Autor Thema: Verschränkungspassagen meistern mit ASR  (Gelesen 17931 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Dankeschön: 1860 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #135 am: 05. Januar 2018, 03:46:53 »
Moin allerseits,

Markus, Du brauchst z.b so was ähnliches wie auf dem Foto.
Einfacher und Effizienter als Umprogramieren, finde ich aber vorneweg eine Mechanische Differentialsperre, wie sie ja für den Duster erhältlich ist.
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Daytona, Markus_SQ247, Funster, Falke

DUSTERcommunity.de

Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #135 am: 05. Januar 2018, 03:46:53 »

Offline Goka

  • Duster Neuling
  • *
  • Beiträge: 43
  • Dankeschön: 43 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #136 am: 05. Januar 2018, 10:53:06 »
Hallo Zusammen,
es gibt portable Rampen, bei denen man Klappen öffnen kann, beliebige Räder stehen dann auf Rollen, insgesamt steht der Wagen bergauf, so dass schon ordentlich Kraft auf ein oder zwei Räder gehn muss damit der Wagen raufkommt. Es gibt da bei youtube diverse videos, zB. wird der Q5 dort von BMW besonders schlecht dargestell, wahrscheinlich hat man nur sowenig Gas gegeben, dass er gerade noch stehen bleibt (offenes Mittendiff, ASR greift noch nicht ein). Der BMX xdrive hat eine Lamellenkupplung die immer etwas geschlossen ist, geht im Standgas die Rampe rauf, ohne jedes zögern.

Solch eine Rampe mal zu finden und auszuprobieren wäre schon gut. Gruss Goka
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Markus_SQ247, Funster, Falke

Offline Markus_SQ247

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Kenner
  • *
  • Beiträge: 662
  • Dankeschön: 566 mal
  • Herkunftsland: at
    • HELLSKLAMM-ERDFERKEL.at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Thymian-Grün
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #137 am: 05. Januar 2018, 11:55:46 »
Für den Test, der mir vorschwebt, sind Rampen, Transporthilfen usw. nicht sinnvoll, weil aufliegende Räder auch bei durchdrehenden Rollen immer einen Widerstand erzeugen, der sich auf das Differential auswirkt.

Ich denke an Rollplatten mit reichlich "Nutzlast", die ich unter den Duster lege.
Ob ich die Räder abmontiere, weiß ich noch nicht. Besser wäre es, aber dann kann man als einsamer Tester schlechter beobachten ob es durchdreht oder ob gerade gebremst wird....meine Frau kann ich ja schlecht bitten, ein Aug auf die offen liegende Bremse zu werfen  /hahaha


Nachtrag:
Mechanische Sperre wäre natürlich perfekt, aber wir wollten ja "wenig" Geld ausgeben und einen seriennahen Duster mit viel Schutz und guter Winde durch die Karpaten schleifen.
Die Suche nach Teammitgliedern für die nächste SuperKarpata hat begonnen, die HELLSKLAMM-ERDFERKEL starten am 24.5.2019 ins Rennen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, Falke

Offline Funster

  • Duster Junior
  • **
  • Beiträge: 270
  • Dankeschön: 277 mal
  • Herkunftsland: de
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2016 Phase 2
  • Farbe: Turmalin-Braun
  • Motor: dCi 110 4x4 109 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #138 am: 06. Januar 2018, 19:22:53 »
Meine Güte... Ihr schreibt ja fast schneller als ich lesen kann.  ;)
Ich möchte mich hier mal ausdrücklich für die vielen Beiträge bedanken.
Zwar wird außer einigen angebrachten LZParts mein eigener Duster wahrscheinlich nie irgendwelche Umbauten erleben, aber ich finde trotzdem eure Beiträge, Überlegungen, Versuche, Videos TOTAL INTERESSANT!!!
 :klatsch
Und ich freue mich jetzt schon auf weiteren Lesestoff!

