Geländereifen für den 4x4
« Antwort #29 am: 18. April 2011, 07:42:48 »