 /winke
Funster
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Markus_SQ247, Racer69, Falke

Offline Markus_SQ247

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Kenner
  • *
  • Beiträge: 662
  • Dankeschön: 566 mal
  • Herkunftsland: at
    • HELLSKLAMM-ERDFERKEL.at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Thymian-Grün
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #139 am: 06. Januar 2018, 23:46:05 »
Danke für die Rückmeldung, ich habe schon befürchtet, dass wir mit unsere Geschreibsel alle langweilen.
Weitere Videos und Überlegungen dazu kommen auf jeden Fall  ;)

LG
Max
Die Suche nach Teammitgliedern für die nächste SuperKarpata hat begonnen, die HELLSKLAMM-ERDFERKEL starten am 24.5.2019 ins Rennen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Daytona, flat, Racer69, Funster, Falke

Offline Markus_SQ247

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Kenner
  • *
  • Beiträge: 662
  • Dankeschön: 566 mal
  • Herkunftsland: at
    • HELLSKLAMM-ERDFERKEL.at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Thymian-Grün
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #140 am: 12. Januar 2018, 21:12:46 »
@Jörg:

Ich nehme an, dass dieses Video die gesuchte Szene zeigt



Eine vollständige Verschränkung ohne Bodenkontakt des rechten Vorderrades kann ich nicht erkennen.
Sand als Untergrund und entlastetes Rad kommt der Sache zwar nahe, trifft aber noch nicht ganz das, was ich sehen/testen will.
Wenn leichter Kontakt da ist, arbeitet das Differential anders, als wenn gar kein Kontakt da ist.
Das ist nämlich eher so, wie es in einer Kurve stattfindet...da wird von beiden Rädern noch Vortrieb geliefert, obwohl sie unterschiedlich schnell drehen. Die Sensoren können hier auch anders reagieren als bei frei drehendem Rad.

Man sieht im Video deutlich, dass das (fast vollständig frei drehende) Hinterrad sehr viel schneller dreht als das rechte Vorderrad.
Das lässt den Schluss zu, dass die hohe Umdrehungsgeschwindigkeit nichts mit dem Eingriff des ELD zu tun hat, weil das schnell drehende Hinterrad nämlich gar nicht merkbar abgebremst wird.
Wäre der Umdrehungsunterschied der Räder einer Achse für den Eingriff entscheidend, müsste das linke Hinterrad sogar deutlicher gebremst werden als das Vorderrad...das ist nicht der Fall.


Die an der Stelle nötige höhere Motordrehzahl hat mMn nichts mit der Funktion der "Sperre" zu tun, sondern nur damit, dass in der Steigung IMMER mehr Gas gegeben werden muss, weil der Wagen sonst steht...erst recht im Sand.
Wenn dann auch noch Teile der Energie in reine Bewegungsenergie des Rades mit Schlupf gehen, statt in Vortrieb, muss man natürlich Gas geben, sonst stirbt der Motor beim Bremseingriff ab, weil die Motorkraft, die dann auf das stehende bzw. sich sehr langsam bewegende Rad wirkt, auf zu viel Widerstand trifft.

Das hat man aber an jeder normalen Steigung auch, wenn sie wegen einem tiefen/schweren Untergrund, einer schweren Beladung oder dem Grad der Steigung zu viel Widerstand bietet.


LG
Max


Die Suche nach Teammitgliedern für die nächste SuperKarpata hat begonnen, die HELLSKLAMM-ERDFERKEL starten am 24.5.2019 ins Rennen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, Falke

Online Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Dankeschön: 1860 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #141 am: 13. Januar 2018, 17:13:29 »
Ich schmeisse da mal einen kurzen Ausschnitt, bzw, zwei Ausschnitte von der Hellsklam rein.
Den ersten kennt ihr schon, es ist die Tiefe Furche, zimmlich hängend (siehe Bäume hinter dem Pinzgauer).
Der Duster lehnt sich seitlich an die Erde, und stösst mit dem Unterfahrschutz vorne erstmal an, ebenso an einer Wurzel, sehr hoch vor dem linken Vorderrad stehend.
Leider hatte ich die Kamera darauf zu lange auf Pause, aber mit mehr Gas frass er sich (trotzt AT's) drüber, bis er auf der Wurzel mit dem linken Kunststoffschweller "aufknackste".

Auf dem zweiten kurzen Ausschnitt ist zu erkennen, das der Duster weiter vorne steht.
Bei der Rettung mit dem Pinzgauer ist zu erahnen, das der Duster (eventuell mit Verlusten) möglicherweise selber aus der Situation gekommen wäre. (Oder mit Holz, mit Steinen, oder der Winde).




« Letzte Änderung: 13. Januar 2018, 17:33:00 von Racer69 »
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster, Falke

Offline Markus_SQ247

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Kenner
  • *
  • Beiträge: 662
  • Dankeschön: 566 mal
  • Herkunftsland: at
    • HELLSKLAMM-ERDFERKEL.at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Thymian-Grün
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #142 am: 13. Januar 2018, 18:31:51 »
Aaaaaalso....durch Verwenden von Holz und Steinen sind schon Schluchten für ganze Eisenbahnzüge überwunden worden, das ist also nichts, das man als Pluspunkt für die Technik im Duster heranziehen kann.
Mit einer Seilwinde ziehst auch Ikea-Schränke über Wurzeln, also ist auch das nichts, was für ASR/ELD beim Duster spricht.

Bleibt also das Problem an der Wurzel und die war zwar extrem rutschig aber sonst eigentlich gar nicht so heftig.
Die Wurzel ist vielleicht 10 cm hoch...man sieht ja, dass der Pinz nicht wirklich über etwas drüberrumpelt (die einzige starke Bewegung, die man sieht, ist nicht die Wurzel, sondern der Moment in dem der Pinz vorne in die Spur rutscht).
Blöd ist nur die Kombination "Wurzel + Rinnen + Matsch" und auch die Tatsache, dass die Spur unmittelbar vor und nach der Wurzel tiefer ist, womit die Bodenfreiheit in der Mitte des Wagens ausgereizt oder überschritten sein kann.

Leichten Bodenkontakt hatte die Front wegen den Spurrinnen, nicht wegen der Wurzel, da war die Front nämlich schon drüber.
An dieser Stelle fahre ich mit meinen Gruppen eigentlich einfach durch, aber wenn man keine Sperren hat ist halt schnell das Ende der Möglichkeiten erreicht.

Dass der Duster dort steckt, ist im Nachhinein betrachtet eigentlich fast schon logisch.
Ich hab Dich nur durchgeführt, weil ich mit einfachen Spurrinnen beginnen wollte. An die Wurzel habe ich dabei gar nicht gedacht, weil sie mir im Pinz nicht wirklich auffällt.

Mit einer Verschränkung hatte das aber nichts zu tun, dort waren sogar alle 4 Reifen am Boden.

LG
Max
Die Suche nach Teammitgliedern für die nächste SuperKarpata hat begonnen, die HELLSKLAMM-ERDFERKEL starten am 24.5.2019 ins Rennen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Funster

Online Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Dankeschön: 1860 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #143 am: 13. Januar 2018, 19:21:55 »
Aaalllssoooo, ( ;) )

Beim Video bin ich mit dem Vorderrad im Loch, und an der Wurzel, nicht drüber.
Der Gesammthöhenunterschied von den Spurrillen, inklusive Löcher, muss zu diesem Zeitpunkt mehr als 40cm gewesen sein, sonst hätte der Schweller die Wurzel nicht berührt.
Eine Verschränkung VERMUTE ich, hinten rechts war er mindestens stark entlastet, ich denke, sogar nicht mehr am Boden (aber noch in der Pfütze).
Die Geschichte mit der möglichkeit zur Selbstrettung habe ich nur der Volkständigkeit halber erwähnt.
(Es lesen ja hier auch andere mit).
Mit einem Trophyfahrzeuge wäre ich natürlich bischen weniger zaghaft rann, und warscheinlich (ohne Zubehördiffsperre) durchgekommen.
Mit meiner Familienkutsche war ich natürlich sehr froh, das ich nicht mal Aussteigen musste, und Du mich da rausgeholt hast.
 :daumen /trinken

Auf dem Foto habe ich mal ca den echten Winkel reproduziert, ca anhand den Bäumen, und dem Hühnen vor der Haube...  /winke
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Markus_SQ247, Funster

Offline Markus_SQ247

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Kenner
  • *
  • Beiträge: 662
  • Dankeschön: 566 mal
  • Herkunftsland: at
    • HELLSKLAMM-ERDFERKEL.at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Thymian-Grün
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #144 am: 13. Januar 2018, 22:21:20 »
Es ist ja so schön, wenn man eine Antwort schreibt und dann die Verbindung weg ist...

Na halt nochmal ;-)

Mit "Front drüber" meinte ich nicht die Vorderachse, sondern nur die Front vom Duster (wohl ein reines Verständigungsproblem CH-A *ggg*).
Die hatte keinen Kontakt mit der Wurzel, sondern nur mit der Erde zwischen den Spuren. Das weiß ich noch so genau, weil ich den Haken vom Windenseil zwar angegriffen, dann aber nicht gelöst habe, weil er an den Boden gedrückt wurde. Wenn ich mich richtig erinnere, war dieser Haken in der Abschleppöse eingehängt.

Wäre die Front vom Duster schon an der Wurzel angestanden, hätte ich Dich NIEMALS in Fahrtrichtung rausgezogen und dabei riskiert, die Front zu beschädigen.
Das linke Vorderrad stand natürlich an der Wurzel an!

Dass der Höhenunterschied Wurzel-Loch nach dem Überwinden der Wurzel mit der Vorderachse mehr als 10 cm war ist auch richtig. In diesem Moment sind Vorder- und Hinterräder in Löchern gestanden (da haben ganz offensichtlich schon ein paar andere Fahrzeuge gegraben). Für die Front ist es sich also noch knapp ausgegangen (Böschungswinkel), für die Mitte nicht mehr, weil Höhe und Radstand nicht für ausreichenden Rampenwinkel sorgen.

Original wäre schon ein Unterschied (29° vorderer Böschungswinkel, 23° Rampenwinkel), bei Deiner Höherlegung muss der Unterschied noch deutlicher sein.


Anders ist es mit Deiner Wahrnehmung, dass das rechte Hinterrad vom Boden weg war.
Die Schräglage hatte nichts mit dem Loch vor der Wurzel zu tun, sondern mit der seitlichen Neigung des gesamten Weges.
Es ist also nicht nur das linke Vorderrad in eine Mulde gefahren (wodurch sich das rechte Hinterrad gehoben hätte), sondern gleichzeitig auch das rechte Vorderrad (in Deinem ersten Video bei Min. 1:00 zu sehen...der Duster kippt nicht seitlich, sondern taucht mit der gesamten Front ein, die schon vorher vorhandene Schräglage ändert sich dabei nicht).

Im Video sieht man ja auch den Pinz über diese Stelle fahren (ab Min. 0:07) und der hebt auch kein Haxerl, obwohl er gerade an der 3. Achse sehr viel mehr heben müsste, wenn nur ein Vorderrad eintaucht (Radstand 1. zu 2. Achse nur 2 Meter, die 3. Achse ist noch einen Meter weiter hinten, somit vorzeitig entlastet).


 /trinken  ;)
Die Suche nach Teammitgliedern für die nächste SuperKarpata hat begonnen, die HELLSKLAMM-ERDFERKEL starten am 24.5.2019 ins Rennen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: wolle58, Racer69, Funster

Online Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Dankeschön: 1860 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #145 am: 14. Januar 2018, 11:25:30 »
Irgendwie ist die DC letztens von Samstag Nacht bis Sonntag morgen offline...  /weissnich

Ich sehe Deinen letzten Beitrag genauso, absolut Einverstanden.

 :daumen

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: wolle58, Markus_SQ247, Funster, Falke

Offline wolle58

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 683
  • Dankeschön: 1906 mal
  • Herkunftsland: de
  • Endlich das richtige Auto für uns !!!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2013
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #146 am: 14. Januar 2018, 11:56:30 »
Irgendwie ist die DC letztens von Samstag Nacht bis Sonntag morgen offline...  /weissnich

Mit freundlichen Grüßen
Hugo
   Ich glaube da hat mal einer (eine) nachgeholfen,damit ihr auch in der Schweiz und Österreich mal Nachts nicht um Verschränkungen
                kümmert ,sondern um eure Frauen vielleicht.
                                    mfg: Wolle   /hahaha /winke /winke
Die ersten 100 000km problemlos abgespuhlt  
        Schöne Grüße aus dem Lipperland an alle Freunde in den Ländern   Wolle 
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Godsvin, Racer69, Funster, Falke

Offline Falke

  • Duster Kenner
  • ***
  • Beiträge: 581
  • Dankeschön: 1821 mal
  • Herkunftsland: de
  • PLZ 38126
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Prestige
  • Baujahr: 2012
  • Farbe: Perlmutt-Schwarz
  • Motor: 1.6 16V Nachrüst-LPG 4x4
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #147 am: 14. Januar 2018, 12:01:52 »
   Ich glaube da hat mal einer (eine) nachgeholfen,damit ihr auch in der Schweiz und Österreich mal Nachts nicht um Verschränkungen
                kümmert ,sondern um eure Frauen vielleicht....[/quote]

Eine geheime Verschwörung womöglich? /oeehh Wer weiß, wer weiß.... /hahaha
Gruß    Falke
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: Racer69

Offline Markus_SQ247

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Kenner
  • *
  • Beiträge: 662
  • Dankeschön: 566 mal
  • Herkunftsland: at
    • HELLSKLAMM-ERDFERKEL.at
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Lauréate
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Thymian-Grün
  • Motor: dCi 110 FAP 4x4 110 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #148 am: 14. Januar 2018, 13:03:28 »
Ich glaube da hat mal einer (eine) nachgeholfen,damit ihr auch in der Schweiz und Österreich mal Nachts nicht um Verschränkungen
                kümmert ,sondern um eure Frauen vielleicht.
                                    mfg: Wolle   /hahaha /winke /winke

Die zwei Minuten, die man dafür braucht, gehen auch zwischendurch  /hahaha /hahaha /hahaha
Die Suche nach Teammitgliedern für die nächste SuperKarpata hat begonnen, die HELLSKLAMM-ERDFERKEL starten am 24.5.2019 ins Rennen.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: wolle58, Racer69, Funster

Online Racer69

  • SuperkarpataTEAM
  • Duster Professional
  • *
  • Beiträge: 1883
  • Dankeschön: 1860 mal
  • Herkunftsland: ch
  • Geht nicht gibts nicht!
  • Duster Status: Besitzer
  • Ausstattung: Celebration
  • Baujahr: 2015 Phase 2
  • Farbe: Arktis-Weiß
  • Motor: 1.2 TCe 125 4x4 125 PS
Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #149 am: 14. Januar 2018, 16:13:28 »
Äh, welche Verschränkung?!  /tanzen /engel /hahaha
Bilstein B6 by LzParts (mod.), Overlimit Windenhalter (mod.), T-max 4500pro Winde (mod). Diverses.
 
Folgende Mitglieder bedankten sich: wolle58, Funster

DUSTERcommunity.de

Re: Verschränkungspassagen meistern mit ASR
« Antwort #149 am: 14. Januar 2018, 16:13:28 »